Frage von Erdbeere2016, 57

Muss ich in die Privatinsolvenz ?

Ich und mein Mann haben ca. 105.000 Euro Schulden. Nun haben wir mittlerweile zwei Kinder und können die monatlichen Schulden von rund 1.500 Euro im Monat nicht meht stemmen. Wie viel bleibt uns im Monat bei der Privatinsolvenz? Dürfen wir unsere zwei Autos behalten? Mein Mann hat oft Nachtschichten und es fährt um diese Uhrzeit kein Bus. Ich gehe auch bald wieder Arbeiten und würde mit der Bahn die 35 km zur Arbeit rund 2 stunden brauchen.

Antwort
von Meandor, 23

Auch oder gerade in der Insolvenz gelten die Pfändungsfreigrenzen.

Wenn Du wieder arbeiten gehst, dann fällst Du bei Deinem Mann als unterhaltsberechtigte Person raus und er kann dann pfändungsfrei bis zu 1.710 Euro verdienen, bevor er was abdrücken muss.

Als Nachtschichter sind seine Zulagen zudem noch automatisch zur Hälfte pfändungsfrei.

Wenn gar kein ÖPNV fährt, dann ist auch das Auto notwendig.

Bei Dir wird es anders aussehen. Die Gerichte halten eine Stunde und mehr pro Weg durchaus für zumutbar.

Kommentar von Erdbeere2016 ,

Danke, aber dann müssten die Kinder ja auch wiederum länger in den Kindergarten was ja auch wieder deutlich mehr kosten wird. Und ich glaube sogar das unser kindergarten um 16:00 uhr schließt, das würde ich dann zeitlich nicht schaffen ohne Auto.

Kommentar von Meandor ,

Klingt jetzt härter als es gemeint ist, aber das ist dann halt so.

Der Gesetzgeber erwartet von Euch kein Leben in Armut, aber die Pfändungsgrenzen bzw. die Grenzen der Unpfändbarkeit werden definiert als "der Verschuldung angemessene bescheidene Lebens- und Haushaltsführung".

Schulden kommen nie aus heiterem Himmel. Ich kenne Eure spezielle Situation nicht, aber bei über 80% der Schuldner ist des Lebensstil Schuld an der Verschuldung.

Wenn sich Kindergarten und Fahrt zur Arbeit nicht vereinbaren lassen, dann ist entweder der Wohnort, die Arbeit oder Kindergarten am falschen Ort und es muss etwas verändert werden.

Du glaubst gar nicht, wie viele Schuldner sich aufregen, dass sie in der Insolvenz nicht mehr die Privatschule der Kinder bzw. deren Studium bezahlen können. Das ist das selbe Probleme nur in groß.

Gerichte haben auch entscheiden, dass Schulkinder einen Schulweg von knapp 2km alleine gehen können.

Antwort
von floppydisk, 33

ob ihr eure zwei autos behalten könnt, müsst ihr selbst wissen.

es gibt gewisse tabellen, die euren nettolohn in kombination mit der kinderzahl betrachten und dann gibt es fixe beträge, die abgezogen werden. insolvenz- und pfändungstabellen sind hier identisch.

bsp: nettoverdienst 3000€, eingezogen werden dann bei 0 kindern 1348,28€.

Antwort
von Marshall7, 13

Ja da habt ihr eure Pfändungsfreigrenze ,über die ihr verfügen könnt,aber zwei Autos werden da wohl kaum drinnen sein.Besteht nicht die Möglichkeit ,mit der Bank zu sprechen und die Raten zu reduzieren.Wenn auch du bald wieder arbeitest ,müsste das doch zu schaffen sein.

Antwort
von iamchrisi, 36

Ich glaub mind ein Auto is sicher weg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten