Frage von GaryAnderson, 59

1€ jobbber.?

warum gehen manche für 1 euro die stunde schuften? und was für arbeit machen die? p.s bin darauf gekommen weil gerade bei frauentausch ein 1€ jobber ist xD

Antwort
von ilknau, 16

Keine Sorge, GaryAnderson, die gehen nicht für 1.50 € die Stunde schuften sondern erhalten dieses Geld zusätzlich zu den HartzIV Leistungen.

Solche Leute arbeiten meist in der Landschaftspflege (war ich 2x dabei) und laut Gesetz ist es ihnen A: verboten an/ mit Geräten zu arbeiten  sowie B: Arbeiten zu verrichten, die Firmen Aufträge entziehen.

Breit grins: dennoch taten wir genau die Jobs: Zäune, die wir mittels untauglicher Werkzeuge entrosteten, hätte eine Firma nahebei mühelos rostfrei bekommen, während ein Gartenbaubetrieb nahebei sicher die Rasenflächen gemäht hätte, während ein paar der Jungs das eben mit ihnen verbotenen Geräten alias Motorsensen taten..., lG.  

Antwort
von mexp123, 23

Weil sie müssen, ich glaube man muss ja immer Bewerbungen schreiben dass man Geld vom Amt bekommt und sich auch dafür rechtfertigen wenn sie einen Job ablehnen. Die bekommen Hartz IV und das ist dann etwas was sie sich dann noch dazu verdienen. Das kann ziemlich viel sein, irgendwo putzen oder sowas.

Antwort
von Paule13579, 31

Weil sie es müssen, sonst gibt es Sanktionen vom Jobcenter. Was für Arbeit machen die? Für einen Sklavenlohn auch natürlich Sklavenarbeit, ist doch ganz klar...

Antwort
von Akka2323, 31

Weil sie öffentliche Gelder kassieren und der Staat dafür eine Gegenleistung verlangt. Wieso sollte der Staat das nicht verlangen können? Es sind schließlich auch meine Steuergelder.

Kommentar von Paule13579 ,

Wenn das Volk und nicht der Staat. Der Staat bezahlt keine Steuern, sondern das Volk. Der Staat verteilt nur die Mittel, wenn auch manchmal Sinnfrei.

Antwort
von h3nnnn3, 39

die kriegen nicht 1 € die stunde! 

die kriegen hartz 4 PLUS 1 € die stunde!   

und idR auch nicht 1 € sondern nen bisschen mehr...

Kommentar von GaryAnderson ,

ja plus h4 ist klar..mit 200€ im monat wäre es schwer...

Kommentar von h3nnnn3 ,

dafür müssen sie auch nicht viel tun ... und nichts schwieriges^^ is doch cool :D

und wenn sie es ka ck e finden, dürfen sie sich ja auch immer nen besseren job suchen!

Kommentar von ilknau ,

@h3nnn3.

Schweigen Sie bitte still, wissen Sie nichts exaktes bei zu tragen: nicht schwieriges

Wir gruben Betonstampen aus 2 m Tiefe aus, glätteten auf einem Areal von 150 x 60 m Sandfläche, die von einer Raupe bis auf 40 cm Tiefe zerwühlt, eben diese, und das bei 40°C

Wurzelten bei -20°C Baumstöcke raus.

Such mal einen Job in einer Region, in der 90% der J. vernichtet wurden.

Larer Schadel sabbelt wuhle

kam nicht in der Allgemeinbildung zu Stuhle.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten