Frage von Nini898, 59

Gemeinsames sorgerecht:Urlaubsreise ?

Hallo ihr lieben ich bin neu hier aber gerade an einem Samstag weis ich nicht wohin mit meiner Frage! 

Ich habe mit meinem ex das gemeinsame sorgerecht für unseren Sohn 18 Monate! 

Jetzt ist seit Monaten bekannt das wir in die türkei fliegen wollen! Reisepass ist unterschrieben Alle gut! 

Jetzt ging es nicht nach seinem willen und er verbietet mir den kleinen mit zu nehmen?! Ich habe nur noch wenige Tage bis zum Urlaub! Wie kann ich das noch regeln das wir alle fliegen können? 

Er hatte ihn noch nie über Nacht oder länger als 6 stunden!? Und ich möchte auch nicht ohne ihn fahren das ist der erste Urlaub! 

Danke 

Antwort
von petrapetra64, 12

Das gemeinsame Sorgerecht ist nicht dazu gedacht, den anderen unter Druck setzen zu können. 

Wenn es sich um eine normale Urlaubsreise handelt, die auch für so ein kleines Kind geeignet ist (ärztliche Versorgung im Notfall möglich) und es keine besondere Risiken gibt, denen das Kind ausgesetzt ist, dann fällt das unter Entscheidungen des persönlichen Lebens und das kann man alleine entscheiden und benötigt keine Einwilligung des anderen. Ob das der Fall ist, ist allerdings immer eine Einzelfallentscheidung. 

Man könnte auch sagen, durch das Wissen des Urlaubs und der Zustimmung zum Ausweis hat er bereits seine Zustimmung erteilt und wäre für die Kosten eines Reiseabbruchs dann auch haftbar. Wenn er nicht nachweisen kann, dass er nachträglich negative Sachen bezüglich Urlaub erst erfahren hat. 

Ich würde mich erst mal gleich Dienstag mit dem Jugendamt in Verbindung setzen, nofalls müßte das Familiengericht darüber entscheiden in einer Schnellentscheidung.  Ausschlaggebend ist die Sicherheit des Kindes und auch das Alter des Kindes.

Bei der Reise wird normalerweise nicht nach einer Einwilligung gefragt, das habe ich noch niemals erlebt. Ich war mit meinen Kindern immer auf Reisen, ich habe zwar das alleinige Sorgerecht jeweils, aber dass das der Fall ist, weiß ja keiner bei der Reise. Ich habe ja keinen Nachweis dabei.  Da gab es noch nie irgendwelche Probleme. Ich war in der Türkei, in Aegypten, in Thailand, Russland, Kuba, Malta, Spanien, England, Frankreich, Österreich, Schweiz, Lichtenstein, Kroatien und viele andere Länder. 

Abschließend noch ein Link

http://familienrechtsblog.de/zustimmung-zu-einer-urlaubsreise-bei-gemeinsamer-el...


 

Antwort
von martinzuhause, 21

"Jetzt ist seit Monaten bekannt das wir in die türkei fliegen wollen!"

solange er da nicht schriftlich zustimmt solltest du da auch nicht mit dfem gemeinsamen kind fleigen. die türkei ist da nicht gerade ein land das zur zeit als sicher gilt. du hättest siher auch was dagegen wenn er mit dem kind nach syrien oder in die ukraine reisen will.

wenn du oder einige hier meinen er könne da nichts machen ist das schon ein irrtum.

er muss da keinen aufstand machen. er spricht einfach beim bgs vor ort vor und erklärt das du mit dem gemeinsamen kind ins ausland willst und er nicht zustimmt. dann darfst du reisen, das kind nicht. das gibt keinen aufstand. jedenfalls nicht von dem kindesvater

Antwort
von scharrvogel, 13

du kannst nicht viel machen. du könntest es darauf anlegen und den urlaub beginnen. dann könnte es auf dem flughafen enden, da du keine papiere vorlegen kannst, die die erlaubnis des vaters enthalten.

es könnte auch garnichts passieren und man winkt dich durch. hängt von der tagesform der person ab die dich kontrolliert.

er könnte es dir auch gerichtlich verbieten indem er eine eilverfügung beantragt per gericht und das wäre auch das einzig vernünftige. welcher normale mensch fährt mit einem baby in ein land indem gerade ein diktator alles in gefängnisse steckt, was irgendwie normal aussieht. das erst deutsche verhaftet wurden und nicht nur normale menschen, sondern auch sogar politiker aus deutschland ist dir sicher bekannt.

welche normale mutter also bringt ihr 18 monate altes baby in solche gefahr? plane deinen urlaub woanders hin, da wird er sicher kein problem mit haben. also geh ins reisebüro und buche um.

Antwort
von Menuett, 15

Ja, beide Eltern sind berechtigt mit dem Kind eine Urlaubsreise zu unternehmen.

Kommentar von Nini898 ,

Er stimmt meiner aber nicht zu

Kommentar von Menuett ,

Was will er machen? Am Flughafen einen Aufstand? Dann sagt ihm nicht wann du fliegst.

Kommentar von Nini898 ,

Anzeige wegen Kindesentführung 

Kommentar von martinzuhause ,

er teilt dem BGS am flughafen einfach mit das er der reise nicht zustimmt. dann darf die mutter dort entscheiden ob sie alleine fliegt oder die reise sein lässt

Kommentar von scharrvogel ,

richtig und bei gsr, benötigt mutti die erlaubnis von vati und das schriftlich. sonst gibts am flughafen ein einfachen satz: weiterreise nicht möglich, rufnummer von vati bitte. dann gibts nen kurzen anruf bei papa und der sagt: nein. - reise beendet und flieger weg.

Antwort
von Menuett, 16

Pfft, fahr doch.

Er hat unterschrieben für den Pass und damit fährst du einfach.

Kommentar von martinzuhause ,

das klappt nur wenn er da nichts gegen hat. ansonsten braucht sie für diese reiose die zustimmung des kindesvaters

Kommentar von scharrvogel ,

sie kann nur fahren, wenn sie die einwilligung des vaters vorweisen kann. sie brauchte nie eine unterschrift für den ausweis des kindes.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten