Frage von rolex45, 161

10 Monate alter Schäferhund Fahrrad fahren?

Hey mein Schäferhund ist jetzt 10 Monate kann ich mit dem Fahrrad fahren? Ohne das es Probleme gibt bei manche rassen soll man ja bis 12-18 Monate warten wie sieht es mit einem Schäferhund aus ?

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 107

Ich würde mindestens noch 6 - 8 Monate warten, und ich würde ihn unbedingt vorher beim Tierarzt durchchecken lassen (Hüfte, Ellbogen, Wirbelsäule röntgen).

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 92

Mir wäre das zu früh, Der Bewegungsapparat ist meistens mit 18 Monaten sowas fertig.

Was du aber schon machen kannst, den Hund and das Fahrrad gewöhnen.

Schiebe es und geht spazieren, übt auch Kommandos.
falls du vor hast später mit Leine zu fahren , ist oberste Priorität das der Hund Leinenführig ist und nicht auf Reize reagiert.

Sonst ist das sau gefährlich für euch beide.

Antwort
von dogmama, 77

bei manche rassen soll man ja bis 12-18 Monate warten wie sieht es mit einem Schäferhund aus ?

warum sollte es bei einem Schäferhund anders aussehen?! 

Dieses trifft auf alle größeren Rassen zu, zu denen der DSH ja auch gehört!

Kommentar von rolex45 ,

Weil z.b ein Schäferhund agiler ist als ein Labrador beispielsweise

Kommentar von Goodnight ,

Der Schäferhund hat in seiner Geschichte massiv HD Probleme, da ist extreme Vorsicht geboten.

Allerdings gibt es wesentlich schlimmere Dinge als neben dem Rad zu laufen. Da gibt es ja keine abrupten Wendungen. Hunde die auf der Wiese hintereinander hertollen leben deutlich gefährlicher im Bezug auf Gelenksprobleme.

Sprünge und Klettern verträgt ein Hund im Grundsatz nicht wirklich gut.

Kommentar von Bitterkraut ,

erstens stimmt das nicth und zweitens geht es nicht um die Agilität, sondern darum, daß Gelenke und Sehnen noch nicht stabil sind.

Kommentar von Goodnight ,

Das stimmt sogar sehr genau, das weiss ich, weil ich in meinem Berufen als Bewegungspädagogin und Pflegefachfrau gut bin und mein Tierarzt diese Meinung auch vertritt und die Hundehalter dahingehend informiert.

Kommentar von Bitterkraut ,

Mein Kommi ging nicht an dich, sondern, ebenso wie deiner oben, an rolex45

Antwort
von froeschliundco, 79

vor 18mt solltest du mit deinem ds nicht radfahren...du kannst anfangen ihn ans rad zu gewöhnen,in dem du das rad neben dir schiebst und die kommandos, links,rechts,langsam u.anhalten einfügst...wichtig ist jetzt das dein hund eine gute muskulatur kriegt, zum bsp mit leichtem traben oder schwimmen...unkontrolliertes springen vermeiden...wen du dann anfängst mit rad fahren sollte der hund immer im trab nebenher gehn können, galopp ist sehr belastend für die gelenke, bänder, sehnen, ect...

Antwort
von MiraAnui, 76

gerade der Schäferhund sollte warten bis er völlig ausgewaschen sind...

Und dann sollte er auch vorher vom TA durchgecheckt werden ob mit seinen Gelenken (HD und ED) alles okay ist.

Antwort
von Goodnight, 67

Üben neben dem Rad zu gehen kann man beginnen. Sportlich neben dem Rad zu gehen ist noch viel zu früh.

Ich bezweifle auch, dass ein so junger Hund mitten in der Pubertät zuverlässig am Rad bleibt und links und rechts Fuss gehen kann.

Den Hund ans Rad zu binden ist für alle beteiligten gefährlich und in meinen Augen Tierquälerei.

