Frage von Kimoki, 109

Rosinen im Kuchen sinken beim Backen nach unten obwohl der Teig nicht zu flüssig ist und die Rosinen mit Mehl bestäubt sind.

Antwort
von Pummelweib, 61

Vielleicht ist der Teig etwas zu weich, so das die Rosinen doch durch flutschen.

Nächstes Mal einfach die Rosinen etwas befeuchten und gut mit Mehl einkleiden, bevor du sie in den Teig gibst.

Gutes Gelingen.

LG Pummelweib :-)

Antwort
von Vivibirne, 50

Du solltest die Rosinen vorher einfeuchten :) und mit Mehl einkleiden

Antwort
von Lavendelelf, 73

Damit Rosinen nicht nach unten sinken, musst du den Kuchen(?) ohne die Rosinen anbacken. Wenn er eine leichte Haut gezogen hat, kannst du die Rosinen auf dem Kuchen verteilen. Achte darauf dass die Rosinen dann nicht verbrennen. Sie sollten immer noch ganz leicht im Teig versinken, dann geht alles gut.

Kommentar von Kimoki ,

Probiere ich aus. Danke

Kommentar von Kimoki ,

Ich kam jetzt dazu den Vorschlag auszuprobieren. Taja und die Rosinen sind  wieder unten.Schade 

Antwort
von anais60, 64

Hi, Du mußt die Rosinen erst in Rum oder Saft kurz einweichen, gut abtropfen lassen, aber nicht abtrocknen und dann in Mehl wälzen und vorsichtig!!! unter den Teig mit einer Gabel ziehen. Ich wünsche guten Erfolg!!!

Antwort
von Rebekah65, 55

Hallo,

die Rosinen vor dem Backen immer bissel einweichen und dann dem Teig zufügen.

Gutes Gelingen!

Antwort
von Chillkroete1994, 62

Verwirrende frage Stellung .

Kommentar von Salzprinzessin ,

Was verwirrt dich daran??

 Die Fragestellung ist doch klar: Die dem Teig zugefügten Rosinen, vorschriftsmäßig mit Mehl bestäubt, Teigkonsistenz angeblich o.k., sinken beim Backen nach unten, befinden sich also nicht wie gewünscht und üblich verteilt im Kuchen, sondern vermutlich im unteren Drittel.

Kommentar von gadus ,

Komisch!Jeder hat die Frage verstanden,nur DU nicht.   LG  gadus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten