1,0 Abi?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

  • Jeden Tag sich einen Zeitraum nehmen, in dem man sich mit Schule beschäftigt (ca. eine Stunde)
  • Schon sehr früh sich einen Überblick verschaffen, was im Abitur alles relevantes Wissen ist
  • Hilfreich wäre auch ein strukturierter Plan mit Fristen bis wann du ein bestimmtes Thema drauf haben willst (nicht bei allen Fächern machbar, aber doch sehr vielen)
  • Nicht zu sehr auf Unterrichtsunterlagen verlassen, sondern den Stoff selbst nochmal recherchieren und Quellen finden, die das Thema verständlich machen
  • Freizeit muss zwangsläufig runtergeschraubt werden, es sei denn du bist so ein Genie und packst das alles auch so

Das wäre jetzt mal das was mir so spontan eingefallen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Abi nicht gerade für ein Medizinstudium herhalten soll, ist es scheiz egal was für einen Schnitt du hast. Zur Not ein Wartesemester in dem du Praktika machst, sieht auch immer gut aus, sofern die Bewertungen gut sind. 

Die meisten meiner Freunde haben ihren Wunschstudiengang mit 2,5-3,0er Abis bekommen. Wirkliche Ausnahmen sind nur Medizin, Jura und Psychologie meines Wissens.. bei den anderen klappt es meistens. Oder zur Not halt ein Wartesemester. 

Tricks ? Nicht zu viel für die Schule machen, das laugt aus ;) Mache deine Hausaufgaben und schaue dir jeden Abend an was ihr letzte Stunde gemacht habt, nicht auswendig lernen, sondern Prozesse verstehen und erklären können - das unterscheidet den guten Schüler. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lollypopabdull
09.02.2016, 20:34

Danke man , so was wollte ich hören 😃

1

Ich hab selbst ein 1,0 Zeugnis . Das wichtigste ist im Unterricht aufpassen und mitarbeiten. Dadurch musste ich zu Hause kaum lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?