Frage von TMichi22, 75

Mein Hund(Senior) bellt und knurrt neuen Welpen ständig an. Was kann ich dagegen tun?

Hallo. Wird haben einen golden retriever mittlerweile 10Jahre und einen Mischling mit 15 Jahren. Haben heuer beschlossen einen Welpen zu adoptieren doch da Goldi ist mit dieser Situation nicht so zufrieden. Haben uns auf neutralen Boden getroffen. Aber er knurrt und bellt ihn ständig an. Jetzt würde ich halt gerne wissen was ich tun kann? Danke schon mal für alle antworten :)

Antwort
von Windlicht2015, 37

Der ältere Hund kann mit der spielerischen,aufgeweckten Art des Welpen nicht umgehen. Er fühlt sich nicht mehr wohl. Er will seine Ruhe!
Ob das mit der Zeit anders werden würde, weiß man nicht.
Wir hatten Glück! Unser Cockerspaniel und unsere Chihuahua-Mix-Hündin ( war auch Welpe) sind unzertrennlich und kuscheln und schmusen miteinander! Muss aber hinzufügen, dass wir am Anfang erst eine Annäherungsphase mit vielen gemeinsamen Spaziergängen eingebaut haben und erst danach den Welpen zu uns genommen haben. Hätte es nicht funktioniert, hätten wir den Welpen nicht gekauft. Zum Glück zeigte der Verkäufer dafür Verständnis!!!
Der ältere Hund soll ja " mitreden" können. Man will ja auch, dass sich alle wohlfühlen.

Antwort
von xttenere, 50

Euer Hund ist mit einem Welpen überfordert. Nicht jeder alte oder ältere Hund mag Welpen.

Last diese *Adoption* sein....im Interesse des Welpen und des Goldies...die Sache könnte aus dem Ruder laufen.

Antwort
von BigDreams007, 47

Hallo,

also ich persönlich finde das ziemlich verantwortungslos von euch!

Ich hätte den zwei "alten" Hunden ihre Ruhe gegönnt. Sich jetzt in diesem alter noch mit einem Welpen, später Junghund rumschlagen zu müssen finde ich nicht fair.

Ich selbst habe zwei Hund und habe VOR dem Kauf getestet wie die zwei sich vertragen usw.

Seid ihr heute einfach auf die Idee gekommen "ach heute adoptieren wir mal einen Welpen"?

Wenn sich die Situation nicht bessert würde ich schaun das ihr so schnell wie möglich (jetzt hat sich der Welpe noch nicht an euch gewöhnt) neue GEEIGNETE Halter findet.

Trotzdem Alles Gute für euch!

Antwort
von Tarsia, 40

Warum muss es noch ein dritter Hund sein? Ist doch eigentlich klar, dass die anderen beiden nicht so begeistert sind. Vor allem dann so einen jungspund...

Kommentar von Biba85 ,

Warum kein dritter hund?! Haben 6 hunde zwischen 6monate und 13 jahren und es funktioniert... 

Kommentar von xttenere ,

bei uns hat`s auch funktioniert zwischen dem 13 Jahre alten Rüden, und dem Welpen.

Es funktioniert aber nicht immer, und dann sollte man klug genug sein, das Ganze nicht erzwingen zu wollen ! 


Antwort
von BewegteHunde, 1

Hallo, oft brauchen die älteren auch ein wenig Zeit um sich an den Welpen zu gewöhnen. Niemand sollte erwarten, dass die Kleinen gleich innig geliebt werden, Gib dem genervten Rüden seine Ruhezonen und achte darauf, dass er sie auch behält. Gut Ding will Weile haben. Ich kenne aus meinem Patientenbereich viele Leute die einen Welpen zum Senior dazu holen und bisher hat er über kurz oder lang wie ein Jungbrunnen gewirkt. Ich drücke Euch die Daumen, dass es sich in der nächsten Zeit wendet. Alles Gute:)

Antwort
von TMichi22, 16

Danke für die antworten. Aber da ältere von denn 3en hat überhaupt kein Problem mit dem Welpen. Und da unser goldi noch extrem verspielt ist dachten wir dass es kein Problem sein wird. Und bei denn ersten Begegnungen war es auch kein Problem zuerst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten