Mahnung - neue und gute Antworten - Seite 7

  • 0
    Ebay - Verkäufer mit Ware in Verzug. Wie lange mit Nachfrage warten?
    Antwort von Koifrau Fragant

    Email schreiben und fragen WANN er liefert, das kann man immer machen.

  • 2
    Ebay - Verkäufer mit Ware in Verzug. Wie lange mit Nachfrage warten?
    Antwort von PhoenixXY Fragant

    Na, 1 - 2 Werktage, dass wäre ja Samstag gewesen, dann müsste die Post schon da gewesen sein. Frag höflich nach - eine Versandbestätigung hast du noch nicht erhalten? Das ist allerdings komisch.

    Kommentar von Heinipower Heinipower

    Bisher kam überhaupt keine Reaktion. Nix.

    Kommentar von PhoenixXY PhoenixXY Fragant

    Da würde ich auch unruhig werden - frag nach!

  • 2
    Ebay - Verkäufer mit Ware in Verzug. Wie lange mit Nachfrage warten?
    Antwort von Schlafknetkopp Fragant

    Fragen kannst du immer. Warten solltest du auf Antwort. Tut sich nichts solltest du den Käuferschutz kontaktieren.

    In 99% der Fälle laufen Ebayversteigerungen einwandfrei ; )

    Kommentar von Heinipower Heinipower

    Es war keine Auktion, sondern ein Sofortkauf und der Preis wirklich ein Schnäppchen, was mich zusätzlich nachdenklich macht.

    Kommentar von Schlafknetkopp Schlafknetkopp Fragant

    Das spielt für den Käuferschutz keine Rolle!

  • 0
    mahnungen per email???? inkassokosten???
    Antwort von Arjiroula Fragant

    Ich habe auch schon Mahnungen über "nicht gezahlte Paypal-Rechnungen" per E-mail bekommen. Aber - ich habe überhaupt kein Paypal-Konto und ich bestelle nichts im Internet!

    Also Fake! Garnicht reagieren ist das Beste. Im übrigen kommen tatsächliche Mahnungen mit der Post und nicht per E-mail!

  • 1
    PayPal hat nicht abgebucht-Mahnung
    Antwort von kevin1905 Fragant

    Meine Frage ist, wann wird die erste Mahnung wohl ins Haus flattern?

    Spielt keine Rolle.

    Wenn ein gültiges SEPA-Mandat besteht und das Konto ausreichend gedeckt ist aber paypal nicht abbucht, ist das deren Problem.

    Die sind dann in Annahmeverzug.

    Kommentar von Sternenstaub29 Sternenstaub29

    Nur wie möchte man das denen dann nachweisen? Im Internet steht das schnell ein Inkasso-Unternehmen vor der Tür stehen würde. Diese argen Druck bei den Kunden ausüben.

    Ich hab davon keine Ahnung-zum Glück. Hatte sowas noch nie.

    Bei einem anderen Shop hatte ich mal was bestellt, mit Kontoeinzug. 2 Monate später ist dirch ein Zufall rausgekommen, dass der Betrag noch offen steht. Mir selbst ist es nicht aufgefallen. Ich hatte dann dort angerufen und gesagt das nichts abgebucht wurde und ich aber auch kein Mahnschreiben bekommen hab. Sie haben dann in ihrem oc gesehen, dass es wirklich offen steht aber auch noch kein brief oder Mail zur zahlungserinnerung/Mahnung rausging. Da dachte ich auch erst, dass ein haufen Gebühren noch zusätzlich anfallen werden. Aber weil sie selbst gesehen haben, dass es deren Schuld war, musste ich nur die Ware zahlen und bekam sogar noch einen Nachlass.

    aber bei PayPal liest man überall das die ganz schnell die Inkasso mit einbeziehen und diese auch nicht einsichtig sind und noch mehr geld wollen. Deswegen bin ich mir da grad echt unsicher. Bin froh, wenn Schuldenfrei bleibe..

    Kommentar von mepeisen mepeisen Fragant
    Nur wie möchte man das denen dann nachweisen?

    Brauchst du nicht. Die wollen etwas haben. Wenn sie nicht abbuchen und eine Mahnung schicken, überweist du die 29€ einfach und weist die Mahnungsgebühren zurück.

    Im Internet steht das schnell ein Inkasso-Unternehmen vor der Tür stehen würde.

    Inkassounternehmen haben nicht mehr Rechte als ein Milchmann. Das ist völlig heiße Luft, was die versprühen. Die können im Endeffekt gar nichts, außer böse Briefe schreiben. Zudem: Annahmeverzug nach dem BGB bedeutet, dass sämtliche weiteren Kosten Paypal zu Lasten fallen und nicht dir.

  • 1
    Vodafone stellt Mahnung ohne Rechnung
    Antwort von kevin1905 Fragant
    Jetzt, 4 Monate später kam Post von Königs Inkasso ich solle 240 euro überweisen sie hätten mir schon eine Rechnung und eine Mahnung gesendet

    ...deren Zustellung diese nachweisen müssten.

    Was soll ich tun?

    Schriftlich widersprechen und die Originalrechnung verlangen. Evtl. Kosten sollten für dich bei der Steuer relevant sein als Betriebsausgabe, wenn es sich wie gesagt um ein Geschäftshandy handelt. Umsatzsteuer muss ausgewiesen werden, sonst kein Vorsteuerabzug.

  • 0
    PayPal hat nicht abgebucht-Mahnung
    Antwort von Felixie1 Fragant

    Du kannst Pay Pal anrufen und die Sache klären.Die sind sehr nett und du hast eine Sorge weniger.

    Kommentar von Sternenstaub29 Sternenstaub29

    Ich hab mir ein Handyakku bestellt weil mein Handy mit dem Akku nicht angeht und ein Telefon hab ich nicht.

  • 0
    PayPal hat nicht abgebucht-Mahnung
    Antwort von xHemmesx Fragant

    Du kannst doch auch per hand auf dein Pay pal konto geld packen dann hätte sich das mit dem Minus doch auch geklärt oder ?

    Kommentar von Sternenstaub29 Sternenstaub29

    Theoretisch ja. Aber ich wohne auf einem Dorf. Wir haben nur einen Automaten zum abheben und für Auszüge, aber nicht für Überweisungen. =/

    Kommentar von xHemmesx xHemmesx Fragant

    Kannst das auch über Pay Pal machen wenn die von deinem Konto einziehen dürfen

    Kommentar von Sternenstaub29 Sternenstaub29

    Ja dürfen sie. Nur das wird auch 3 Tage dauern, bis es dort eingeht. Deswegen lass ichimmer direkt vom Girokonto abbuchen

  • 0
    Mahnung trotz Zahlung ??
    Antwort von mepeisen Fragant
    Das ist die erste Frage - ist das rechtens??

    Theoretisch ja (und dennoch nein). 15. heißt im Grundprinzip, dass es am 15. dort eingehen muss. Streng genommen warst du also in Verzug. Jedesmal.

    Allerdings wäre dann die Gegenfrage: Hast du jemals einen Mahnbrief bekommen? Wenn nicht, dürfen die auch keine Mahngebühren erheben. Zudem darf als Mahngebühr ausschließlich das verlangt werden, was direkt als Schaden entsteht (Briefpapier, Toner, Strom, Porto...). Nach Ansicht von Gerichten maximal 2,50€, keine 10€. Wenn du nie einen Mahnbrief erhalten hast, sind das 0€. Es dürfen weder Personalgebühren noch Strafgebühren verlangt werden.

    Jetzt schicken sie mir wieder eine Rechnung über 2.85 für den Ratenschutz????

    Das ist eine Versicherung. Aber: https://www.otto.de/bezahlung Dort aufklappen und dort steht ganz fett: "Besteht kein offener Saldo mehr, bezahlen Sie natürlich nichts!" Insofern: Nein, musst du nicht bezahlen.

    Ich würde nun schriftlich und überdeutlich den Händler hinweisen, dass du sowohl die ungerechtfertigten Mahngebühren als auch dieses neuerliche Ratenschutz-Versicherungsding zurückweist.

  • 0
    Mahnung trotz Zahlung ??
    Antwort von RedVampyre Fragant

    Deine Frage reimt sich

  • 2
    Vodafone stellt Mahnung ohne Rechnung
    Antwort von Goofy62 Fragant

    Schreib dem Inkassobüro folgendes (Zustellung per Einschreiben mit Rückschein):


    Die Forderung aus Ihrem Schreiben vom ... wird vollumfänglich bestritten.

    Der Austausch des Mobilfunkgeräts erfolgte im Rahmen der bestehenden Garantie. Folglich hat Vodafone keinen Anspruch auf Erstattung der Austauschkosten.

    Des weiteren wurde mir durch Vodafone bislang nie eine Rechnung oder eine Mahnung zugestellt. Selbst wenn man annehmen würde, dass die Forderung zu Recht besteht, was ich bestreite, so hat niemals ein Zahlungsverzug bestanden. Folglich lehne ich in jedem Fall die Erstattung von Inkassokosten unter Hinweis auf die Schadensminderungspflicht gem. § 254 BGB ab.

    Ferner stimmt die von Ihnen angegebene Vodafone-Kundennummer nicht mit meiner tatsächlichen Kundennummer überein. Angesichts dieser Tatsache beginne ich, die Frage aufzuwerfen, ob hier Ihrerseits nicht ein äußerst unseriöses System hinter dem Vorgang steckt.

    Jedenfalls werde ich angesichts offensichtlich nicht bestehender Ansprüche keine Zahlung auf eine überdies in einer unverschämten und unqualifizierten Weise vorgetragene Forderung leisten. Weitere unqualifizierte Mahnschreiben in dieser Angelegenheit sind zu unterlassen. Einem gerichtlichen Mahnbescheid werde ich fristgemäß widersprechen.

    Die Weitergabe meiner Geschäftsdaten an Schuldnerauskunftsdatenbanken ist unter Hinweis auf § 28a BDSG strikt untersagt und zieht für den Fall der Zuwiderhandlung empfindliche Rechtsfolgen gegen Ihr Unternehmen nach sich. Insbesondere wird auf die hohen Streitwerte im gewerblichen Bereich bei Schadenersatzforderungen aus § 824 BGB hingewiesen.

    Dies haben Sie Ihrer Mandantin zu übermitteln. Ferner überbringen Sie Ihrer Mandantin bitte den Ausdruck meines tiefen Missfallens über derartige Geschäftsmethoden sowie die Ankündigung, dass die Weiterführung meines Geschäftskundenvertrags auf dem Prüfstand steht. Ich glaube nicht, dass ich gezwungen bin, angesichts reichlich bestehender seriöser Alternativen am TK-Markt ein derartiges Verhalten hinzunehmen.

    MFG


    Dann keine weitere Konversation mehr mit der Inkassobude.

    Nach einiger Zeit mal eine Selbstauskunft bei der Schufa einholen.

    Wenn die es mit dem Mahnbescheid probieren (gelber Brief vom Amtsgericht): innerhalb 14 Tagen Widerspruch ans Gericht einreichen.

    Kommentar von hasenfuss67 hasenfuss67 Fragant

    Hi,

    meiner Meinung nach is das zu viel Text.

    Unnötiger Aufwand für Inkassonepper.

    Für ne Zurückweisung reicht n 3 Zeiler.


    Ich weise Ihre Forderung zu meiner Entlastung zurück.

    Ihre Forderung entbehrt jeder rechtlichen Grundlage.

    Widerrechtliche Datenspeicherung und Weitergabe wird Schadenersatzforderungen nach sich ziehen und strafrechtliche Folgen haben.

