Frage von kosldl, 127

1 Woche auf essen verzichten aus Mitgefühl?

Normalerweise bin ich ein fresstier das immer isst und bei jeder Nervosität anfängt zu essen. Jetzt wollte ich mal einen Versuch starten um herauszufinden wie es ist wenn man bewusst hungern muss(wie die Menschen in Afrika) und wie es sich anfühlt ob es Ertragbar ist. Denkt ihr das könnte der Gesundheit schaden? Nur mal so ne Woche als Test, ich bin 19 und wiege etwa 60 Kilo bei einer gröse von Ca 1,60. habe außerdem vor dafür viel zu trinken.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Zobel, 6

Das Fasten wenig mit Hungern zu tun hat wurde ja schon geklärt und die Situation in Afrika wird dir das auch nicht näher bringen, aber generell ist es eine spannende Erfahrung nur würde ich nicht mit 2 Tagen anfangen, weil du da gerade aus dem gröbsten raus bist (Hungergefühl läßt nach), aber dabei solltest du einiges beachten (Fasten einleiten/halten/brechen) kann schon eine Herausforderung sein das richtig zu machen (die schwierigste Übung dabei ist das Fastenbrechen)

Fasten kann sehr heilende Wirkung haben, in der Zeit bastelt der Körper viel an sich, Magen und Darmflora ändern sich ein bisschen, ab einer bestimmten Zeit verhungern Pilze und bestimmte Parasiten (habe so mal ein Hautproblem gelöst) und Zellen können entwessern und du wirst eine ganze Menge unguter Stoffe los die Dein Körper so die Jahre angesammelt hat.

Aber mir fällt auf, daß du erst 19 bist, d.h. du könntest noch 2-3 Jahre in der Entwicklung sein, ich weiß nicht, ob das in der Phase wirklich nur förderlich ist, auf jeden Fall mal zum Arzt, den Kreislauf checken lassen

Antwort
von quanTim, 32

meine empgehlung wäre, kauf dir zuerst ein buch mit dem thema "heilfasten" da kannst du dich ein wenig einlesen, wie das mit dem fasten funktioniert. in der regel fängt man erstmal mit ein oder zwei tagen an, und nimmt dann tag für tag ein wenig mehr nahrung zu sich.

Antwort
von KBB0815, 30

Versuche es, wenn du ansonsten fit bist ist es überhaupt kein Problem.Wichtig ist, dass du viel Wasser trinkst. Ich spreche übrigens aus Erfahrung, ich habe das schon 2 mal gemacht über 10 Tage

Der Körper kommt über 30 Tage ohne Nahrung aus. Ich glaube abr nicht, dass es hilft das Problem hungernder Menschen zu verstehen. Es ist ein Unterschied ob man permanent über Jahre zu wenig isst oder mal 7 Tage gar nicht. Das eine macht einen schlapp lethargisch und hoffnungslos, das andere euphorisiert und setzt ungeheuere Energien frei.


Antwort
von Neubii, 66

Nicht sehr gut.. Damit nimmst du deinem Körper viele Nährstoffe

Antwort
von bonny112, 46

Ich musste 1 Jahr hungern mach das bitte nicht es ist furchtbar dir ist dauernd schwindelig kannst nicht schlafen magen Krämpfe am ende War ich im Krankenhaus Bitte tu das nicht!!ich kann verstehen das du Mitgefühl hast aber wenn du selber Hungerst bringt den in Afrika das nix frag doch deine Eltern ob du vielleicht Geld spenden darfst das hilft besser
Mfg bonny

Kommentar von kosldl ,

1 Jahr ? Wie ist sowas möglich

Antwort
von JamesWalker, 38

Hallo, ich rate dir ab das zu tun.

Wenn du das Gefühl körperlich nachvollziehen willst musst du wohl oder übel genau dort hin und das auch für eine etwas längere Zeit als nur 1 Woche. Oder du stellst es dir einfach vor das geht mit ein wenig Empathie. Schau dir den Film "We Feed the World" an dann wird dir bewusst in was für einer Welt wir leben: hier werden täglich Tonnen an Lebensmitteln weggeworfen und in Afrika erblindet alle paar Minuten ein Kind aufgrund von Vitaminmangel. 

Wenn du eine Woche lang nichts isst heißt das also nur das noch mehr weggeworfen wird als sonst das hilft auch keinem weiter.

Was du vor hast wäre also fasten. Nicht hungern!! Unser Körper ist es eigentlich gewohnt auch mal längere Zeit nichts zu sich zu nehmen, dafür dann aber wieder viel. 

Kommentar von kosldl ,

Und was wäre dann hungern ?

Kommentar von JamesWalker ,

Hungern ist meines Erachtens wenn man über einen längeren Zeitraum unterernährt ist, das heißt also man isst zu wenig bis kaum und das für mehrere Wochen. 

Wenn man auf Nahrung verzichtet heißt es fasten. Entweder auf einen Teil oder ganz. 

Kommentar von kosldl ,

Und wieso erblindet man wegen Vitamin Mangel ??

Kommentar von JamesWalker ,

Die Info ist aus dem Film We Feed the World und wird dort leider auch nicht begründet 

Antwort
von CheGuevara5, 49

glaube nicht dass du das packst. Kannst die Woche dann auch komplett vergessen wirst dann zu nichts mehr richtig in der Lage sein keine Konzentration und so

Kommentar von KBB0815 ,

Moin, das ist so nicht richtig, eher das Gegenteil ist dr Fall

Antwort
von FreskoBoy, 48

Ich würde es an deiner stelle lassen sei froh dass du nicht hungern musst und stell dir vor das Gefühl von hunger ist immer gleich nur bei denen in afrika halt stärker

Kommentar von kosldl ,

Ein Tag nichts essen kenne ich schon aber so ne ganze Woche ist schon was anderes und ich würde gerne etwas längeres ausprobieren also längere Zeitspanne .. Das Hungergefühl ändert sich ja mit der Zeit

Kommentar von kosldl ,

Denke ich zumindest

Kommentar von FreskoBoy ,

Ne glaub ich net aber ich halt dich net davon ab

Antwort
von FooBar1, 23

Welchem Menschen in Afrika ist den damit geholfen? Machst du das nur um damit anzugeben?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community