Gott - neue und gute Antworten

  • 0
    Frage über Religion...Warum lässt "Gott" das zu?
    Antwort von Emma527 Emma527

    Hey, Ich habe eine Definition von Liebe: Liebe ist das Gefühl von Geborgenheit, aber auch Freiheit. Man kann denjenigen, den man liebt nicht die ganze Zeit überwachen. Man muss vertrauen in den anderen haben. Wie sagt man so schön: Wenn du jamanden liebst, lass ihn frei und wenn er dich auch liebt, dann kommt er zurück. So wie unsere Liebe ist auch Gottes Liebe. Er gibt uns unser Leben nicht vor, sondern lässt uns die Freiheit selbst zu entscheiden. Also lässt er uns ich die Freiheit die richtige oder eben die sündige Entscheidung zu treffen. Um es kurz zu sagen, die Möglichkeit der Sünde geht meiner Meinung nach aus Gottes Liebe zu uns Menschen hervor.

  • 0
    religion - hilfe !!!
    Antwort von Schloemer Schloemer

    Alle Götter wurden von Menschen erfunden. Trugschluss in der Auslegung der christlichen Religionen: eine "Person Gott" gibt es nicht - es heißt ja auch: "du sollst dir kein Bildnis machen". Es gibt zwar eine "Schöpfung"(das Universum), aber die Erklärung dessen Entstehung liegt für uns unerreichbar jenseits von Raum und Zeit. "Gott" ist die Hauptsache, welchem du dein Leben widmest: Nächstenliebe, Naturschutz, soziale Gerechtigkeit(eigentliches Ziel einiger Religionen)... oder auch einem Fußballverein, ein Auto, Geld, Profit, Macht,... oder auch die Huldigung einer von Menschen erfundenen übermächtigen Kreatur.

  • 0
    wieso finde ich keine Freundin...bin nicht wählerisch
    Antwort von Waldfrosch4 Waldfrosch4

    Nun vielleicht ist gerade die Tatsache dass du** nicht** wählerisch bist dein Problem .

    Die meisten Mädchen möchten schon ganz ** persönlich gemeint** sein ...

    Keine Panik ,du hast noch genug Zeit . Die Sehnsucht ist da das ist klar ...aber deine Zeit kommt sicherlich noch ..mit 19 ist das noch früh genug . Deswegen ist ein Junger Mannn och lange kein Verlierer , ganz im Gegenteil ! Und wer viele Beziehungen hatte ist am Ende meist genau dadurch Beziehungsunfähigkeit geworden . Also Kopf hoch befasse dich mit Schule ,sport etc...plane dein Leben und mach was aus dir ,dann kommen die Frauen dann von selbst .

  • 2
    hat meine mutter das recht mir mein eigentum weggzunehmen nur weil ich nicht an gott glaube ?
    Antwort von Waldfrosch4 Waldfrosch4

    Das ist die pure Hilflosigkeit deiner Mutter ,sie hat nicht verstanden das man den Glauben keinem Menschen auf zwingen kann .

    Sage ihr mal wie ,kontraproduktiv das ist für ihr eigenes Anliegen ist ,sie soll für dich betenund schweigen ,das wird euch beiden gut tun .

  • 0
    Gottesdienst - Spendenkasse
    Antwort von Waldfrosch4 Waldfrosch4

    Es ist die Kollekte das persönliche Opfer ist bestanteil jeder Messe .

    Am besten ist du gibst in dem Moment dein Herz zu Gott .

    Ich habe nicht immer Geld dabei und gebe den Korb ohne die 2 Fränkli weiter ,welche ich gebe wenn ich Geld dabei habe ,und das den armen zugute kommt.

    Böse Blicke habe ich dabei noch nicht bekommen . Also keine Angst !

  • 0
    Frage über Religion...Warum lässt "Gott" das zu?
    Antwort von Schoggi1 Fragant

    Hallo

    Ich sehe der Verbotene Baum als erstes Gesetz Gottes. GEsetzte braucht es um zu wissen was gut und böse ist.

