Frage von Urlaubstraum, 73

1. Gleitsichtbrille aus dem Internet? Alles klasse nur der Nahsichtbereich ist etwas zu weit links...? Wo liegt der Fehler?

Ist jmd aus dem Fach? Das Sehfeld meiner neu erhaltenen Gleitsichtbrille aus dem Internet ist meinem Gefühl nach ganz links viel besser als ganz rechts, die Mitte it glech gut, auch die Ferne 😂 Wie kann das sein?

Meine langjährige Fernbrille stört mich wenn ich in der Nähe etwas anblicke, obwohl die Stärke passt - dies ist so, seit die Leseschwäche im Nahbereich dazu kam, , , daher trage ich sie kaum mehr! Mehrere 08/15 Lesebrillen mit 1,5 dioptrin gleichen mein Problem toll aus. Nun wollte ich auch mal eine günstige Gleitsichtbrille Von lensbest probieren.

Neue Augenmaße hatte ich vom Augenarzt, R: Sph -0,25 Cyl -1,0 Ach 5 Add 1,75. L: Sph -0,50 Cyl 1,0 Ach 162 Add 1,75 den Augenabstand R 31,L 33 aus meinem Brillenpaß, bei der Bestellung half die Beraterin am Telefon, die mir den AdditionsWert an. Ergebnis: schönes Gestell, steht mir, passt mir - könnte sie zurückgeben oder umtauschen, möchte lieber herausfinden woran folgendes liegt!

Die Fernsicht ist klasse, das Sehfeld für den Nahbereich sitzt nicht mittig, irgendwie bleibt der Bereich rechts aussen unscharf. Was ist da schuld?

Nahsicht: Blicke ich starr, ohne den Kopf zu bewegen auf ein Blatt oder eine Buchseite, erkenne ich auch noch alles weiter links des anvisierten linken Pupillenmittelpunkts, problemlos scharf, indem ich die Pupillen leicht nach links bewege.

Alles rechts neben dem Pupillenmittelpunkt des rechten Auges, bleibt aber unscharf, auch wenn ich die Pupillen leicht nach rechts bewege.

Was bedeutet das? Wo liegt der Fehler? Kann man das beheben? Bzw was muss ich bei einer Neubestellung ändern?

Erklärung: man stelle sich das scharfe Nahsehfeld ibeider Augen mit Brille von ganz links bis ganz rechts vor und beziffere diesen Bereich mit den Zahlen 1-10 von ganz links bis ganz rechts...die Nasenspitze liegt also bei 5 ok?

Möchte ich alles nahe zw. 1-10 scharf sehen, ohne die Nase zu schwenken, muss ich die Nase mit dieser Gleitsichtbrille auf die die 7 statt auf die 5 ausrichten, ... Richte ich die Nase mittig auf die 5, ist nur der Bereich von 1-7 scharf, alles im Bereich 8-10, also weiter rechts, bleibt unscharf.

Woher kommt dieser fehlende Nahsichtbereich? Hat es etwas mit dem Zxlinder zu tun, und ist normal? Hat es etwas mit dem Augenabstand zu tun?

Dass das bei einer grösseren Zeitung normal ist, die Nase mitzunehmen beim lesen, das ist mit völlig klar,... aber mir geht es um die Frage, wie bekomme ich beidseits der Nasenspitze einen jeweils gleich breiten scharfen Sehbereich hin?

Ansonsten finde ich die Brille klasse und würde sie ungern wieder hergeben... Hätte ich nie im Leben gedacht dass man mit einer günstigen Brille doch so gut sehen kann! Trotz des kleinen Mankos sehe ich die Brille als 90% Erfolg an, mein Gatte dagegen hat eine vom Optiker und konnte sie nicht tragen, da der Schwindel dauerhaft nicht nachlässt.

Bereits im Voraus: Danke für eure Gedanken zu meinem Problem.

Alles Gute Claudia

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von aseven79, 43

Eine erste Gleitsichtbrille mit einer Addition von 1,75dpt im Internet zu bestellen beschert mir schon grundsätzlich Bauchweh. Und so eine Bestellung ohne einen Partneroptiker dieser Webseite zu machen ist eigentlich zum Scheitern vorprogrammiert, bzw die Chancen, dass die Brille was taugt sind relativ gering. Da kannst du schon von Glück reden, dass du offensichtlich einen gewissen Nutzen davon zu haben scheinst.

Höchstwahrscheinlich hattest du anno dazumal schon Pech mit deinem Optiker, als du die Letzte Brille bestellt hast. Da wird sich schon ein Fehler eingeschlichen haben beim Augenabstand, den du nun gemäss Brillenpass auf die Gleitsichtbrille übertragen hast. Diese "Linkssicht" an einem Fehler dieser Bemessung. Bei einer Einstärkenbrille ist das nicht unbedingt merkbat, bei Gleitsicht wirken sich Abweichungen im Millimeterbruchteil bereits dramatisch aus. Du hast wohl nicht 31/33, sondern eher sowas wie 32/32, oder sogar 33/31 nachdem was du schreibst. Aber nicht nur diese Angabe muss 100%ig passen, sondern auch der Brillensitz und die Höhenzentrierung, die bei jedem Rahmen anders ausfällt und auch sehr stark abhängig von deiner Kopf- und Körperhaltung sowie deinen Sehgewohnheiten ist. Nicht umsonst ist das Thema sehr beratungsintensiv und muss sorgfältig bemessen werden. Am Telefon oder nach irgendeiner Checkliste auf eigene Faust ist eine solche Zentrierung unmöglich.

Um das Problem zu lösen bleibt dir nur der Gang zu einem Fachmann. Wenn du Glück hast und das eine Metallbrille mit verstellbaren Pads ist, kann der Optiker das sehen durchs Brillerichten etwas verbessern, sodass du die Brille nicht gleich in die Tonne hauen musst. Wenn du Pech hast, dann hast du dein Lehrgeld bezahlt und dir bleibt nur die Neuanschaffung. Aber das bitte mit einer seriösen Beratung und Anpassung. An eine erste Gleitsichtbrille muss man vernünftig herangeführt werden, gerade wenn man mit 1,75 und mehr einsteigt. Die paar Kröten, die man im Internet spart sind es einfach nicht Wert, gerade weil dir bei solchen Problemen dann auch die Ansprechpartner vor Ort fehlen. Ein Optiker, der mit seinem Namen und seinem Gesicht für die Verträglichkeit der Brille geradesteht ist immer die bessere und sicherere Wahl

Kommentar von Urlaubstraum ,

Ok ich dank dir für  deine objektive  Meinung. Ich wäre normal schon bereit eine zweite Brille dann auch mal beim Fachhandel machen zu lassen, aber ich wollte es jetzt erst mal günstig probieren, da mein Gatte eben dort den absoluten Griff ins Klo tätigte...

ich war vor mehr als 1 Jahr bereits schon mal so weit, eine solche Brille haben zu wollen, genauso wie mein Gatte und ging mit ihm gemeinsam zum ausmessen (zum teuersten und als BESTEN im Kreis bekannten Optiker - wo übrigens meine genessenen Stärken mit den jetzt beim Optiker nochmals gemessenen, identisch waren.

Ich hatte so eine Intuition und sagte, ich bestelle erst, wenn du deine Probezeit positiv geschafft hast... nun, mein Mann konnte seine 1200€ Brille leider in die Tonne klopfen, es ging auch nach 2 Wochen nicht mal annähernd, er schwamm nur, alles sah wenn er geradeaus schaute ständig unten herum auch alles in Wellen  (er hat im Vergleich zu meiner viel weniger Zylinder aber eine etwas stärkere Sehschwäche in er Ferne) ihm wurde sehr seht schlecht dass er laufend erbrechen musste und sich krank hinlegen musste, und leider lies das Unwohlsein auch nach 2 Wochen noch erst erst weit über 5 Stunden nach abnehmen der Brille und hinlegen nach - dh er war absolut arbeitsunfähig und an eine Gewöhnung war leider nicht zu denken. 

Zurücknehmen wollten die Optiker seine Brille übrigens nur gegen einen Personenbezogenen Gutschein,  

Ich sag es dir ganz ehrlich, ich hab es daraufhin dankend gelassen und miR geschworen es erst mal mit einer günstigen Brille zu versuchen. Meine Erstbestellung bei brille 24 ging schief weil ich die Werte selbst übertragen hatte und somit alles falsch war, ich wusste das mit der Addition ja nicht... Die schickte ich zurück und es hat mich unsgesamt nur 15€ gekostet, was mir das Lehrgeld aber wert war🙈

Dann hab ich das Angebot bei Tchibo gesehen und ich sag mal für 69,95 mit Geld zurück Garantie ist ja auch kein Fehler es zu versuchen. Ich widerspreche dir also aufs heftigste zwecks der "paar gesparten Kröten" es sind im Gegenteil doch sehr sehr viele Kröten, wie du an unseren Erfahrungen siehst.

Auch wenn ich diese Brille jetzt so behalte habe ich eine Fernbrille die zu 100% funktioniert, denn das Gute ist: ich merke überhaupt nicht beim rumlaufen oder nach unten oder zur seite schielen dass essich um eine Gleitsichtbrille handelt, der Übergang ist so zart, dass er NICHT stört, da schwimmt nichts und ich sehe auch keine Wllen unten rum! DAS empffinde ich schon mal als einen 100% erfolg! Mit dieser Brille sehe ich besser als mit meiner alten Fernbrille. 

Ich könnte sie ja auch einschocken, mein Problem beschreiben und das rechte Glas ändern lassen,.. Vermute aber dass die wenn nur neue Brillen anfertigen, was mir aber ehrlich gesagt auch ein kostenpflichtiger Versuch wert wäre, da es links ja schon mal passt,  was heisst, wenn man es rechts geringfügig abändert, müsste es noch besser also passen, als es jetzt schon tut.

Wobei ich nicht mal weiss ob man überhaupt mehr erwarten kann, also, dass man in so einer Gleitsichtbrille unten über die ganze Breite im Nahbereich gut sehen kann, wie ich es ja auf dem linken Glas tue !! 

Was ich mittlerweile so lesen musste, war eher dass man unten eigentlich nur innen einen Nahsichtbereich hat... Und das hab ich ja auf dem rechten Glas ... ich sehe dort im Bereich vom inneren Rand des Glases an der Nase,  bis etwa zur Mitte hin, im Nahbereich wirklich scharf.

Ausserdem ist der Übergang  zum Fernsichtbereich relativ weit oben, und er ist recht fließend, was mir auch sehr gut gefällt, da ich so meinen Kopf eben nicht immer so verkrampft in einem gewissen vorbestimmten Winkel zum Schriftstück  halten muss, wie ich es bei sehr vielen Gleitsichtbrillenträgern schon beobachtet habe....!

Kommentar von muggaseggele01 ,

der Nahsichtbereich ist etwas zu weit links

also nicht gleichzeitig von beiden augen nutzbar ....

wie wärs mit  .... mülltonne oder zurück nach china ?

Antwort
von Urlaubstraum, 6

Ich wollte euch im Nachhinein noch berichten was aus der Brille geworden ist. Ich habe dem Lieferant, der auch über tchibo übrigens LENSBEST ist, telefonisch geschildert und sie haben sich bereit erklärt mir die Brille neu zu machen, erst mal da die PD em rechten Glas vermutlich doch falsch war, und auch da ich sie eigentlich in braun wollte, statt in schwarz. (Sie sah aber trotzdem schön aus, und stand mir.

