Sind wir zur Kostenbeteiligung. verpflichtet,wenn der Grillplatz unserer WEG saniert werden soll und wir den nicht mitnutzen ?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

... nein, natürlich nicht. Es sei denn, in der Teilungserklärung wurde von Euch etwas anderes vereinbart. Schaue ggf. einfach in die Urkunde. Viel Glück.

Merke: Der im EG nutzt das Dach und die oberen Fenster meist auch nicht, muß aber auch wuppen, wenn es so vereinbart wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, alle Kosten am Gemeinschaftseigentum werden von allen Eigentümern gemeinsam getragen. Wenn die Straße oder der Bürgersteig saniert wird, will die Stadt hierfür ja auch Geld von allen Eigentümern haben und schickt einfach die Rechnung. Da wird auch nicht viel gefragt vorher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es sich gemeinschaftliches Eigentum handelt, trifft Sei die Kostenpflicht.

Gehen Sie mal wieder grillen! - ist doch gerade recht schönes Wetter dafür!?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thommy16
29.08.2016, 07:55

Wir grillen fast jedes Wochenende, da wir an unserer Eigentumswohnung einen kleinen Gartenanteil haben (Sondernutzungsrecht) - deshalb brauchen wir den Grillplatz nicht.

0

Mitgefangen, mitgehangen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sofern die Teilungserklärung und die Gemeinschaftsordnung nichts anderes bestimmen und es sich bei dem Grillplatz um gemeinschaftliches Eigentum handelt, tragen Sie die Kosten auch mit (§ 16 Abs. 2 WEG). Sie sollten hier eventuell in Ihren Unterlagen recherchieren, ob es zu dem Grillplatz besondere Regelungen gibt.

Ihr (späterer) Hinweis, dass es Ihnen um die Minderung um Kosten geht, indem die Möbel selbst abgeschliffen und gestrichen werden, ist zwar nachvollziehbar. Allerdings werden Beschlüsse der Wohnungseigentümer mehrheitlich gefasst. Sie haben also lediglich die Möglichkeit, bei kommenden Beschlussfassungen andere Mehrheiten zu organisieren.

Solange also die beschlossene Maßnahme nicht ordnungsgemäßer Verwaltung widerspricht, werden Sie mit der Ausführung durch eine Firma leben müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, denn es ist ja eure Entscheidung, wenn ihr den nicht nutzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thommy16
26.08.2016, 14:43

Danke für die Antwort. Wir hatten vorgeschlagen, die Gartenmöbel selbst abzuschleifen und neu zu streichen, was entschieden kostengünstiger ist. Stattdessen wollen einige Eigentümer der WEG eine Firma beauftragen und die ist recht teuer. Uns geht es um Kostenminimierung !!!

0

Wenn das per Mehrheitsbeschluss entschieden wurde, dann ist das so. Da hilft nur, die Wohnung zu verkaufen und ein Haus zu kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist der Nachteil an einer Eigentumswohnung, du must auch für Sachen bezahlen die du nicht nutzt ! ( Gemeinschaftseigentum ) z.b. du wohnst im Erdgeschoss, must aber für einen eventuell vorhandenen Aufzug genauso bezahlen wie die Eigentümer des 5. Stockes.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?