Frage von huntingmen, 35

1. macht eine bessere ernährung einen grossen unterschied wen man jeden 2 tag ins gym geht (über län.zeit? 2. Wie viel kcal.sollte man pro tag zu sich nehmen?

Antwort
von Candy1982, 8

Es kommt drauf an Geschlecht, Größe, Tätigkeit, Alter.

Das kannst du ganz einfach bei Google eingeben Grundumsatz. Wenn du den Wert hast gibst du Leistungsumsatz der setzt sich aus Berufliche Tätigkeit und Sport. Männer brauchen mehr Kalorien am Tag wie Frauen.

Das ist immer unterschiedlich. Bei Kälte und Krankheit braucht man mehr Energie in Form von Nahrung.

Für Muskelaufbau muss du eiweißreich essen.

Zum Beispiel Hähnchenbrust, Putenbrust, Fisch, Hülsenfrüchte, Milchprodukte und immer ein Tag Pause zw. den Trainingseinheiten.

Viel Erfolg!

Antwort
von JayJaylibro, 18

Ich höre bei dir raus, dass du Muskeln aufbauen möchtest. Naja da macht eine bessere Ernährung sogar einen sehr großen Unterschied. Wieviele Kalorien du am Tag zu dir nimmst hängt ganz von deinem Trainingsplan ab aber ich würde dir schon min. 3000 empfehlen.

Antwort
von tommy40629, 8

Es ist so, dass das Training und die Erholung 15% ausmachen, die Ernährung mach 75% aus.

Natürlich sagt die Supplement- Industrie etwas anders, dass man von 3 Proteinshakes am Tag bald so aussehen kann, wie Arnold. Aber niemand sieht das kleine Wort "kann"!

Ernährung ist super wichtig.

Man sollte mind. 3 Mal die Woche zum Training gehen. Und man sollte sich entscheiden, ob man wirklich ernsthaft Bodybuilding machen will, was eine Lebenseinstellung ist und kein Hobby.

Kauf Bücher aus dem 1980-er, 1990- er Jahren! Oder trainiere mit jemanden, der seit 10 Jahren und länger trainiert, dann braucht man keine Bücher.

Antwort
von xolo8, 15

Die Ernährung ist mindestens genauso wichtig wie das Training selbst. Ein kleines Beispiel: "Ein Maurer kann noch so talentiert sein, ohne Material kann er dennoch keine Wand bauen".

In dem Fall ist das Material die Nahrung, stellt man dem Maurer nur wenig Material bereit, so kann er auch nur das nutzen was vorhanden ist. Die Folge ist, dass der Mauerbauer viel länger dauert. Stellt man dem Maurer aber ausreichend Material bereit, so kann dieser sein ganzes Potential ausschöpfen.

Das ganze kann man sehr schön auf den Muskelaufbau übertragen. Man kann so hart trainieren wie man will, wenn man dem Körper nicht die benötigen Bausteine zur Verfügung stellt, dann geht der gesammte Muskelaufbau sehr viel langsamer voran.

Antwort
von user023948, 21

Willst du abnehmen oder Muskeln aufbauen?

Kommentar von huntingmen ,

Aufbauen

Kommentar von user023948 ,

Dann musst du auf jeden Fall mehr essen, als normal...

Kommentar von user023948 ,

Also so 3000 oder so...

Antwort
von carimina, 4

Wenn du Masse aufbauen willst, sollte dein Kalorienüberschuß bei 10% liegen. Also einfach deinen Kalorienverbrauch am Tag (inkl. Workout! berechnen) und 10% drauflegen. Damit fährst du in der Regel sehr gut.

Bedenke aber, dass ein wirklich effektiver Masseaufbau erst bei einem Körperfettanteil von 10 bis 12% beginnen sollte. Ansonsten baust du prozentual mehr Fett als Muskeln auf.

Den Aufbau machst du dann bis zu einem Körperfettanteil von 15%. Danach geht es in die Konsolidierungsphase zum härten der Muskeln, bevor du wieder in die Diätphase gehst um deinen KFA wieder auf 10% zu drücken.

Dann geht der Aufbau wieder los.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten