1 Jahr arbeitslos und nicht krankenversichert?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

 Hi leute, nach meiner Berufsoberschule war Ich ein Jahr arbeitslos (23 Jahre) und hab auch kein Geld bezogen weil ich zuhause lebte.

Ab dem 23. Lebensjahr besteht keine Familienversicherung mehr, es sei denn man befindet sich im Studium oder unbez. Ausbildung.

 Ich find das irgendwo ziemlich ungerecht. Arbeitsamt hat mich auch nicht informiert und ich dachte in dieser Zeit wäre ich versichert.

Tja, dies ist keine schöne Situation für dich, nur verstehe ich nicht, dass dir dein Vater diese Informationen nicht gab. Als Selbständiger sollte er sich doch mit solchen Dingen auskennen.

 Ich bin da grad echt ratlos und ich hab nicht so viel Geld um 2.000 Euro zu bezahlen in Raten.

Mir fallen hier mal ein paar Möglichkeiten ein:

Du bittest deinen Vater dir zu helfen, denn meiner Meinung trägt er dazu auch eine kleine Schuld.

Du suchst dir einen Job zum arbeiten um die Raten zahlen zu können. Und auch wenn man wieder in die Schule oder Uni geht ist dies möglich. Das machen fast 50 % der Studenten.

Viel Glück auf deinem weiteren Weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Eltern sollten mal nachfragen, ob Du nicht in der Zeit noch in der Familienversicherung dabei sein könntest. Haben Deine Eltern Kindergeld bekommen? Auch da könnte eine Rückzahlung anstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis zum 23. Lebensjahr hättest du unter diesen Umständen noch familienversichert sein können. Wie sind denn deine Eltern krankenversichert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonnentier
24.02.2016, 17:06

Mein Vater ist freiwillig versichert bei der Aok weil er selbständig ist. Als ich arbeitslos wurde, war ich schon 23.

0
Kommentar von Sonnentier
24.02.2016, 17:14

Alles klar!

0

per Gesetz muss jeder versichert sein, egal, ob er es sich leisten kann oder nicht. die Krankenkasse kann da keine Ausnahme machen. sie muss sich auch an die Gesetze halten. sonst bräuchte man sie ja nicht.

versichert über Arbeitsamt oder Jobcenter ist man nur, wenn man auch Leistungen bezieht. nur gemeldet sein, erzeugt noch keine Beitragsübernahme.

du musst in den sauren Apfel beißen und die Beiträge zahlen. notfalls in Raten. am besten einen Job suchen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung