Mahnung - neue und gute Antworten - Seite 7

  • Was machen 1.Mahnung?
    Antwort von Schwanner12 ·

    Du hast falsche Daten angegeben also Briefe können sie schonmal nicht senden. Zur Sicherheit würde ich mal deine Eltern fragen aber ansich dürften die nichts tun können ohne adresse und weiteres.

    Alle 13 Antworten
    Kommentar von Alexuwe ,

    IP Adresse ist ausreichend und wird von allen gespeichert 

    Kommentar von asdundab ,

    Die IP Adresse wird aber vom Provider i.a.R. nur 7 Tage gespeichert.

    Kommentar von Alexuwe ,

    Der Witz War gut 

    Kommentar von franneck1989 ,

    Die IP-Adresse ist nicht ausreichend. Bitte nur kommentieren wenn man Ahnung hat

    Kommentar von asdundab ,

    @Alexuwe Bis die VDS in Kraft tritt gilt das so.

    Kommentar von asdundab ,

    @Alexuwe Mit Provider meinte ich nicht den Webseiten-Betreiber, sondern den Provider des TE.

  • Was machen 1.Mahnung?
    Antwort von Tjmohl ·

    Wenn sie deinen Namen und Adresse nicht kennen, braucht es dich nicht zu jucken.(Meines Wissens)

    Alle 13 Antworten
    Kommentar von Alexuwe ,

    Die IP Adresse ist ausreichend 

    Kommentar von franneck1989 ,

    Ausreichend? Wofür?

    Kommentar von johnnymcmuff ,

    Man kann die Adresse durchaus ermitteln.

    Also ganz schlechter Rat, schau mal auf meine Antwort!

  • Was machen 1.Mahnung?
    Antwort von ManuelLeitner ·

    Wenn du nie echte Daten bekannt gegeben hast, kann dir eig nichts passieren. Da die Seite weder Namen noch Adresse noch Zahlungsdaten weiß.

    Alle 13 Antworten
    Kommentar von hhjafk ,

    Doch die Zahlungsdaten leider schon weil ich anfangs schoss hatte aber die konnten das nicht abbuchen

    Kommentar von TommyFisch ,

    Dann wäre mir die Sache zu heiss und ich würde es bezahlen. 

    Kommentar von johnnymcmuff ,

    Man kann es über die IP-Adresse ermitteln.

  • Maxdome Fakedaten Minderjährig?
    Antwort von kevin1905 ·

    Du beschuldigst jemand Unbekannten einer Straftat, die so wohl nicht stattgefunden hat. Wenn man vermutet Opfer einer Straftat geworden zu sein, zeigt man diese bei der Polizei an.

    Als wirtschaftlich Geschädigte Partei würde MaxDome gerne wissen wer oder was dort angezeigt wurde, da sie ggf. Akteneinsicht fordern möchten um als Nebenkläger aufzutreten.

    Zivil- und strafrechtlich droht dir nichts. Mich wunder aber ein bisschen, dass deine Eltern hier nicht mal interveniert haben.

    Enwteder haben die von Erziehung keine Ahnung oder die haben deine Reife zur Nutzung des Internets überschätzt.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von leoll ,

    Achtung: Strafmündigkeit und Deliktsfähigkeit sind verschiedene Dinge. Einen Schaden muss man sehr wohl ersetzen.

    Kommentar von TheXeno336 ,

    Sie haben gesagt das es kein Problem ist wenn wir was zahlen müssen jedoch wollte ich das Problem abschaffen...

  • Maxdome Fakedaten Minderjährig?
    Antwort von leoll ·

    Du hast selber die Fakedaten angegeben? Dann bist du hier der Betrüger, der bei Maxdome einen Schaden verursacht hat. Wenn das rauskommt, hast du ein Problem. 

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von kevin1905 ,

    Als unter 14-jähriger bei Tatbegehung hat er kein Problem, zumindest nicht von Seiten des Staates oder des Betreibers (Maxdome).

    Kommentar von leoll ,

    Strafrecht und Zivilrecht sind 2 Paar Schuhe. Den Schaden muss er ersetzen. 

    Kommentar von kevin1905 ,

    Auch zivilrechtlich droht hier nichts.

    Da es sich bei Maxdome um einer Dauerschuldverpflichtung handelt, wäre ohne Zustimmung der Eltern ohnehin kein Anspruch gegeben, da Minderjährige nur für sie vorteilhafte Rechtsgeschäfte schließen können.

    Bezüglich des Schadenersatzes bliebe die Frage, ob hier überhaupt ein bezifferbarer Schaden entstanden ist.

  • Was heißt gerichtlich geltend machen?
    Antwort von kevin1905 ·

    Wie setzen sich die Kosten denn zusammen?

    Alle 8 Antworten
    Kommentar von JanKonerding ,

    Die Kosten setzen sich aus dem gesamten Betrag des Vertrages zusammen, sprich ich muss jetzt alles zahlen, was ich normaler weise hätte monatlich zahlen müssen

    Kommentar von kevin1905 ,

    Das wird schon mal nicht passen.

    100% Schadenersatz gibt es so gut wie nie. Der Betreiber muss sich die nicht mehr zu erbringende Leistung anrechnen lassen (Zutritt zum Studio, Zeit der Trainer, Benutzung der Geräte, etc.)

    Leider habe ich kein Urteil im Bereich Fitness vorliegen sondern nur aus dem Bereich TK. Dies ist dem Grunde nach übertragbar, der Höhe nach aber nicht.

    Ich würde pauschal 70% der Kosten für die Restlaufzeit als angemessenen Schadenersatz sehen.

  • Was heißt gerichtlich geltend machen?
    Antwort von Interesierter ·

    "Gerichtlich geltend machen" bedeutet, dass der Gläubiger einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirken oder gleich Zahlungsklage einreichen wird. 

    Zahlungen werden grundsätzlich nicht an das Gericht sondern an den Gläubiger geleistet. Eine eventuelle Ratenzahlung ist von der Zustimmung des Gläubigers abhängig. Lehnt dieser ab, gibt es auch keine Ratenzahlung. 

    Ein Mahnbescheid oder auch das Gerichtsverfahren sind mit weiteren Kosten verbunden. Deine Schulden werden dadurch noch größer.

    Weiter würde der Gläubiger einen vollstreckbaren Titel erwerben, der 30 Jahre lang gültig ist. Vollstreckbar bedeutet, dass dann dein Eigentum bzw. dein Lohn gepfändet werden könnte.

    Das sehen Arbeitgeber nicht so gerne. Ausserdem müsstest du mit einem negativen Schufa-Eintrag rechnen, welcher dir bei vielen Gelegenheiten Schwierigkeiten machen könnte. 

    Ich kann dir daher nur den Rat geben, schnellstmöglich mit dem Gläubiger Kontakt aufzunehmen, um mit ihm direkt eine Ratenzahlung zu vereinbaren. 

    Alle 8 Antworten
    Kommentar von JanKonerding ,

    Aber wenn es schon vor Gericht ist, kann ich mich dann immer noch mit dem Gläubiger über eine Ratenzahlung unterhalten ob die das machen würden?

    Kommentar von mepeisen ,

    Klar kannst du das.

  • Was heißt gerichtlich geltend machen?
    Antwort von TorDerSchatten ·

    Es bedeutet daß ein Mahnbescheid kommt und wenn dieser wirksam ist, dann ist es ein sog. vollstreckbarer Titel, der 30 Jahre gültig ist. Innerhalb dieser Zeit kann dein Hab und Gut oder dein Konto oder dein Lohn problemlos gepfändet werden

    Wenn ich keine Kohle hab, muß ich nicht in die Muckibude - meine Meinung

    Alle 8 Antworten
    Kommentar von JanKonerding ,

    Kann ich mich denn trotzdem noch mit dem Gläubiger in Verbindung setzen und über eine Ratenzahlung sprechen? Ob wohl es schon vor Gericht wahrscheinlich gelandet ist ?

    Kommentar von TorDerSchatten ,

    Das kannst du natürlich versuchen. Wenn der Mahnbescheid aber schon unterwegs ist, ist es zu spät, dann ist das nicht mehr zu stoppen

  • Abo falle geld zurück verlangen und kündigung wie die Email formulieren?
    Antwort von davemohr ·

    Auf Nachrichten für Abos nur mit " STOP" antworten (nicht ignorieren), Bestätigung kommt dann auch auch gleich per SMS! Die Sperre braucht 24 Std um am Netzt aktiv zu sein und beendet keine ABOs. Hält dann nur neue Abos fern! Wenn diese dann schon auf der Rechnung sind, diese Position im einzelnen auf Schriftweg Widerrufen. Die Rechnung deswegen nicht zu bezahlen oder Geld zurück zu halten verursacht nur Kosten. Der Anbieter( Provider) wird im Rechtsstreit das Geld zurückzahlen.


  • Programm um Rechnungen zu schreiben?
    Antwort von wikinger66 ·

    Ist in EXCEL alles vorgesehen: Programm öffnen. Auf "Datei" klicken, dann im neuen Fenster auf "NEU", dann in neuen Fenster öffnen sich die neuen Möglichkeiten, z.B. "Formular", da hast du dann verschiedene Rechnungsformulare.

    Kundenstamm kannste auch in Excel anlegen.

  • Programm um Rechnungen zu schreiben?
    Antwort von mrlilienweg ·

    Nimm einfach Libreoffice, das bekommt man für Windows gratis und bei Linux ist das die Grundausstattung. Entweder baust du dir mit Calc oder mit dem Writer (die Excel und Word von MS ähneln) eine Fakturierung zusammen. Das kostet dich alles nichts, nur ein wenig Zeit für die Kreation und fertig ist die Fakturierung. Wenn du dich mit Datenbanken auskennst, kannst du dir mit Base  von Libreoffice eine schöne Lösung zusammenbauen.


  • Programm um Rechnungen zu schreiben?
    Antwort von SinomHD ·

    Microsoft Office bietet die Möglichkeit Formulare an zu fertigen. Diese müssen nach einmaligem schreiben nur noch ausgefüllt werden und sehen immer einheitlich aus.

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von Herb3472 ,

    Ich würde auch sagen, mit Word das Rechnungsformular als Formatvorlage anlegen, und die Adressdaten dann aus Outlook oder aus einer Exceldatei mit drag & drop einfügen.

  • Programm um Rechnungen zu schreiben?
    Antwort von DanBam ·

    Kostenlos:
    AvERP -  das Open Source ERP für den Mittelstand

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von DrStrosmajer ,

    Naja, nicht ganz kostenlos:

    Anwenderhandbuch: € 149.....

    Kommentar von DaBozZ ,

    muss man sich das Anwenderhandbuch kaufen?

    Kommentar von Herb3472 ,

    Hab mir die Homepage von AvERP angeschaut. das ist doch viel zu aufwändig, bloß für ein paar Rechnungen!

    Kommentar von DanBam ,

    Anfangs habe ich mir im Excel alles selbst zusammen gefrickelt. Rechnungen, Bestände sogar Lagerplätze vergeben. Wenn Dein Betrieb brummt kann das aber auch schnell chaotisch werden. Wenn ich also im Nachgang alles betrachte, würde ich heute den Fehler nicht nochmal machen.

    Kommentar von DaBozZ ,

    Ja das Programm habe ich mir mal runtergeladen. Sieht jedoch ziemlich aufwändig aus :-)

    Kommentar von DanBam ,

    Du musst nicht alles nutzen. Reicht für den Steuerberater wenn Du sauber Rechnungen mit fortlaufender Rechnungsnummer schreibst :-)

    Kommentar von DaBozZ ,

    Ich habe im internet schon nach Tuturials geschaut aber finde da relativ wenig Material dazu. Ich kann aus deusw. einfügen kann.

  • Geld auf falsches Konto überwiesen - Firma zahlt nicht zurück... Was kann man tun?
    Antwort von bronkhorst ·

    An Deiner Stelle würde ich nicht mit Anrufen oder E-Mails herumkaspern, sondern ein Einwurfeinschreiben schicken.

    Das richtest Du namentlich an den Geschäftsführer der Firma, stellst kurz den Sachverhalt dar und forderst die "ungerechtfertigte Bereicherung" zurück, mit der Frist "eingehend auf meinem Bankkonto bis... (Datum etwa eine Woche, nachdem das Schreiben bei denen eingeht)" ... und nennst Deine IBAN.

    Wenn das Geld bis dann nicht eingeht, kannst Du online einen Mahnbescheid beantragen - kostet, wenn mein Wissensstand nicht völlig veraltet ist, 32 €, die Du aber auf die Forderung aufschlägst und dann im Erfolgsfall wiederbekommst.

    Erst wenn sie dann widersprechen, brauchst Du wirklich einen Anwalt.

    Der Polizei ist das völlig wurscht, denn es ist keine Straftat, Geld schuldig zu bleiben - und nur das würde sie etwas angehen.

    Alle 8 Antworten
    Kommentar von mepeisen ,

    Erst wenn sie dann widersprechen, brauchst Du wirklich einen Anwalt.

    Selbst eine Klage kann man ohne Anwalt führen. Sprich: Zwang gibt es diesem Fall nicht.

    Kommentar von bronkhorst ,

    Rechtlich stimmt das - aber in der Praxis wird's dann schon eng...

    Ich würde mir das nicht fehlerfrei und vor allem rechtlich überzeugend zutrauen... der erste Schriftsatz mit Zitaten aus der ZPO würde mich zum Überkippen bringen...

  • Geld auf falsches Konto überwiesen - Firma zahlt nicht zurück... Was kann man tun?
    Antwort von habakuk63 ·

    Nach meiner Erfahrung hast du wenig Aussicht dein Geld zurück zu erhalten.

    Ich hatte eine Fehlüberweisung weil ein Zahlendreher (von mir verursacht) das Geld der Krankenkasse auf eine anderes gültiges Konto (leider nicht mein Konto) bei der selben Bank überwiesen ließ.

    NUR weil es ein Konto eines Arztes war konnte die KK Druck machen, hat aber auch über ein (1) Jahr gedauert. Alles in Deutschland, alles deutsche Banken.

    Das ich für den Betrag einen Anwalt bezahlen würde glaube ich nicht.

    Alle 8 Antworten
    Kommentar von mepeisen ,

    Nach meiner Erfahrung hast du wenig Aussicht dein Geld zurück zu erhalten.

    Notfalls hilft man per Gericht nach. Ich würde hier nicht wie du 1 Jahr herum machen. Frist per Einschreiben, Klage, fertig. Dann hat man je nach Arbeitsbelastung des zuständigen Gerichtes in weniger als 2-3 Monaten alles erledigt.

    Kommentar von habakuk63 ,

    Für 174€? Da kostet ja der Anwalt mehr.

  • Geld auf falsches Konto überwiesen - Firma zahlt nicht zurück... Was kann man tun?
    Antwort von qugart ·

    Du kannst hier nur zivilrechtlich vorgehen. Und das heißt, du musst einen Anwalt einschalten oder aber du erstellst einen Mahnbescheid. Letzteres geht auch online, kostet aber auch etwas.

    Generell: schriftlich (papierbriefschriftlich) ist in so einem Fall fast immer der erste und günstigste Weg. Schriftlich eine Frist setzen, denn erst ab dann ist der andere in Verzug.

    Polizei bringt dir in dem Fall nichts, da es noch keine strafrechtliche Geschichte oder Ordnungswidrigkeit ist.


    Alle 8 Antworten
    Kommentar von Karl37 ,

    Wieso zivilrechtlich vorgehen? Der FS hat drei Visa bestellt, erhalten und die Leistung auf ein gültiges Konto der Firma bezahlt.

    Viele Firmen haben immer mehrere Konten  bei verschiedenen Banken. Auf welche man überweist ist für den Kunden unerheblich.

    Sollte der FS mit übergroßer Dummheit gesegnet sein und den Rechnungsbetrag mehrfach gezahlt haben, dann ist die Rückforderung rechtens. In diesem Fall gilt es aber eine Frist zu setzen bevor man weitere Schritte unternimmt.

    Kommentar von qugart ,

    Komisch. Genau das, was ich geschrieben hab.

    Kommentar von mepeisen ,

    Und das heißt, du musst einen Anwalt einschalten

    Einen Anwalt braucht man dafür nicht. Das kann man auch selbst.

  • Geld auf falsches Konto überwiesen - Firma zahlt nicht zurück... Was kann man tun?
    Antwort von DrStrosmajer ·

    Eingeschreibenen Brief mit Fristsetzung senden. Bei Nichtzahlung Mahnbescheid: http://www.mahngerichte.de/onlineverfahren/

    Alle 8 Antworten
    Kommentar von GanMar ,

    Eine klare Diagnose, eine wirkungsvolle Therapie - so schätze ich meinen Doktor.

    Kommentar von qugart ,

    Bis auf das, dass ein Einschreiben sinnlos ist und nur Geld kostet. Rechtssicherer ist ein Fax mit Sendeprotokoll.

    Kommentar von mepeisen ,

    Erzähle doch bitte nicht so einen Stuss. Mit dem Einschreiben hat man einen Beweis, dass man den Brief verschickt hat. Dass es auch wirklich die Mahnung war, wird dann vom Gericht immer angenommen. Der Gegenüber kann nicht wirklich ernsthaft bestreiten, dass man die Mahnung verschickt hat.

  • Geld auf falsches Konto überwiesen - Firma zahlt nicht zurück... Was kann man tun?
    Antwort von knofinchen ·

    Einen Anwalt einschalten,ohne hast Du keine Chance Dein Geld je wieder zu sehen.

    Alle 8 Antworten
    Kommentar von mepeisen ,

    Wieso schreiben hier nur alle, dass man zwingend einen Anwalt braucht? Nein, man muss nicht zu einem Anwalt. Wegen solchen Kleinbeträgen findet sich sowieso so gut wie keiner, der das macht.

    Kommentar von knofinchen ,

    Das ist Deine Meinung,ich sehe das eben anders als Du.     :)

    Kommentar von habakuk63 ,

    Du schreibst doch selber.

    Notfalls hilft man per Gericht nach.

    Wie das, ohne Anwalt?

  • Geld auf falsches Konto überwiesen - Firma zahlt nicht zurück... Was kann man tun?
    Antwort von Cloudspaint ·

    Ich bin wahrscheinlich dumm und verstehe nichts von den Kram aber könntest du nicht das Gld einfach abheben das du's dann Bar hast und dannach das Bare Geld auf dein richtiges Konto überweisen? 

    Alle 8 Antworten
    Kommentar von peterobm ,

    von fremden Konten kannst nix abheben ^^

    Kommentar von Cloudspaint ,

    wie bitteschön hat er es geschafft das Geld auf ein fremdes Konto zu überweisen?? Dazu braucht man doch Ausweis und so bestimmt.. und außerdem hätte man das doch bemerkt!

    Kommentar von JanetsProblem ,

    ich hatte schon vorher Visa für Indien beantragt und auf dieses Konto überwiesen. In der Zwischenzeit hat sich deren Bankverbindung aber geändert, da hab ich nicht richtig aufgepasst, aber trotzdem müssen die mir ja das Geld zurückzahlen, da dieses Konto offenbar noch existiert...

    Kommentar von Cloudspaint ,

    waas..... hä? umm ich bin noch 12.... ich.. bitte noc mal in deutsch okay? 😂

    Kommentar von sahov ,

    Bitte lass es einfach wenn du keine Ahnung hast.

    Kommentar von Cloudspaint ,

    ich hatte doch nur die Idee.. ._. 

    Kommentar von JanetsProblem ,

    Warum bist du nicht in der Schule und schreibst Kommentare in Erwachsenen-Themen?!

    Kommentar von Cloudspaint ,

    ich BIN in der Schule, allerdings ist es grade Pause.. ich hatte die Idee und dachte (eine Antwort die vielleicht stimmt kann ja nicht schaden) seit nicht so gemein!

    Kommentar von PatrickLassan ,

    wie bitteschön hat er es geschafft das Geld auf ein fremdes Konto zu überweisen??

    Indem er eine falsche Kontonummer bzw. eine falsche IBAN angegeben hat.

    Dazu braucht man doch Ausweis und so bestimmt.. und außerdem hätte man das doch bemerkt!

    Kann es sein, dass du noch nie Geld überwiesen hast?

    Kommentar von Cloudspaint ,

    klar kann das sein x,D 

    Kommentar von Cloudspaint ,

    ich weiß nur das es Konten gibt.. und das man da Geld rauf packen kann.. und.. abheben.. das man es Bar hat.. und aus irgendeinem Grund braucht man ein Sparbuch um Kleingeld und so in Scheine zu "verwandeln" was man dann blöderweise nicht bar, sondern auf's Konto kriegt..

    Kommentar von vierfarbeimer ,

    Ich bin wahrscheinlich dumm

    Das siehst du völlig richtig.

    Kommentar von Cloudspaint ,

    xD

  • Schwarzfahren Mahnung nach vier Jahren?
    Antwort von mepeisen ·

    Ich würde (zur Vorbeugung von Schufa-Einträgen) einmalig folgendes antworten: "Werte Bahn. ich habe keine Ahnung, was sie von mir wollen. Da das ganze verjährt ist, habe ich aber auch keine Lust, mich damit zu beschäftigen. Weitere Bettelbriefe oder Inkasso-Briefe werde ich ggf. mit einer negativen Feststellungsklage beantworten."