Es kam also eine neue Brille und die PD scheint jetzt in Ordnung. Ich bin sehr zufrieden und trage sie oft. Vor allem habe ich kaum Gewöhnungszeit gebraucht.

Was mir erst jetzt später während der Nutzung aufgefallen ist, ist, folgendes: Schnelles Laufen oder joggen auf unebenem Untergrund, z.B. Waldboden, stellt mit Gleitsichtbrille wirklich ein Grundsätzliches Problem dar.

Weit voraus schaut man im Wald ja eh nicht, aber bisher lief ich dort ohne Brille, weil ich sie ausser beim Auto oder TV ja seit der Schwäche im Nahsichtbereich ja ständig nur nich abnehmen musste, weil sie mich ja immer störte und sie sogar zB beim essen mit Freunden an einem Tisch absetzen musste, weil ich dann zwar meine Umgebung gut sah, aber beim Blick auf meinen Teller alles unscharf wurde, .... viel unschärfer wie ich es normal kenne, und dieses Problem hatte ich vor Beginn meiner neuen Sehschwäche in der Nähe ja nie, da war die Brille in der Nähe nicht hinderlich.

Zum laufen auf unebenem Boden: das stellt tatsächlich ein Problem dar mit dem ich mit Brille nicht klarkomme. Denn dort schaue ich anscheinend immer wieder (sehr oft) Sekundenbruchteile also äusserst kurz vor  mir auf den direkten Boden  und scanne ihn anscheinend auf Stolperstellen, der Blick bleibt dabei aber weiterhin etwas weiter vor gerichtet, um meinen Weg zwischen die Bäume durch zu herauszusuchen,  (daß dem so ist, war mir bisher aber nicht mal bewusst) !

Ich habe das erst bemerkt weil ich des öfteren gestolpert bin!

...habe dann aufgepasst wieso das passiert, mich also regelrecht selber beobachtet was mein Blick tut und dabei erst dann festgestellt, dass ich ständig im Wechsel aber immer nur sekundenbruchteile mit dem Blick den Boden auf unebenheiten scanne. Da ich jetzt dabei ja da unten direkt vor meinen Füssen also nur noch unscharf sehe, da dies im Lesebereich liegt, stolpere ich beim schnellen gehen. 

Würde ich den Blick samt dem Kopf ständig nach unten nehmen, verliere ich das Tempo oder behalte ich es bei, laufe ich gegen Bäume, bzw. verliere meinen Weg.... Also ist das outdoor bzw. querfeldein Laufen mit Gleitsicht echt ein Problem.

Ein Grund wieso ich die Brille sobald es Querfeldein und durch den Wald geht, absetzen muss.

Aber das ist wirklich das einzige Problem. Ansonsten komme ich mittlerweile sehr gut klar. Zum Optiker nehme ich sie bei meinem nächsten Besuch wg meiner Fernbrille mit und frage ob er sie mir gegen Kostenübernahme noch besser an die Nase und Ohren anpasst, ich glaube dass da noch was möglich ist, obwohl ich mich wirklich wundere, wie gut sie ohne Anpassen jetzt bereits sitzt!!

Vielen Dank

Gruß 

Urlaubstraum.

Antwort
von Nihlatak, 44

das ist entweder ungut gegossen und geschliffen oder du trinkst nicht 1,5 liter am tag

Kommentar von Urlaubstraum ,

Stimmt, ich trinke niemals nur 1,5 Liter am Tag, ich komme zwingend immer auf 2-2,5 Liter, fange extra schon zw. 8-10 Uhr mit 1 Liter spülendem Kräutertee a, da ich sonst sehr stark mit chronischer Blasenentzündung und mit Migräne zu tun habe!.... Wenn das den Augen auch gut tut, freut es mich aber!💞

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten