Frage von Lernen2500, 95

" Alles was sie Glauben wird sich Verwirklichen " Wird sich in unserem Leben alles bewahrheiten was wir wirklich Glauben?

Das Erfolgsbuch, wie sie alles im Leben erreichen können von Dr. Joseph Murphy. Kapitel 3 der Glaube. In diesem Buch werden 2 Naturgesetzte beschrieben.

" Alles was sie Glauben wird sich verwirklichen "

" Alles was sie sich bewusst einprägen wird sich verwirklichen "

Ist das wirklich wahr, ein bekannter Live Coach im Deutschsprachigen Raum. Hat mir darauf geantwortet dies sei 100 % wahr. Was denkt ihr darüber ?

Antwort
von Dxmklvw, 20
Das ist völliger Quatsch, Esoterischer Müll.

Man kann Realistisches glauben, aber ebenso auch Unsinn. Wenn jemand an fliegende Elefanten glaubt, dann wird sich das ganz sicher nicht verwirklichen.

Im extremen Bereich des Aberglaubens und auch als Symptom psychischer Erkrankungen finden sich jedoch häufig Pseudoverwirklichungen, d. h. solche "Verwirklichungen", die sich Betroffene aufgrund einer Realitätsverkennung nur einbilden und dann tatsächlich ihr Leben nach solchen Einbildungen ausrichten. Geisterjäger, Horoskopgläubige, aber auch solche, die sich politischen Ismen uterwerfen usw. gehören dazu.

Derart gepolte Menschen leben häufig auf das Geglaubte hin und interpretieren so ziemlich alles, was in die Welt des Irrglaubens paßt, als Erfüllung ihres Glaubens. Ein typisches Beispiel dafür sind religiöse Fanatiker.

An etwas Realistisches glauben hat jedoch weniger mit Glauben als mit guter Kenntnis der Gesellschaft und dem Verhalten von Menschen zu tun, woraus man dann in seinen Gedanken hochrechnet, so die Realisierung von etwas vermutet und es auch mit vernunftorientierten Argumenten begründen kann.

Antwort
von seguiendo, 9
Ja diese Zitate stimmen, was in diesem Buch steht ist wirklich wahr.

Ich habe angekreuzt, dass ich zustimme, obwohl ich das nicht hundertprozentig tue. Gib doch mal eine Zwischenoption an.

Also: Du hast sicher schon mal den Ausdruck "self-fulfilling prophecy" (selbsterfüllende Prophezeiung) gehört.

Wenn ich mir immer wieder sage, dass etwas eh nicht klappt, dann geht es am Ende meistens auch schief, weil ich schon völlig entmutigt rangehe, um nur ein Beispiel zu nennen. Insofern erfüllt sich oft das, was wir glauben bzw. erwarten, weil wir durch unsere Einstellung beeinflussen, was passiert.

Aber erstens gibt es auch davon Ausnahmen und zweitens gibt es auch Dinge, die völlig unabhängig von dir sind. Z.b. glaube ich, dass es Gott gibt und eine Freundin von mir glaubt, dass es Gott nicht gibt. Wenn sich das jetzt beides bewahrheiten soll, stehen wir vor einem logischen Problem. Das hängt nicht von uns ab, entweder es gibt ihn oder es gibt ihn nicht, es ist dafür völlig egal, was wir glauben.

Antwort
von Suboptimierer, 38
Das ist völliger Quatsch, Esoterischer Müll.

Sie ist teilwahr. Es kommt darauf an, was du glaubst. Wenn du nur glaubst, was sich verwirklicht oder so gut wie gar nichts glaubst, dann stimmt die Aussage.

Es ist auch so, dass schwer etwas wahr wird (als Ziel von dir), wenn du nicht daran glaubst. Der Glaube ist oft notwendig, um Ziele erreichen zu können. Die Negation ist also wahr. So meinte das der Trainer vielleicht.
Du kannst dir aber nicht aussuchen, zum Beispiel daran zu glauben, Olympiasieger im Judo zu werden und dann wirst du das auch auf jeden Fall, bzw. irgendwann wirst du vollautomatisch nicht mehr daran glauben. Insofern hat der Trainer dann doch wieder recht ;), weil du dann nicht (mehr) daran glaubst.
Es sind aber bestimmt schon Menschen gestorben, im Glauben, noch etwas vollbringen zu können.

Kommentar von Lernen2500 ,

Die Zitate oben, sind eins zu eins aus dem Buch. Die Frage war nicht ob Gluabe was nützt. Sondern ob sich alles Verwirklich was man Glaubt. Danke sehr für die antwort.

Kommentar von Suboptimierer ,

Die Kurzantwortet lautet "nein". Die Begründung, mögliche Interpretation, Motivationssuche für den Spruch und die Nützlichkeit trotz Falschheit habe ich versucht, näher zu beleuchten.

Kommentar von Lernen2500 ,

Wenn ich mir GEISTIG Einpräge :    Ich bin Mutig und Stak & Ich bin ein Unbesiegbarer Judo Kämpfer.   "  Wird es dann so sein " 

Kommentar von Suboptimierer ,

Für dich ist etwas solange wahr, bis du davon überzeugt bist, dass es nicht wahr ist. Deswegen ist es subjektiv gesehen wahr, sogar ohne zeitliche Verzögerung. Solange du glaubst, ein Einhorn zu sein, bist du es.

Antwort
von bikerin99, 25

100% - das glaube ich nicht.
Aber von der Psychologie her gibt es das Konzept der selbsterfüllenden Prophezeiung, besonders wirksam bei negativen Gedanken.
Glz. trifft manchmal genau das ein, was man sich wünscht. Im Sinne der Esoterik, dass du das angezogen hast. Im Sinne der Psychologie, dass deine Wahrnehmung darauf geschärft ist und entsprechende Situationen dadurch auch wahrnimmst.
Wenn du zu 100% glaubst, du wirst die Olympiade gewinnen, wieviel Teilnehmer haben daran geglaubt und sind es doch nicht geworden?

Kommentar von Lernen2500 ,

Wer mehr GLAUBT der gewinnt. Das Unterbewusstsein steht unter dem Gesetz des Zwanges. Es ist eine unversagbare Macht. Umso stärker der Glaube, umso stärker die Wirkung.  ( Laut Autor )  Vielen Dank für deine Antwort.

Kommentar von bikerin99 ,

Je mehr du an dich glaubst, desto eher gelingt es dir. Aber wenn du keine Veranlagung als Sänger hast, dann kannst du 100% daran glauben, aber du wirst es nicht schaffen.
Solche Fälle siehst du doch bei der Talenteshow (oder wie diese Sendung heißt). Da gibt es immer Menschen, die zu 100% von sich überzeugt sind, aber trotzdem werden sie von der Mehrheit der Zuschauer nicht ernst genommen.

Antwort
von Nadelwald75, 37

Hallo lernen2500,

da kann ich nicht abstimmen, weil ein richtiger Gedanke dahinter steckt, aber umgekehrt. Bei Wiki lese ich da:
Die „selbsterfüllende Prophezeiung“ ... wurden von Robert K. Merton (1948) als soziale Mechanismen zur Erklärung der Auswirkungen bestimmter Einstellungen und Handlungsweisen analysiert, gemäß dem sog. Thomas-Theorem: „Wenn die Menschen Situationen als real definieren, sind sie in ihren Konsequenzen real.“

Das heißt: Wenn du nicht glaubst oder/und dir nichts bewusst einprägst, wird sich auch nichts (oder nur wenig) verwirklichen.

Übrigens: Mit Religion hat das nichts zu tun.


Antwort
von Raubkatze45, 12
Das ist völliger Quatsch, Esoterischer Müll.

Bei Dr. Murphy und bei vielen anderen handelt  es sich um die Kraft des berühmten „ positiven Denkens“. Durch bestimmte Denkmethoden sollen sich wie von selbst Glück, Erfolg und Wohlbefinden einstellen. Nach dem „Gesetz der Anziehung“ verwandle angeblich positivesDenken Vorstellungen in Tatsachen.

In den Lehren der Neugeist-Autoren (Murphy gründete als ehemaliger Katholik eine eigene Religon)  werden christliche Grundvorstellungen von Glaube, Gebet oder Heilung zu angeblich unwiderstehlichen „Erfolgs“-Methoden
verfälscht. Die Bücher vermitteln den Eindruck, man könnte Gott einfach
befehlen, was er zu tun habe und dann passiert es auch. Gott ist sozusagen als verfügbare Energie in unserem Unterbewusstsein greifbar und als solche zu steuern.  Da wird empfohlen, dass der Mensch im Grunde nur den kosmischen Mächten zu befehlen habe und dann würde schon alles super-gut werden. Die Menschen scheinen Gott herumbefehlen zu können.  In den Büchern steht aber nichts von der Wichtigkeit und Bitte um Vergebung und Buße und auch nicht davon, dass man Gott bitten muss.

Autoren, die behaupten, dass der Mensch mittels seiner Vorstellungskraft Einfluss auf sein Unterbewusstsein nehmen und dadurch die Wirklichkeit ändern kann, werden bis heute gerne gehört,  weil die Vorstellung einer magischen Kraft der Gedanken verlockend klingt. Wenn dann trotz intensiver Autosuggestion von Zeit zu Zeit Misserfolge, Niederlagen oder Rückschritte passieren, wird dies als persönliches Versagen interpretiert und hat häufig Selbstvorwürfe und Depressionen zur Folge.

Joseph Murphy konnte mit dem Gott seiner Konfession nichts
anfangen und ersetzte diesen durch „kosmische Energie“, die jederzeit verfügbar ist und Wunder vollbringt.

Antwort
von AlphaundOmega, 3
Ja diese Zitate stimmen, was in diesem Buch steht ist wirklich wahr.

Die relative Wahrheit ist immer in uns selbst...

Unser Denken führt zum Glauben und unser Glauben beeinflusst unsere Realität ... Als Beispiel dafür dient hier die Hypnose , in der dem Hypnotisierten eine Realität suggeriert werden kann, die vom Unterbewusstsein  für den betroffenen als etwas wahres angenommen wird, ... aber es ist nur eine Programmierung, von vielen anderen die wir im Leben bekommen haben...

So wie ( fast ) jeder glaubt durch Arbeit  Geld, Glück und Rechtum zuerfahren, so verwirklicht sich auch diese Programmierung...

Kommentar von AlphaundOmega ,

Korrektur:  "Reichtum"

Kommentar von AlphaundOmega ,

"So wie ( fast ) jeder glaubt durch Arbeit  Geld, Glück und Reichtum zuerfahren, so verwirklicht sich auch diese Programmierung..."

Nur das dass nicht falsch verstanden wird... ;)

"Arbeit  Geld, Glück und Reichtum", 

ist bereits eine Programmierung, die nicht von uns selbst vorgenommen wurde !

Antwort
von Buckykater, 4
Das ist völliger Quatsch, Esoterischer Müll.

Ich halte es eher für Humbug. Naturgesetze sind es nicht.  Glaube allein kann nichts verwirklichen 

Antwort
von DerBuddha, 12
Das ist völliger Quatsch, Esoterischer Müll.

totaler quark und JEDER gläubige auf dieser welt beweist, dass es nur quark mit gaaaaaanz viel märchenglauben ist, denn JEDER gläubige glaubt sei jahrhunderten schon an die ankunft ihrer glaubensfiguren, aber WO sind diese geblieben?...........

oder anders beschrieben, wenn der mist stimmt, müsste in JEDER generation der messias zurück gekommen sein, dann müssten ALLE menschen auf der welt glücklich und reich sein, dann dürfte es KEINEN menschen geben, der hungert oder leid ertragen muss, denn ALLE glauben an dass, was sie nicht haben oder sich erträumen.......

