Findet ihr mich zu dünn?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich finde man kann nicht pauschal von einem zu dünn oder zu dick reden. Der BMI liegt auf jeden Fall an der Grenze zwischen Normalgewicht und Untergewicht. Aber es gibt auch genügend Leute, die einfach den ganzen Tag nur essen, und, weil sie einen guten Stoffwechsel haben, trotzdem nicht zunehmen und dann “von Natur aus“ so dünn sind. Es gibt aber auch die, die sich runterhungern auf so ein Gewicht und deswegen auch dringend wieder zunehmen sollten (Magersucht). Durch das fehlende Essen fehlt ihnen dann auch die “Gesundheit“ (Keine Vitamine, brüchtige Haare und Nägel, trockene Haut, Kreislaufprobleme, Herzstörungen, keine Tage mehr etc.das führt auch oft zu Depressionen usw.). Bei denjenigen, die normal essen und einfach trotzdem so dünn sind, ist das jedoch nicht so. Die sind wir denn schließlich ganz normal gesund und dem Körper fehlt es ja dann auch an nichts. dann hat das, wenn das Gewicht nicht exxtrreem zu niedrig ist, auch keine negativen Folgen und man muss dann auch nicht zwanghaft zunehmen. Beim Fall von Krankheit (Bulimie, Anorexie oder andere Essstörungen) ist das natürlich was ganz anderes. da sollte man zum Arzt gehen und sich helfen lassen. Ich denke mal, dass das bei Dir nicht der Fall ist, weil ansonsten würdest Du ja wohl kaum fragen, ob du zu nehmen solltest... Aber das ist sehr wichtig, das zu unterscheiden. Wenn du also von Natur aus so wenig wiegst und das würde ich keine negativen Folgen bezüglich der Gesundheit hat (und du von dir aus jetzt nicht unbedingt gerne zu nehmen möchtest;) musst du also nicht zunehmen und dein Gewicht ist (für dich und deinen Körper) vollkommen in Ordnung und kann so bleiben wie es ist
....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loveschocolate
23.05.2016, 01:14

mein Antwort auf eine sehr ähnliche frage gewesen. kann dir diesen "Rat" nur genauso geben.

0
Kommentar von MsGat
23.05.2016, 01:36

Danke

0

Das ist schon etwas dünn, aber wenn Du Dich ausreichend ernährst und nicht absichtlich hungerst, ist das noch in Ordnung. Es gibt viele Menschen, die einfach einen schnellen Stoffwechsel/Schilddrüsenüberfunktion/Veranlagung haben (wie ich), die eher schnell abnehmen und nur sauschwer zunehmen.

Wichtig ist, dass Du Dir selbst gefällst - und wie gesagt ausreichend ernährst. Und lieber etwas zu dünn als rumschwabbeln (finde ich jedenfalls) :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definitiv JA.Das ist untergewicht und mit normaler Ernährung nicht zu erklären. Die 40kg sind sogar lebensgefährlich wenn wie ich vermute auch eine Essstörung eine gewisse Rolle spielt. Du hast mit 40 kg keinerlei Energiereserven. Solltest du dich jetzt auch noch mangelhaft Ernähren baut dein Körper wegen fehlender Reserven Muskelmasse ab. Ein wirklich wichtiger Muskel ist dein Herz. Na klingelt es langsam? Sollte dieser Muskel dann irgendwann zu schwach sein seine Arbeit zu verrichten... Ich glaube ich muß nicht weiter reden. Die Frage ist wie alt möchtest du werden? Ich wünsche dir guten Appetit 😉.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loveschocolate
23.05.2016, 22:10

ich bin auch nur 1-2cm kleiner und wiege nur 2kg mehr als die fragestellerin, ich esse soviel ich will und nehme nicht zu. definitiv nichts lsbensgefährliches dran. man muss eben schauen, ob das Gewicht wie bei mir "natürlich" so entsteht und man einfach soviel esssen kann und trotzdem nicht zunimmt (dann ist der körper ja auch auf jeden Fall ausreichend versorgt) oder ob es von einer Essstörung kommt (dann gibt es selbstverständlich keine zureichende Versorgung mehr, sondern mangelernährung und ist eine Krankheit (=Anorexie. oftmals entwickeln sich daraus etliche weitere psychische Krankheiten oder durch das geringe Gewicht ausgelöste physische Beschwerden)

0
Kommentar von Loveschocolate
23.05.2016, 22:11

ob man bei jeder sehr dünnen Person direkt von Krankheit ausgehen sollte/muss, ist meiner Meinung nach fraglich. aber dazu kennen wir sie auch zu wenig, um so etwas zu beurteilen und sind außerdem nicht Ärzte

0

Jap ein bisschen. 45 kg sollte das schon sein, denke ich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 18 immer noch solche Fragen stellen. Da kriegt man ja Aggressionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von magnum72
23.05.2016, 01:30

Dann lass es doch. Niemand zwingt dich zu antworten.

0

Kommt auch immer ein bisschen auf die DNA usw. an. Klingt aber danach, als sei es wirklich an der absoluten Untergrenze angekommen. Weniger sollte es nicht werde. Im Gegenteil, ich denke wenn du noch etwas zunehmen würdest, würdest du dich glücklicher fühlen. Sagen zumindest Studien. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zumindest bist du arg an der Grenze nach unten. Etwas mehr wäre durchaus nicht schlecht. Auf keinen Fall weniger bitte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hört sich recht wenig an, kann ich aber so nur mit den daten nicht sagen, kann je nach körpertyp auch noch anders sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?