Mahnung - neue und gute Antworten - Seite 7

  • Mahnung von email Adresse - Was kann ich dagegen tun?
    Antwort von maxik58 ·

    Ich hatte einmal das gleiche Problem.

    Mein Vater hat dann dort angerufen(da ich noch jünger war) und wir mussten das Ding nicht bezahlen, weil ich es nicht benutzt hatte.... Ruf doch auch einmal dort an.... Mehr als ja oder nein sagen können sie ja nicht

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von GRPelite1 ,

    ok werde ich versuchen

    Kommentar von maxik58 ,

    Kannst mir dann ja Bescheid sagen ob es funktioniert hat oder nicht... ;-)

  • 3 Mahnung = Kündigung (yourfone)?
    Antwort von kevin1905 ·

    meine Sim gesperrt wird

    Wenn du mind. 75,- € Ausstände hast, ist dies legitim.

    desweiteren würde man bei nicht fristgerechter Zahlung die sache an ein Inkasso Unternehmen weiterleiten und meinen Vertrag kündigen.

    Wenn du zahlungsunfähig bist und dies mitteilst, darf kein Inkassobüro bemüht werden. Die fristlose Kündigung ist aber rechtens. Du bist vertragsbrüchig!

    Leider ist es etwas seltsam formuliert. Aber vielleicht kann mir jemand sagen, ob mein Vertrag nun gekündigt ist oder ob das nur der Fall wäre, wenn ich jetzt nicht fristgerecht gezahlt hätte.

    Ich fand die Fomulierung ziemlich eindeutig. Du hast ein Ultimatum bekommen.

  • 3 Mahnung = Kündigung (yourfone)?
    Antwort von IronT ·

    Dein Vertrag ist nicht gekündigt nur gesperrt, sprich du hast Wertloses Plastik in deinem Handy und darfst trotzdem weiter zahlen.
    Du solltest schleunigst das Geld bezahlen, sonst schlitterst du noch wegen so einem Mist voll in die Schuldenfalle.
    Hat meine Ex-Freundin damals gehabt, die zahlt noch heute für ihre Schulden von vor 3 Jahren.

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von kevin1905 ,

    Hat meine Ex-Freundin damals gehabt, die zahlt noch heute für ihre Schulden von vor 3 Jahren.

    Wahrscheinlich inkl. Inkassokosten, zu hohem Schadenersatz und sonstigem Schwachsinn, der unnötig ist.

  • 3 Mahnung = Kündigung (yourfone)?
    Antwort von Maximilian112 ·

    Ob nun unverständlich formuliert oder nicht: Du solltest bezahlen! Und zwar das was Du so ganz selbstverständlich auch nutzt.

    Wenn die SIM Karte gesperrt ist merkt man das wohl, glaube ich jedenfalls.....

    Die haben Dir  (vielleicht etwas unverständlich) mitgeteilt, das Du den Finger ziehen sollst.

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von jingle2003 ,

    Ja das ist mir schon klar, ich hatte schon meine Gründe, warum ich nicht sofort zahlen könnte.  Kann denke ich jedem mal passieren. Und überwiesen habe ich wie gesagt schon 

    Kommentar von Maximilian112 ,

    Dann wäre doch aber mein erster Ansprechpartner derjenige der die Mahnungen auch verschickt hat.

    Die können Dir ganz bestimmt auch sagen wie der aktuelle Stand ist. Und gleichzeitig könnten die auch das in Aussicht gestellte Inkassobüro stoppen.

    Und gleichzeitig hat man auch die Möglichkeit "Sorry" zu sagen oder eben seine Gründe darzulegen (falls es nicht nur um das leere Konto geht)

    cu

    Kommentar von franneck1989 ,

    Und überwiesen habe ich wie gesagt schon 

    Dann kannst du das Schreiben ignorieren

  • 3 Mahnung = Kündigung (yourfone)?
    Antwort von Liberator ·

    Bei Inkasso müssten eigentlich alle Alarmglocken angehen. Selbst wenn dein Vertrag gekündigt wird: Du hast ein Inkasso-Unternehmen am Hals!

    Sieh zu dass du die Rechnung begleichst, schnellstens. Setz dich mit denen in Verbindung und sag ihnen, dass du heute noch überweist.

    Wenn das ganze erstmal weitergegeben worden ist, kannst du deinen Schufa Score vergessen! Das kann ziemliche Folgen haben für Kredite (Stichwort Hausbau usw.) oder selbst für das Abschließen kleinerer Verträge

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von jingle2003 ,

    Überwiesen habe ich ja sofort als das schreiben kam, das habe ich ja auch so verstanden, dass es bloß weitergegeben wird, wenn ich nicht in der Frist überweise. Nur der Absatz mit der Kündigung war so schwammig formuliert und hat mich irritiert.

    Kommentar von kevin1905 ,

    Du hast ein Inkasso-Unternehmen am Hals!

    Wow....das ist so als ob ich einem Kind mit dem Osterhasen drohe. Inkassobüros machen nur das, worauf der Gläubiger selbst keinen Bock hat, nämlich Baustein-Briefe schreiben.

    Wenn das ganze erstmal weitergegeben worden ist, kannst du deinen Schufa Score vergessen!

    Darum untersagt man dem Inkassobüro die Einmeldung in die Schufa nach § 28a BDSG bis zur gerichtlichen Klärung.

    Kommentar von Liberator ,

    noch besser ist es, wenn manseine Rechnungen einfach pünkltich zahlt statt sich zu überlegen, mit welchem § man am besten gegen das Inkassobüro vorgeht...affig!

    Kommentar von mepeisen ,

    Und das ist die Begründung, warum man Inkassokosten bezahlen muss? Schulnder sind in deinen Augen also vogelfrei und man auf deren Rücken einfach einen Ferrari finanzieren, weil sie jegliches Recht verbirgt haben?

  • Ärger mit First Communication GmbH, was tun?
    Antwort von kevin1905 ·

    Sollte man zahlen, um Inkassokosten und ein Mahnverfahren zu vermeiden?

    Diese Frage ist doch dämlich. Man zahlt nur dann wenn man einen Vertrag abgeschlossen hat, der den Anspruch durch den Gläubiger begründet. An diesem Vertrag mangelt es nach deiner Aussage. Also Widerspruch und hilfsweise Widerruf.

    Teile dem Gläubiger dies mit und untersage ihm ein Inkassobüro einzuschalten, da du die Forderung streitig stellst. Einen Mahnbescheid könnte es geben, dann müsste sich die Gegenseite allerdings sehr sicher sein, sonst wären das 32,- € für nichts.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von sima789 ,

    Ich habe der Rechnungsstellung bereits widersprochen.

    Wieso findest Du meine Frage dämlich? Man weiß ja nicht, was die sich alles vor Gericht einfallen lasen, um Recht zu bekommen... Und die Kosten muss man zunächst auch vorstrecken.

    Kommentar von kevin1905 ,

    Und die Kosten muss man zunächst auch vorstrecken

    Wenn du einen Rechtsanwalt hinzuziehst um dich vor Gericht zu vertreten, musst du dessen Kosten vorschießen, das ist richtig. Für soetwas wäre dann eine RSV sinnvoll. Wer bedürftig ist könnte PKH bekommen.

    Ansonsten entstehen dir doch keinerlei Kosten, außer das Porto für den Brief mit dem du dem IB antwortest.

    Vor Gericht geht man als Kläger nur, wenn man seine Forderung ziemlich wasserdicht darlegen kann, sonst wird der Richter abweisen. Und dann gilt der Verlierer zahlt die Zeche.

    Wieso findest Du meine Frage dämlich?

    Weil sie den Denkansatz "Zahlen, damit Ruhe ist" impliziert und genau dass der Grund ist, warum man ein Inkassobüro gewinnbringend betreiben kann. Jeder Cent meines Geldes wäre mir für Inkassoheinis zu schade.

  • Ärger mit First Communication GmbH, was tun?
    Antwort von mepeisen ·

    Ich würde denen schreiben "Werte First Comm XYZ. Ich bestreite, so einen Vertrag abgeschlossen zu haben. Sie wollen uns unverzüglich ein Prüfprotokoll gemäß §45i TKG vorlegen, sowohl von ihrem Haus als auch von meinem Telefonanbieter. Sollten Sie sich weigern, gehe ich von einem Betrugsversuch aus, den ich sofort zur Anzeige bringen werde. Zudem werde ich in diesem Fall die Bundesnetzagentur informieren."

    Mehr nicht. Und stur dabei bleiben.

    Meist bekommt man nie ein vernünftiges Prüfprotokoll zu Gesicht. Und solange du keines bekommst, musst du definitiv nichts zahlen. Da können die hundert Mal vor Gericht ziehen, das ändert nichts.

    Normalerweise geben die dann nach einigem Meckern einfach auf.

  • EC-Kartenzahlung bei Tankstelle geplatzt nun schreiben von Inkassounternehmen gerechtfertigt?
    Antwort von kevin1905 ·

    Wird die Zahlung anerkannt wenn ich die Hauptforderung + Bankrücklastschriftskosten direkt an die Tankestelle bezahl mit dem Verwendungszweck: "Hauptforderung + Bankrücklastschriftskosten vom (Datum)" ?

    Damit ist der Anspruch des Gläubigers befriedigt. Was das Inkassobüro fordert kann dir relativ egal sein.

    und muss ich die restlichen Gebühren an das Inkassounternhemen bezahlen?

    Nein.

    Habe im Internet gelesen das das aufhalsen von inkassokosten an finanzschwache Menschen nicht rechtmäßig ist

    Die Beauftragung eines Inkassobüros ist krass rechtswidrig, wenn der Gläubiger um die finanziellen Probleme des Schuldners weiß. Das war bei der Beauftragung ja nicht der Fall, es sei denn auf deiner Karte (Magnetstreifen bzw. Chip) war "ich bin arm" gespeichert.

  • EC-Kartenzahlung bei Tankstelle geplatzt nun schreiben von Inkassounternehmen gerechtfertigt?
    Antwort von EXInkassoMA ·

    Die Erstattungsfähigkeit von Inkassogebühren hat nichts mit dem sozialen Status eines Schuldners zu tun

    Grund ist die uneinheitliche - meistens inkassounfreundliche Rechtsprechung

    Geh vor wie von Franneck empfohlen und stell Dich dann trotzdem auf weitere briefe ein -

    Willst Du auf der sicheren Seite sein packst Du 13,50 € dazu 

    Siehe

    http://www.schuldnerberatung-schickner.de/news/inkassokosten-zulassig-oder-nicht...

    (linke spalte)

    Aber auch in diesem Fall bekommst Du weitere Bettelbriefe

  • EC-Kartenzahlung bei Tankstelle geplatzt nun schreiben von Inkassounternehmen gerechtfertigt?
    Antwort von franneck1989 ·

    Wird die Zahlung anerkannt wenn ich die Hauptforderung + Bankrücklastschriftskosten direkt an die Tankestelle bezahl mit dem Verwendungszweck: "Hauptforderung + Bankrücklastschriftskosten vom (Datum)" ?

    Ja, genau so vorgehen. Zur Hauptforderung 5 Euro Rücklastschrift, 15 Euro Adressermittlungskosten und 2,50 Mahngebühr aufschlagen

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von franneck1989 ,

    Das mein Konto nicht gedeckt war, war mir in diesem Moment nicht klar und war es bis heute auch nicht. 

    Das interessiert übrigens niemanden. Mit deiner Unterschrift bestätigst du, dass dein Konto ausreichend gedeckt ist. Das liegt in deiner eigenen Verantwortung.

    Wenn du das nicht sicherstellen kannst, solltest du bar bezahlen.

  • EC-Kartenzahlung bei Tankstelle geplatzt nun schreiben von Inkassounternehmen gerechtfertigt?
    Antwort von Adolar ·

    Jetzt wo die Tankstelle das Inkassounternehmen eingeschaltet hat, nützt es dir nichts mehr an die Tankstelle zu zahlen. Das hat jetzt alles das Inkassounternehmen übernommen und solche Leute sind hartnäckig und lassen ganz selten mit sich verhandeln.

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von franneck1989 ,

    Das hat jetzt alles das Inkassounternehmen übernommen

    Blödsinn. Eine Abtretung liegt hier nicht vor

    Kommentar von Adolar ,

    Begründung? Wer sagt das?

    Kommentar von franneck1989 ,
    • eine Abtretung muss dem Schuldner gegenüber angezeigt werden, bis dahin kann er an den Gläubiger schuldbefreiend leisten
    • Bei einer Abtretung würde sich das Inkassobüro des Betrugs schuldig machen, wenn es eigene Gebühren erhebt
    • Untitulierte Forderungen werden so gut wie nie aufgekauft
    Kommentar von mepeisen ,

    Die Logik. Wenn es abgetreten wäre, würde das Inkasso ausschließlich in eigenem Namen fordern. Dann erbringt es keine Rechtsdienstleistung mehr und darf keine Inkassogebühren fordern.

    Zudem: Solange keine Abtretung angezeigt wurde, darf man schuldbefreiend an den alten Gläubiger leisten. So will es das Gesetz.

    Kommentar von mepeisen ,

    Inkassogebühren muss bei geschäftserfahrenen Gläubigern niemand bezahlen.

  • Marcus Hanke Model&Promotion?
    Antwort von mepeisen ·

    Nachweisbar (per Einschreiben) die mangelhafte oder verweigerte Leistung der Agentur anmahnen. Deutlich schreiben, dass man bis zur Behebung der Probleme von seinem Zurückbehaltungsrecht Gebrauch macht. Dann können die nicht viel tun. Die müssen schon liefern, wenn sie Bezahlung wollen.

    Kommentar von jenny201 ,

    Danke für die Information war auch gestern beim Anwalt wird sich jetzt klären

  • EC-Kartenzahlung bei Tankstelle geplatzt nun schreiben von Inkassounternehmen gerechtfertigt?
    Antwort von muckapepi ·

    Hallo,

    dir war nicht klar das dein Konto nicht gedeckt war ?Das nehme ich dir nicht ab !

    gruß

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von kevin1905 ,

    Das nehme ich dir nicht ab !

    Und wenn du beweisen könntest, dass er WUSSTE, dass sein Konto nicht gedeckt ist, wäre es sogar strafrechtlich relevant. Schwer zu beweisen, die Mühe macht sich kein Staatsanwalt.

    Kommentar von mepeisen ,

    Zumindest nicht, wenn es beim Einzelfall bleibt.

    Kommentar von muckapepi ,

    @ kevin1905

    Sorry, ich bin nur vom gesunden Menschenverstand ausgegangen, ich weiss wie mein Konto aussieht !

  • Wenn ich zb am 29.12.11 eine Bahncard bestellt habe und bis zum 31.12.2014 kein Vollstreckungstitel vorlag, ist die Forderung dann nicht mehr einklagbar?
    Antwort von katzi20 ·

    Die Forderung dürfte nicht verjährt sein. Die Stellung des Antrages auf Erlass eines Mahnbescheids stellt eine verjährungsunterbrechende Maßnahme dar; es kommt also nicht darauf an, ob am 31.12.2014 der Vollstreckungsbescheid bereits erlassen war oder nicht; es reicht aus, wenn bis zum 31.12.2014 der Mahnbescheid beantragt wurde.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von mepeisen ,

    1. Kommt es laut BGB §204 auf die Zustellung den Mahnbescheides an, nicht auf den Antrag des Mahnbescheides. Zwar gibt es da noch ein Schlupfloch, falls das Gericht das Ganze unverhältnismäßig verzögert. Ein Antrag exakt am 31.12.2014 reicht aber definitiv nicht aus.

    2. Hemmt das Ganze nur für maximal 6 Monate nach Abschluss des Verfahrens. Schau insoweit mal auf den Kalender. Auf den Tag genau ist es nicht immer feststellbar, ohne zu wissen, wann beispielsweise der VB beantragt wurde. Aber es muss schon viel zusammenkommen, damit es mittlerweile (wir haben Mitte Juli) nicht verjährt wäre.

  • GEZ Letzte Zahlungserinnerung vor Einleitung weiterer Vollstreckungsmaßnahmen?
    Antwort von Tommy007 ·

    Hi!!

    Die GEZ ist eine private Firma das sieht man daran das private Firmen ein Impressum und eine Steuer-ID haben und staatliche Ableger haben kein Impressum und keine Steuer-ID. Die GEZ hat ein Impressum und eine Steuer-ID und wenn Du bei der GEZ nichts unterschrieben hast hast Du auch nichts gekauft. Wenn Du nichts gekauft hast, musst Du auch nichts bezahlen. Eine Firma kann dich nicht dazu zwingen etwas zu kaufen. Ich bezahle seit Jahren keine GEZ und mein Nachbar auch nicht, weil wir dort nichts gekauft haben.

    Schreibe der GEZ mal den Text den ich Dir hier geschrieben habe!!

    Gruß

    Tommy

    Alle 18 Antworten
    Kommentar von kevin1905 ,

    Die GEZ ist eine private Firma

    1. Eine GEZ gibt es nicht mehr. Es gibt den Rundfunkbeitrag
    2. Sie ist keine private Firma sondern eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Das TMG verpflichtet nicht nur Firmen zu einem Impressum. Vielleicht solltest du § 5 noch einmal lesen.

    und wenn Du bei der GEZ nichts unterschrieben hast hast Du auch nichts gekauft.

    Der Rundfunkbeitrag wurde durch den Rundfunkstaatsvertrag seitens der 16 Bundesländer ratifiziert und hat damit Gesetzeskraft, bis einer der Landesverfassungsgerichte oder das BVerfG urteilen, dass dieses verfassungswidrig ist.

    Ich bezahle seit Jahren keine GEZ und mein Nachbar auch nicht, weil wir dort nichts gekauft haben.

    Wie ich eingangs schon sagte, eine GEZ gibt es nicht mehr. Wird der Rundfunkbeitrag rechtsirrig verweigert, droht die Zwangsvollstreckung eben dessen. Ein Beitragsbescheid wird 30 Tage nach Erlass und ohne Zahlung oder begründeten Widerspruch bestandskräftig und damit 30 Jahre lang vollstreckbar.

    Hiermal zur Nachhilfe:

    https://www.youtube.com/watch?v=NoQolNOOPLc

    Kommentar von AalFred2 ,

    Nachdem es die GEZ schon geraume Zeit nicht mehr gibt, braucht man zu dem restlichen inhaltlichen Käse, den du von dir gibst, nichts mehr sagen.

  • Wie verhalte ich mich bei Mahnungen von Maxdome, obwohl ich gar kein Abo gekauft habe?
    Antwort von Kathi2510 ·

    Wie lautet die Emailadresse von den Mahnungen?
    Daran erkennst du eigentlich IMMER ob Fake oder echt.

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von benutzerFrage ,

    rechnung@service.maxdome.de

    Kommentar von Kathi2510 ,

    Scheint deren echte Nummer zu sein.
    Ich würde da erst einmal anrufen und fragen, wie das alles sein kann. Mal fragen, wann das Abo abgeschlossen wurde, auf welchem Weg, von welcher Emailadresse etc. Und dann weiter handeln.
    Ich würde das auch meinen Eltern sagen, die können Schreiben/Widerruf oft besser formulieren.

  • Wie verhalte ich mich bei Mahnungen von Maxdome, obwohl ich gar kein Abo gekauft habe?
    Antwort von CocoZamis ·

    Sieh zu, dass Du dich mit denen in Kontakt setzt bevor die Einspruchfristen abgelaufen sind. Auch wenn Du meinst dass diese unbegründet sind!!! Sonst werden diese Forderungen weiter verfolgt. Die können Dir auch sagen weshalb die Forderung aufgenommen wurde.

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von kevin1905 ,

    Sieh zu, dass Du dich mit denen in Kontakt setzt bevor die Einspruchfristen abgelaufen sind.

    Eine Einspruchsfrist gibt es nicht. Es besteht keine Rechtspflicht sich außergerichtlich zu äußern.

    Kommentar von benutzerFrage ,

    ich hab ja am mittwoch eine Art ticket geschrieben aber sie antworten nicht drauf

  • Wie verhalte ich mich bei Mahnungen von Maxdome, obwohl ich gar kein Abo gekauft habe?
    Antwort von PatrickLassan ·

    Möglicherweise hat jemand deinen Namen benutzt. An deiner Stelle würde ich die Mahnungen nicht einfach ignorieren, sondern Maxdome mitteilen, dass du erstens kein Abo abgeschlossen hast und dass du zweitens auch keines abschließen konntest, da du erst 16 und somit nur beschränkt geschäftsfähig bist.

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von benutzerFrage ,

    wie erzähl ich es denn also schreibe ich es denn am besten

    Kommentar von PatrickLassan ,

    Steht doch eigentlich schon in meiner Antwort: Du schreibst, dass du kein Abo abgeschlossen hast und außerdem erst 16 bist.

    Kommentar von benutzerFrage ,

    sie reagieren nicht drauf.. zumindestens hab ich knapp vor eine Woche es abgeschickt wann ich diese Frage gestellt hab aber sie sagen nichts davon was kann ich tun

  • GEZ Letzte Zahlungserinnerung vor Einleitung weiterer Vollstreckungsmaßnahmen?
    Antwort von petrapetra64 ·

    Das kannst du jetzt halten, wie du willst. Entweder doch noch zahlen oder warten, bis der Gerichtsvollzieher vorbei kommt und sich das Geld plus Gebuehren bei dir persoenlich abholt oder ersatzweise eine Lohnpfaendung vornimmt oder dein Inventar oder Auto pfaendet.

    Alle 18 Antworten
    Kommentar von Florian1989 ,

    Informiere dich bitte!!

    Für das Pfänden von Lohn oder dem Einfrieren eines Kontos gibt es gewisse Punkte die Erfüllt sein müssen, die der Lustige Karnevalsverein in keinster Weise auch nur im Geringsten erfüllt. In meiner Bank z.B haben die Clown's von der GEZ bzw. BS Hausverbot, frag dich mal warum ;) Und zum GV: Der Braucht so einige Dinge, bevor er was machen darf, die er, sofern es um die GEZ bzw. den BS geht nicht hat. Trotzdem versucht er die Leute einzuschüchtern, denn die meisten haben leider sehr wenig bis keine Ahnung von den Gesetzten.

  • Bedeutet die Vertragsnummer das gleiche wie die Nummer des Vertragskonto?
    Antwort von mepeisen ·

    Wenn du (nachweisbar) und gut begründet die Rechnung monierst, dann dürfen sie dir nicht ohne Weiteres den Strom abstellen. Zumindest nicht ohne Klärung des Sachverhaltes. Insofern ggf. mit Nachweis deiner bisherigen Zahlungen bzw. Abbuchungen deutlich darauf hinweisen, dass du an eine Personenverwechslung glaubst und dass sie das bitte aufklären möchten, da du nicht für Wohnungen zahlst oder Verträge, die nichts mit dir zu tun haben.

  • Abofalle www.tattoo-vorlagen-24.net
    Antwort von FreshMaria ·

    Verzeihung, dass ich mich jetzt erst so spät wieder melde. Also an alle, die das selbe Problem mit der besagten Abofalle hatten: ignoriert sie einfach. Die versuchen bloß, einen einzuschüchtern. Sie haben bei mir einfach nach einer Weile nachgelassen!

  • GEZ Letzte Zahlungserinnerung vor Einleitung weiterer Vollstreckungsmaßnahmen?
    Antwort von Artus01 ·

    Klar das der Barzahlungsunsinn auftauchen würde, der Beitragsservice kennt den Mist schon.

    Guckst Du hier:

     

    Klar das der Barzahlungsunsinn auftauchen würde, der Beitragsservice kennt den Mist schon.

    Guckst Du hier:

    http://www.rundfunkbeitrag.de/informationen/aktuelles/aktuelle_berichterstattung...      (kopieren und in die Adresszeile einfügen)

    scrollst bis hier:

    Barzahlung des Rundfunkbeitrags

    klickst dann auf Übersicht der Bankverbindungen des Beitragsservice und schon kannst Du sehen wo Du überall in Bar bezahlen kannst.

    Also sieh zu das Du endlich bezahlst, bevor es noch teurer wird.

    scrollst bis hier:

    Barzahlung des Rundfunkbeitrags

    klickst dann auf Übersicht der Bankverbindungen des Beitragsservice und schon kannst Du sehen wo Du überall in Bar bezahlen kannst.

    Also sieh zu das Du endlich bezahlst, bevor es noch teurer wird.

  • GEZ Letzte Zahlungserinnerung vor Einleitung weiterer Vollstreckungsmaßnahmen?
    Antwort von kevin1905 ·

    Ich habe dieses Jahr kein GEZ bezahlt

    Ich habe noch nie GEZ bezahlt.

    Seit dem 01.01.2013 gibt es aber keine GEZ mehr sondern den Rundfunkbeitrag und den muss jeder zahlen, der nicht in die § 4 RBStV genannten Personenkreise fällt und einen Befreiungsantrag gestellt hat.

    da ich im Netz viel dazu gefunden habe was dagegen spricht.

    Im Netz steht viel Müll. Entscheidend sind ausschließlich Urteile diverser Gerichte und gestern gab es ein BGH Urteil bezüglich der Vollstreckung einer Forderung des Beitragsservices. Die wurde eindeutig durchgewunken. Auch die Verwaltungsgerichte und einige Landesverfassungsgerichte haben den Beitrag weitestgehend durchgewunken. Das Thema ist also juristisch durch und ließe sich nur politisch ändern.

    Wie sollte ich mich jetzt verhalten?

    Alles bezahlen, wenn du keinen Anspruch auf Befreiung hast (p.s.: Rückwirkend gibt es keine).

    Denn sonst wird vollstreckt.

  • GEZ Letzte Zahlungserinnerung vor Einleitung weiterer Vollstreckungsmaßnahmen?
    Antwort von Georg63 ·

    Du könntest die Erzwingung der Zahlung noch um einige Zeit verschieben, aber drum rum kommen wirst du nicht.

    Als erstes müsstest du den Bescheid auf die in einem Tübinger Urteil beanstandeten Formfehler prüfen. Sind die Fehler noch drin könntest du widersprechen und warten, bis ein korrekter Bescheid kommt - der natürlich ebenfalls alle Gebühren seit deiner letzten Zahlung fordern wird.

    Weiterhin kannst du hoffen, dass der Vollstreckungsauftrag des GV ebenfalls fehlerhaft ist und du ihn somit zurückweisen kannst.

    Auch das bringt nur Aufschub.

    Wenn der GV mit einem korrekten Formular daherkommt, hast du dessen Gebühren zusätzlich zu zahlen.


    Ich frage mich seit Ewigkeiten, warum die Anstalten sich so dumm bei der Erklärung der Betragsforderung anstellen. Sie reden immer nur vom Vertrag, was dann vom Normalbürger oft missverstanden wird.

    Besser wäre es, wenn die die Gesetze in den Vordergrund rücken würden, die diesen Staatsvertrag für alle Bürger verbindlich machen.

    Und dann diese Zappelei mit den Formularen - dass da nicht korrekt die Anstalten als Rechtspersonen aufgeführt sind, finde ich einfach lächerlich.

    Alle 18 Antworten
    Kommentar von kevin1905 ,

    Als erstes müsstest du den Bescheid auf die in einem Tübinger Urteil beanstandeten Formfehler prüfen.

    Seit letzte Woche keine Option mehr.

    Der BGH hat den Beschluss des LG Tübingen in ALLEN Punkten aufgehoben und die Vollstreckung durchgewunken (I ZB 64/14).

  • GEZ Letzte Zahlungserinnerung vor Einleitung weiterer Vollstreckungsmaßnahmen?
    Antwort von FordPrefect ·

    Ich habe dieses Jahr kein GEZ bezahlt, da ich im Netz viel dazu gefunden habe was dagegen spricht.

    *ätz*

    Ich habe dieses Jahr kleine Strafzettel bezahlt, weil mir irgendein Typ auf YT davin abgeraten hat. Was soll ich jetzt tun?

    Jetzt erhielt ich ein Schreiben mit der oben genannten Überschrift.

    Na was für eine Überraschung.

    Wie sollte ich mich jetzt verhalten?

    Zahlen und die Sache erledigen, oder nicht zahlen und eine Pfändung samt SCHUFA Eintrag riskieren - respektive einen EV abgeben und das eigene Leben weiter ruinieren.

    Alle 18 Antworten
    Kommentar von deruser1973 ,

    vollkommen Richtig - dicker Daumen hoch !

  • GEZ Letzte Zahlungserinnerung vor Einleitung weiterer Vollstreckungsmaßnahmen?
    Antwort von Christo75 ·

    Das thema ist leider immernoch so eine sache. Anstatt sich zu wehren zahlen die meisten. Du siehst es ja an den antworten hier. Daher wird sich auch nichts daran ändern in nächster zeit.

    Ob man nun begründet dass man selbst ja nicht diesen staatsvertrag unterzeichnet hat oder darauf verweist, dass man das angebotene nicht nutzen möchte, von den gerichten werden alle klagen abgewiesen denn man hat ja die möglichkeit es zu konsumieren.vielleicht sollte man im gegenzug kindergeld für kinder beantragen auch wenn man keine hat...denn man könnte ja kinder haben^^

    Aber jetzt mal im ernst: bisher haben 2 methoden erfolg gehabt sich gegen die zwangsabgabe zu wehren. Ob das dauerhaft sein wird kann ich nicht sagen.

    1. Sobald der gerichtsvollzieher sich meldet,  ihm klarmachen dass du diese gebühr/steuer/abgabe für unrechtmäßig hälst und er( der gerichtsvollzieher ) mit seinem privatvermögen dafür haftet, sollte es sich irgendwann als unrechtmäßig herausstellen.

    2. Schreibe die leute der rundfunkblaba an und teile mit, dass du gerne bar bezahlen möchtest und frage wo du deine euros hinbringen sollst.da es dein recht ist bar zu bezahlen und sie aber keine barzahlungsstelle haben können sie dir nichts abknöpfen.

    Dies sind dinge die ich selbst nur gelesen habe. Ob das wirklich so ist musst du selbst entscheiden.

    Ich selbst zahle auf anraten eines anwalts erstmal unter vorbehalt. Sollte das ding doch irgendwann gekippt werden, gibts die kohle wenigstens zurück.

    Alle 18 Antworten
    Kommentar von PatrickLassan ,

    Ob man nun begründet dass man selbst ja nicht diesen staatsvertrag unterzeichnet hat

    Staatsverträge werden zwischen Staaten bzw. in diesem Fall zwischen dern deutschen Bundesländern abgeschlossen. Der Rundfunkbeitragsstaatsvertrag hat durch entsprechende Gesetze der Länder Gesetzeskraft erlangt. Sich darauf zu berufen, man hätte ihn nicht unterschrieben, sorgt lediglich für ein müdes Lächeln.

    Sobald der gerichtsvollzieher sich meldet,  ihm klarmachen dass du diese gebühr/steuer/abgabe für unrechtmäßig hälst und er( der gerichtsvollzieher ) mit seinem privatvermögen dafür haftet, sollte es sich irgendwann als unrechtmäßig herausstellen.

    Da es in Deutschland immer noch die Staatshaftung gibt, ist dieser Hinweis an den GV sinnlos. Siehe Artikel 34 GG:

    http://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_34.html

    Schreibe die leute der rundfunkblaba an und teile mit, dass du gerne bar bezahlen möchtest und frage wo du deine euros hinbringen sollst.da es dein recht ist bar zu bezahlen

    Ein Recht auf Barzahlung gibt es nicht. das hat sich irgendein Journalist ausgedacht, der anscheinend einen § des Bundesbankgesetz nicht verstanden hatte.

    Kommentar von Knarff ,

    Genau so ist es. Ich möchte noch anmerken, dass es das System GEZ und Rundfunksbeitrag seit mindestens 1953 gibt.

    Es ist also kaum damit zu rechnen, dass das ein Gericht auf einmal einkassieren wird.

    Kommentar von Christo75 ,

    GEZ gibt es vielleicht seit 1953 aber es ist ja garnicht mehr die GEZ...

    Kommentar von mepeisen ,

    Ob nun GEZ oder Beitragsservice. Deine rechtlich völlig blödsinnigen Argumente, dass man sich dagegen wehren kann, werden dadurch nicht richtiger.

    Kommentar von Christo75 ,

    Na du musst es ja wissen als freudestrahlender zahler und musikantenstadtlkonsument^^

    Kommentar von Christo75 ,

    Ja auf so einen kommentar hab ich gewartet... Wie gesagt ich hab das selbst nur gelesen. Trotzdem muss es ja die möglichkeit geben bar zu zahlen. Gibt es ein gesetz dass mich zwingt ein bankkonto zu haben? Da du ziemlich firm mit diesen gesetuen bist, kannst du mir das sicher beantworten..

    Kommentar von PatrickLassan ,

    Gibt es ein gesetz dass mich zwingt ein bankkonto zu haben?

    Nein, gibt es nicht. Es gibt aber auch das erwähnte Recht auf Barzahlung des Rundfunkbeitrags nicht. Man kann bei Banken auf fremde Konten einzahlen.

    Kommentar von Christo75 ,

    In welchem gesetz steht denn dass ich nicht zahlen darf? Bei einer bank bar etwas zu überweisen kostet zusätzlich. Wo steht dass ich das muss?

    Kommentar von mepeisen ,

    Im Rundfunkstaatsvertrag steht, dass man die Zahlungsmethoden eingeschränkt hat und das ist auch legitim, es dort einzuschränken. Und wenn du schon so darauf bestehst: Wenn nun der Beitragsservice in jeder Stadt Deutschlands eine Filiale unterhält, wo man Barzahlungen leisten kann, kostet das allen Menschen Deutschlands mehr als die paar Euro bei einer Bareinzahlung einer entsprechenden Bank. Dann explodieren alleine wegen diesem Verwaltungs-Wasserkopf die Gebühren erst Recht. Mal daran gedacht, was so eine völlig unsinnige (und zudem rechtlich nicht begründete Forderung) überhaupt auslöst?

    Kommentar von Georg63 ,

    zu1: Warum sollte ein GV persönlich haften, wenn er Geld im behördlichen auftrag eintreibt?

    zu 2: Was hindert dich daran, an deinem Bankschalter eine Bareinzahlung auf das Beitragskonto zu tätigen?

    Kommentar von PatrickLassan ,

    Warum sollte ein GV persönlich haften, wenn er Geld im behördlichen auftrag eintreibt?

    Es gibt ein paar Leute, die nicht müde werden, zu behaupten, die Staatshaftung wäre weggefallen. Begründet wird das mit der Aufhebung des Staatshaftungsgesetz durch das Bundesverfassungsgericht. Dass dieses Gesetz nur ein paar Monate im Kraft war und dass es andere gesetzliche Grundlagen gibt (Art. 34 GG) ignorieren sie.

    Kommentar von Christo75 ,

    Was mich daran hindert? Mein freier wille. Wenn ich lieber bar zahlen will, warum nicht? Vielleicht finde ich ein konto ja total blöd und habe keins da ich keiner bank mein geld anvertrauen will. Was dann? Ein gesetz zur kontopflicht? Gibts sowas?

    Kommentar von Georg63 ,

    Versuch doch wenigstens die Antworten zu lesen, bevor du dich sinnlos widerholst.

    Ich schrieb BAREINZAHLUNG auf das Beitragskonto. Das geht auch ohne eigenes Konto.

    Kommentar von Christo75 ,

    Mit bar überweisen war bareinzahlung gemeint. Sorry dass ich es nicht klarer formuliert hab für dich^^

    Kommentar von mepeisen ,

    Im Vertrag steht, dass man nicht Bar einzahlen darf bzw. die zulässigen Zahlungsarten sind aufgeführt. Es gibt kein Gesetz, was dir ermöglicht, die Barzahlung zu erzwingen. Alles andere ist blödsinniges Geschwafel von jemandem, der die zugrundeliegenden Gesetze böswillig falsch interpretiert hat.

    Kommentar von FordPrefect ,

    Aber jetzt mal im ernst: bisher haben 2 methoden erfolg gehabt sich gegen die zwangsabgabe zu wehren.

    Falsch.

    1. Sobald der gerichtsvollzieher sich meldet,  ihm klarmachen dass du diese gebühr/steuer/abgabe für unrechtmäßig hälst und er( der gerichtsvollzieher ) mit seinem privatvermögen dafür haftet, sollte es sich irgendwann als unrechtmäßig herausstellen.

    Käse. Der GV handelt im Auftrag, und haftet nicht persönlich, solange er seine Befugnisse, die ihm dienstherrschaftlich respektive jutristisch zugewiesen wurden, nicht fahrlässig oder vorsätzlich übertritt. Damit löst Du beim Gerichtsvollzieher höchstens ein müdes Lächeln aus.

    2. Schreibe die leute der rundfunkblaba an und teile mit, dass du gerne bar bezahlen möchtest und frage wo du deine euros hinbringen sollst.da es dein recht ist bar zu bezahlen und sie aber keine barzahlungsstelle haben können sie dir nichts abknöpfen.

    Das ist zumindest origineller, aber ändert an der Anerkennung der Zahlpflicht nichts.

    Dies sind dinge die ich selbst nur gelesen habe.

    Lesen kann man viel. Verstehen setzt aber mehr voraus.

    Kommentar von Christo75 ,

    Darum ja der letzte satz. Möge jeder selbst entscheiden was er glaubt und danach handeln und mit den konsequenzen leben oder auch nicht.

    Aber warum drängt sich der eindruck auf dass viele hier diese abgabe/beitrag gerne zahlen? Es gibt sicher viel müll der verbreitet wird aber es gibt genügend anwälte die das ganze kritisch sehen. Die haben ihr wissen ja auch nicht aus nem comic heft. Wie oft wurden schon gesetze als unrechtmäßig wieder aufgehoben.nur mit leuten die den bestehenden gesetzen nach dem mund reden wird das natürlich nichts.

    Gut ok es ist so. Wir müssen zahlen wegen dem vertrag der von den ministerpräsidenten und bürgermeister der bundesländer unterschrieben wurde.

    Aber müssen wir das gut finden auch wenn wir den kram nicht gucken wollen? Müssen wir das auch noch inbschutz nehmen und diejenigen angehen die das nicht gut finden? Müssen wir freudestrahlend zahlen für nichts?oder dürfen wir nach möglichkeiten suchen um das ganze als abzuschaffen da wir nichts davon haben?

    Zumindest ein gutachten gibt es welches die gebühr als unzeitgemäß befindet. Aber ich weiß...gesetz, staatsvertrag usw..

    Zahlt doch freudestrahlend oder spendet doch gleich einen teil eures gehaltes an die so schlecht verdienenden politiker oder die leite vom rundfunk. Ich würde das geld lieber meinen kindern geben !

    Kommentar von FordPrefect ,

    es gibt genügend anwälte die das ganze kritisch sehen.

    Richtig. Nur: Die verdienen an den Klagen ja auch gut. Warum klagen wohl die Anwälte nicht selber, sondern suchen sich Kläger, die sie vertreten dürfen?

    Aber müssen wir das gut finden auch wenn wir den kram nicht gucken wollen?

    Nein. Aber die Debatte wird ja nicht darüber geführt, sondern über die Zahlpflicht.

    Müssen wir freudestrahlend zahlen für nichts?

    Du zahlst nicht für "nichts". Genau das ist ja der Punkt. Du zahlst pro Haushalt dafür, dass es in D einen freien Rundfunk und ein freies, unabhängiges und nicht-werbefinanziertes Fernsehen gibt. Diesen Luxus (und genau das ist es) weiß man halt erst dann zu schätzen, wenn man mal in einem Land gelebt / gewohnt hat, wo es nur linientreuen Staatsfunk (im eigentlichen Sinne) gegeben hat.

    oder dürfen wir nach möglichkeiten suchen um das ganze als abzuschaffen da wir nichts davon haben?

    Niemand zwingt Dich, den ÖRRF nicht zu nutzen. Das ist ebenso Deine freie Entscheidung wie Deine Wohnortwahl.

    Ich frage mich eher, warum die Gegner der jetzigen Lösung nicht vehementer für ein im Gegenzug zur Haushaltsabgabe einzuführendes völliges Werbeverbot im ÖRRF eintreteen. Das wäre doch mal was, wofür es sich zu kämpfen lohnen würde.

    Kommentar von Christo75 ,

    Du verdrehst mir die worte im mund. Ich will garkein recht die örrf zu gucken da ich garkein fernsehen gucke. Wenn dann schau ich mir allenfalls ne dvd an. Und sag jetzt nicht die werden auch aus den geldern bezahlt. Ich will das angebot der örrf nicht und darum finde ich es scheise zu zahlen. Punkt .

    Kommentar von mepeisen ,

    Du verdrehst mir die worte im mund

    Nein, das ist der eigentliche Kern der Diskussion. Es ist egal, ob du persönlich es nutzt oder nicht. Der Punkt ist, dass wir zahlen, weil wir als Land uns den Luxus leisten, so etwas zu betreiben, so dass es jedem frei steht, es zu nutzen oder auch nicht. Selbst wenn du selbst es nicht nutzt, nutzt du es indirekt, denn über die unabhängigen Angebote wird es auch immer möglich sein, kritische Stimmen zu publizieren, die durchaus in unserer heutigen Gesellschaft wichtig sind.

    Beispiel: Du hast kein Auto, nutzt keine Autobahnen und doch zahlst du mit deinen Steuern durchaus die Instantsetzung selbiger... Exakt dieselbe Diskussionsgrundlage.

    Noch einmal in einfachen Worten: Die Demokratie hat entschieden. Deutschland hat sich dazu entschieden, sich so etwas leisten zu wollen, also muss es auch bezahlt werden. Punkt.

    Kommentar von Christo75 ,

    Mepeisen so langsam geht mir aber der gut hoch. Ich rede von äpfeln und du von birnen. Ich zahle und weiß dass ich es muss. Zrotzdem finde ich es zum kot.. Und will es eigentlich nicht. Darf ich meine meinung dazu haben oder was? Wirst du bezahlt um das letzte wort zu haben und wie eine zieh-auf-puppe immer wieder das gleiche zu sagen?

    Kommentar von mepeisen ,

    Darf ich meine meinung dazu haben oder was?

    Du hast nicht nur eine Meinung, du behauptest hier vollkommen absurde Dinge und stellst sie als Wahrheiten dar. Deine Worte sind "bisher haben 2 methoden erfolg gehabt sich gegen die zwangsabgabe zu wehren".

    Ich zahle und weiß dass ich es muss.

    Und doch stellst du dich hin und schreibst davon, dass man sich wehren soll und dass man damit auch Erfolg hat. Das ist genau das, was diese lustigen Webseiten machen: Die Leute dahinter sind brave Beitragszahler, sie schalten Webseiten wo sie irgendeinen herbei fantasierten Quatsch erzählen und so Leute wie der TE fallen drauf rein.

    Mir geht es nicht drum, dass du eine Meinung hast. Meinetwegen habe die. Mir geht es darum, dass du Leute dazu aufrufst, sich zu wehren, obwohl du selbst weiß, dass du "zahlen musst". Und diese Leute, die sich wehren, die dir vertrauen, diese Leute erwachen nun plötzlich, wenn der Gerichtsvollzieher vor der Tür steht und sind mit hunderten Euros Schaden konfrontiert, den du und deine "Gleichgesinnten" angerichtet haben. Macht dir das Spass, Leute so zu veralbern?

    Ja genau, denk mal drüber nach, denn das ist der Kernpunkt, weshalb ich mich überhaupt mit diesen GEZ-Spinnereien auseinandersetze in Foren. Und ja, deswegen versuchen andere und ich jeden Satz, jede Begründung von dir und "Gleichgesinnten" zu zerpflücken und als das darzustellen, was es ist: Eine blödsinnige Spinnerei. Damit eben niemand mehr auf diesen Blödsinn hereinfällt.

    Kommentar von Christo75 ,

    Oh mann ich hätte für leute wie dich schreiben sollen: was ich rausgelesen hab... Hatte ich zwar im letzten satz geschrieben aber das willst du anscheinend nicht lesen. Echt toll dass du in foren zu dem thema so abgehst. Du bist ein held^^

    Kommentar von mepeisen ,

    Du kapierst es einfach nicht. Es geht nicht um mich, es geht um die vielen tausend Leute, die durch solche Foreneinträge in die Irre geleitet werden. Ich habe im Bekanntenkreis selbst 2 davon, die sich durch solchen Mist dazu gebracht wurden, sich permanent mit absurden Mitteln zu wehren, völlig sinnlose Beschwerden und Klagen vor Gericht einzubringen. Bei einem belaufen sich die Zusatzkosten nach einem Jahr auf rund 1000€, beim anderen zum Glück nur auf rund 400€. Und das alles nur, weil sie so Leuten wie dir geglaubt haben. Beides Studenten und beide können das nicht mal eben aus der Portotasche bezahlen, was sie da an Zusatzschaden angerichtet haben.

