Frage von Clatronic3000 17.11.2013

1-2 Zigaretten pro Tag

  • Antwort von amdros 17.11.2013
    30 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    ich bin Stärker als das Nikotin

    das glaube ich Dir nicht!!!

    Mit Deinen 22 Jahren und..daß Du es schon seit 1-2 Jahre so durchziehst.. heißt noch lange nicht..daß Du davor gefeit bist zu jeder Zeit und Stunde damit aufhören zu können.

    Will Dich ja nicht Lügen strafen aber..hast Du es denn überhaupt schon mal versucht es über einen längeren Zeitraum zu unterlassen..das rauchen?? Zumal Du ja auch zugibst..es schmeckt Dir!! Es braucht nur eine Zeit für Dich kommen..was ich Dir auf keinen Fall wünsche..Du kommst mit Dir und der Welt nicht mehr klar..der erste Griff zur Zigarette..hoffentlich nicht auch noch zum Alkohol..das Leben ist lang :-))

    Nunja..was die Gesundheit anbetrifft hast Du ja darum gebeten..Zurückhaltung zu wahren und trotzdem sage ich Dir..Deine Wort..wohl zwar ironisch gemeint..entsprechen der Wahrheit, auch wenn Du es nicht wahr haben willst!!

    Also dann..nur noch eine Zigarette

  • Antwort von Mucker 17.11.2013
    23 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    ".....................Hallo, ich bin 22 und Rauche jeden Morgen vor der Arbeit 1 Zigarette davon höchstens 3 züge auf Lunge manchmal sind es auch 2 Zigaretten mehr nicht ich bin Stärker als das Nikotin ;> da es mir um die Gesundheit geht ich Rauche nur weil es mir schmeckt und ich denke das der Körper die Menge Abbauen kann oder nicht ? ( bitte keine Antworten wie JEDE IST SCHÄDLICH LASS ES SEIN DU WIRST ABHÄNGIG) übrigens mache ich das schon seit 1-2 Jahren "

    Irren ist menschlich !

    Ob du rauchst oder nicht - ist allein deine Entscheidung. Ich werde dir keine Moralpredigt halten.

    Aber mit deiner Denke befindest du dich leider auf dem Holzweg ! Deshalb einige Insider-Infos zum Rauchen:

    1. Auch bei einer regelmässigen kleinen Menge an Nikotin gewöhnt sich der Körper daran - denn auch die kann schon zur Abhängigkeit führen.

    2. Wenn es dir echt um Gesundheit geht, dann solltest du einfach etwas für die Gesundheit tun ! Rauchen gehört nicht dazu !

    3. Wenn der Körper sich erstmal an das Nikotin gewöhnt hat - wird dir dein innerer Schweinehund schon sagen, dass dein Körper auch noch ein paar Glimmstengel mehr verträgt . Und er wird dir weismachen wollen, dass das doch eigentlich ziemlich harmlos ist- und dein Körper das leicht verkraftet !

    4. Und deine Freundin wird sich besonders freuenj, da deine Küsse nach Aschenbecher schmecken !

    5. Und dass die Dinger überhaupt schmecken, das sind schon Einflüsterungen deines inneren Schweinehundes !

    Tja - dann mal weiter so - und viel Spass !

  • Antwort von Schullezwerge 17.11.2013
    20 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    So hab ich auch mal gedacht. Am Ende waren es knapp drei Schachteln am Tag. Und das Aufhören ist nicht gerade das Gelbe vom Ei. Laß es sein, bevor es zu spät ist.

  • Antwort von Entdeckung 17.11.2013
    18 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Das Gift von 2 Zigaretten pro Tag kann dein Körper locker abbauen.

    Aber ... wenn du zum Beispiel oft in Gesellschaft von Rauchern bist, ohne selbst aktiv zu rauchen, dann hast du das Gift von vielen (sehr vielen) Zigaretten in dir und das abzubauen wird für deinen Körper - vor allem für Lunge, Herz-Blutkreislauf ... aber auch (wie sonderbar das auch immer klingen mag) selbst für dein Skelett, für deine Knochen ... über kurz oder lang ein Problem darstellen.

    Und ... in dem Moment, wo dir eine Zigarette schmeckt, gerätst du sehr leicht in Gefahr, mehr und mehr zu rauchen.

    Ich wünsche dir, dass es dir IMMER gelingen möge, deinen Zigarettenkonsum nicht zu steigern.

    Und es stimmt ... JEDE ZIGARETTE IST SCHÄDLICH ... allerdings gibt es viele Dinge in unserem Leben, welche für uns schädlich sind.

  • Antwort von Virginia47 17.11.2013
    17 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo Clatronic3000,

    wenn du dir was Gutes tun willst, lass es ganz.

    Erst dann wirst du merken, wer stärker ist.

    Wenn du problemlos damit aufhören kannst, bist du tatsächlich stärker. Aber bleibe dabei, dass du der Stärkere bist - sei stolz darauf und lass es ganz.

    Deine These erinnerte mich an die eines Alkoholikers. Der da behauptet: Ich könnte jederzeit aufhören. Will aber nicht. Aber könnte, wenn ich wollte.

    Das ist nur Augenwischerei. Damit redet man sich was Furchtbares schön.

    Tu dir und deiner Gesundheit einen Gefallen und höre auf.

    Alles Gute und viel Erfolg

    Virginia

  • Antwort von vanillaschote 17.11.2013
    16 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ja, doch, genau die Antwort bekommst du. Jede Zigarette ist schädlich und wenn du denkst, nicht abhängig zu sein, kannst du es auch lassen. Ich verstehe sowieso nicht wie einem so etwas schmecken kann, es riecht widerlich, es schmeckt noch widerlicher und es ist echt total unnötig. Wie einem eine Zigarette auf nüchternem Magen schmecken kann, ehrlich, mir dreht sich der Magen schon bei dem Gedanken um.

  • Antwort von cyracus 18.11.2013
    15 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Mir ist nicht klar, was Deine Frage ist. Du schilderst stolz, dass Du auf Lunge rauchst, behauptest, dass es Dir um Gesundheit geht und wehrst Dich vorsorglich dagegen, von uns die Wahrheit zu lesen.

    Ist doch widersprüchlich.

    Lies dies:

    Ärzteblatt:

    Studie: Wenig rauchen reduziert Erkrankungsrisiko langfristig nicht

    http://www.aerzteblatt.de/v4/news/news.asp?id=26584

  • Antwort von almmichel 17.11.2013
    15 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Jeder Zug an einer Zigarette ist ein Anschlag auf dein körperliches Wohlergehen. So lange du noch nicht süchtig bist ist es noch Zeit mit gesundem Menschenverstand darüber nachzudenken. Wenn du erst süchtig bist gelingt das nicht mehr. Noch hast du die Chance lebensverlängernde Maßnahmen ohne Schädigung von Bronchien und Lunge in Angriff zu nehmen. Du bist der Entscheider.

  • Antwort von Tammara 17.11.2013
    15 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    ich bin stärker als das Nikotin
    ähhhhmm ... dann beweise dir und uns doch einmal, indem du die 1 - 2 Zigaretten pro Tag einfach mal sein lässt. Spätestens dann wirst du merken, WER stärker ist =^.^=

  • Antwort von DrDralle 18.11.2013
    14 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Der Körper baut sehr viele Gifte ab. So auch viele der mehr als 3800 chemischen Verbindungen, die in einer Zigarette enthalten sind. Die meisten davon sind einatembare Feinstaubpartikel. Über 200 davon sind aber giftig. Von diesen giftigen Stoffen sind mindestens 40 krebserregend. Diese giftigen Substanzen lenken manche Entgiftungsmechanismen ab, während die (Lungen-) reizenden Stoffe die Selbstreinigung der Lunge verschlechtern. Die krebserregenden Stoffe können dadurch fast ungehindert in die Lunge eindringen und dort verweilen.

    Abgesehen vom Teer, welcher die Flimmerhärchen in den Atemwegen verklebt, sind Schwermetalle, hochgiftige Nitrosamine, Nickel, Hydrazin, Vinylchlorid, Benzol un andere krebserregende Stoffe sehr belastend. Und dein Organismus darf die permanent verarbeiten. Gut kann das nicht sein. Ob sich die paar Zigaretten auf dein Leben (und die Lebenserwartung) negativ auswirken, kann wohl nur ein Lungenfacharzt beurteilen.

  • Antwort von katwal 18.11.2013
    13 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Du schreibst:

    ... ich bin stärker als das Nikotin.

    Das ist wohl ein Irrglaube bzw. Du hast eine erhebliche Selbstüberschätzung!