    Mit schwäbischem Gruß


    Den "schwäbischen Gruß" mal googeln ;-)

    Das schickste nachweisbar, z.B. per Fax an die Inkassonepper.

  • 1
    mahnungen per email???? inkassokosten???
    Antwort von 18Wheeler Fragant

    Bisschen viel teuer für eine beduckte Tasse, oder?

    Kein ( seriöses ) Inkasso Büro der Welt verschickt Mahnungen per Mail! ( zu irgendwas müssen die zig Millionen gehackten E-Mail Accounts ja missbraucht werden ). Ein Zahlungszeitraum von 4 Tagen ist ja wohl ein schlechter Scherz und gar nicht zulässig!

    NICHT ZAHLEN! Auf keinen Fall auf der Hotline von denen anrufen ( Abzocke für 1,99 € oder noch mehr/Minute )! Wenn sie auf die Mail antwortet, bestätigt sie Denen nur, das ihre E-Mail Adresse stimmt. Also Mail ooch nüscht!

    Sie soll doch einfach mal ganz frech bei Hewlett-Packard ( oder wo sie die Tasse bestellt hat ) nachfragen, ob die Zahlung eingegangen ist. Ist da alles in Ordnung kann sie den Kundenservice mal darauf hinweisen, das Diagonal Inkasso in ihrem Namen versucht, Kunden abzuzocken! Das wird denen mal gar nicht schmecken.In dem Fall würde ich die E-Mail ausdrucken und mit dieser zur B...erei gehen und die Brüder anzeigen! Dann kann sie weitere Mail´s gleich in´ne Tonne kloppen! Bevor kein gelber Brief vom zuständigen Gericht kommt, braucht sie gar nichts zu machen! Sollte der - wider erwarten - dennoch kommen: Widerspruch einlegen! Aber zur Gerichtsverhandlung lässt sich von den "Seifensiedern" keiner sehen und auch kein Anwalt. Dann müssten Die ihre Abzocke nämlich belegen und wg. keiner Forderung gibt´s auch keine Inkasso-Kosten! Also: Verfahren eingestellt! Amen....

    Diagonal Inkasso kann zwar im Auftrag ( ? ) von Hewlettt-Packard rückständige Forderungen ( welche denn? Wurde doch bezahlt ) einziehen. Ihnen fehlt aber die Rechtsgrundlage, sich ihre eigenen Honorare auf dem Rechtswege unmittelbar von Deiner Freundin zu holen!

    Alternativ kann sie auch mal bei der Verbraucher-Zentrale nachfragen, ob Diagonal Inkasso denen bereits bekannt ist und wie sie sich am Besten verhält.

    Um es mit Götz von Berlichingen zu sagen: LMAA - Immer schön cool bleiben und nicht einschüchtern lassen....

    Kommentar von 18Wheeler 18Wheeler Fragant

    Ähm,-

    Wenn Sie sich mit uns in Verbindung setzen, teilen Sie in jedem Fall das obige Aktenzeichen und Ihre aktuelle Anschrift mit, damit eine zeitnahe und korrekte Zuordnung Ihrer Reaktion gewährleistet werden kann.

    Kooomisch: Ein Inkasso Auftrag ohne Adresse des "Schuldners"? Keine Adresse des Auftraggebers???

    Sieht doch ein Blinder mit´m Krückstock, das da was oberfaul ist!

    Sorry für den "Doppelwhopper"....

    Kommentar von Ikusa18 Ikusa18

    Ihre Adresse hat sie (natürlich) weg gelassen die stand zwar drauf aber sie wird terrorisiert schon seit ein paar Monaten !immer anrufe ob sie den stromanbieter wechseln will und und und Telefonterror pur. Adresse von der Firma steht allerdings nicht drin gar kein Kontakt nur der Name der Firma..

  • 0
    mahnungen per email???? inkassokosten???
    Antwort von ilknau Fragant

    Hallo, Ikusa. Die Mail kann sie sich gern ausdrucken und als böses Andenken aufheben. Aber mehr nicht, denn es IST ein mieser I- Net Schwindel, der da aufgezogen wird ( obwohl: eine Information an die Polizei wäre noch gut). Ihr droht da gar nix. Ich hatte mal einen Brief von einem echten Inkasso - Unternehmen, nachdem wer auf meinen Namen aber auf seine Adresse in derselben Straße eine Bestellung getan, die er nicht löhnte. Da halfen 2 Telefonate und gut war es: bekam der Betrüger letztlich die Rechnung. Echte Inkassos schreiben nicht so bedrohlich. Davon ab, hat sie ja zumindest den Kontoauszug + wahrscheinlich noch den Überweisungsbeleg. Ich würd da auch nicht zurück rufen oder mailen- wer, was sie sich da noch an holt. LG + nur die Ruhe.

    Kommentar von Ikusa18 Ikusa18

    bestellt wurde bei snapfish ABER sie hat keine einzige mahnung von der seite selbst bekommen!! da kam halt wie in der frage schon steht nur die email ich habe nachgeforscht und überall steht das seien betrüger

    Kommentar von ilknau ilknau Fragant

    Ja, bitte doch: mein Reden! Nur Betrüger, die die Daten auf dem von nach zu abgegriffen haben.

  • 2
    mahnungen per email???? inkassokosten???
    Antwort von netzotto Fragant

    Trojaner auf der Festplatte ?

    Die lesen deine Mails und schreiben dir dann, hatte letzte Woche eine Mail angeblich von Amazon, Amazon hat bestätigt "diese Mail ist nicht von Amazon "

    Inkasso hatte ich auch schon unberechtigterweise am Halse

    Meine Devise: Es werden grundsätzlich nur berechtigte Forderungen bezahlt.

    Mein Tipp: Ruf den Laden an bei denen du oder deine Freundin die Tasse bestellt hatt und fragt nach was das auf sich hat.

  • 2
    mahnungen per email???? inkassokosten???
    Antwort von Hilfemolsch Fragant

    wende Dich an den Versender der Tasse, und bitte um Info ob da noch offene Rechnungen sind, im allgemeinen sind diese Mails Betrugsversuche und kann sie im allgemeinen löschen, in dem Fall würde ich aber mal nachhacken .

    Kommentar von Ikusa18 Ikusa18

    bestellt wurde bei snapfish ABER sie hat keine einzige mahnung von der seite selbst bekommen!! da kam halt wie in der frage schon steht nur die email ich habe nachgeforscht und überall steht das seien betrüger

  • 4
    mahnungen per email???? inkassokosten???
    Antwort von apfelkiste Fragant
    .bereits nach 4 tagen wurde die rechnung bezahlt.

    Dann hat sie einen beleg und soll da mal anrufen

    Kommentar von Georg63 Georg63 Fragant

    Bei einem Inkassoabzocker anrufen ist völlig sinnlos.

    Kommentar von netzotto netzotto Fragant

    Nein nicht dort anrufen bei den Inkassofuzzis, Hallo das sind schräge Vögel denke ich.

    Kommentar von Hilfemolsch Hilfemolsch Fragant

    apfelkist meint anrufen bei der Tassen Firma, , alles andere lassen.

    Kommentar von mepeisen mepeisen Fragant

    Niemand braucht irgendwo anrufen. Man kann die Betrüger auch komplett auflaufen lassen. Sollen sie doch einen gerichtlichen Mahnbescheid machen. Dem widerspricht man einfach. Sollen sie doch einen Schufa-Eintrag machen, den hat man mit Anwalt und Gericht innerhalb von einer Woche draußen. Sollen sie doch klagen, dann legt man seinen Überweisungsträger/ Kontoauszug vor.

    Was auch immer da schief lief. wenn korrekt überwiesen wurde, verbrennt die Gegenseite nur Geld.

