Frage von lissyhoworka, 81

10 Kg in 12 Monaten zugenommen!?

Hallo Ihr,

ich habe ein Riesen Problem, und zwar bin ich 17 Jahre alt, 170 groß und wiege mitlerweile 72 Kg (laut BMI schon übergewichtig) !!!!! Vor einem Jahr hatte ich noch 62 Kg ...ich kann es mir nicht erklären wie es zu dieser drastischen Gewichtszunahme kommen konnte, ich bilde mir ein, dass es mit der Pille angefangen hat, allerdings bin ich auch 4 cm gewachsen Aber dann gleich 10 Kg zunehmen...des kann doch nicht sein. Ich habe früher immer sehr viel trainiert und habe auch muskulöse Oberschenkel, mittlerweile habe ich nicht mehr so viel zeit und mache fast keinen sport mehr :( Das schlimme ist, ich merke diese 10 kg nirgends !!!! An keiner Hose und auch an keiner Bluse ... ja gut 2- 3 sehe ich (die wärn auch kein Problem) Kann mir jemand erklären wie das möglich ist, ich bin einfach total ratlos

LG Lisa

Antwort
von LonelyBrain, 22

Gewichtszunahme ist eine Nebenwirkung der Pille. Wieso willst du dir das also weiterhin antun? Ein Pillenwechsel wird dich da wirklich nicht weiterbringen. Hormone sind Hormone - egal in welcher Pille.

Ich rate dir generell zu hormonfreien Methoden. Nachdem ich mich mal ausgiebiger mit den Nebenwirkungen meiner und generell aller Pillen beschäftigt hatte wurde mir regelrecht schlecht und ich bekam Panik.

Daher recherchierte ich sofort nach hormonfreien Verhütungsmitteln
und ich stoß nach langen Recherchen auf die Gynefix Kupferkette. Ich war
sofort begeistert und verhüte seitdem hormonfrei mittels der Kette. Ich
könnte nicht glücklicher und unbeschwerter sein als jetzt.

Vorteile der Gynefix Kupferkette:

♥ Empfängnisschutz für 5 Jahre ohne täglich daran denken zu müssen (kann
aber jederzeit gezogen werden - eine Schwangerschaft ist dann sofort
möglich - bei der Pille nicht unbedingt)
♥  Hoher Verhütungsschutz mit einem Pearl-Index von 0,1 bis 0,5 (damit sicherer als die Pille)
♥  Nebenwirkungen treten nur selten auf
♥  Ohne Hormone
♥ Kein Risiko von Anwendungsfehlern (wird also auch nicht durch
Erbrechen, Antibiotika, Durchfall, o.ä. beeinflusst - kann auch nicht
vergessen werden)
♥  Für nahezu jede Frau geeignet
♥  Hohe Zufriedenheitsquote der Anwenderinnen (kann ich nur bestätigen)
♥  der natürliche Zyklus bleibt erhalten
♥  Als Notfallverhütung eine sichere Alternative zur Pille danach

http://www.verhueten-gynefix.de/

Lass dir eines gesagt sein: ich möchte dich nur zum Umdenken bewegen. Deine Zystenanfälligkeit etc sollte auch dich dazu bewegen deine Augen zu öffnen.

Sei dir über eines im Klaren: Ärzte verschreiben liebend gerne deren Pillen. Ein Hoch auf die Pharmaindustrie.

Lass dich nicht mit derartigen Hormoncocktails vollstopfen - denke um und lerne deinen Körper wieder kennen!

Antwort
von NattyHella, 32

Was in Frage kommen könnte, wäre:

1. Wassereinlagerungen durch die Pille
2. Weniger Sport
3. Mehr/ anderes gegessen
4. Veränderungen im Stoffwechsel
5. Ganz theoretisch eine Krankheit
6. Weil du gewachsen bist

Ich denke, dass vielleicht alles ein bisschen mit hineingespielt hat. Am besten fängst du wieder etwas mit Sport an und versuchst dich gesund zu ernähren dann wird sich das bestimmt bald wieder einpendeln, ansonsten kannst ja mal zum (Frauen-)Arzt gehen.

Antwort
von rosek, 28

1.Ernährung überdenken

2.Frauenarzt kontaktieren - neue Pille verschreiben lassen

3.Sport machen

Viel Erfolg

Antwort
von user023948, 22

Wenn du es nicht siehst, ist es vielleicht in den Brüsten gelandet😂 Oder Muskeln!

Antwort
von Raspberrypi2b, 32

Ess mehr obst Äpfel zb und Versuch einen Sport zu machen der anstrengend  ist zb Tennis...

Antwort
von peter5499, 23

Deine wage ist kaputt

Antwort
von FitAlize, 20

Hi Lisa,

Es wird vermutlich eine Mischung aus Allem sein. Was die Pille angeht, kann ich dir leider nicht helfen, dass sollte dein Frauenarzt übernehmen.

Zum Thema Sport und Ernährung kann ich jedoch etwas beitragen:
Der BMI-Rechner ist insofern korrekt, das er dir Übergewicht attestiert - jedoch wird hier kein Bezug zum Muskel-Fett-Verhältnis genommen. D.h. solltest du z.B. mehr Muskeln als Fett haben und, wie oben bereits erwähnt, Muskeln deutlich mehr wiegen als Fett, kann es nach dem Rechner zu Übergewicht kommen.

In deinem Fall (weniger Sport) kann es dazu gekommen sein, dass du Muskeln abgebaut und Fettmasse aufgebaut hast. (Somit hast du erstmal ein Gleichgewicht). Im ersten Moment bekommt man es gewichtstechnisch nicht mit; eher im Gegenteil - man nimmt sogar ab, da mehr Muskeln abgebaut werden als Fett aufgebaut.

Nach ein paar Wochen kommt dann eine Gewichtszunahme, welche durch die weitere Zunahme an Fettmasse zustande kommt. Der Muskelabbau stagniert an diesem Punkt.

Generell rate ich zu mehr Sport (Cardio) - wo du Kalorien verbrennst. Hierzu passt, Laufen, Schwimmen, etc. Nahrungstechnisch kommt es darauf an, ob du dich ausgewogen ernährst oder ob der ungesunde Teil überwiegt. In deinem Alter ist es aber noch nicht so schlimm, da der Stoffwechsel noch ziemlich schnell ist und du einen höheren Kalorienumsatz verkraften kannst.


Wenn du möchtest, sende mir einfach eine private Nachricht und erzähle, was du an Sport machst und was du täglich so isst und ich kann dir einen Ernährungs- und Sportplan auf deine Bedürfnisse anpassen.


Beste Grüße,

Tom



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community