    Als sie mir davon berichtet haben, habe ich nur die Hände über den Kopf zusammenschlagen können.

    Was du über mich denkst, ist mir persönlich absolut egal. Wie gesagt geht es nicht um mich. Es geht um dich und deine "GEZ-Hasser-Sympatisanten".

    Kommentar von Christo75 ,

    Nein ich bin kein gez hasser. Die musste man ja zum glück nicht zahlen entgegen was sonst so von leuten wie dir propagiert wurde.und über die methoden wie damals wie heute versucht wird an immer noch mehr geld von den leutennzu kommen will ich garnicht erst anfangen.dazu kannst du sicher auch nichts beitragen da du nicht betroffen zu sein scheinst.

    Was aber komisch ist, ist dass du deinen bekannten und anderen leuten unterstellst sie könnten nicht lesen den unlängst habe ich mehrfach darauf verwiesen dass dies alles dinge sind die ich selbst nur gelesen habe. Dies nochmal zu wiederholen ist ziemlich mühseelig.

    Einerseits wird hier gesagt dass man nicht alles glauben darf was man im netz liest und andererseits soll ich hier sowas nicht verbreiten da du angst um deine bekannten hast.. Ja was denn nun? Glauben die alles oder doch nicht weil hier im netz ja eh nur müll steht?

    Eine frage? Zahlst du gern für etwas was dir aufgezwungen wird? Es macht irgendwie den anschein die ganze zeit..

    Kommentar von mepeisen ,

    Nein ich bin kein gez hasser

    Bist du nicht? Weiter unten schreibst du doch deutlich, dass das System mit der Haushaltsabgabe einfach bekloppt ist... Weiter oben schreibst du, dass du das alles nicht willst und sch... findest und nach Wegen suchst, aus dem Zwang herauszukommen.

    Was aber komisch ist, ist dass du deinen bekannten und anderen leuten unterstellst sie könnten nicht lesen

    Netter und raffinierter Kunstgriff von dir, denn selbiges habe ich nie unterstellt. Dass du mir aber so einen Blödsinn in den Mund legst, zeigt mir einfach, welch geistig Kind du bist.

    Wie gesagt ich hab das selbst nur gelesen. Trotzdem muss es ja die möglichkeit geben bar zu zahlen. Gibt es ein gesetz dass mich zwingt ein bankkonto zu haben? Da du ziemlich firm mit diesen gesetuen bist, kannst du mir das sicher beantworten..

    Ich habe durchaus sehr gut gelesen. Ja, du schreibst, du hast das selbst nur irgendwo gelesen. Aber du warst ja bei einem Anwalt und zahlst "nur unter Vorbehalt". Und du schreibst "Ja, ich habe es nur gelesen und trotzdem ist es ja so, dass es ein Gesetz gibt wegen einzig anerkanntem Zahlungsmittel usw."

    Also nochmal in knapp: "Ja ich habe nur gelesen, aber es ist ja so und deswegen haben die alle Recht."

    Genau das ist die Schiene, die genau dieses Klientel verwendet der "GEZ-Hasser". Übrigens dieselbe Schiene, die gewisse rechtsradikale Gruppen nutzen, um die rechtliche Legitimität unseres Landes wegdiskutieren zu wollen. Aber so weit wollen wir gar nicht gehen, das in ein Topf zu werfen, ich will nur mal zeigen, wie perfide so ein Diskussionsstrang ist. Gegen Kritiker kannst du immer wieder sagen "Ich habe doch geschrieben, dass ich das nur gelesen habe, was willst du nur." Und die, die du damit ansprechen willst, die verstehen nur "Hey, ich habs gelesen und es ist die pure Wahrheit."

    So betreibt man Gehirnwäsche. Und wenn das alles gar nicht deine persönliche Meinung ist, wieso vertritts du sie dann so vehement?

    Kommentar von Christo75 ,

    Dass ich nicht GEZ hasser bin hab ich geschrieben weil es mittlerweile keine GEZ mehr gibt. Der satz danach hätte dir das eigentlich zeigen müssen denn ich schreibe davon dass man diese DAMALS nicht zahlen musste.. Aber das sind spitzfindigkeiten also lassen wir den unterschied zwischen GEZ und Rundfungsgebühreneinzugszentrale mal und nennen das ganze weiter GEZ, so ist es anscheinend leichter für dich.. Darum geht es zwar eigentlich nicht aber bitte..warum hasse ich diese anstalt und diese abgabe.. Da gibt es viele punkte und einige habe ich bereits erwähnt.schaue kein fernsehen bzw nutze auch auf anderen medien nicht das angebot der ÖR. Ausserdem hätte ich gerne mitbestimmt ob ich das angebot nutzen möchte. Im jahre 2015 gehe ich davon aus, dass man so ein angebot über decoder anbieten kann für alle die es nutzen möchten. So das die dinge die ich allgemein unschön finde. Und nun die dinge die mich persönlich echt sauer machen. Die heutige gez versucht mit allen mitteln immer wieder so viel wie möglich an gelder der bürger zu kommen und ich spreche nicht von dem normalen beitrag. Ich spreche davon dass sie telefonisch sehr schlecht zu erreichen sind. Auf schreiben oder fax wird so gut wie nie reagiert.stattdessen werden weitere mahnungen verschickt und mit einschüchterungstaktik versucht immer noch mehr geld aus den leuten zu pressen. Das war damals bei der gez so wie heute bei den nachfolgern Willst du bestreiten dass deren aussenmitarbeiter oder nennen wir sie gleich drücker bei den leuten geklingelt haben und schlichtweg lügen erzählt haben? Es gab mehrere dieser drücker die ausgestiegen sind und geschrieben haben mit was für methoden sie das geld eingetrieben haben bei den leuten... Nein warte sag es nicht.. Waren alles erfundene lügen oder? Hab ich aber selbst erlebt bei einem freund. Die haben glatt erzählt dass er in die wohnung gelassen werden müsse usw. Totaler quatsch. Das waren alles lügen. Nichts durften sie. Und ortungswagen draussen mit dem sie angeblich von draussen jemand orten der schwarz fernsehen geschaut hat gab es auch nicht aber das wurde auch gern erzählt an der tür. Damals wollten sie auch geld von mir. Ich schrieb sie an da ich damals in einem altbau OHNE Fernsehanschluss gelebt hab. Ich habe sie sogar zu mir nach hause eingeladen und gebeten sich zumindest mal beim vermieter zu erkundigen. Nö da schicken die einfach die nächsten mahnungen. Schliesslich war der gerichtsvollzieher da bzw hinterliess einen brief. Ich schrieb dem netten herren dass er gerne nochmal vorbeikommen könne und sich mein einziges elektrisches gerät, den kühlschrank anschauen darf oder eins meiner vielen bücher pfänden darf. Darauf war dann ruhe und keine reaktion jahre lang. Dann wurde die gez zumbrunfunksbeitrags... Und was passierte dann? Ich sollte all die jahre nachzahlen. Hallo gehts noch?? Damals reagiert keiner auf meine schreiben und heute kann ich nicht mehr beweisen dass ich keinen fernseher bzw keine empfangsanlage hatte.was ist das denn für ein mist? Sorry aber dahinter steckt doch methode.

    Aber gut zurück zum heute und jetzt.ich bin seit 10 jahren verheiratet und lebe mit meiner frau zusammen. Ich zahle den beitrag und trotzdem schreiben die meine frau jedes jahr an ob sie denn nicht endlich mal anmelden möchte...jedes jahr das selbe..

    Und das allerbeste hier: Die haben mir eine beitragsnummet zugeschickt auf die ich jedes mal überwiesen hab. Und alle 3bmonate kommt ein schreiben dass ich nicht gezahlt hätte...häää? Zunächst hatte ich schon keine lust wieder dort stundenlang in den warteschleifen zu verbringen. Aber als das kein ende in sicht war und ich dann doch jemand erreicht hatte erzählt der mir am telefon dass er von dort aus nicht auf den zentralrechner schauen kann...wie bitte? Die servicenummer gewählt und der kann von da aus nichts machen? Und dann wird der auch noch unverschämt und patzig dass es ja nicht seine schuld ist wenn die mir ne falsche nummer zugewiesen haben. What? Etwa meine? Zu guter letzt hab ich n fax geschickt mit kopien derer zuschriften mit 2 verschiedenen beitragsnummern. Seither keine reaktion kein tut uns leid oder die mahngebühren fallen dann weg. Nichts. Und jetzt sag du mir, warum mag ich den verein nicht? Bekannte haben übrigens ähnliches erlebt. Ich bin also bestimmt kein einzelfall. Die stellen sich doof um mehr kassieren zu können. Ist leider so..

    Kommentar von mepeisen ,

    Ich spreche davon dass sie telefonisch sehr schlecht zu erreichen sind

    Warum solltest du sie telefonisch erreichen wollen?

    stattdessen werden weitere mahnungen verschickt und mit einschüchterungstaktik versucht immer noch mehr geld aus den leuten zu pressen

    Warum soll man auch auf Schreiben wegen "Ich zahle nicht, weil ihr keine Rechtsgrundlage habt" reagieren? Wer erpresst denn mehr Geld, als einem zusteht? Ammenmärchen...

    Willst du bestreiten dass deren aussenmitarbeiter oder nennen wir sie gleich drücker bei den leuten geklingelt haben und schlichtweg lügen erzählt haben

    Wieso sollte ich das bestreiten? Im Einzelfall mag das vielleicht mal so gewesen sein. Keine Ahnung. Ich hatte nie Probleme. Schwarzseher hatten oft genug Probleme. Ja, es ist dokumentiert, dass sich GEZ-Drücker (nennen wir es mal so) mit teils falschen Begründungen Zugang zur Wohnung verschafft haben. Das ist nicht OK, da sage ich auch nichts. Dennoch haben sie aber auch genau dann oftmals die Schwarzseher erwischt.

    Und dennoch: Das, was du hier erzählst (und was dich übrigens als GEZ-Hasser eindrucksvoll outet) ist alles keine Begründung, mit frei erfundenen Geschichten andere dazu bringen zu wollen, ihre Zahlungspflicht zu verweigern. Du kapierst es immer noch nicht. Ich finde das System auch totalen Bockmist. Ich finde das einen riesigen Wasserkopf, der da abläuft. Ich finde, dass der Beitrag mindestens die Hälfte sein müsste.

    Aber ich bin mir bewusst: Wenn ich es nicht akzeptiere, dann gründe ich meinetwegen eine Partei und engagiere mich politisch, versuche den Rundfunkstaatsvertrag zu kippen o.ä. Das ist der korrekte Weg und nicht der, den du und deine GEZ-Hasser seit Jahrzehnten gehen.

    Boykott oder immer neue Geschichten zu erfinden, warum man den Beitrag verweigern sollte, das ist seit Jahrzehnten der falsche Weg. Seit Jahrzehnten...

    Kommentar von Christo75 ,

    Wieder verdrehst du mir teilweise die worte im mund. Ich habe sie nicht angeschrieben mit den worten dass sie keine rechtsgrundlage haben sondern dass ich damals keinen fernseher und keinen anschluss hatte. Und warum wollte ich telefonisch sprechen? Na weil sie mir mahnungen geschickt hatten weil sie trotz meinem namen mein geld nicht zuordnen konnten da sie mir 2 verschiedene teilnehmernummern zugewiesen hatten. Irgendwie muss ich dannndoch kontakt aufnehmen. Brief ist dir nicht gut genug und anruf auch nicht. Wie dann? Buschtrommeln? Brieftaube? Zum rest mag ich irgendwie langsam auch nichts mehr schreiben. Es gibt hier bei gf noch etliche fragen zur gez aus denen auch hervor geht mit was für machenschaften leute immer wieder gedrängt werden zu zahlen obwohl jmd anderes im haushalt zahlt, wo mahnungen zu unrecht zugeschickt werden und wo auf schreiben der leute nicht eingegangen wird usw. Ich bleib dabei, dahinter steckt methode. Ein beispiel noch: vor einiger zeit wurde der beitrag gesenkt da milliarden mehr eingenommen wurde als berechnet. Hat da irgendjemand post von denen erhalten? Ich glaube kaum. Millionen leute zahlen bestimmt noch den alten höheren beitrag weil sie es evtl. nicht aus den medien entnommen haben. Aber lassen wir das. Unser gespräch dreht sich im kreis. Ich schliesse hier und verbleibe mit dank dass wir doch vorwiegend "sachlich" geblieben sind. Bis zur nächsten diskussionsrunde ;)

    Kommentar von mepeisen ,

    Lass doch mal, diesen verschwurbelten Blödsinn hier zu verbreiten. Das Echo kommt immer und es wird nur teurer.

    Statt dass sich alle GHEZ-Hasser mal politisch zusammenschließen und dann auf politischem Wege gegen das System vorgehen, nein, stattdessen werden mit völlig absurden und rechtlich falschen Erklärungen die Leute dazu verleitet, sich selbst enormen finanziellen Schaden zuzufügen. Weil ihnen vollkommen absurderweise eingeredet wird, dass die GEZ nicht bezahlt werden müsse...

    Kommentar von kevin1905 ,

    Sobald der gerichtsvollzieher sich meldet,  ihm klarmachen dass du diese gebühr/steuer/abgabe für unrechtmäßig hälst und er( der gerichtsvollzieher ) mit seinem privatvermögen dafür haftet, sollte es sich irgendwann als unrechtmäßig herausstellen.

    Der BGH hat mit o.g. Beschluss ((I ZB 64/14) SÄMTLICHE verfahrenstechnische Einwände, die das LG Tübingen berücksichtigt hatte letzte Woche zurückgewiesen. Die Sache ist also durch.

    Schreibe die leute der rundfunkblaba an und teile mit, dass du gerne bar bezahlen möchtest und frage wo du deine euros hinbringen sollst.da es dein recht ist bar zu bezahlen und sie aber keine barzahlungsstelle haben können sie dir nichts abknöpfen.

    Das Recht auf Barzahlung ist damit gewährleistet, dass du zur nächsten Bank gehen kannst, dort dein Geld bar auf das Konto des Rundfunkbeitrags einzahlst. Dass die Bank dafür ggf. Gebühren erhebt - besonders für Nicht-Kunden - ist deren gutes Recht.

    Auf juristischer Ebene ist das Dingen durch. Nur politisch ließe sich was machen, in dem man einfach mal bei Landtagswahlen Parteien wählt oder gründet, welche sich konsequent gegen den Beitrag stellen.

  • GEZ Letzte Zahlungserinnerung vor Einleitung weiterer Vollstreckungsmaßnahmen?
    Antwort von Wolle1305 ·

    Die GEZ ist mittlerweile eine Haushaltsabgabe. Jeder, der einen eigenen Haushalt hat, muss diese Abgabe zahlen. Eine Befreiung geht unter bestimmten Voraussetzungen. Die Stammtischparolen der Seite "Heimat und Recht" kannst du knicken. Wenn du jetzt nicht zahlst, kann es teuer werden. Infos über en Rundfunkbeitrag hier:

    http://www.rundfunkbeitrag.de/informationen/buergerinnen_und_buerger/index_ger.h...