1-adrigen Zwischenschalter durch 2-adrigen ersetzen hinter Netzteil?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

nun vom grundgedanken her macht es keinerlei unterschied ob du ein oder zweipolig trennst. von den adern hinter dem netzteil sind beide quasi gleichberechtigt. daher macht es nicht mal einen Unterschied, ob du blau oder braun schaltest... was deinen verdacht mit dem schalter angeht. 60 watt bei 12 volt sind 5 ampere. da kann schon mal was warm werden. also egal, was du nun für einen schalter nimmst, achte bitte darauf, dass er entsprechend massiv ist, damit er das ganze auf dauer aushält... lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein zweipoliger Schalter wird noch wärmer werden als der einpolige.

Wenn Du anständige Qualität kaufst mit mindestens 10A Belastbarkeit, sollte der auch eine ganze Weile überstehen.

Idealer wäre aber ein Schalter, der vor dem Trafo sitzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Phoenix3141
04.03.2016, 22:25

Hallo, das geht leider nicht, da das Netzteil in den Stecker integriert
ist. Es ist also eine Einheit. Daher kann ich den Schalter nicht auf der
Hochvolt-Seite anbringen. Gibt es bei Zwischenschaltern evtl.
verschiedene Abstufungen, so dass man hier eine etwas "robustere"
Variante wählen könnte? Wie gesagt, der alte Schalter wurde sogar warm. Von daher trifft deine Aussage mit Sicherheit sogar zu!

Vom Prinzip her wäre das Schalten beider Adern hinter dem Netzteil aber kein Problem. Das verstehe ich richtig, oder?

0

2polig ist sogar besser,wenn du einen passenden findest kein problem.nimm einen bis 10A da tritt dann auch keine erwärmung auf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich vermute, dass für den neuen Schalter nicht viel Platz da ist, weshalb die Baugröße nicht viel größer als vorher sein wird, deshalb:Bei der Belastbarkeit des Schalters spielt hier auch die Qualität der Kontakte eine große Rolle, da bei so großen Strömen schon wenige mOhm einen Beitrag zur Erwärmung bringen. Bei höherwertigen Schaltern im Fachhandel wird teils auch der Widerstand des Schalters und das Kontaktmaterial genau benannt.

Höchstwahrscheinlich ist dein alter Schalter auch, an über die Jahre oxidierten Kontakten gestorben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Phoenix3141
04.03.2016, 22:56

Wenn ich den alten Schalter einfach sauber abknipsen kann, spielt eine etwas größere Baugröße eigentlich keine Rolle. :)

0

Ich hab den Schalter jetzt durch einen 2-poligen Schalter mit 10A ersetzt. Zudem hab ich die drei 20 W Birnchen noch durch drei 16 W Birnchen getauscht. Damit sollte das Problem hoffentlich endgültig aus der Welt sein. Die Lampe brennt im Moment seit 30 Minuten im Testbetrieb und weder der Schalter selber noch das Kabel haben sich bis jetzt erwärmt. Mission erfüllt. Vielen Dank an alle! :)

PS.: Ich hab mir den alten Schalter übrigens noch einmal in Ruhe angesehen. Laut Aufdruck handelt es sich um einen Schalter mit grade mal 2A! Wie kann so eine Kombination denn überhaupt eine Freigabe auf dem deutschen Markt erhalten? Es handelt sich um eine relativ hochwertige Lampe, welche vor knapp 10 Jahren mal über 70 € gekostet hat. Da dürfte so etwas doch eigentlich nicht passieren, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Grundgedanke ist nicht verkehrt. Unter Einhaltung der Vorschriften und Sicherheitsregeln würde ich aber empfehlen einen Schalter auf der Netzseite einzubauen. Auf der Niedervolt Seite fließen etwas über 5 Ampere  Strom das find ich viel für einen so kleinen Schalter. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Phoenix3141
04.03.2016, 22:24

Hallo, das geht leider nicht, da das Netzteil in den Stecker integriert ist. Es ist also eine Einheit. Daher kann ich den Schalter nicht auf der Hochvolt-Seite anbringen. Gibt es bei Zwischenschaltern evtl. verschiedene Abstufungen, so dass man hier eine etwas "robustere" Variante wählen könnte? Wie gesagt, der alte Schalter wurde sogar warm. Von daher trifft deine Aussage mit Sicherheit sogar zu!

Vom Prinzip her wäre das Schalten beider Adern hinter dem Netzteil aber kein Problem. Das verstehe ich richtig, oder?

0

Ist egal, kannst auch nen Zweipoligen Schalter rein machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?