0,4 mg Fluorid am Tag durch trinken ungesund?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Menge ist zwar relativ gering, aber auf Dauer kann das Fluorid doch schaden. Zudem gibt es keinen Fluormangel im Körper, da das Element Fluor für den Menschen nicht essentiell ist.

Um sicherzugehen, könntest Du das Wasser mit einer guten (!) Umkehrosmoseanlage molekularfiltern, so dass alle anderen unerwünschten Stoffe mit entfernt werden. Aber Achtung: Bei Billiganlagen aus Fernost (oft nicht leicht zu erkennen) drohen Schwermetallvergiftungen und Belastung mit Weichmachern und Monomeren. Immer nach Zertifikaten fragen!

http://wasservortrag.net

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein musst du auf keinen Fall.Diese Menge ist für einen gesunden Körper nicht schädlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung