Wirtschaftspsychologie - neue und gute Antworten

  • 0
    Wirtschaftspsychologie wozu?
    Antwort von annischmitz annischmitz

    Guck mal Sebastian, ist das nicht die Info, die du suchst? http://www.wirtschaftspsychologie-studieren.de/einsatzgebiete-nach-wirtschaftsps...

    Bedenke: Es gibt zwei Möglichkeiten, Wirtschaftspsychologie zu studieren: Als Schwerpunkt im Psychologiestudium und als eigenständigen Studiengang. Daher solltest du dich ausführlich informieren, um die richtige Entscheidung zu treffen.

    Zum Thema Einkommen kann man nichts Seriöses sagen: Jeder verdient etwas anderes, weil jeder sich anders spezialisiert, bei anderen Firmen arbeitet (kleine Firma zahlt meist weniger als große) und in unterschiedlichen Regionen arbeitet (Süden zahlt mehr als Osten). Prinzipiell verdient man aber Akademiker-Durchschnitt, würde ich sagen.

  • 0
    Wirtschaftspsychologie wozu?
    Antwort von JaniXfX JaniXfX

    Hallo Sebastian,

    ich mache dieses Semester meinen Abschluss in dem Fach. Zur Flexibilität und den Arbeitsbereichen steht unten schon einiges - also Facettenreich ist der Job auf jeden Fall.

    Allerdings muss ich mal die Lanze mit dem Geld verdienen brechen. Momentan sind in sämtlichen (!) Gesellschaftswissenschaftlichen und Geisteswissenschaftlichen Richtungen viel zu viele Studenten. Ja, Wirtschaftspsychologen werden gebraucht - aber es gibt viel zu viele. Du musst also ein guter Student werden und gute Noten erzielen, sonst wird es halt schwierig. Das Einstiegsgehalt im Marketing ist nicht der Arbeit entsprechend. Du wirst als Marketing-Spezialist immer auf Projektbasis arbeiten. Das heißt: Nachtschichten schieben, wenn Deadlines anstehen oder zumindest Abends länger bleiben. Du wirst Dich nach oben arbeiten müssen und durchaus mehrfach den Arbeitgeber wechseln. So ist nun mal die Branche.

    Aber was ich Dir sagen kann: Es macht tierisch Spaß! Ich mache diese Studium sehr zuversichtlich und kann im Grunde auch nur dafür werben.

    Übrigens gibt es Marketing aus zwei Perspektiven: Einerseits aus der Psychologischen (Wirtschaftspsychologie wäre da das richtige Studium) oder aber aus Managementsicht. Dann müsstest Du BWL studieren... Am Besten ist, Du recherchierst mal ein bisschen und guckst Dir die beiden Bereiche an.

    Übrigens: Es reicht, wenn Du Weihnachten vor dem Abitur in etwa weißt, wo Du hinwillst (es sei denn, Du willst ins Ausland, da muss man sich früher drum kümmern). Aber mit 15 solche Entscheidungen zu treffen, ist etwas sehr früh. Wenn nicht sogar zu früh.

  • 0
    Wirtschaftspsychologie wozu?
    Antwort von benjiman benjiman
  • 0
    Wirtschaftspsychologie wozu?
    Antwort von schwabinggirl schwabinggirl

    würde dir ein führungsjob bei einer bank gefallen? bewirb dich frühzeitig (= in den sommerferien vorm abi) für ein duales studium bei großen banken und versicherungen (deutsche bank, alllianz) - am meisten geld allerdings verdienst du als lehrer, oberstufe, ca 3000-3500 netto jeden monat, und unkündbar. netto!! deine lehrer haben alle schöne eigene häuser. berufschule, wirtschaft und ....?

  • 0
    Wirtschaftspsychologie wozu?
    Antwort von wassolldasjetzt wassolldasjetzt

    Guten Morgen :)

    eine Freundin von mir studiert Wirtschaftspsychologie, mit diesem Sudium kannst du in sehr viele verschiedene Bereiche später gehen, du kannst dich auf 3 verschiedene Berieche spezialisieren: Training & Coaching, Arbeits- und Organisationspsychologie und Markt und Werbepsychologie. Danach kann du Trainer, Coach werden, in die Personalabteilung, Marketing, PR, Unternehmensberatung etc. Verdienen tut man danach auch sehr gut!

    LG

    Kommentar von sebastianclg sebastianclg

    Vielen Dank, hat mir sehr geholfen.

  • 0
    Wirtschaftspsychologie wozu?
    Antwort von brido brido

    Wenn Psychologie dann das. Man kann Seminare machen in Firmen, aber oft selbstständig. Oder Personalauslese.

  • 0
    Bezahlbares Master-Studium Bereich Marktforschung
    Antwort von JaniXfX JaniXfX

    Hallo,

    also das tolle: Solche Studiengänge gibt es. Allerdings musst Du danach selbst suchen. Entweder Du schaust in den Datenbanken für Studiengängen oder fragst Dein internationales Büro.

    Übrigens: Auch Studiengebühren können sich lohnen. Ein Studium kostet etwa "nur" so viel wie ein Handyvertrag über 20 Jahre. (um das mal so zu vergleichen....)

    Was mir gerade auch noch auffällt: Dein Spektrum an möglichen Mastern ist noch sehr groß. Klar ist, dass kein Personal dabei ist, aber vielleicht kannst Du das noch spezifizieren. Eher Psychologisch oder gehen auch Studiengänge wie Brand Management?!

  • 1
    Bezahlbares Master-Studium Bereich Marktforschung
    Antwort von JoeBlack92 JoeBlack92

    Ich glaube nicht das dir hier jemand wirklich weiterhelfen kann, die Frage ist einfach zu speziell. Du wärst bei einer Studienberatung bestimmt besser aufgehoben.

  • 0
    Studium Wirtschaftspolitik / Wirtschaftspsychologie
    Antwort von JaniXfX JaniXfX

    Da kannst Du Dich nachdem Hochschulranking richten. Außerdem gibt es Hochschulen, die als Elite-Unis eingestuft werden...

    Bei Wirtschaftspsychologie (bestimmt auch Wirtschaftspolitik) solltest Du Dich auch über fachliche Ausrichtung informieren.

  • 0
    Wirtschaftspsychologie Fernstudium
    Antwort von ElGrande86 ElGrande86

    Hallo achimherr,

    inzwischen gibt es ja eine Vielzahl an Fernstudienangeboten der Wirtschaftspsychologie. Da ist es oftmals gar nicht so einfach den Überblick zu behalten. Wichtig ist, dass du darauf achtest, dass die Studiengänge akkreditiert sind. Nicht, dass du dir die Mühe mit einem Studium machst und am Ende wird es von potentiellen Arbeitgebern gar nicht anerkannt. Einen guten Überblick über Anbieter zum Fernstudium der Wirtschaftspsychologie findest du auf http://wirtschaftspsychologie-fernstudium.net/ .