Kommentar von Bitterkraut ,

Den Hund ans Rad zu binden ist für alle beteiligten gefährlich und in meinen Augen Tierquälerei.

ich hab die Leine unter dem Sattel befestigt und kann den Hund mit Karabiner frei machen, ist ein Handgriff. Mein Hund geht mit dem Kopf auf Höhe der vorderen Radnabe, da kann er nicht vors Rad laufen und ich kann mich leicht runterbeugen, um ihn loszumachen. Und ich kann jederzeit sehen, ob das Tempo paßt. Fällt der Hund zurück, werd ich langsamer oder mach ne Pause. Das Tempo bestimmt immer der Hund.

Außerdem ist der Befesigungspunkt so unter dem Schwerpunkt, daß der Hund mich nicht vom Rad ziehen kann. Das ist weder gefährlich, noch Tierquälerei.

Kommentar von Goodnight ,

Da kann ich dir nicht entgegenkommen. Jeder Hund kann sich etwas in den Fuss treten oder sich sonst wie verletzen, da bist du zu wenig schnell. Der Hund muss sich im eigenen Gleichgewicht frei bewegen können.

Kommentar von Bitterkraut ,

Ja, der Hund kann sich auch im Freilauf etwas eintreten. Da muß er auch erst zu mir kommen, damit ich reagieren kann. Keine Ahnung, was du mit "zuwenig schnel"l meinst. Eingetreten ist eingetreten, so schnell, dem Hund den Fuß noch vor der Gefahr wegzuziehen ist wohl keiner...

Das merk ich dann schon, wenn er humpelt, ich kann ihn ja ständig sehen, er läuft ja nicht hinter mir. Und mit meiner Methode kann er sich in der eigenen Balance bewegen. Ich kann ihn sehen und auf ihn Rücksicht nehmen. Bei mir klappt das seit 40 Jahren am Fahrrad, mach dir mal keine Sorgen um meine Hunde, denen ist am Rad noch nie was passiert - und das Tempo bestimmt sowieso immer der Hund.

Kommentar von Goodnight ,

Um deine Hunde mache ich mir keine Sorgen, die sind allein dein Problem. Die unterstehen deiner Verantwortung nicht meiner!

Antwort
von SalvaBustamante, 34

Hallöchen :) Also ich habe meinen Dobi einem ganz körper Röntgen unterzogen (musste sein aufgrund von Whobbler verdacht, der zum glück ausgeschlossen wurde). Sprich, Hüfte etc alles in Ordnung und ich habe mit einem Jahr dann angefangen. Allerdings nie mehr als 15 min :) Auf freiem Feld rennt er ja auch deutlich länger und mehr.

Ich würde es einfach nicht übertreiben und ihn langsam daran gewöhnen :) 

Lg

Antwort
von Hexe121967, 77

ich würde das alleine schon deshalb nicht wagen, da ein 10 monate alter welpe noch immer unberechenbar ist.

Kommentar von Einafets2808 ,

Mit 10 Monaten ist das kein Welpe mehr.

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 35

bitte gehe zum tierarzt und lasse deinen hund untersuchen, der wird dir sagen ob deine hund schon alt genug ist fuers fahrrad fahren.

ich finde fahrradfahren nicht wirklich hundgerecht.. hunde muessen schnuppern und "zeitunglesen".. dann auch mal wieder toben. 

beim fahrardfaren gibt du das tempo vor. 

Kommentar von Bitterkraut ,

Fahrradfahren als Auslastung geht eh nicht. Aber um mal schneller von A nach B zu kommen oder, wie bei mir, schneller beim Freilaufgebiet zu sein, ist das schon ok. D gehts erst 5 Minuten schnüffeln und Bein heben, dann 1,5 km am Rad zum Freilaufgebiet, wo wir dann locker 1-2 Stunden verbringen.

Kommentar von inicio ,

so meine ich das. manche menschen meinen aber sie lassen den hund am fahrrad laufen und gut ist..

Antwort
von ninamalina16, 68

Gerade bei Schäferhunden die öfter Hüftprobleme haben, würde ich noch warten.

Antwort
von simoone, 62

Ich würde noch etwas warten, du kannst ihn aber schon etwas an das Rad gewöhnen, indem du es neben dir herschiebst. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community