Rückgaberecht bei Media Markt - so gelingt der Umtausch

von Dorothea Stuber

Sie haben im Mediamarkt ein Schnäppchen gemacht und stellen später fest, dass Sie es eigentlich gar nicht brauchen? Sie wollen es zurückbringen? Auch wenn es für diesen Fall kein gesetzlich verbrieftes Rückgaberecht gibt, versuchen Sie Ihr Glück.


Weiterlesen

Was Sie benötigen:


Kassenbon



Wenn Sie in einem Laden einen Kauf tätigen, ist der Händler nicht verpflichtet, die Ware zurückzunehmen, wenn sie grundsätzlich in Ordnung ist. Nichtgefallen ist kein Reklamationsgrund.

Rückgaberecht - was möglich ist

  • Hat die Ware einen Mangel, hat der Händler zunächst die Möglichkeit nachzubessern, ein Gerät also beispielsweise reparieren zu lassen.
  • Erst wenn die Nachbesserung nicht gelingt, können Sie vom Kauf zurücktreten.
  • Obwohl Sie das nach dem Gesetz nicht müssen, gewähren viele Einzelhändler eine Kulanzfrist von zwei Wochen ab Kaufdatum, in denen die Rückgabe unbeschädigter Waren unkompliziert möglich ist. 
  • Wenn Sie Ihr Gerät zurückbringen, erhalten Sie dann entweder Bargeld oder einen Gutschein über den Kaufbetrag. Beides ist statthaft, Sie müssen also auch einen Gutschein akzeptieren.
  • So tauschen Sie bei Mediamarkt um

    1. Informieren Sie sich über die Umtauschregelungen in Ihrer Mediamarktfiliale. Eine bundeseinheitliche Regelung zum Rückgaberecht gibt es nicht. Der Umtausch kann ausgeschlossen sein, ist aber oft im Rahmen von 14 oder sogar 30 Tagen möglich.
    2. Bringen Sie Ihre Ware in die Filiale von Mediamarkt.
    3. Melden Sie sich an der Servicestelle und erklären Sie, dass Sie die Ware zurückgeben oder umtauschen möchten.
    4. Nehmen Sie den Gegenwert der Ware als Bargeld oder Gutschein entgegen. Es liegt im Ermessen des Unternehmens, in welcher Form der Kaufbetrag erstattet wird.

    Mediamarkt nimmt grundsätzlich nur Neuware zurück. Wurde die Verpackung sichtbar geöffnet. Wird ein Umtausch ohne plausiblen Grund verweigert.

    Rückgabe nach Kauf im Onlineshop

    • Wenn Sie im Onlineshop eingekauft haben, stehen Sie rechtlich besser da, denn dann gelten die gesetzlichen Regelungen zum Fernabsatzhandel, auch was das Rückgaberecht betrifft.
    • Sie haben ein 14-tägiges Widerrufsrecht, können also in dieser Zeit ohne Angabe von Gründen vom Kauf zurücktreten.
    • Die Verpackung sollte unbeschädigt sein und das gekaufte Gerät auch keine Gebrauchsspuren haben, sonst wird Ihnen die Wertminderung in Rechnung gestellt.

    Eine Reklamation oder ein Umtausch ist natürlich nur möglich, wenn Sie den Kauf belegen können. Dafür halten Sie idealerweise den Kassenbon bereit.