ein hungernder mensch prägt sich ganz bewusst ein, dass er bald was zu essen hat und verhungert doch............... solche beispiele sind in ALLE bereiche des lebens übertragbar.........und sie widerlegen tagtäglich diesen ganzen glaubenswahn...........:)

Kommentar von Lernen2500 ,

Du hast eine Hirnkrankheit " Allah hu Akbar "  Ehre sei de Vater und dem Sohn und dem Heilligen Geist. Deine Hirngespinste kannst du nächstesmal auch für dich behalten. Denn interessiert hier niemand.

Kommentar von DerBuddha ,

ah ja.............vielleicht solltest du erstmal begriffe wie MEINUNGSFREIHEIT und vor allem BELEDIGUNGSFREIE MEIUNGSFREIHEIT kennen lernen........aber bei dir kein wunder, denn msulime wie du sind eben nur fanatisch im denken und arm im geiste...........:)

im übrigen ist es NUR deine meinung, dass es niemandem interessiert was ich schreibe und die ist genauso falsch wie dein märchenonkel den du allah nennst.............und wenn dir solche meinungen nicht gefallen, reise doch einfach in ein muslimisches land aus und gehe dort den leuten mit deinem glaubenwahn auf den keks................ gute reise..........:)

Kommentar von Lernen2500 ,

Ich bin kein Muslim du Sohn einer Lesb--schen 

Schlam-pe-st

Kommentar von DerBuddha ,

kann sein dass du kein muslime bist, aber was du bist beweist dein text in deinen antworten........du bist einfach nur ein unreifes wesen, dass sich nicht mal richtig artikulieren kann und wörter benutzt, die eindeutig zeigen, wessen eltern kind du bist..............*zwinker*

und nun troll dich mal wieder in deine kletterkiste..........:)

Kommentar von Abahatchi ,

Hallo sogenanntes Lernen2500, ob die Darlegungen von DerBuddha Hirngespinste sind müsztes Du erst einmal Belegen, denn sonst bleibt Deine Behauptung, DerBuddha würde hier Hirngespinste posten. sebst nur ein Hirngespinst. 

Grusz Abahatchi

Antwort
von Barolo88, 44
Das ist völliger Quatsch, Esoterischer Müll.

das sind keine Naturgesetze, die da beschrieben sind, nur Hinweise zum positiven Denken

Kommentar von Lernen2500 ,

Hast du dieses Buch schon gelesen ?

Kommentar von Barolo88 ,

ich kenne die Bücher von Dr. Murphy und sie helfen wirklich seine Einstellung zu ändern und ein positives Denken hervorzurufen

Kommentar von Lernen2500 ,

D.h   du hast seine Techniken angewendet, und festgestellt das sie dich Glücklicher machen. Das du dich besser fühlst, dank deinem Bewusstsein. Das sich aber nicht alles Verwirklicht was du fest Glaubst und fühlst. 

Kommentar von Barolo88 ,

genau so,  wobei glücklicher machen es nicht ganz trifft, aber man ändert seine Einstellung zum Leben und zu seinem Umfeld

Expertenantwort
von Enzylexikon, Community-Experte für Religion, 38
Das ist völliger Quatsch, Esoterischer Müll.

Der Glaube an die Wirksamkeit von  "positiven Denken", die "Bestellungen beim Universum", das "Gesetz der Anziehung" und ähnliche Versprechungen mehr, sind meiner Meinung nach nicht unproblematisch.

Denn das was sich dabei ändert, ist lediglich die subjektive Wahrnehmung dieser Person und nicht etwa die konkrete Realität.

Jemand der leckere Speisen visualisiertt, kann sich vielleicht selbst sogar erfolgreich suggerieren, er sei bereits satt, so dass er kein Hungergefühl hat - er würde aber dennoch an Unterernährung sterben.