    Mir kommt es so vor, als wüsstest Du mit Deinen jungen 22 Jahren gar nicht, dass unzählige Raucher das anfänglich gesagt haben und dann in die Sucht geraten sind (was schleichend geschieht bzw. ohne dass man es konkret wahrnimmt!) und dann aus dieser beherrschenden fortlaufenden Zwangshandlung nicht mehr herauskommen, es auch nicht mehr einsehen, dass die Nikotinsucht gravierend gesundheitsschädlich ist und tödlich enden kann (das steht auch auf Zigarettenpackungen, ist also "kein Spaß"!).

    Irgendwann ist beim Zigarettenrauchen nicht nur die Luft vernebelt, sondern auch der Verstand (gesunde Menschenverstand!); es fehlt also die Einsicht und der Wille bzw. der starke Wille, wirklich aufzuhören bzw. aufhören zu können.

    Denke mal darüber nach! Beste Wünsche für Deine Zukunft und vor allem für Deine Gesundheit!

  • Antwort von botanicus 17.11.2013
    8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Was willst Du hören? Zigaretten in dieser Menge sind eine Quelle der Gesundheit ...

    Nein, abbauen kann der Körper nur das Nikotin, der Teer bleibt. Und der ist krebserregend.

  • Antwort von Sophiechen94 17.11.2013
    6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Weil es dir schmeckt? Wie kann einem Nikotin schmecken :O???

    Ganz ehrlich: Wieso fragst du das? Ich beantworte mal deine Frage mit einer Gegenfrage:

    Ist es schädlich sich in den Kopf zu schießen, wenn man es nur einmal macht?

    "( bitte keine Antworten wie JEDE IST SCHÄDLICH LASS ES SEIN DU WIRST ABHÄNGIG)" Dir sollte schon klar sein, dass du bereits abhängig bist!!

    Tipp: Hör damit auf!!! Mir ist es ja eig. eh wurtsch mit welcher Methode du dir den früheren Tod holst, aber ich mach mir nur Sorgen wegen den passiv Rauchern und der Umwelt...

  • Antwort von UdoGZ 17.11.2013
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Sorry, aber es ist nun mal jede Zigarette schädlich, weil jede krebserregende Stoffe enthält. Theoretisch kann man schon von einer Krebs kriegen. Ein Freund von mir hat jahrelang geraucht und es dann von heute auf morgens aufgegeben. Heute, 10 Jahre später, leidet er an COPD, einer schlimmen Lungenkrankheit. Die Ärzte sagen, es ist eine Spätfolge des Rauchens. Es ist dein Leben und deine Gesundheit, aber mach dir nichts vor, Rauchen ist immer schädlich

  • Antwort von GlitzerSonne 17.11.2013
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Natürlich ist es schädlich. Und wenn du wirklich stärker bist als das Nikotin, dann hör auf solange du es noch bist. Wenn du willst mach eine Pro und Contraliste oder google "Raucherfüße" oder so. Nach dem googeln wirst du höchstwarscheinlich erst mal abgeschrekt sein. Und wenn du irgenwann auf ein höheres Level gekommen bist, kommst du kaum noch weg. Mein Vater hatte so ein ähnliches Problem: am Anfang war es noch ein "Wenn ich will kann ich jederzeit aufhören" bis es schließlich ziemlich viel war. Er hat 12 Jahre gebraucht um sich davon wieder wegzubringen. Du musst natürlich nicht aufhören, aber es ist ein freundlicher Tipp.

  • Antwort von Flurii 17.11.2013
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Zigaretten sind immer schädlich. Auch eine am Tag oder ein Zug. Ich würde dir raten viel Sport zu treiben, dich gesund zu ernähren. So findest du vielleicht eine gesunde Mitte.

  • Antwort von JesusVomKreuz 17.11.2013
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Und was willst du jetzt wissen? Du bist offensichtlich nicht stärker als das Nikotin.

  • Antwort von amidon 17.11.2013
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    wenn du ohne das nikotin nicht mehr auskommst bist du bereits süchtig, die menge ist unwichtig...

  • Antwort von Sebbel2 17.11.2013
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Kannst du auch ohne rauchen "leben"? Wenn nicht, dann hat dich das Nikotin schon lange ;).

    Und es ist nunmal so, dass schon eine Zigarette schädlich sein kann.

  • Antwort von coeleste 17.11.2013
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    der schädigungsgrad ist individuell verschieden.

  • Antwort von CJ1991 19.11.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Hey,

    manchmal sind es auch 2 Zigaretten mehr nicht ich bin Stärker als das Nikotin ;>

    Bist du stärker, ja? Das heißt, du kannst von heute auf morgen aufhören und nie wieder eine Zigarette anrühren? ;)

    bitte keine Antworten wie JEDE IST SCHÄDLICH LASS ES SEIN DU WIRST ABHÄNGIG

    Es ist allerdings schädlich, und Suchtpotenzial hat es obendrein.

    Diese Abhängigkeit verläuft schleichend. Viele Menschen sind der Meinung, sie wären viel stärker und könnten jederzeit aufhören - warum aber machen sie es nicht? Siehst du?

    Ich habe das selber schon bei Kaffeetrinkern in der Verwandtschaft gesehen, die sich angewöhnten, viel Kaffee zu trinken und jetzt bei ungewolltem Kaffeeentzug (langer Spaziergang nachmittags, langes Meeting) schnell Kopfschmerzen bekommen.

    Wie sagte einst Paracelsus? 'Die Dosis macht's, ob ein Ding ein Gift ist oder nicht.'

    Manche Dinger sind aber von vornherein süchtig machend, von denen solltest du dich einfach fernhalten.

    Liebe Grüße

  • Antwort von Kajjo 18.11.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
    • Nein, der Körper kann TEER ("Kondensat") leider nicht abbauen. Wenn sich Teer in der Lunge ablagert, dann dauerhaft oder zumindest für sehr lange Zeit.
    • Auch die vielen anderen krebserregenden Stoffe sind schädlich und leider kann jede einzelne Zigarette genau die sein, die Krebs entstehen lässt. Es gibt definitiv keine untere Grenze, unterhalb derer Rauchen ungefährlich wäre. Eine Krebszelle genügt, um sich zu vermehren -- und es ist immer EINE Zelle, mit der Krebs beginnt!
    • "Ich bin stärker als Nikotin" --- hm, wenn das so wäre, könntest Du jederzeit damit aufhören. Bis dahin glaube ich es erst einmal nicht.

    Mein Ratschlag: Höre ganz mit dem Rauchen auf, es ist wirklich sehr schädlich, auch in der genannten, vergleichsweise niedrigen Menge.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Tabakrauch

  • Antwort von kami1a 18.11.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Hallo! Zunächst grundsätzlich : Nicht Nikotin sondern Teer und andere Gifte sind die größte Gefahr. Das Risiko durch rauchen kann man grob mathematisch betrachte. Es ist der Menge proportional. Wobei ein Nichtraucher, der sich in einem verqualmten Raum aufhält, kräftig passiv mitraucht. Gerade Zigaretten. Nikotin ( Teer) ist in Summe die gefährlichste Droge überhaupt und auch die mit den größten Schaden für die Volkswirtschaft. Von den heute lebenden Deutschen werden über 2 Millionen direkt oder indirekt durch das Rauchen sterben. Das Rauchen richtet in Summe wirtschaftlich und gesundheitlich einen größeren Schaden an als alle anderen Drogen zusammen. Natürlich ist Dein Risiko relativ gering.

    Ich wünsche Dir eine schöne und Stress arme Woche.

  • Antwort von zebard 17.11.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Nicht Rauche ist noch besser !

  • Antwort von LovelyCookie200 17.11.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    also ich glaube das es sehr lange dauert bis der körper es abbaut und es wird niezu 100 Prozent abgebaut und geht auf die lunge, ich finde das schlimmste am rauchen ist der gestank nicht nur der von der zigarette sondern auch von einem selnbst, schrecklich für die mitmenschen

  • Antwort von Yellii 17.11.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Naja, solange es nicht mehr werden als zwei .... dann denke ich, dass der Körper damit klarkommt.

  • Antwort von DannySnoop 17.11.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Du musst mit klar kommen. Ich denke nicht, dass zwei Zigaretten die Welt ausmachen. Allerdings würde ich dir empfehlen komplett aufzuhören, bevor es mehr wird. Kenne das. Bin selber starker Raucher :/

  • Antwort von allocigar78 17.11.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    und was ist dann Deine Frage? Selbstverständlich wirst auch Du unter normalen Umständen abhängig werden - und dann kannst Du es nicht mehr kontrollieren. - Nur sehr wenige sind gegen die Nikotinsucht immun.

  • Antwort von Rie999 17.11.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ja aber das Abbauen dauert Jahre

  • Antwort von Broken4 17.11.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ja, erst ab 5 pro tag wird es wirklich schädlich.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!