Frage von xxdj227xxx, 16

-:;--;Kommunikation Begriffe genau erklärt:-,';',?

Hey Leute kann mir jemand die Sachseite, die Beziehungsseite, die Appelseite und die Selbstoffenbarungsseite genau erläutern?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Empalogics, 4

Du sprichst hier vom sog. Vier-Seiten-Modell.

Zunächst gibt es immer einen Sender (jemand der eine Botschaft sendet) und einen Empfänger (jemand der die Botschaft empfängt).

Jeder Botschaft kann nun mit einem der vier Seiten vermittelt oder wahrgenommen werden.

Sachebene

Sender:
Der Sender versucht auf der Sacebene einen Sachverhalt faktisch darzustellen, Daten zu vermitteln usw.
Es ist eine rein rationale Ebene.
Empfänger:Das Ziel des Empfängers ist es die Information auf dieser Ebene richtig einzuordnen, nach Informationsgehalt, wahrheit und Wichtigkeit.
Kernfrage ist hier: Was möchte der Sender mir sagen?

Selbstoffenbarung

Sender:
Auf dieser Ebene gibt der Sender Informationen über sich Preis. Dies kann bewusst oder unbewusst geschehen. Während ich diesen Text schreibe, gebe ich als Sender zum Beispiel preis, mich schon mal mit Kommunikation beschäftigt zu haben. 
Empfänger:Der Empfänger kann mit dieser Information Rückschlüsse auf den Sender ziehen und diese auch nach eigenen Gesichtspunkten bewerten.
Kernfrage ist hier: Worüber spricht der Sender und was sagt das über ihn aus?

Beziehungsebene

Sender:
Der Sender möchte hier dem Gesagten ein Gefühl mitschicken. Dies kann durch Formulierung, Tonfall, Körpersprache etc. geschehen
Empfänger:Der Empfänger versucht das mitgeschickte Gefühl zu deuten. Ist es wohlwollend, liebevoll, humorvoll, wütend, aufgeregt etc.
Die Kernfrage ist hier: Wie steht der Sender zu mir?

Appell

Sender:
Der Sender möchte mit einer Botschaft ein bestimmtes Verhalten hervorrufen. Offene Appelle sind hierbei Befehle, Bitten, Aufforderungen, wohingegen versteckte Appelle als Manipulation zu bezeichnen sind.
Empfänger:Der Empfänger stellt sich hier die Frage, was von ihm erwartet wird, oder was er zu tun hat.

Missverständnisse treten oft dann auf, wenn der Sender und der Empfänger zu ein und der selben Aussage unterschiedliche Seiten des Modells verwenden.

Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen und es einigermaßen verständlich erklären :)

Antwort
von Erdbeerjogi, 5

Ist im Grunde genommen ganz einfach...Stell dir vor, Mann und Frau sitzen beim Essen. Er fragt sie:" Was ist das Grüne in der Suppe?" Die Sachebene: Er drückt mit seiner Frage den Sachverhalt aus. Da ist etwas Grünes in der Suppe. Die Selbstoffenbarung an dieser Frage: Ich weiß nicht, was das Grüne in der Suppe ist! Der Apell an seine Frau: Sag du mir, was das Grüne in der Suppe ist! Und auf der Beziehungsebene: Ich bin sicher, dass du weißt, was das Grüne in der Suppe ist

Alles klar? :-) LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten