Frage von koven, 22

§ 420 Teilbare Leistung: Bedeutung?

z.B. ein Ehepaar, beide Eigentümer einer Wohnung und beide Vermieter, reicht es eine Bankverbindung für den Mieter? Ich persönlich finde es ganz egal ist für die Ehepaar da alle Einkommen immer zu Familie gehören. Aber trotzdem gibt es Leute die meinen dass eine schriftliche Genehmigung von der Ehefrau oder vom Ehemann beim Vermieter vorliegen muss wegen der "§ 420 Teilbare Leistung", spielt § 420 hier tatsächlich eine Rolle?

Antwort
von anitari, 17

Welche Kontonummer im Mietvertrag  steht ist, mietrechtlich, also für den Mieter, völlig egal.

Es könnte auch die von Onkel Paul oder der Bank wo man einen Kredit zu laufen hat sein.

 
z.B. ein Ehepaar, beide Besitzer einer Wohnung und beide Vermieter

Eigentümer. Besitzer ist der Mieter.

Kommentar von koven ,

danke für die Antwort, was wäre wenn der Mieter auf eine Genehmigung besteht und sonst nur die hälfte Miete zahlt? weil er  nur die Bankverbindung von Ehefrau anerkannt, verlangt unbedingt noch die Bankverbindung oder schriftliche Genehmigung von Ehemann? Hat er miet-rechtlich den Recht?

Kommentar von koven ,

p.s. die Kontonummer im Mietvertrag hat sich geändert.

Kommentar von anitari ,

Für den Mieter gilt die Kontonummer im Mietvertrag oder die die ihm später mitgeteilt vom Vermieter wird. Dahin zahlt er seine komplette vertraglich vereinbarte Miete, PUNKT.

Alles andere geht ihn nichts an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten