Frage von fuxktheworld, 22

1 Jahr Praktikum oder Privatschule bis 2017?

Ich wollte so gerne mein Fachabi jetzt machen aber habe kein Schulplatz bekommen (war auf der Warteliste) ich denke wegen mein Durchschnitt aber dennoch bestanden. Soll ich jetzt bis 2017 bis ich mi h wieder bewerben kann ein EQ (6-12 mon Praktikum) machen damit ich das Jahr nicht unnötig verschwendet habe oder jetzt die Privatschule besuchen (Nachteil: monatlich 70€, keine gute Menschen in dieser Schule in meiner Umgebung und das Profil ist teilweise anderst)

Was würdet ihr eher machen? Und könnte man noch angenommen werden für Fachabi auch wenn man nach realabschluss danach ein Jahr gearbeitet hat und sich danach bewirbt ?

Antwort
von sozialtusi, 3

Das mit dem Praktikum finde ich tendenziell besser, wobei ein EQ nicht dafür gedacht ist, Zeiten zu überbrücken, sondern danach wirklich auch in dem Beruf eine Ausbildung zu machen (und das EQ möglichst als erstes Jahr anerkannt zu bekommen).

Antwort
von Danielpt, 7

Also ich würde an deiner Stelle ein Praktikum ( 4 Tage Arbeit ) und einen Tag Schule machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten