Second hand - neue und gute Antworten

  • Gut erhaltene Kleidung besser im Netz oder auf dem Flohmarkt verkaufen?
    Antwort von schwabenmaedle ·

    Eigentlich auf dem Flohmarkt. Aber es kommt auch darauf an wie du die Teile präsentierst, lässt du die Menschen drin wühlen oder hängt alles ordentlich?

    Ich hab schon beides gesehen und bei beidem gab es keine Erfolgs Garantie, weil es immer auf den Flohmarkt ankommt nicht bei jedem läuft Kleidung gut.

    Im Netz musst du peinlich genau den Zustand der Ware angeben, weil sonst ist der ärger vorprogrammiert.

  • Gut erhaltene Kleidung besser im Netz oder auf dem Flohmarkt verkaufen?
    Antwort von Ostseemuschel ·

    Ich kann jetzt nur von Kinderbekleidung sprechen. Wir haben zweimal im Jahr so eine Art Kinderkleidermarkt im Stadtteil. Das läuft nie schlecht für mich. Ich mache es aber auch eher aus Spass an der Freude bzw. dass die Kleidung, die wirklich noch super erhalten ist und auch Markenware ist, nicht im Müll landet.

    Bei Sport-und Wandersachen (auch von den Kids und Marke) habe ich die Erfahrung gemacht, dass man einen weitaus besseren "Gewinn" im Netz bekommt.

  • Gut erhaltene Kleidung besser im Netz oder auf dem Flohmarkt verkaufen?
    Antwort von rotesand ·

    Wo du mehr Geld bekommst weiß ich nicht - wenn du ein Teil bei Ebay versteigerst kann's sein dass du nur einen Euro für kriegst, beim Flohmarkt kannst du es mit fünf Euro auszeichnen & vllt. auf drei runtergehen oder so (beispielsweise). Außerdem fallen ja noch Ebaygebühren an.

    Ich würde den Flohmarkt bevorzugen auch weil es im Internet immer wieder solche spitzfindigen Typen gibt die Rabatz machen bei gebrauchten Waren & kleinste Fehler bemängeln... das wird am Flohmarkt eher nicht passieren denke ich zumal dann meist nie wieder Kontakt besteht -> man hat ja keine Namen voneinander & sowas!

    Wenn Internet dann würde ich Ebay-Kleinanzeigen oder Kleiderkreisel bevorzugen, Ebayversteigerungen ab einem Euro könnten zu wenig Erlös bringen.

  • Gut erhaltene Kleidung besser im Netz oder auf dem Flohmarkt verkaufen?
    Antwort von petrapetra64 ·

    Also ich wuerde sagen nach meinen Erfahrungen, eindeutig im Netz, vielleicht noch im Second Hand Laden, aber da braucht es Geduld.

    Ich habe auf dem Flomarkt schon oefter Kinderkleidung verkauft, die geht normalerweise generell gut und fuer die guenstigen Billigmarken gab es immer ein bis zwei Euro das Stueck und das war okay. Ich hatte aber auch schon teure Markenkleidung von jemanden mit und die Stuecke sahen wirklich aus wie neu. Neupreis bestimmt mindestens 30 Euro. Und niemand war da bereit, mehr als die 1 - 2 Euro zu zahlen. Selbst fuer teure Jacken nicht mehr als 4 Euro.

    Ueber ebay habe ich da auch schon das eine oder andere verkauft und da gab es fuer gute Stuecke deutlich mehr und eine Freundin verkauft ihre viele Kleidung auch immer dort und erzielt vernuenftige Preise.

    Bei 2nd Hand Laeden, die nehmen nur sehr gute Stuecke (gute Marken) und man kann die Sachen dann dort lassen und einige Wochen spaeter muss man sie wieder mitnehmen, wenn sie nicht verkauft wurden. Und wenn sie verkauft wurden, bekommt man 50 %. Aber von Freunden weiss ich, vieles wird nicht genommen und noch mehr wird nicht verkauft.

  • Gut erhaltene Kleidung besser im Netz oder auf dem Flohmarkt verkaufen?
    Antwort von Miramar1234 ·

    Netz: mehr Aufwand,beschreiben,Foto,einstellen,packen,Postgang.Im Einzelfall mehr Erlös, aber rechne mal die Zeit die Du brauchst und vieles geht nicht für den Mindestpreis oder es gibt einen Tacken.Für den Flohmarkt stellst Dich so auf,das Du sammelst,für zwei Quadratmeter,Kosten 30,-,und verkaufst unterschiedliche Dinge,machst alles sauber und hübschst auf,reparierst kannst mit einem Guten Stand einige hundert Tacken an einem Tag machen.Die Nervis,die alles für einen Euro wollen,mußte halt ignorieren.LG

  • Gut erhaltene Kleidung besser im Netz oder auf dem Flohmarkt verkaufen?
    Antwort von Violetta1 ·

    Kommt auf den Aufwand an, den Du treiben willst. Ich verkaufe immer mal wieder über ebay und bin mittlerweile echt ziemlich bedient.

    Warum?

    Vorher nerviges Gefrage, man gibt an, nur versicherter Versand und dann wird mal per email totdiskutiert..

    Gerne auch mal laaange Zeit mit Bezahlung. Dann kommt angeblich die Sendung nicht an, aber dann doch als man drau hinweist, dass laut Sendungsverfolgung

    Man verkauft gute getragene Ware, teils nur 1x getragen, beschreibt nach bestem Wissen und Gewissen.. und dann gehts ab, weil angeblich Beschreibung nicht stimmt. Oder "ich finde,e s ist nicht grau sondern graubeige, das ist ein Mangel, Geld und Verdsand zurück"

    Kommt in Einzelkomponenten vor, interessant wirds ja, wenn alles zusammen auftritt..

    Ehrlich gesagt: das nervt, da verstehen manche "Geiz ist geil" sehr speziell.

    Auf Flohmarkt gibts nicht besonders viel, aber die Kohle hat man und dann keine Scherereien mehr.

    (Und wie gesagt, ich beschreibe gewissenhaft und ohne Betrügereien. Und stell gute Fotos rein etc)

  • Gut erhaltene Kleidung besser im Netz oder auf dem Flohmarkt verkaufen?
    Antwort von M0naMaus ·

    Am Flohmarkt kann man halt besser im Gespräch verhandeln und es lässt sich u.U. mehr rausschlagen. Im Internet sagt man schnell: Ne, das kauf ich nicht für den Preis, da krieg ich's wo anders günstiger her.

    Aber viele meinen am Flohmarkt auch alles umsonst hinterher geschmissen zu kriegen.

    Im Endeffekt musst du abwägen, ob es dir wert ist, dich den ganzen Tag auf einen Parkplatz zu stellen um vllt. 1-2 Euro mehr herausschlagen zu können.

  • Gut erhaltene Kleidung besser im Netz oder auf dem Flohmarkt verkaufen?
    Antwort von glasstoepsel ·

    es gibt auch secondhandläden für gute und ausgefallene Kleidung. habe gerade erst einen tollen mantel dort erstanden den ich mir im laden nicht hätte kaufen können (oder wollen ;-)

    beides kann gut sein. internet dauert einfach länger aber beides macht viel Arbeit. flohmarkt finde ich ehrlich gesagt, nerviger. es ei denn, du machst es mit freunden und habt spass.

    Alle 19 Antworten
    Kommentar von violatedsoul ,

    Secondhandbetreiber sind genauso schlimm. Die tun auch ständig so, als ob sie alles nur für 50 Cent ankaufen können, weil ihre Ausgaben zu hoch sind. Da schmeiß ich es lieber in die Sammeltonnen bei so viel Gejammer.

    Der letzte Händler wollte mir erklären, dass er alle sauberen!! Sachen erst noch mal waschen muss und er deshalb auch nicht mehr als wenig für gute Kleidung gibt. Ballaballa sag ich da nur.

    Kommentar von inspireone ,

    Ich habe mal einen ganzen Sack voll Kleidung gewaschen und sogar gebügelt hingebracht, weil ich dachte, dass es besser ankommt. Von wegen, die haben sich drei oder vier Teile rausgesucht. Wir leben alle im Überfluss, selbst Klamotten, die ich verschenke (die zum Teil wirklich super erhalten und modern sind) werden mit einem kurzen Danke abgefertigt. Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich mich noch bedanken muss, dass man mir die Sachen abnimmt ;-)

    Flohmarkt hat sich bei mir mehr gelohnt, als Ebay. Wenn man von lohnen sprechen will^^

  • Gut erhaltene Kleidung besser im Netz oder auf dem Flohmarkt verkaufen?
    Antwort von schtomp ·

    Weder - noch. Aber Netz ist bequemer, als den lieben langen Tag auf einem Supermarkt-Parkplatz rumzustehen, sich entweder den A.... abzufrieren oder totzuschwitzen und am Ende des Tages die ganzen unverkauften Plünnen samt Tapeziertisch usw. wieder ins Auto zu packen und den ganzen Husten dann zu Hause auch noch wieder auszuladen. Und natürlich abgesehen von den Standgebühren - die meisten Flohmärkte sind nicht für lau, sondern kosten ein paar Taler.