Der Glaube, man könne sich die Realität nach belieben zurecht wünschen kann riskant werden, wenn eine Realitätsferne eintritt und man nur noch alles durch seine rosarote Brille sieht.

Eine völlige Passivität - "das Universum sorgt schon für mich" - kann genau so möglich sein, wie das eingehen unnötiger Risiken, um seine Träume zu realisieren.

Es scheint ja auch oft zunächst wirksam zu sein - plötzlich entdeckt man, wie grün der Rasen ist und stolpert zufällig über eine Brieftasche mit 200,- Euro. Das erweckt den Eindruck, die Methode sei wirksam.

Tatsächlich führt diese selektive Wahrnehmung, auf die man sich selbst programmiert, dazu, dass einem Dinge auffallen, die vorher lediglich unbemerkt blieben

Der Rasen war schon immer so grün und die Geldbörse mit 200,- Euro lag schon einen Tag vorher dort - man hat nur nicht auf diese Dinge geachtet.

Wenn man an jeder Ecke "Segnungen" erwartet, dann sieht man diese sonst unbeachteten Dinge, oder interpretiert banale Ereignisse eben als solche erfüllten Wünsche.

Es handelt sich teils auch um "selbsterfüllende Prophezeiungen".

Solche Wunscherfüllungsmethoden sind also eine Mischung aus Autosuggestion, psychologischem Selbstbetrug und esoterischem Geschwurbel.

"Positives Denken" kann hilfreich sein - man sollte aber auch die Grenzen der Methode erkennen.

Der Buddhismus lehrt in seiner Grundform übrigens das genaue Gegenteil; Lassen sie all ihre vorgefassten geistigen Muster fallen.

Kommentar von Lernen2500 ,

Vielen Dank, sehr Gut erklärt, das kann stimmen. 

Kommentar von Lernen2500 ,

Die Methode ist dann ja auch Wirksam, weil dein GLAUBE beeinflusst deine Taten. Und deine Taten entscheiden über ERFOLG und Versagen. Wenn ich meine Subjektive Wahrnehmung ändere, dann ändere ich auch meine eigene Realität. Wenn ich zmb. den Wunsch habe.  Ein Starkes Selbstvertrauen zu besitzen. Und ich mir das ins Unterbewusstsein einprägen. Dann wird sich das VERWIRKLICHEN. Weil meine Subjektive Wahrnehmung mich beeinflusst und ich danach handle. 

Kommentar von Enzylexikon ,

Wie gesagt, positives Denken, oder Autosuggestion
sind meiner Meinung nach nicht zwangsläufig schlecht und sie können einem auch durchaus helfen - man sollte nur wissen wo Schluss ist.

Wenn sich jemand mit geringem Selbstbewusstsein suggeriert, er sei nun selbstsicherer, wird sich das auch auf sein Verhalten auswirken und seine Umgebung wird auf das Verhalten reagieren.

Da spricht grundsätzlich nichts gegen - er sollte sich aber vielleicht nicht nur eine neue Sichtweise antrainieren, sondern auch versuchen, die wirkliche Ursache für seinen Mangel zu entdecken.

Sonst ist das ein bisschen so, wie ein buntes Pflaster, über eine noch immer eiternde Wunde zu kleben. Früher oder später kann der ungelöste Konflikt seines Selbstbewusstseins wieder hervorbrechen.

Positives Denken führt eben nicht immer zur Auflösung des Problems, sondern nur zu dessen Verdrängung.

Anderes Beispiel:

Wer schwer erkrankt ist, sich in medizinischer Behandlung befindet und dabei positiv bleibt, anstatt sich selbst aufzugeben, fühlt sich mit dieser inneren Stärke sicher besser.

Das sollte aber nicht dazu führen, dass man sich nicht mehr medizinisch behandeln lässt, weil man meint, sich in jedem Fall gesund glauben zu können.

Antwort
von JTKirk2000, 16

Wenn man fest an etwas glaubt, kann man im Rahmen entsprechender Möglichkeiten auf das hinarbeiten, woran man glaubt, aber wichtig ist dabei auch entsprechender Eifer, also auch die Veranlassung trotz bestehender Hürden weiter auf das Ziel hinzuarbeiten und andererseits gibt es Grenzen, die auch mit noch so starkem Glauben vermutlich nicht überwunden werden können.

Die Aussage, dass tatsächlich alles möglich wird bzw sich verwirklichen wird, woran man glaubt bzw. was man sich bewusst einprägt, ist eine in dieser Hinsicht unzutreffende Verallgemeinerung.

Ich glaube durchaus an die in der Bibel als geistige Gaben bezeichneten Eigenschaften, aber dennoch glaube ich noch lange nicht, dass alles möglich sei, nur weil man es sich wünscht oder sich einprägt.

Antwort
von Zyrober, 51
Das ist völliger Quatsch, Esoterischer Müll.

Wenn ich ein Buch über die kommenden Herrschaft der Pfannkuchenmenschen mit den Nutellakanonen geschrieben hätte, würde ich auch jedem Leser versichern, dass das garantiert die Wahrheit ist.

Kommentar von Lernen2500 ,

Hast du Erfahrung in der Praxis gemacht ? oder einen Beweis gegen seine Aussage ?

Kommentar von Zyrober ,

Mir reicht gesunder Menschenverstand. Aber wünsch dir was voll toll und hoffe, dass es dann passiert. Nenn es meinetwegen ein "Naturgesetzt" (wasn Witz). Aber beschwer dich am Ende nicht, dass du ein Leben lang umsonst gehofft hast. Viel Spass.

Antwort
von Virginia47, 9
Das ist völliger Quatsch, Esoterischer Müll.

Das sind keine Naturgesetze.

Antwort
von bittertsweet, 19

Teilweise ja, aber wenn jemand z.b. jemand einen Ginger verliert und fest daran glaubt, dass er nach wächst wird das auch nichts ändern.

Antwort
von Andrastor, 27
Das ist völliger Quatsch, Esoterischer Müll.

Der Glaube allein hat noch nie etwas anderes bewirkt als eine Verzerrung der Wahrnehmung.

Nur wenn auf den Glauben an den Erfolg einer Sache auch Taten folgen, kann etwas gelingen, der Rest ist nichts weiter als Untätigkeit.

Kommentar von Lernen2500 ,

Ja das ist klar.

Kommentar von Andrastor ,

Nein, das ist nicht klar, weil die Überschrift der Frage eindeutig prophezeiht:

" Alles was sie Glauben wird sich verwirklichen "

" Alles was sie sich bewusst einprägen wird sich verwirklichen "

Das sind Aussagen die im Passiv gestellt werden. Es "wird sich verwirklichen" nicht, "können Sie verwirklichen".

Es geht hier explizit darum dass sich dinge quasi von alleine erfüllen, nur weil man daran glaubt, was absoluter Schwachsinn ist.

Kommentar von Lernen2500 ,

Ja dieses Buch wurde so geschrieben. " Für mich ist aber klar, das sowas nur mit Arbeit funktioniert. "

Kommentar von Andrastor ,

Das geht aber aus der Fragestellung nicht hervor und da es hier einige User gibt, die anders denken, ist es immer gut derartige Punkte im Vorfeld zu klären.

Antwort
von nowka20, 2
Das ist völliger Quatsch, Esoterischer Müll.

glaube gibt lediglich einen lebhenshalt, sonst nichts

Antwort
von Griesuh, 39
Das ist völliger Quatsch, Esoterischer Müll.

Bei ihm hat es sich bewahrheitet. Denn  sein Buch wurde von gutgläubigen anscheinend gekauft

Kommentar von Lernen2500 ,

Ich habe es mir nicht gekauft. Habe es Gratis bekommen. Hahahahhahah aber deine Aussage ist echt Lustig XD.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community