10 Jahre alte Katze wieder stubenrein bekommen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo marcoitalia...,

"...seit meine frau bei mir eingezogen ist pinkelt meine Katze überall hin aufs sofa bett Kleidung usw...

Ich denke, damit hast du alles gesagt, hm?
Der Tierarzt meinte etwas anders, als er von "Eifersucht" sprach. Leider plagt das arme Viech viel Schlimmeres als nur ne Stimmung!

Lass es mich bitte nur ganz kurz beschreiben:
Katzen sind extreme Reviertiere, das Revier ist wichtiger als die gewohnten Menschen dazu. Die aber natürlich als Boss erkannt und respektiert werden. Nun wird auf einmal das Revier deiner Katze mit bedrohlichen Gerüchen und völlig neuen, für sie nicht einzuschätzenden Tönen/Stimmen, vielen neuen, fremden und bestimmt genauso bedrohlichen Dingen okkupiert...
Das sind alles ernste Angriffe außerhalb ihrer Kontrolle! Sie ist völlig hilflos und gestresst ...seit zwei Jahren!

Verstehst'd? Deine Katze leidet seit zwei Jahren täglichen Stress, sorry, den ihr mit Katzenparadies und vielen neuen Dingen sogar noch verstärktet. Bitte nicht bös sein, sisso!
Und, was tut Katze? Das einzig Vernünftige und Naheliegende, sie versucht ihr altes Revier wieder zurückzuzaubern. Oder wenigstens die neuen Dinge in 'ihr' Revier einzugemeinden.

Das, was ich euch dringend zur Abhilfe anbieten könnte, ist leider durch zwei fürchterliche Stressjahre ...für die Katz! Ruhe und bitte KEINE Aktionen von euch, schon gar keine chemischen Keulen oder Neudinge. Alleine schon die neue Bossin in eurem Schlafzimmer war Stress hoch Drei und hätte etwas langsamere Annäherung (vorher?) gut verkraftet. Also eigentlich NUR Ruhe und Normalität hätten helfen können, denn Katzen *räusper* ...sind nicht eifersüchtig!

Ich vermute jetzt hilft es euch nur, wenn ihr das Gesagte nun nachholt und damit einen neuen Normalzustand herstellt, der dann für neue Ruhe sorgt. Eure Katze wird sich dann ganz tonlos anpassen und nicht mehr (das Wort "Protestverhalten" ist auch völliger Quatsch!) ihr Revier retten wollen.
Versteht bitte, sie ist nicht trozig oder beleidigt, sie tut alles, um ihr Heim in Ordnung zu halten. Schenkt ihr bitte ganz unbetonte Normalität, bitte keine Spiele-Therapie oder stressige "viel-Zeit-mit-ihr-verbringen" - lasst bitte Ruhe einkehren :- )
Überlasst es bitte ihr, sie wird zu euch kommen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rhapsody
21.08.2016, 22:11

Da spricht bzw. schreibt ein Katzenversteher ... super Antwort :-)

1
Kommentar von marcoitalia
22.08.2016, 02:10

Wir waren 2 jahre zusammen vor der Hochzeit...  Sie war oft bei mir meine Katze hatte sie immer akzeptiert...  Haben ca 6 Monate bevor sie bei mir eingezogen ist ein paar getragene Kleidungsstücke von ihr bei mir in der Wohnung verteilt damit sie sich an den Geruch gewöhnen kann  hat sie auch nie angepinkelt als meine frau dann eingezogen ist haben wir auch Normalität bewahrt nach ca 2 Wochen kam die  erste pinkel Attacke und danach fast wöchentlich das war dann keine Normalität mehr 😭😭 werde deinen Rat befolgen und versuchen so ruhig wie möglich zu bleiben will aber nicht das das zur Normalität wird das sie überall hin pinkelt

0

Katzen sind nicht eifersüchtig. Das vor weg.
Ihre Katze handelt voll und ganz nach Ihren Instinkten.
In den Augen ihrer Katze ist ihre Frau ein Eindringling. Ihre Katze markiert das Bett ihre Kleidung und sonstige Stellen um den in ihren Augen Eindringling auf Distanz zu halten. Das macht sie nicht absichtlich sonder aus Schutzmaßnahmen.

Ihre Aufgabe ist es nun alle markierten Stellen gründlich zu säubern. Am besten mit Kernseife oder Essigwasser ( Nicht mit Amoniak haltigen Reinigungsmitteln putzen,das würde das genau gegenteil bewirken) damit ihre Katze dort ihre eigene Markierung nicht mehr riecht. Das geht nicht von jetzt auf gleich denn nach den 2 Jahre ist es nun schon zu einer Gewohnheit ihrer Katze geworden nicht mehr die Toilette zu benutzen.

Nach der Reinigung haben sie 2 Optionen für die neben Toilette ihrer Katze.

1. Sie funktionieren sie in einen Futterplatz um.
Und Füttern sie dort ausschließlich.

2. Sie stellen dort ein weiters Katzenklo auf.

Außerdem können sie ihrer Katze die neben Toiletten gänge abgewöhnen wenn sie die besagten stellen so unangenehm wie möglich für ihre Katze machen. D.h. alufolie auslegen oder klebeband streifen um die stellen verteilen das tut der Katze weder weh noch bekommt sie einen Schock weil sie sich erschreckt.

Auf lang oder kurz wird ihrer Katze das dann auf den senkel gehen ständig etwas am Pfötchen kleben zu haben oder auf etwas lautes knisterndes zu treten.

Und nun zur Katzen Toilette.
Sie müssen die alte Toilette komplett entfernen und eine neue Aufstellen, an dem ruhigsten ort in ihrer Wohnung/Haus. Die Toilette sollte groß genug sein und von der Umgebung abschirmen. Klingt jetzt komisch aber lassen sie ihre Katze selbst entscheiden welches Streu sie mag. Katzen können da wirklich wählerisch sein. Und bei jedem gang zur Toilette sollten sie ihre Katze in ruhe lassen.

Aber nach dem ganzen Text jetzt, das aller aller wichtigste neben dem ganzen Toiletten Training ist, das ihre Frau den Kontakt zur Katze aufbaut. Lassen sie die beiden gemeinsam spielen. Ihre Frau sollte die komplette Fütterung übernehmen und das Bürsten des Fells der Katze. Leckerlis sollte vorläufig auch ausschließlich sie geben.

Ich wünsche ihnen ganz viel Kraft und Geduld.
Lg KhushRaho :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wart ihr schon beim Tierarzt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marcoitalia
21.08.2016, 20:47

Ja der sagt sie is körperlich gesund aber sehr eifersüchtig...  Und das wir Geduld haben sollen

0