1 Jahr kündigszeit?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

§ 33 TvöD Beendigung des Arbeitsverhältnisses ohne Kündigung

...

(2) 1Das Arbeitsverhältnis endet mit Ablauf des Monats, in dem der Bescheid eines Rentenversicherungsträgers (Rentenbescheid) zugestellt wird, wonach die/der Beschäftigte voll oder teilweise erwerbsgemindert ist. 2Die/Der Beschäftigte hat den Arbeitgeber von der Zustellung des Rentenbescheids unverzüglich zu unterrichten. 3Beginnt die Rente erst nach der Zustellung des Rentenbescheids, endet das Arbeitsverhältnis mit Ablauf des dem Rentenbeginn vorangehenden Tages. 4Liegt im Zeitpunkt der Beendigung des Arbeitsverhältnisses eine nach § 92 SGB IX erforderliche Zustimmung des Integrationsamtes noch nicht vor, endet das Arbeitsverhältnis mit Ablauf des Tages der Zustellung des Zustimmungsbescheids des Integrationsamtes. 5Das Arbeitsverhältnis endet nicht, wenn nach dem Bescheid des Rentenversicherungsträgers eine Rente auf Zeit gewährt wird. 6In diesem Fall ruht das Arbeitsverhältnis für den Zeitraum, für den eine Rente auf Zeit gewährt wird.

...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nelchen2013
29.04.2016, 15:06

Kann man dass verlängert in dem ich Widerspruch und Klage einreiche?

0

Wenn du im öffentlichen Dienst bist, so wende dich dort an den Gleichstellungsbeauftragten, der dir, was deine Erwerbsminderung betrifft, alle Auskünfte geben kann, die du brauchst. Er ist auch an den Sitzungen des Personalrates anwesend und kann dein Anliegen auch dort vortragen.

Wenn deine Behinderung nur befristet war, dann muss nach Ablauf dieser Zeit erneut geprüft werden, ob eine Behinderung noch vorliegt. Dann wird ein Arzt oder der Medzinische Dienst dich untersuchen, um das festzustellen. Eine Wiedereingliederung (vielleicht meinst du das)  ist wieder etwas anderes: sie erfolgt meistens nach einer längeren Erkrankung, um den Mitarbeiter nach und nach wieder in den Arbeitsprozess einzubinden. Hierzu ein Link:

http://www.einfach-teilhaben.de/DE/StdS/Ausb_Arbeit/ArbPl_sichern/Wiedereingliedern/wiedereingliedern_inhalt.html?nn=277242

Aber warum solltest du gekündigt werden?   Hier ein Link dazu:

http://www.juraforum.de/lexikon/schwerbehinderte-kuendigung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nelchen2013
29.04.2016, 15:19

Die Wiedereingliederung ist vorbei, da ich nicht schnell arbeiten wie Gesunde (gleich einem Akkord) wollen die Zuschüsse von Int.

0

was heißt teile Erwerbsminderung? Bekommst du eine EM-Rente?

Um eine Rente zu bekommen, musst du einen Rentenantrag stellen. 

Eine Kündigungsfrist gibt es bei Rente nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du erwerbsunfähig bist, erübrigt sich die Kündigung. Von dem Tag an bekommst du dann ja Rente.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nelchen2013
29.04.2016, 15:00

Aber nur ein Bruchteil des Gehaltes. Ich könnte nicht mal die eifache Kosten decken.

0