Frage von creamy22, 51

. Ist es ok geschenke weiterzuverkaufen?

Hi Habe einer guten Freundin die schlecht dran ist einen Haufen Klamotten geschenkt. Alles noch gut erhalten, teilweise selbst nie getragen. Sie sind zu klein geworden und mag sie nicht mehr tragen. Mehr Freundin hat sich total gefreut!! Dann hab vor kurzem im Internet gesehen dass sie meine Sachen verkauft! Verkauft! Ich habe ihr die Kleider gegeben um die zu tragen und nicht damit sie Geld verdient! Ich fühle mich betrogen. Ist es berechtigt? Es war ja geschenkt....

Antwort
von ArbeitsFreude, 4

Ich kann Deine Enttäuschung verstehen, liebe Creamy22,

und Deine Freundin hätte Dich zuvor fragen sollen - Doch schreibst Du sie "ist schlecht dran" - Nun: DAs kann doch heißen, sie ist FINANZIELL schlecht dran und braucht Geld nötiger als die Klamotten?!

- ... vielleicht aus einem Grund, der ihr peinlich ist und weshalb sie Dich nicht hat vorher fragen wollen...?

Am einfachsten ist es, Du sprichst Die Sache Ihr gegenüber offensiv an so nach dem Motto: "Du ich weiß: Geschenkt ist geschenkt, aber sag' mal.....???"

Antwort
von Alisi12345, 28

Naja also, es ist natürlich ihre Sache, was sie mit ihren Klamotten macht (sie waren ja geschenkt, also gehören sie jetzt ihr), aber nett ist das bestimmt nicht so. Allerdings, bist du dir ganz sicher, dass das deine Freudin war und deine Klamotten? Und hast du sie gefragt, ob sie ihr nicht vielleicht auch nicht passen oder so? Vielleicht gefallen ihr ja die Sache nicht so gut und sie hat sich nicht getraut, es dir zu sagen? :/ Frag sie doch einfach mal ;)

Kommentar von creamy22 ,

Sie ist es.... habs im soziales Netzwerk gesehen...

Kommentar von Alisi12345 ,

Hm okay. :/ Also nett ist das sicher nicht. Aber ich würde sie trotzdem fragen, warum sie das macht. Vielleicht ist es ja aus einem ganz anderen Grund

Antwort
von Cupcake4444, 26

Ist nicht so nett. Ausserdem hat sie dich verarscht, wenn sie wirklich Freude gehabt hätte hätte sie es behalten.

Antwort
von Virginia47, 11

Ja, ist es. 

Du hast ihr die Klamotten geschenkt - und damit deine Besitzansprüche abgetreten. 

Sie kann nun damit machen, was sie will. 

Soll sie sich allen Ernstes in zu kleine Klamotten zwängen, nur weil du sie ihr geschenkt hast? 

Wenn sie sie verkauft, bekommt sie die Möglichkeit, sich für das Geld was Neues zu kaufen. Und darüber solltest du dich auch freuen. Schließlich hast du den Grundstein dazu gelegt. 

Antwort
von Abuterfas, 21

Moralisch verwerflich, "rechtlich" in Ordnung.

Antwort
von carlottitotti, 27

Solange es die nicht mitbekommen...

Antwort
von AssassineConno2, 11

Du hast sie geschenk. Damit ist es ihr Besitz. Aber mal ehrlich, wenn sie ihr jetzt auch zu klein sind, was willste dann damit?

Antwort
von Kreidler51, 13

Ich finde es auch nicht schön aber sie kann damit machen was sie will. Mit der Schenkung ist es ihr Eigentum.

Antwort
von Carlystern, 15

Wenn es geschenkt ist, kann sie damit machen was sie will. Wenn sie die Kleider verkaufen möchte ist das ihre Sache. Vielleicht möchte sie auch nicht mit gebrauchter Kleidung rumlaufen.

Antwort
von Daltes, 15

Klar.

Schau nur das es nicht gerade die Person mitbekommt.

Du kannst die Person aber auch fragen ob es ihr nichts ausmachen würden wenn du es weiterverschenkst, da du leider keinen Nutzen davon hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community