    Ggf. könnte man hier mal drüber nachdenken, das Inkasso wegen Nötigung bei der Polizei anzuzeigen. Dann hört der Spuk auch irgendwann auf. Oder man informiert das fürs Inkasso zuständige Aufsichtsgericht, dass die keine Vollmacht vorgelegt haben und dass die tätig sind obwohl man nie in Verzug war, nicht mal eine Mahnung erhalten hatte.

  • 2
    mahnungen per email???? inkassokosten???
    Antwort von Kodiak57 Fragant

    Ein Inkasso-Unternehmen hat niemandem zu sagen, was sie/er zu tun hat! Schreibt ein Mal zurück, dass die Tasse am .... bezahlt wurde. Das muss reichen. Die können nicht mal einen Beleg fordern.

    Erst wenn ein gerichtlicher Mahnbescheid eintrudelt, dann MUSST du reagieren, und zwar mit Widerspruch.

    Kommentar von Georg63 Georg63 Fragant

    Genau so.

    Kommentar von Hilfemolsch Hilfemolsch Fragant

    würde ich nicht machen Mail zurück ,.dann wissen die ,dass diese Mail Adresse stimmt, diese Mails werden zu tausenden verschickt, und man weis nie wie die an die Mail Adressen gekommen sind.

    Kommentar von Kodiak57 Kodiak57 Fragant

    Ein "seriöses" Inkasso-Unternehmen schreibt eh Briefe und keine Mails. Auf Mails natürlich überhaupt nicht antworten!

  • 3
    mahnungen per email???? inkassokosten???
    Antwort von HawaiiMyLove Fragant

    Hier stimmt etwas nicht, das sieht nach einem Betrugsversuch aus. Kein Unternehmen schickt nach dieser kurzen Zeit ein Schreiben mit dieser Ausdrucksweise. Das ist schlichtweg primitiv und entspricht nicht den geschäftlichen Gepflogenheiten. Rufe dort an, wo du die Tasse bestellt hast und frage nach, ob sie dieses Unternehmen beauftragt hat. Falls nicht, Anzeige bei der Polizei. Solche Verbrecherbanden versuchen es immer wieder auf die unterschiedlichsten Weisen, nichts bezahlen, es kann dir nichts passieren.

    Kommentar von Ikusa18 Ikusa18

    bestellt wurde bei snapfish ABER sie hat keine einzige mahnung von der seite selbst bekommen!! da kam halt wie in der frage schon steht nur die email ich habe nachgeforscht und überall steht das seien betrüger

    Kommentar von Ikusa18 Ikusa18

    übrigens hat sie keinen einzigen anruf oder brief bekommen OBWOHL sie es schon angedroht haben nu sind schon einige tage vergangen und siehe da schon wieder keine briefe .. nichts. sie wird ständig angerufen wenn sie ran geht legt die person am anderen ende einfach auf kann das sein das die dadurch ihre adresse haben?

    Kommentar von mepeisen mepeisen Fragant

    Nein, dadurch haben die nichts. Die Rufnummer, von der sie anruft, einfach auf eine Sperrliste tun. Das sollte heutzutage jedes Telefon können.

  • 5
    mahnungen per email???? inkassokosten???
    Antwort von Quiddy Fragant

    Diese Email klingt nach einem Fake. Sie sollte den Lieferanten der Tasse mal kontaktieren, aber bitte NICHT aus den Kontaktdaten, die evtl. in der Email bekannt gegeben wurden, sondern über die Internetseite, wo sie die Tasse bestellt hat.

    Mit einem Kontoauszug oder einem Überweisungsbeleg lässt sich alles aufklären.

    Kommentar von Ikusa18 Ikusa18

    es stehen keine kontaktdaten der firma drin nur der name der firma bei der sie angeblich schulden hat!

  • 2
    mahnungen per email???? inkassokosten???
    Antwort von Sahaki Fragant

    Hat sie die Tasse bekommen? Wenn ja, dann gibt's ja wohl auch einen telefonischen Kontakt - vielleicht ruft sie dort mal an