Frage von waskanndassein1, 123

😔 was ist los mit mir( bin ich krank)?

Hallo ich weiß nicht was ich machen soll.😕

Folgendes: seit ca. 3 Monaten rede ich mir ständig ein dass ich iwas habe. Ich wünsche mir Depressionen zu haben , eine Essstörung (Magersucht) zu haben etc. Ich verletze mich seit ein paar Jahren( weiß das ist nicht gut versuche auch das alleine zu beenden). Hatte vor ca. 12 Wochen jeden Tag des öfteren Suizid Gedanken ( sind nach 2-3 Wochen weg gegangen) und habe die jz nur noch ganz selten.

In der Schule wenn ich mit freunden/ Mitschülern spreche ist es kein Problem für mich, aber sobald ich mit meinen Lehrern/Vater/ Tanten spreche bin ich halbwegs "schüchtern". Ich war früher ca. 1 Monat bei einem Therapeuten( auch in der Schule) bin dann auch nicht mehr hin gegangen, weil ich darauf keine Lust mehr hatte. Da ich SEHR schwer mit fremden Leuten privat sehr schlecht sprechen kann.

Zu Hause Sitze ich nur in meinem Zimmer, da meine "Freunde" nur Schul Freunde sind .wenn ich mal raus gehe dann nur zu meiner Halbschwester oder meine Mutter.

Probleme hab ich zu Hause eig gar keine.

Fast 15&w

Meine Frage: ist das eine Krankheit? Bekomme ich die alleine im griff?

Antwort
von user023948, 5

Wie wäre es, wenn du in einen Sportverein gehst und dir da richtige Freunde suchst?

Antwort
von YoungLOVE56, 49

Selbstverletzung ist nicht "nicht gut", sondern ist krankhaft und muss behandelt werden. Vor allem, wenn du schon seit Jahren darunter leidest, kannst du das nicht alleine bewältigen. Was das andere betrifft, versuchst du dich vielleicht irgendwie von deiner Einsamkeit abzulenken, denke ich.

Kommentar von waskanndassein1 ,

und wie ? die schul Freunde haben nie Zeit

Kommentar von YoungLOVE56 ,

Liest du bitte die Sätze vollständig und genau?

Antwort
von user8787, 65

Ich gebe zu, mich ärgert es immer wenn ich lese wie schlimm alles ist, aber null Bock auf den Therapeuten.

Was ist passiert ? Hat er dir gesagt das deine Mitarbeit am Problem das wichtigste ist ? 

Du bist in der Pubertät, vieles was du beschreibst gehört zum Prozess des Erwachsenwerdens dazu, ist allso völlig normal. Die Phase kann dir niemand abnehmen.

Sorge für dich indem du bereit bist an dir zu arbeiten, wenn nötig mit Hilfe einer Therapie. 

Kommentar von waskanndassein1 ,

ist es auch normal das ich seit Anfang April nur noch schlecht gelaunt bin? und auf nix mehr Bock/Lust hab? und alle 2-3 Tage Kopfschmerzen? außerdem komme ich morgens sehr schlecht aus dem Bett meistens 15-30 min zu spät, weil ich mich nicht dazu "zwingen" kann aufzustehen. aggressiv bin ich auch seit Anfang April.😕

Kommentar von user8787 ,

Du bist 15....unsere Tochter ist 18 und wir sind verdammt froh das ihre Stimmungsschwankungen fast weg sind. 

Bei unserem Sohn war / ist es ähnlich....er schwankt noch ab und an, mit 20. ^^

Das war ne anstrengende Zeit....für uns alle. Aber das geht vorbei . :o)

Mein Eltern behaupten übrigens ich war angeblich auch so...ehm...komisch. *smile

Antwort
von THWTyp, 52

Also ich hatte das selber mal allerdings nicht mit Gedanken an Magersucht/Ritzen etc. die Umstände deuten sher auf Depression bzw. eine abgeschwächte Form der sozialen Phobie hin. ich bin zwar ein Junge aber die Symptomatik ist wie gesagt ziemlich ähnlich.

Kommentar von THWTyp ,

gehe auf jeden fall nochmal zu einem Psychotherapeuten

Kommentar von waskanndassein1 ,

ich kann mit fremden Menschen sehr schlecht sprechen und wollte es ohne schaffen.

Antwort
von Wonnepoppen, 45

Das ist u. a. auch die Pubertät!

du bist in Gegenwart von Erwachsenen unsicher, dir fehlt es an Selbstbewußtsein!

das kann man üben, indem man sich sagt, das sind auch nur Menschen!

Es liegt mit an dir, ob du es alleine hin bekommst, also positiv denken, nicht negativ u. rede dir nicht solche Dinge ein!

Auch mit Schulfreunden kann man raus gehen, zu Hause rum sitzen bringt dich nur auf dumme Gedanken!

Kommentar von waskanndassein1 ,

die Schul Freunde haben ja außerhalb der Schule keine zeit

Kommentar von Wonnepoppen ,

wieso nicht?

Kann ich mir nicht vorstellen!

Kommentar von waskanndassein1 ,

ich hab nur 3 Stück. 1 hat einen Freund er will nicht dass ich etwas mit mir macht und weil er Angst hat etwas kann ihr passieren wenn sie allein unterwegs ist . die 2. mit der habe ich nur über wa Kontakt , weil ich nur in mathe und manchmal in englisch neben ihr sitze. die hat außerhalb der schule viele verwandte zu denen si3 geht und manchmal was mit ihren freunden macht. die3. ist das selbe

Kommentar von Wonnepoppen ,

tut mir leid, aber wenn du wie gesagt alles so negativ siehst, wird es nicht besser!

Was ist mit Hobbys?

Kannst du nichts mit deiner Halbschwester unternehmen, oder deiner Mutter, oder sitzen die auch nur in der Wohnung rum?

Therapeuten sind nun mal dazu da, daß man ihnen sagt, was los ist!

Gerade weil es "Fremde" für dich sind kannst du mit ihnen reden!

Kommentar von waskanndassein1 ,

Hobbys hab ich keine mehr. meine Halbschwester hat 4 Kinder kann also nix mit ihr alleine machen. bin nur alle zwei Wochen bei meiner Mutter, da ich bei meinem Vater wohne. ich bin aber meistens nur 3-4 std bei meiner Mutter wenn sie mich nicht abholen kann.

Kommentar von Wonnepoppen ,

tja, dann weiß ich leider auch nicht mehr weiter, da bei dir guter Rat teuer ist!

warum mac hs t du nichts mit den Kindern, deine Halbschwester könnte sicher etwas Hilfe gebrauchen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community