!!!! Welche Form soll ich nehmen?!!!?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 2 Abstimmungen

Gegenwart 50%
Vergangenheit 50%
Besserer Vorschlag:.. 0%

7 Antworten

Die Gegenwartsform in der Ich- Perspektive wird in Autorenkreisen die "Königsdisziplin" genannt, weil es sehr schwer ist,  diese Erzählform spannend in Sätze  zu fassen. Du wirst es merken,  wenn du textlich die Stimmung/ die Gefühle deines Protas im Text unterbringen möchtest. 

Mir knurrt der Magen. Ich stampfe mit der Tatze und drehe mich um die eigene Achse, bis mein langer Schwanz meine Gefährtin trifft.... LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elfi96
28.02.2016, 11:49

Vielen Dank für den Stern! Bitte beachte auch den Kommentar, den ich bei der Antwort von haasi1998 hinzugefügt hsbe. Dir weiterhin viel Erfolg beim Schreiben. 😊 

0

Wenn es dein erstes Buch ist würde ich Aufjedenfall die Vergangenheitsform nehmen es ist einfach klassisch und wenn man am Anfang nicht viel Erfahrung hat sollte man keine großen Sprünge machen viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von corlim02
28.01.2016, 16:46

Vielen Dank!!!

0
Gegenwart

Die Vergangenheitsform wäre ermüdend, wenn man bereits soviele Drachengeschichten kennt. Da würde ich mich über die Gegenwart freuen. Was ich ausserdem auch ermüdend finde ist, die Tatsache, dass Drachengeschichten hauptsächlich in mittelalterlichem Zusammenhang geschrieben werden. Da wäre zB eine Welt in der es bereits Autos gibt und die Drachen erwachen aus ihrem Jahrtausendschlaf, wesentlich interessanter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist deine eigene Entscheidung, für die Geschichte ist es ganz egal. Ian welcher Zeitform du halt lieber schreibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von haasi1998
26.01.2016, 16:46

Nein ist es nicht

0
Kommentar von nancyM
26.01.2016, 16:47

Ist es nicht? Dann erklär mir mal, wieso es das nicht sein sollte?

0
Kommentar von haasi1998
26.01.2016, 16:49

Wenn man als ich Erzähler in Vergangenheit schreibt kann man z.b. die Hauptperson (=erzähler) nicht sterben lassen. Schließlich erzählt er Grade die Geschichte das funktioniert nur in zwei Fällen 1) man wechselt die Perspektive oder 2) das Buch endet mit dem Tod

1
Kommentar von haasi1998
26.01.2016, 16:51

Aber abgesehen solcher Kleinigkeiten ist es tatsächlich egal, aber deshalb finde ich macht es Gegenwart einfach spannender :D

0
Vergangenheit

Liest sich besser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist doch davon abhaengig was du erzaehlen möchtest...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von corlim02
26.01.2016, 16:42

Was genau meinst du damit?

0

Gegenwart macht es spannender

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von corlim02
26.01.2016, 16:40

Also: Ich laufe den Flur entlang und zünde meine Kippe an

0
Kommentar von haasi1998
26.01.2016, 16:57

Ich renne weg. Der Typ verfolgt mich weiter hin! Ich habe Todesangst. Plötzlich packt er mich und hält mir ein Messer an die Kehle das tief in meine Haut fährt. /// ich rannte weg. Der Typ verfolgte mich weiter hin. Ich hatte Todesangst. Plötzlich packte er mich Und hielt mir ein Messer an die Kehle das mir tief in die Haut fuhr.

0
Kommentar von haasi1998
26.01.2016, 16:58

Beim 2. Ist es doch offensichtlich das dem erzähler nichts schlimmes passiert Schließlich erzählt er Grade.

0
Kommentar von haasi1998
26.01.2016, 16:59

Aber rein Theoretisch ist die perfekt Form korrekt, wobei das mittlerweile viel mehr in der Hand des Autors liegt.

0

Was möchtest Du wissen?