Frage von dieohnename87, 28

10 Jahre alt Katze plötzlich nicht mehr stubenrein. Ist das Baby ''schuld''?

Seit 4 Monaten ist mein kleines Brüderchen nun da. Doch: Seit einiger Zeit verhält sich meine Katze ganz komisch. Sie schreit viel, bettelt enrom viel um Essen. Seit sie klein ist, weiß sie außerdem, das sie die Küche nicht betreten darf und bleibt immer brav vor der Tür sitzen, nie hat sie auch nur eine Pfote drüber gesetzt. Jetzt läuft sie einfach schnurstracks rein, als würde ihr die Küche gehören, jedoch sehe ich an ihrem Blick, das sie ganz genau weiß: ''Jetzt bekomme ich bestimmt Ärger. Trotzdem lauf ich weiter''. Es ist so, als würde sie nur darauf warten, ausgeschumpfen zu werden. Sie lässt uns nicht schlafen und hat angefangen, die Möbel zu zerkratzen.

Das Schlimmste jedoch kommt noch: Seit einigen Wochen, heute ist es zum dritten Mal passiert: Sie kackt daneben. Entweder auf die Treppe genau über ihrem Klo, oder in den Flur. Heute kam eine weitere Neuheit dazu: Sie hat direkt vor den Eingang ihres Klos in die Ecke gepinkelt. Es war wirklich ekelhaft und die Pfotenabdrücke waren ind er gesamten WOhnung verteilt.

Sie ist 10, hat seit einem knappen Jahr Diabetis, ist jedoch in Behandlung und was das angeht, geht es ihr prächtig, waren erst letzte Woche beim TA, Blutergebnisse top, Zucker ist gut. Sie ist allergisch gegen Weizen, hat aber gertreidefreies Futter, was sie sehr gerne isst. TA sagt, es ist alles in bester Ordnung.

Ist es Eifersucht? Zu wenig Aufmerksamkeit? Ich bin auf einer neuen Schule, mache mein Abi, hab viel zu tun. Im vergleich zu früher bekommt sie weniger Aufmerksamkeit, jedoch trotzdem noch genug. Sie wirkt auf mich einfach, als würde sie immer versuchen, egal welche Art von Aufmerksamkeit zu erlangen, ob nun böse, also wütende unsrerseits oder gute.

Ist das Baby ''schuld''? Sie hat ihn nie angegriffen o.Ä., aber ihr Verhalten ist auffällig, und unfassbar nervig..

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katze, 19

Naja, ehrlich? Eine Miez, die 10 Jahre lang Prinzessin war, und nun nur noch zweite Geige spielt... .  Sie fühlt sich offenbar sehr vernachlässigt. 

Schuld hat natürlich keiner. Ein Baby kann keine Schuld haben, und du auch nicht, du bis die Mama. Natürlich ist dir dein Baby wichtig. Und das spürt die Prinzessin eben.

Ganz wichtig ist jetzt, dir keinen Ärger anmerken zu lassen. Putze Hinterlassenschaften kommentarlos weg und behandle mit Ecodor, Urin-Off oder einem anderen Enzymreiniger nach. Sonst riecht es an der Stelle nach Katzenklo und Miez wird den Platz immer wieder benutzen. Und versuche ruhig mit der Miez umzugehen, sie mit einzubeziehen, z.B. Baby und Katze zusammenlegen und beide streicheln. Wenn das Baby anfängt zu krabbeln, mit beiden spielen. Du musst dir einfach vorstellen, du hast jetzt 2 Kinder, eines ist das Baby, das andere die Katze. Mit etwas Glück kannst du die Katze auf die Seite des Kindes bekommen.

Wir hatten eine Katze, die hat immer auf meinen Sohn aufgepasst, als der ein Baby war. Und später war sie SEINE Katze und war immer bei ihm. Allerdings sind die beiden zusammen aufgewachsen. Die Katze war erst ungefähr 8 Monate, als mein Sohn auf die Welt kam. Das Drama war groß, als die Katze mit knapp 15 Jahren starb... . Unser damaliger Kater war 2 Jahre älter und hat sich eigentlich auch gerne zu unseren Kindern gesellt, als die klein waren.

Kann es sein, dass deine Prinzessin Wohnungseinzelkatze ist? Somit ist das auch Teil davon, wie sie reagiert. Einzelkatzen ohne Kontakt zu Artgenossen entwickeln Verhaltensstörungen. Sie hat z.B. nie gelernt, dass auch andere Wesen wichtig sind. Mit einem Artgenossen hätte sie das erfahren. Man könnte ihr natürlich noch eine ältere Katze dazu gesellen. Nur in der momentanen Situation, wo sie sowieso schon genervt ist, würde ich noch etwas abwarten, bis sich die "Lage" entspannt hat.

Ich kann nur um Verständnis für die Katze appelieren und auf deine Geduld hoffen. Dann kann das alles gut ausgehen :o) . (Genügend Katzenklos hast du hoffentlich? Eins ist zu wenig...).

Alles Gute!

Antwort
von emily2001, 27

Hallo,

zeigt ihr häufig, daß du sie ganz lieb hast.

Vielleicht fühlt sie sich bedrängt durch den neuen Erdenbürger. Ich würde ihr Katzenklo in einer geschützten Ecke aufstellen. Vielleicht noch ein Katzenklo dazu. Kann sein, daß sie "vorübergehend" inkontinent ist... Nicht schimpfen, wenn sie daneben macht... es bringt nichts. Das habe ich schon gehabt, und mein Kater ist erst drei Jahre alt.

Kann sein, daß deine Katze eine ruhige Ecke braucht, wo sie für sich alleine sein kann.

Emmy


Kommentar von dieohnename87 ,

Nee schimpfen, kommt für mich nicht infrage, bei sowas. Sie ist sonst immer so reinlich gewesen und es muss einen triftigen Grund haben, das die Kleine daneben macht. Dann werd ich mir wirklich mehr Zeit nehmen müssen, dann bekommt der kleine Bub halt weniger :P

Kommentar von polarbaer64 ,

Das Kind darf auch nicht zu kurz kommen. Versuche, dich mit beiden gleichzeitig zu beschäftigen, oder mit der Katze zu spielen, wenn der Kleine schläft :o) .

Antwort
von juliakraemer022, 27

Wie du es hier erzählst, hört es sich so an als ob deine Katze einfach nur Aufmerksamkeit will

Antwort
von pemali, 16

Hmmm... Könnte es altsheimer sein? Erste anzeichen davon? Sie ist ja schon was älter! Kenne auch solche Kätzchen die haben genau so angefangen! Schlussentlich wussten sie nicht mehr wo sie sind!
Ich denke dass diabetes das sie hat sogar der auslöser ist/war! Würde diese mal abklären lassen!

Antwort
von HermineGlocken, 25

Entweder Eifersucht oder die ungünstige Kombi aus Eifersucht und Alterserscheinungen ?!

Beobachte deine Katze und notfalls übergangsweise mehrere Katzentoiletten aufstellen.

Antwort
von Sushitier, 28

Vielleicht, frag mal den TierArzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community