Frage von Mauritan2016, 21

Wie alt müssen die Kinder maximal sein bei angestrebte nebenberufliche Selbstständigkeit wenn man Hauptberuflich Mutter sein muss?

Hallo Ihr lieben :) ich bin Mutter und würde gerne nebenberuflich selbstständig werden. Hauptberuflich muss ich erstmal Mutter bleiben, da meine Kinder viel Unterstützung bei Hausaufgaben, Sport, Kinderarzt usw... benötigen. Darf man als Hauptberuflich Hausfrau sein und nebenberuflich selbständig? Die maximale Arbeitszeit bei mir wäre 15 Stunden pro Woche.

Was muss man hier beachten bezüglich Finanzamt, Krankenkasse usw...?

Herzlichen Dank im Voraus für Antworten und Anregungen!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DataWraith, 8

Momentan wirst Du mit Deinem Mann KK-mitversichert sein. Du müsstest allerdings mit der Krankenkasse klären, wie das dann ist, denn als Selbständiger bist Du ebenfalls versicherungspflichtig. Abhängig von der KK gilt möglicherweise Dein Mitversichertsein nicht.

Antwort
von landregen, 12

Die Sozialversicherungspflicht hast du in dem Job, in dem du das meiste Geld verdienst - und das wird nicht der Mutter-Beruf sein.

Es spielt also für die Krankenkasse und das Finanzamt keine Rolle, ob du das Muttersein als Hauptberuf ansiehst - oder ob du sogar kinderlos bist.

Dass man eine Familie hat und eventuell Kinder und andere Angehörige, um die man sich kümmert, sehe ich vielleicht als "Berufung", aber nicht als Beruf an.

Antwort
von Gerneso, 11

Es ist Deine Entscheidung wie viel zu arbeitest oder Zuhause bei den Kindern bleibst.

Mutter ist im übrigen KEIN Beruf.

Du kannst Dich natürlich selbständig machen. Aber es würde sich nicht um eine nebenberufliche Selbständigkeit handeln, da Du ja nicht sozialversicherungspflichtig irgendwo beschäftigt bist.

Antwort
von Kathyli88, 9

Hausfrau ist seitens des finanzamtes kein beruf, da du weder gehalt oder lohn dafür bekommst, noch dafür lohnsteuer oder sozialabgaben zahlst. Es ist also keine nebenberufliche tätigkeit wenn du dich selbstständig machst. Es ist eine selbstständige tätigkeit, und wieviel du damit erwirtschaftest bleibt dir überlassen, ob nun 300€ im monat oder 6000€ im monat. Versteuern musst du es halt 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten