Frage von KenanNexus, 103

1. frage ursachen und folgen von erderwärmung 2.wie wird wärme transpotiert?

brauche ein antwort in dem man es gut merken kann danke vorraus

Antwort
von atoemlein, 43

Du siehst, das Klimathema ist vor allem eine Religion. Man glaubt oder man glaubt nicht.

  • Es gibt Leute, die Panik machen
  • Es gibt Leute, die alles ignorieren, sogar den Klimawandel als Phänomen abstreiten
  • Es gibt Leute, die den Klimawandel zwar sehen, aber jeden menschlichen Einfluss negieren.

Tatsachen sind einfach,

  • dass CO2, Methan und weitere "Klimagase" (klima-aktive Gase) den Treibhauseffekt erzeugen (Abstrahlung der Wärme von der Erde ins Weltall behindern
  • dass die Erwärmung eine klare Korrelation zeigt zur Industrialisierung und zur vorher nie dagewesenen Verbrennung fossiler Rohstoffe
  • dass frühere erdgeschichtliche Erwärmungen nie so schnell stattgefunden haben
  • dass eine Klimaerwärmung die in den Antworten dargestellten Folgen hat, die bereits messbar, sichtbar, spürbar sind
  • dass die meisten Zivilisationen nicht in der Lage sind, schnell genug und angemessen auf den Klimawandel zu reagieren, und deshalb einige von ihnen bedroht sind, vielleicht auch mal unsere
  • dass man nicht weiss, was der Klimawandel für plötzliche globale Aenderungen hervorrufen kann (z.B. weniger Salzgehalt der Meere, höherer CO2-Gehalt der Meere, Abriss des Golfstroms und ähnlich)

Da kann sich jede(r) selber ausdenken, ob es nicht vielleicht im Sinne des Vorsorgeprinzips angezeigt wäre, vorbeugend zu handeln.
Sei es, dass man die Ursachen des menschlichen Anteils reduziert, oder wenigstens, dass man sich mit den Folgen beschäftigt (Verschiebung der Vegetationszonen, Völkerwanderungen nie gesehenen Ausmasses, Krieg, Barbarei, Selbstzerstörung von Kultur und Zivilisation)

Und deshalb ist es vielleicht nicht so wichtig, ob noch die Sonnenaktivität oder andere kosmische Faktoren den Klimawandel beeinflussen - vielleicht dämpfen sie den vom Menschen verursachten Anteil ja sogar.

Kommentar von Omnivore08 ,

dass die Erwärmung eine klare Korrelation zeigt zur Industrialisierung und zur vorher nie dagewesenen Verbrennung fossiler Rohstoffe

Seit wann darf man in der Wissenschaft von Korrelation auf Kausalität schließen?

dass frühere erdgeschichtliche Erwärmungen nie so schnell stattgefunden haben

ääää doch. sogar noch viel extremer

Antwort
von FrageSchlumpf, 20

Also der Wärmetransport folgt - zum Teil lang bekanten - Gesetzen. Sollten eigentlich im jeden Physikbuch für höhere Klassen stehen.

Oder schaust mal hier. Dr. Thüne ( alte Semester kennen ihn noch als Meterologen der Heute-Sendung ) , erwähnt hier einige der relevanten Gesetze.

Kommentar von realfacepalm ,

Eine ehemalige Wetter-Fee versucht wissenschaftlich zu klingen - oh weh!

Bei dem ist doch sebst der Doktortitel (sebstverständlich weder in Meteorologie oder Physik - nein, in Philosophie!) fraglich.

http://www.udo-leuschner.de/rezensionen/re9808thuene.htm

Und präsentiert von einem Postfach-Verein, bei dem ein Mitglied des angeblich wissenschaftlichen Beirates auch mal Nazi-Vergleiche und kaum verhüllte Morddrohungen gegen reale Klima-Wissenschftler verbreitet.

Expertenantwort
von realfacepalm, Community-Experte für Klima, 56

Alles vereinfacht:

Ursache ist hauptsächlich das Verbrennen von fossilen Brennstoffen wie Kohle, Erdöl und Erdgas. Dadurch werfden Treibhausgase wie Kohlendioxid CO2 freigesetzt, die durch den Treibhauseffekt die Erde erwärmen.

Die Folgen sind unter anderem:

  • steigender Meerspiegel, weil Gletscher, Grönland uns Teile der Antarktis schmelzen
  • Mehr Dürren, mehr Hitzewellen, mehr Wüsten.
  • mehr Wirbelstürme, mehr Wolkenbrüche, mehr Überschwemmungen

wie gesagt, vereinfacht zum schnell merken.

https://www.klimafakten.de/meldung/was-wir-mit-hoher-sicherheit-ueber-den-klimaw...


Wie Wärme transportiert wird: https://de.wikipedia.org/wiki/Wärmeübertragung

  • Wärmeleitung
  • Konvektion (warme Luft steigt auf)
  • Wärmestrahlung (Infrarotstrahlung)

falls der Wärmetransport auf der Erde gemeint ist:

  • Meersströmungen
  • Luftströmungen
  • Wärmestrahlung (von der sonne auf die Erde, und von der Erde ins All)
Kommentar von Omnivore08 ,

Bei dir ist alles falsch, wie immer. Du bist halt ein Sympatisant von Kaffeelesern!

Daumen runter für solch eine Glaskugelvorraussage!

Du ignorierst die ECHTE Wissenschaft und beschäftigst dich lieber mit Lobbyisten, Esoterikern, Kaffeesatzlesern und Pseudowissenschaftlern

Kommentar von realfacepalm ,

Reale Wissenschaft hat es - im Gegensatz zu Dir - nicht nötig, sich hinter Pöbelei und Verschwörungstheorien zu verstecken.

Kommentar von Omnivore08 ,

Klar haben das deine Lobbyisten-Kollegen nötig! Es geht nämlich um eine Menge Geld.

Das ist nur Geldschneiderei...und dafür muss man das Volk mit Panik unter druck setzen....das ist ähnlich wie bei Kriegsgründen.

Nennt sich Propaganda! Und du bist Teil dessen. Glückwunsch!

PS: Bitte besuche endlich mal einen Mathekurs, damit du schlauer wirst!

Kommentar von realfacepalm ,

Omni, passt leider sehr gut auf Deine "Diskussionsbeiträge":

Die Verschwörungstheoretiker ziehen zwar alle möglichen Verschwörungstheorien in Betracht, aber würden im Traum nicht darüber nachdenken, dass offizielle Berichte und die Tagesnachrichten tatsächlich korrekt sind. Für sie ist alles Offizielle aus der "Mainstream-Presse" automatisch gelogen.   ...

Es wird mit Fachausdrücken um sich geworfen, man versucht möglichst wissenschaftlich zu klingen, obwohl scheinbar allen wissenschaftlichen Erkenntnissen widersprochen wird. Fachbegriffe können oft nicht richtig erklärt werden oder es fehlen weitere Kenntnisse auf demselben Fachgebiet. Es wird immer wieder darauf verwiesen, dass die Wissenschaft nicht frei sei, Wissenschaftler und Ergebnisse nur gekauft würden. Dabei wird von Verschwörungstheoretikern auch immer wieder gerne auf Fallbeispiele ohne Beweiskraft und eigene Wissenschaftler verwiesen, die scheinbar die Verschwörungstheorie stützen. Es wird Rosinenpickerei betrieben und die wissenschaftlichen Arbeiten dieser ausgewählten Wissenschaftler weisen häufig schwere methodische Mängel auf, was Verschwörungstheoretiker aber nicht weiter stört. Die Kritik von anderen Wissenschaftlern bestätigt sie sogar noch in ihrem Wahn.

https://www.freitag.de/autoren/magicguitar/ursprung-der-verschwoerungstheorie

Kommentar von ALEMAN2015 ,

CO2 hat im Bereich der vorhandenen Konzentration keinen Treibhauseffekt. Dafuer gibt es weder Indizien noch Beweise.

Kommentar von realfacepalm ,

... ausser natürlich:

Alemann, Du betreibst hier nur Realitätsverdrängung und Desinformation..

Kommentar von Omnivore08 ,

mit Desinformation  kennst du dich aus. Du bist hier dabei Spitzenreiter :)

Kommentar von realfacepalm ,

Tja, wenn Sachargumente fehlen, können falsche Skeptiker ja immer die Person angreifen.

Ändert an den Fakten  nichts

Antwort
von ALEMAN2015, 59

Ursache fuer die Phasen von Erwaermung und Abkuehlung sind natuerliche Schwankungen der Intensitaet der Sonneneinstrahlung.

Kommentar von realfacepalm ,

Das ist gleich doppelt falsch.

  1. gibt es noch andere natürliche Ursachen für Klimaschwankungen, wie z.B. die Milankowich-Zyklen https://de.wikipedia.org/wiki/Milanković-Zyklen
  2. ist seit etwa 1960 die Sonneninstrahlung zurückgegangen, und kann daher die gegenwnärtige Erwärmung gar nicht erklären https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-die-sonne-verursacht-den-klim...
Kommentar von Omnivore08 ,

Genauso kann sich die echte Wissenschaft nicht erklären wie es seit mehr als 10 Jahren KEINE Erwärmung gibt....

....doof für diese ganzen Pseudowissenschaftler

Kommentar von realfacepalm ,

Ach Leute, Ihr seid Euch ja nichmal einig, wann denn diese ominöse Pause stattgefunden haben soll. Du erzählst was von 10 Jahren, Lügedetektor nimmt ab 2002, und Aleman faselt was von 20 Jahren.

Die Realität kann man an den Datenreihen ablesen:

http://www.woodfortrees.org/plot/gistemp/from:1996/to:2016/plot/gistemp/from:199...

Und das Ergebnis ist wenig überraschend: Keine Pause, nirgends.

http://www.scilogs.de/klimalounge/keine-pause-nirgends/

Kommentar von ALEMAN2015 ,

Den Hiatus gibt es nun seit ueber 18 Jahren. Das Jahr 2015 als El-Niño-Jahr liegt etwas ueber dem Durchschnitt, das aendert aber grundsaetzlich  nichts an der Erwaermungspause.

Kommentar von Omnivore08 ,

Ach facepalm....du machst deinen Namen aller Ehre. Muss ich dir jetzt noch vorrechnen, dass 2015 - 10 gleich 2005 ergibt?

http://www.woodfortrees.org/plot/gistemp/from:2005/to:2015/plot/gistemp/from:200...

Und nur weil du da einen kleinen Anstieg siehst, heißt das nicht, dass es merklich wärmer geworden ist. Das ist gar nicht signifikant.

Und da kannste dich auch gerne auf anderen Seiten schauen

Kommentar von realfacepalm ,

Omni, das einzige was aus Deinem "Graph" ablesbar ist:

Offensichtlich bist Du supertoller alles besser wissender Programmierer und Mathematiker bereits mit den Bedienen von woodfortrees überfordert.  (oder mit dem Bilden von Dfferenzen, oder mit dem Begriff "10 Jahre")

Hatte ich schon so erwartet! :-D   Da steht nämlich im Kleingedruckten:

  • From  Year  Selects data from the given year onwards
  • To       Year  Selects data up to the given year (not including it)

Die Eingabe "From 1996  - To 2016" bedeutet also die Werte ab Jan. 1996 bis einschließlich Dezember 2015.

Du schließt also aufgrund Deiner Ignoranz über die Konventionen bei der Eingabe das laufende Jahr 2015 aus.

Und signifikant kann der Trend bei Deinem viel zu kurzen Zeitraum eh schon gar nicht sein - aber rumkrakeelen wie toll Du in Mathe bist.  m(

Lächerlich.

Kommentar von Omnivore08 ,

Von 1996 bis 2016 sind also 10 Jahre?

Stolze Leistung....soviel mathematisches Wissen besitze ich nicht wie du....hammer....

Da fällt mir was ein:

https://www.youtube.com/watch?v=vS4DNnp8ZhM

Bei Pippie ist noch 2 mal 3 gleich 4.

Aber 1996 bis 2016 ist nun eine ganz neue These ^^

Du bist echt so knuffig....solltest DRINGEND nochmal  die Schulbank drücken. Oder freuste dich schon, dass du nächstes Jahr in die 7. Klasse kommst?

Kommentar von realfacepalm ,

Unfassbar. Du kannst also echt nicht bis Zehn bzw. bis Zwanzig zählen. O.o

  • To Year  Selects data up to the given year (not including it)

Der Rest ist Deine übliche Rabulistik - ich habe 3 Zahlen genannt, bei welchen Zeiträumen Ihr angbelichen Klimawandel-"Skeptiker" eine Pause herbeiphantasiert.

Eine davon lautet: 20

Als Rabulist wird laut Duden jemand bezeichnet, der in „spitzfindiger, kleinlicher, rechthaberischer Weise argumentiert und dabei oft den wahren Sachverhalt verdreht“

https://de.wikipedia.org/wiki/Rabulistik

Antwort
von kliklu, 72

1. Folgen: Temperaturen steigen => Pole schmelzen => Meeresspiegel steigt => Inseln und Länder wie die Niederlande werden unter Wasser gesetzt

2. Wärmetransport erfolgt auf der Erde haupsächlich nur in Form von Warmen, bzw. Kalten Meeresströmen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten