Mahnung - neue und gute Antworten - Seite 7

  • 1
    Gez ?! was da los
    Antwort von phiLue Fragant

    GEZ muss gezahlt werden pro Haushalt und du bist in der Pflicht dich bei denen zu melden. Wenn du das nicht tust, musst du Rückwirkend bis zu dem Punkt zahlen wo du dort eingezogen bist. Ob das nun illegal ist oder sonst was ist ein ganz anderes Thema und kann hier auch nicht ausdiskutiert werden. Viele sind der Meinung das dieses Prinzip gegen die deutsche Rechtssprechung geht, aber es ist nunmal so das die das warum auch immer drüfen.

    Kommentar von mepeisen mepeisen Fragant
    und kann hier auch nicht ausdiskutiert werden

    Kleine Verbesserung: Es braucht hier nicht diskutiert werden. Es gibt hier keinerlei verfassungsrelevantes Problem. Das haben die Gerichte eindeutig klar gestellt. Diese lustigen Meinungen der GEZ-Verweigerer sind schlichtweg Blödsinn, wie sich gezeigt hat.

    Kommentar von Fielkeinnameein Fielkeinnameein Fragant

    Recht haben und Recht bekommen sind 2 unterschiedliche Dinge.

    Und komisch, nach Monaten von Papierkrieg bin ich von der GEZ befreit.

    Der "Blödsinn" spart mir jetzt also jeden Monat 17,xx Euro.

    Kommentar von mepeisen mepeisen Fragant

    Viel Spass. Ich geh lieber arbeiten, statt H4 zu kassieren um mich dann befreien zu lassen.

    Kommentar von PatrickLassan PatrickLassan Fragant
    Und komisch, nach Monaten von Papierkrieg bin ich von der GEZ befreit.

    Interessant wäre, wenn man wüsste, aus welchen Gründen.

  • 0
    Gez ?! was da los
    Antwort von FelixFoxx Fragant

    Die GEZ erhebt Gebühren für JEDEN Haushalt, das darf sie auch vom Gesetzgeber her.

  • 3
    Gez ?! was da los
    Antwort von MrZurkon Fragant

    Du hast deinen eigenen Haushalt ,also bist du auch verpflichtet GEZ zu zahlen.Ist leider so.Abzocke pur.Da kommst du nicht drum rum .Überweis lieber die 63,44 Euro bevor es noch teurer wird.

    Kommentar von mepeisen mepeisen Fragant

    Nein. GEZ muss keiner zahlen. Das nennt sich nun Beitragsservice. Sollte man eine Rechnung der GEZ bekommen, ab in die Mülltonne damit (oder zur Polizei und anzeigen wegen Betrugs).

    Für den Beitragsservice stimmt das so, was du schreibst. Ob das nun Abzocke ist oder nicht, sollte jeder für sich beurteilen. Das ist aber wie mit der Lohnsteuer. Mögen tut die wohl niemand außer dem Finanzminister und trotzdem kann man sich nicht davon abmelden.

    Kommentar von MrZurkon MrZurkon Fragant

    Ich denke die GEZ gibt es nicht mehr und das nennt sich nun Beitragsservice? Die meisten sagen aber noch GEZ dazu. Abzocke ist es auf jedenfall.Ich habe mich befreien lassen,weil ich es nicht einsehe für etwas zu bezahlen was ich nicht nutze.

    Kommentar von phiLue phiLue Fragant

    Darf man fragen wie du dich befreien lassen hast? Ich würde das auch sehr gerne tun. ^_^

    Kommentar von Artchy Artchy

    Ich wusste nicht das sowas geht. Wie hast du das hinbekommen?

    Kommentar von mepeisen mepeisen Fragant

    Kündige deinen Job. Dann hast du eventuell einen Grund auf Befreiung: https://www.rundfunkbeitrag.de/anmelden_und_aendern/antrag_auf_befreiung/

    Kommentar von kevin1905 kevin1905 Fragant
    Kündige deinen Job. Dann hast du eventuell einen Grund auf Befreiung:

    Der Bezug von ALG I reicht aber für eine Befreiung nicht aus, und ALG II wird es zumindest mal 3 Monate nicht geben, wenn die Hilfebedürftigkeit vorsätzlich herbeigeführt wird. ;-)

    Kommentar von mepeisen mepeisen Fragant

    Wenn man einen triftigen Grund für eine Befreiung hat, ist das halt so. Dass das ganze aufgeblähte System als Payment-TV nicht funktioniert, steht auch auf einem anderen Blatt. (Sehe ich übrigens genauso)

    Jeder, der sich dagegen wehren will, sollte sich politisch engagieren. Die vielen Millionen, die ständig darüber schimpfen, sollte genug Wählerschaft für eine Anti-Beitragsservice-Partei bringen.

    So schlau sind die Pöbler mit ihrer GEZ-Verweigerung leider nicht... Lieber auf irgendwelchen Webseiten andere in die Irre leiten und am Ende mit einigen hundert Euro Vollstreckungskosten konfrontiert sehen...

    Kommentar von MrZurkon MrZurkon Fragant

    Ich wohne im Haus meiner Mutter(3.Familienhaus) da wir es so geregelt haben das es nur ein Haushalt ist ,muss nur sie den Beitrag von 17 euro monatlich zahlen und die anderen beiden Familien (Grosseltern und ich) nicht.Da sie täglich den Schund auf ARD und ZDF schaut hat sie auch nichts dagegen.

  • 6
    Gez ?! was da los
    Antwort von OttoGerster Fragant
    wenn zwei parteien einen vertrag machen bleiben dritte davon unberührt ... so steht es sogar in der Deutschen Verfassung.

    So ein Blödsinn.

    Was ist wenn ich nicht zahle ?

    Gerichtliches Mahnverfahren, Zwangsvollstreckung.

    Kommentar von Fielkeinnameein Fielkeinnameein Fragant
    So ein Blödsinn.

    Das ist kein Blödsinn.

    Es gibt mehr als genug wissenschaftliche Arbeiten die zeigen das die "ehemals GEZ" nicht ganz legal ist.

    Ich würde gerne mal den Rundfunkstaatsvertrag sehen, mit Unterschriften .. komisch das es die nicht gibt ..

    Warum nichts dagegen getan wird? Ganz einfach, Geld ..

    Es wird einfach die Dummheit der Bevölkerung ausgenutzt um sich ordentlich die Taschen voll zu machen.

    Mfg

    Kommentar von Denkservice Denkservice

    Mag ja sein, aber deswegen steht noch lange nicht im Grundgesetz, was der Honk da oben behauptet.

    Kommentar von mepeisen mepeisen Fragant

    Das ist kein Blödsinn.

    Doch, das ist Blödsinn. Es gibt Dinge, die nennen sich beispielsweise Steuern. Da machst du auch keinen Vertrag mit dem Staat und dennoch musst du sie zahlen. Das ist gut so. Es gibt in Deutschland ein Bedürfnis nach einem unabhängigen Programm (und das übrigens weit über Radio und Fernsehen hinaus) und das soll finanziert werden. Punkt aus. Das ist gut so, sonst besteht das Fernsehen ja nur noch aus so primitivem Blödsinn wie "Adam sucht Eva" oder "Big Brother". Sorry, da kommen mir die Mahlzeiten des Tages wieder hoch.

    Es gibt mehr als genug wissenschaftliche Arbeiten die zeigen das die "ehemals GEZ" nicht ganz legal ist.

    Du solltest zwischen "wissenschaftlichen Arbeiten" und grenzenlosem Unfug, den die Leute so behaupten, mal unterscheiden lernen. Es gibt exakt keine wissenschaftliche Arbeit, die die Legalität der GEZ oder des Beitragsservice erfolgreich in Frage gestellt hat. Das Bundesverfassungsgericht hat dem eine Abfuhr erteilt und das sollte man endlich mal akzeptieren.

    Ich würde gerne mal den Rundfunkstaatsvertrag sehen, mit Unterschriften .. komisch das es die nicht gibt ..

    Wieso benötigt ein Vertrag zwingend eine "Unterschrift" und noch dazu von dir? Ansonsten hilft Google. Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Staatsvertrag_%C3%BCber_den_Rundfunk_im_vereinten_D... und die dortigen Links

    Warum nichts dagegen getan wird? Ganz einfach, Geld ..

    Weil sich jeder dummtrottelige GEZ-Verweigerer lieber im Internet auf irgendwelchen Webseiten mit Blödsinn verewigt, statt sich politisch zu engagieren. Das hat nichts mit Geld zu tun, absolut nichts.

    Es wird einfach die Dummheit der Bevölkerung ausgenutzt um sich ordentlich die Taschen voll zu machen.

    Ja stimmt, jeder, der an diese GEZ-Boykott-Pseudo-Blödsinn glaubt statt sich politisch zu engagieren, der ist wahrhaft mit Dummheit gesegnet. Da stimme ich dir zu.

    Kommentar von PatrickLassan PatrickLassan Fragant
    . Das Bundesverfassungsgericht hat dem eine Abfuhr erteilt und das sollte man endlich mal akzeptieren.

    Das war nicht das BVerfG, sondern die Verfassungsgerichte von Bayern, Baden-Württemberg und Reinland-Pfalz.Das BVerfG hat eine Verfassungsbeschwerde nicht zur Entscheidung angenommen.

    Der Staatsgerichtshof für das Land Baden-Württemberg hat am 19. August 2013 eine Verfassungsbeschwerde insbesondere aus Gründen der Subsidiarität als unzulässig zurückgewiesen. Der Verfassungsgerichtshof Rheinland-Pfalz hat am 13. Mai 2014 eine Verfassungsbeschwerde und der Bayerischen Verfassungsgerichtshof Popularklagen am 15. Mai 2014 als unbegründet abgewiesen. Das Bundesverfassungsgericht hat am 12. Dezember 2012 eine Verfassungsbeschwerde aus Gründen der Subsidiarität nicht zur Entscheidung angenommen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Rundfunkbeitragsstaatsvertrag

    Kommentar von PatrickLassan PatrickLassan Fragant
    Es gibt mehr als genug wissenschaftliche Arbeiten die zeigen das die "ehemals GEZ" nicht ganz legal ist.

    Und es gibt zwei urteile von verfassungsgerichten, in denen das Gegenteil steht.

    Ich würde gerne mal den Rundfunkstaatsvertrag sehen, mit Unterschriften .. komisch das es die nicht gibt ..

    Wie kommst du eigentlich darauf, dass er nicht unterschrieben sein soll? Das ist ein vertrag zwischen den Bundesländern.

    Übrigens: Was du meinst, ist der Rundfunkbeitragsstaatsvertrag, der Rundfunkstaatsvertrag ist noch etwas anderes.

    Kommentar von Haglaz Haglaz Fragant
    Es gibt mehr als genug wissenschaftliche Arbeiten die zeigen das die "ehemals GEZ" nicht ganz legal ist.

    Kein Problem, erhebe Festellungsklage vor dem Verwaltungsgericht, gehe in zweiter Instanz vor das Oberverwaltungsgericht, in letzter Instanz vor das Bundesverwaltungsgericht und erhebe anschließend eine Verfassungsbeschwerde vor dem Bundesverfassungsgericht und das alles anhand deiner unsinnigen Lüge, ein seit Jahrzenten bestehender Staatsvertrag bedürfe eines Formerfordernisses und dieses sei nicht eingehalten. Viel Spaß bei der lebenslangen Abzahlung der Kosten.

    Kommentar von OttoGerster OttoGerster Fragant

    Hehe, danke. DH!

  • 1
    Hausverwaltung bezahlt meine Handwerker Leistung/Rechnung nicht
    Antwort von Knarff Fragant

    Dein Kunde schaltet also auf stur. Auf Inkassounternehmen würde ich an deiner Stelle nicht setzen, denn ob die das Geld beitreiben können, ist fraglich.

    Da du schon erfolglos angemahnt hast, bleibt dir als nächstes nur die Beantragung eines gerichtlichen Mahnverfahrens. Wenn die dann dem widersprechen sollten, was wahrscheinlich ist, kannst du das damit sein lassen oder einen Prozess vor dem Amtsgericht führen und sie auf Zahlung verklagen. Da du ja Zeugenaussagen der Mieter hast, die denen der Hausverwaltung widersprechen, dürfte das für dich ganz gut laufen.

    Ob du das nun tun willst oder nicht, ist deine Entscheidung. Das kostet alles Zeit und Geld, aber wenn du dein Geld sehen willst, bleibt dir letztendlich nichts anderes übrig, da die ja auf stur schalten.

    Oder du sagst dir eben: "danke, ich verzichte drauf und mache wegen dem Betrag kein Terz, aber arbeite für die auch nie im Leben wieder."

  • 0
    Hausverwaltung bezahlt meine Handwerker Leistung/Rechnung nicht
    Antwort von Inkassosb Inkassosb

    Deiner Beschreibung nach ist die Forderung strittig. In diesem Fall darf die Angelegenheit von einem Inkassounternehmen ohnehin nicht mehr vorgerichtlich geltendgemacht werden. Bei einem sich mit ziemlicher Sicherheit anschließenden Gerichtsverfahren (wegen Widerspruch gegen den Mahnbescheid) würde dann festgestellt werden, dass der Forderung schon dir als Gläubiger gegenüber widersprochen wurde und es daher einer vorgerichtlichen Beitreibung durch Dritte Stelle nicht bedurft hätte. Die Kosten hierfür hättest in diesem Fall dann du zu tragen, auch wenn du den Gerichtsprozess allem Anschein nach gewinnen würdest.

    Also am besten selbst Mahnbescheid beantragen und nachdem von der Gegenseite Widerspruch erhoben wurde zum Anwalt damit.

  • 0
    Hausverwaltung bezahlt meine Handwerker Leistung/Rechnung nicht
    Antwort von mepeisen Fragant

    Wie würdet Ihr vorgehen?

    Gerichtlicher Mahnbescheid. Den kann man relativ leicht online selbst ausfüllen. https://www.online-mahnantrag.de

    Wenn sie widersprechen, einen Anwalt mit Klage engagieren.

    BIFI

    Das ist doch so ne Salami oder nicht? Wenn du Inkassobüros meinst: Vergiss es. Die können nichts anderes als du auch kannst und die zögern es nur raus, um dann von Zinsen u.ä. zu profitieren (die du denen abtreten musst). Wenn es dir drum geht, schnell zum Erfolg zu kommen, fülle den Mahnbescheid selbst aus.

    Auch denkbar wäre, dass man die Hausverwaltung wegen versuchten Betrugs anzeigt, wenn du die Aussage, dass die Mieter sich wegen einem weiterhin vorhandenem Defekt beschweren würden, schriftlich hast. Schließlich haben die offensichtlich gelogen, um die Zeche zu prellen und du hast eine gegenteilige Aussage der Mieter, dass es funktioniert und deine Reparatur erfolgreich war. So eine Betrugsanzeige wirkt manchmal Wunder.

  • 0
    Hausverwaltung bezahlt meine Handwerker Leistung/Rechnung nicht
    Antwort von sblcn sblcn

    Du kannst auch Mahnbescheid beantragen. Brauchst dafür auch keinen Anwalt.

  • 1
    Rechnung plus Anwaltskosten - gerechtfertigt?
    Antwort von Kaddaarina Fragant

    Ihr habt super schnell geholfen - lieben Dank!

    Kommentar von mepeisen mepeisen Fragant

    Glaube aber bitte nicht uneingeschränkt alles, was so an Blödsinn behauptet wird. Wenn man von ausgeht, dass die Anwaltskosten OK sind in Form einer 1,3 Gebühr ist folgendes berechtigt:

    • Hauptforderung (54€)
    • Rücklastschriftkosten (maximal 5€)
    • Zinsen (wenige Cents, siehe www.basiszins.de)
    • 1,3 RVG-Gebühr mit Auslagen: 45€1,21,3=70,20€.

    Unterm Strich also gerundet 130€ und nicht fast 170€.

    Kommentar von Kaddaarina Kaddaarina Fragant

    Danke dir! Die hilfreichste Antwort!

    Ich hatte schon damit gerechnet, dass erst mal kommt: Wer sein Konto nicht deckt ist selbst Schuld. Das hat aber mit der Frage leider nichts zu tun... ;)

  • 1
    Hausverwaltung bezahlt meine Handwerker Leistung/Rechnung nicht
    Antwort von kuehlerkopf Fragant

    Leider müssen Kleinunternehmer/Existenzgründer immer wieder darunter leiden, daß Rechnungen nicht bezahlt werden, meinstens von größeren oder großen Firmen. Du könntest eine Inkassofirma beauftragen, wenn du keinen Anwalt einschalten willst. Die Namen BIFI/BIMFI sagen mir nichts. Hast du mal bei Google geschaut unter: Rechnung nicht bezahlt ? Da findest du hilfreiche Antworten.

    Kommentar von mepeisen mepeisen Fragant

    Inkassofirmen bringen absolut nichts. Nur noch mehr Streit. Man braucht weder Inkassofirmen noch Anwälte für das Ausfüllen eines Mahnbescheides. Und wenn die widersprechen und man klagen muss, braucht man am Ende dann doch einen Anwalt. Inkassos sind da total überflüssig. Die erbringen keine echte Leistung, also ist es kaufmännischer Blödsinn, Inkassos überhaupt hinzuzuziehen.

  • 0
    Rechnung plus Anwaltskosten - gerechtfertigt?
    Antwort von Aliha Fragant

    Wenn man einen Abbuchungsauftrag erteilt, muss das Konto entsprechende Deckung aufweisen. Ist das nicht der Fall, so darf man nichts kaufen, bzw man hat die Folgekosten zu tragen. Wenn man dann noch Mahnungen ignoriert und Fristen verstreichen lässt, dann wird es halt teuer. Zahle so schnell wie möglich, billiger wird es nicht mehr.

    Kommentar von mepeisen mepeisen Fragant

    Doch, es wird billiger, wenn man weiß, was erlaubt ist und wie viel der Anwalt einem vorschwindelt.

  • 1
    Rechnung plus Anwaltskosten - gerechtfertigt?
    Antwort von DerHans Fragant

    Natürlich ist das berechtigt. Soll der Gläubiger einfach auf sein Geld verzichten? Oder der Anwalt kostenlos arbeiten?

    Das ist doch ihre eigene Schuld

    Kommentar von mepeisen mepeisen Fragant

    Im Prinzip hast du Recht, die Forderung ist aber laut RVG hoffnungslos überzogen.

    Kommentar von Kaddaarina Kaddaarina Fragant

    Einer der meine Frage verstanden hat, danke!!!

    Um den Rechnungsbetrag und die Anwaltskosten an sich ging es nie - die habe ich nicht in Frage gestellt.

    Ich wiederhole meine Frage: Meine Frage: Ist diese Forderung durch den Anwalt gerechtfertigt, obwohl sie in keinem Verhältnis zum ursprünglichen Rechnungsbetrag steht?

  • 0
    Rechnung plus Anwaltskosten - gerechtfertigt?
    Antwort von drawnzweifel Fragant

    Das past wol in etwa. Wenn man nicht zahlt, wird das ganz schnell sehr Teuer

  • 1
    Rechnung plus Anwaltskosten - gerechtfertigt?
    Antwort von kuehlerkopf Fragant

    Ja, die ist gerechtfertigt. Die Rechnung wurde nicht bezahlt, auf die Mahnung wurde nicht reagiert und auf das Anwaltsschreiben auch nicht. Da lohnt sich ein Widerspruch überhaupt nicht, gegen was auch Widerspruch? Jetzt sofort bezahlen, sonst wird es noch teurer.

    Kommentar von mepeisen mepeisen Fragant

    Der Anwalt übertreibt es allerdings.

  • 1
    Save.tv Mahnung
    Antwort von mepeisen Fragant

    Solange die keine Daten haben würde ich einfach abwarten, ob jemals etwas nachkommt mit der Post o.ä. Die Mail war im Zweifelsfall sowieso in einem Spam-Ordner.

    Kommentar von alex1510982 alex1510982 Fragant

    es ist wirklich alles fake.

  • 1
    Ist das nur ein Betrugsversuch, oder sollte man das vielleicht doch ernst nehmen?
    Antwort von steinchen78 Fragant

    Das kannst du löschen. ein echter Anwalt würde einen Brief schicken und keine mail.

  • 0
    Ist das nur ein Betrugsversuch, oder sollte man das vielleicht doch ernst nehmen?
    Antwort von HexagonIndigo Fragant

    Frag doch mal die Polizei. Wenn es sowas schon öfter gab von dem Namen/ in der Form. Wenn sie sagen es ist nur ein Betrug kannstes ganze schonmal ignorieren. Oder frag denn Anwalt ob er dir das Zeug nochmal als PDF schicken kann. Weil PDF´s sind wesentlich Virensicherer. Das allerdings nur zusätzlich, da es nicht sicher ist, das er es macht, es kann auch sein das er behauptet er hätte nie eine e-Mail bekommen. Sollte Polizei nichts nützen geh zu einem Anwalt. Der kann dir wahrscheinlich helfen.

    Jetzt nur noch Vermutungen/Tipps, nichts 100% sicheres. - Ich würde sehr stark auf Bertrügerische Spam Mail tippen. - Der Anhang wird sehr wahrscheinlich einen Virus enthalten. - Soweit ich weiß muss erst eine Mahnung kommen, bzw. sogar 2-3 bevor man vor Gericht gehen kann.
    -Wenn die Anwaltsberatung kostenpflichtig wäre, lösch die e-mail einfach. Es ist höchstwahrscheinlich betrug, und soviel steht nicht aufm spiel.

    Kommentar von 1Wischi1 1Wischi1 Fragant

    Okay, ich hab jetzt den Namen Burckhardt Henry einfach mal bei Google eingegeben, und gleich die ersten Ergebnisse waren Warnungen vor angeblichen Mahnungen... Einen echten Anwalt mit diesem Namen habe ich allerdings nirgends gefunden. Ich denke, das spricht für sich.

  • 1
    Ist das nur ein Betrugsversuch, oder sollte man das vielleicht doch ernst nehmen?
    Antwort von Annameis Annameis

    Oder recherchier im Internet nach dem Namen des Anwalts ob es den wirklich gibt

  • 0
    Ist das nur ein Betrugsversuch, oder sollte man das vielleicht doch ernst nehmen?
    Antwort von Annameis Annameis

    Geh damit zur Polizei oder zu einem echten Anwalt der wird dir sagen können was mit der email ist so riskierst du keinen Virus und wenn du es ignorierst kann das auch schief gehen wenn es echt ist