1+ in Geschichte - ein Coup?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich denke, der Lehrer vergibt nicht ohne Grund die Note, die er vergibt. Klar, wenn man einen Lehrer mal länger hat, dann entstehen da schon gewisse Schubladen, in die man seine Schüler steckt. Da ist es die Aufgabe des Lehrers das Schubladendenken abzuschaffen und jedes Mal aufs Neue zu hinterfragen, ob die vergebenen Noten objektiv sind. Aber ein Lehrer will sich sicher nicht von einer Schülerin daran erinnern lassen. Nimm die Note also dankbar an, ich denke Motivation hast du für das Fach eh genug. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo ist dein Problem, je besser die Note desto besser.
Ich würde des eher nicht machen da deine Noten sich sonst womöglich noch drastisch schlechter werden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lenaeinicke
14.04.2016, 18:38

Problem besteht darin, dass ich nicht so gefördert werde, wie ich es sollte. Mein Interesse für das Fach geht über die Grenzen hinaus. Dadurch erhoffe ich mir, dass ich herausgefordert werde und mehr Leistung erbringe.

0