Frage von NightCandle22, 22

1 Tag nur Joghurt und Sprudel?

Meine Mum hat von einer Freundin mit einer DarmOP erzählt, die die Tage danach nur eine gute Verdauung durch Joghurt und Sprudel hatte. Da ich oft Verstopfung habe, will ich das morgen ausprobieren. Auch, weil ich den Verdacht hege, eine Lebensmittelunverträglichkeit zu haben. Sollte ich dann eher normalen oder laktosefreien Joghurt essen und wie viel, pur oder mit Fruchtgrütze? (Weil ich ja laktoseintolerant sein könnte). Wenn laktosefrei: Eher nur laktosefreier oder Sojajoghurt (Schmeckt der anders/komisch?)?

Antwort
von testwiegehtdas, 9

Wenn du wirklich eine Lebensmittelunverträglichkeit hast, dann wird ein Tag nicht viel helfen. Du hast nämlich noch Reste im Magen. Eine Bekannte durfte 3 Wochen nur Reis essen und dann hin und wieder eine Sache dazu um es zu testen. Natürlich unter strenger Kontrolle vom Arzt wegen den Nährstoffen.

Ich würde Natur Joghurt ohne alles nehmen. Dann merkst du schnell, ob du es verträgst. Wenn nicht, dann solltest du zum Arzt gehen und das testen lassen.

Ich mag den Alpro Soja mit Heidelbeere sehr gerne, andere finde ich total ekelig. Jeder hat da einen anderen Geschmack. Sojamilch mag ich gar nicht, auch nicht mit Heidelbeergeschmack. Laktosefrei habe ich bisher nur Sahne ausprobiert, die war lecker... :D Soja-Joghurt oder -Milch hat aber oft sehr viel Zucker, damit es (zumindest etwas) besser schmeckt. Ich hatte mal Soja-Quark, der war richtig zum kot***...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten