Frage von Notaslave, 292

1 Woche vom Arzt krankschreiben lassen (Panikzustände,Unruhe,Schlaflosigkeit)?

Wir hatten zwar gerade 2 Wochen Ferien doch ich brauche anscheinend mehr.Ich hab sehr viel Stress zuhause in der Schule u.s.w.Ich kann kaum schlafen, habe Panikattacken und bin dauernd unruhig.Ich will nicht wirklich mehr erzählen.Kann der Arzt mich 1 Woche krankschreiben lassen ohne das ich viel erzählen muss?Damit meine ich,genauso viel wie ich hier erzählt habe,reicht das?Das ich soviel erzählen muss, ist mir schon zuviel dem Arzt kann und werde ich falls es gehen sollte auch nur soviel erzählen.

Wahrscheinlich brauche ich auch gute Tabletten von ihm verschrieben,damit alles gut klappt wenn ich wieder zur Schule gehe.

Ich bin nicht wirklich zufrieden mit dem Arzt aber das hat nichts damit zutun das ich nicht viel erzählen möchte, das ist einfach so.Zudem darf ich meinen Arzt auch nicht wechseln (aber darum geht es hier nicht weshalb man darauf jetzt nicht eingehen sollte).

Antwort
von YourNightmare23, 254

Hallo, dein Arzt wird dich wahrscheinlich fragen, ob es für dich möglich ist, zur Schule zu gehen. Falls dem nicht der Fall ist, wird er dich krankschreiben. Ob eine Woche oder mehr wird er selbst einschätzen. Mein Vater war z.B. mal 6 Wochen wegen Depressionen krankgeschrieben. 

Ich denke mal, bei den Tabletten wird er je nach Situation oder "Stärke" einschätzen, ob und welche Tabletten du bekommst. 

Sehr wahrscheinlich wirst du auch zu einem Psychologen oder Psychiater weitergeleitet. Laut deiner Beschreibung (Panikattacken etc) würde ich dir das auch wirklich empfehlen! 

Und keine Sorge, du brauchst deinem Arzt nicht alles zu erzählen, wenn du das nicht möchtest! 

Kommentar von Notaslave ,

Hallo,

ich will wirklich nicht zum Psychologen ich will einfach nur zuhause bleiben,kann man das nicht ablehnen?Ich bin schon mehrere Tage nicht zur Schule gegangen die Lehrer fragen sich was ich habe und ich antworte meist mit 'Bauchschmerzen e.t.c'.Das ich mehrere Wochen krankgeschrieben werde,wäre auch nicht so gut,da ich bald Prüfungen habe und dieses Jahr noch die Schule mit sehr guten Noten beenden will.

Kommentar von YourNightmare23 ,

Von "einfach zu Hause bleiben" gehen deine Probleme nicht weg und die Medikamente helfen zwar gegen die Symptome, aber nicht gegen die Ursache. 

Eine Überweisung wirst du trotzdem vom Arzt bekommen.

Antwort
von derhandkuss, 222

Der behandelnde Arzt muss sich schon (selbst) ein Bild von seinem Patienten machen - insbesondere dann, wenn er Medikamente verschreibt. Von daher wird ein seriöser, guter Arzt schon nachfragen, was Sache ist.

Antwort
von Coza0310, 179

Also ich würde schon etwas mehr wissen wollen als das, was Du hier geschrieben hast.

Antwort
von lieblingsmam, 165

Ein Arzt muß schon genau wissen wie es Dir geht  damit er helfen kann. Rede über Deine Probleme. Das ist sehr wichtig. Für Dich und den Arzt!

Kommentar von Notaslave ,

Ich würde auch nur mit den Tabletten zurecht kommen,ohne das er mich 1 Woche krankschreibt aber mit dem krankschreiben wäre es für mich persönlich besser.

Wie ich schon erwähnt hatte,werde ich das nicht erwähnen/erzählen, nur so viel wie ich hier geschrieben habe.Ich will dann mindestens Tabletten ohne die Krankschreibung.Nur weiß ich ja nicht wieviel er erwartet das ich erzähle damit ich die Tabletten bekomme ich kann nur soviel erzählen.

Kommentar von lieblingsmam ,

Jedem guten Arzt ist das zu wenig Info für ein Medikament.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community