Frage von Apache2002, 67

, Stundenlohn unter seinen Wert, er ist zufrieden, kein Verständnis?

Mein Schwager ab März ( eigentlich ab Januar aber da hat sich etwas verschoben deswegen März ) eine Weiterbildung die ca. 400 Kilometer entfernt ist und zu dieser Zeit ( 10 Monate ) arbeitet er nicht.

Er verdient jetzt sehr gut 5400 Brutto nach der Schulung kann er noch mehr verdienen, für die 10 Monate bekommt er kein Arbeitslosengeld 1, es würde abgelehnt daher arbeitet er und er hat schon Arbeit dort gefunden wo er ab 01.03.2016 - 28.02.2016 unterschrieben hat also befristet für 1 Jahr als Staplerfahrer wo er Montag bis Freitag von 20 Uhr bis 4 Uhr arbeitet.

Er bekommt aber nur laut Vertrag ein Festlohn von 1722 € Brutto und 287 € Nachtzulage steuerfrei.

Er hat über ein halbes Jahr gesucht und das war das beste Angebot was er gekriegt er und er schämet sich nicht mal dafür, er selber findet es in Ordnung und fürs überleben reicht er hat auch schon dort 1 Woche Probe gearbeitet also 1Woche frei genommen um dort ohne Geld zu arbeiten. Ich finde jedoch das es unter seinen Wert ist da er jetzt momentan 5400 Brutto verdient und er mehr Netto momentan hat als Brutto in dem einen Jahr. Er meinte auch viele Menschen wären froh mit so ein Gehalt weil mit Nachtzulage kommt er ca auf 1400 - 1500 € Netto daher kann er sich nicht beklagen, ich verstehe es nicht so ganz wieso gibt er sich damit zufrieden er ist ja so gesehen in der Oberklasse.

Antwort
von DonCredo, 40

Hi! Ich verstehe Dein Problem nicht und ziehe erstmal den Hut vor Deinem Schwager. Aber nochmal, was ist DEIN Problem dabei? Der hat doch voll den Plan für sich, liegt in der Zeit niemandem auf der Tasche und investiert in seine Zukunft - da kann man ruhig auch mal etwas weniger Geld im Sack haben - es ist heut zutage viel wert, sich weiterzubilden - ihm ist es anscheinend den Gehaltsverzicht wert. Und wenn es für ihn okay ist - was juckt es Dich? Und den Wert eines Menschen macht man nicht am Bruttogehalt fest ... wie gesagt, ich finde, Du bist da total im falschen Film mit Deinen Gedanken. Gruss

Kommentar von Apache2002 ,

Das er in der Zeit niemandem aus Tasche zieht da musst du dich bei Arbeitsamt bedanken nicht bei ihm er hat ja gesagt wenn das Arbeitslosengeld 1 nicht abgelehnt wäre, dann würde er nicht arbeiten gegangen sondern hätte von Steuerzahler kassiert. 

Kommentar von DonCredo ,

Und? Aber im Endeffekt tut er es nicht - und über sowas nachdenken kann man ja ... immerhin zieht er es auch so durch und das finde ich erstmal gut.

Antwort
von NorthernLights1, 39

wat machst du dir eigendlich so einen kopf darüber ?

Es ist sein Leben und wenn er sagt, es reicht ihm, solltest du es akzeptieren :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community