    Gäbe es gar kein Gesetzt, warum sollte sich der Mensch dann noch an Gott wenden? Wäre der Mensch Perfekt und alles andere auch, dann bräuchte der Mensch Gott gar nicht mehr. Aber Gott wollte ja dass der Mensch weiss, dass Gott da ist. Gott wollte die nähe des menschen und das will er immer noch. Somit hat er wohl einen Baum in den Garten gestellt von dem es Verboten ist zu essen. Als Zeichen sozusagen dafür, dass es das Böse gibt und sie sich aber ans Gute halten sollten.

    Der Mensch hat es verkackt. Es ist nun unser Wille woran wir uns nun festhalten. An das gute oder an das böse.

    So meine Ansicht zu der Sache.

    PS: Ich denke vieles werden wir wohl nie verstehen. Weil Gottes denken so viel weiter ist als unseres. Gott ist so gross und unser Hirn so klein ;-) Vieles was für uns unlogisch ist, ist von Gott von A-Z durchdacht. Ich weiss, dass alles was Gott getan hat gut war. Auch wenn ich es vielleicht heute noch nicht verstehe.

    Vieles was in meinem Leben an negatives (im Moment) passiert ist, hat sich schlussendlich als positiv erwiesen. Damals habe ich es nicht verstanden, heute verstehe ich es. Und ich denke das ist mit Gott und seinem handeln genau gleich.

    liebe Grüsse

  • 0
    Muss man als Jude Aramäisch können?
    Antwort von hertajess Fragant

    Jude ist, wer eine jüdische Mutter hat. Ob der Mensch dann glaubt oder nicht ist ein ganz anderes Thema. Und wie sehr die Person glaubt dann noch mal ein weiteres bzw. auf welche Weise.

    Aramäisch der heutigen Zeit ist eh nicht mit jenen Verständnissen vergleichbar die in den Überlieferungen anzutreffen sind. Die Mehrzahl ist hier korrekt. Erläuterungen dazu findest Du auf der Website der

    Bibel in gerechter Sprache

    Da erklären Fachmenschen gut verständlich dass sich Sprache verändert, Verständnis der Worte, so wie sich Gesellschaft verändert. Deswegen würde es gar keinen Sinn machen das heutige Aramäisch zu erlernen denn diese Sprache wurde in den Überlieferungen nicht genutzt. Sie war unbekannt. Das jeweils genutzte Aramäisch der Überlieferungen hat andere Hintergründe und damit ein anderes Verständnis.

  • 9
    Liebt mich Gott oder nicht?
    Antwort von CalicoSkies Fragant

    Es gibt keinen Gott.

    Genau aus diesem Grund ändert es auch nichts, wenn du betest, da du nur Selbstgespräche führst - das klingt hart, aber das ist so. :)

    Du hast in deinem bisherigen Leben schon viel durchgemacht. Genau deswegen weißt du bestimmt, dass du handeln musst, um etwas zu ändern!

    Es gibt keine Macht, die für das was passiert verantwortlich ist - das was du erlebst ; dafür sind allein die Menschen verantwortlich.

    Ich rate dir daher: Nimm dein Leben in die Hand - und vergeude es nicht mit solchen Gedanken über Gott :)

    Versuch das Beste aus deiner Situation zu machen, versuch was zu ändern (Jugendamt, sprich mit Verwandten, freunden, ....) und gib nicht auf.

    Halte dich nicht mit solchen religiösen Fragestellungen auf, sondern versuch was zu verändern! :)

    Lg

    Kommentar von CalicoSkies CalicoSkies Fragant

    Und:

    Selbst wenn du gläubig bist - halte dich einfach nicht mit den Fragestellungen auf, sondern versuch dein Leben zu leben.

    Wenn es einen Gott gäbe, dann greift er gar nicht ein - ansonsten würden ja auch nicht Kinder in Afrika verhungern (die auch beten)... - versuch daher, dich aufzurappeln :)

    Kommentar von Szintilator Szintilator Fragant
    Es gibt keinen Gott.

    Woher weißt Du das, wie ist Deine Erkenntnis dazu, dass Du solch eine Behauptung hier schreibst ?

    Kommentar von CalicoSkies CalicoSkies Fragant

    Diese Diskussion hatten wir schon einmal - deine Beweislastumkehr widerspricht jeglicher Logik :3

    Woher weißt du denn, dass es Zeus nicht gibt? Oder Wotan? Oder das fliegende Spaghettimonster?

  • 0
    Liebt mich Gott oder nicht?
    Antwort von Waldfrosch4 Waldfrosch4

    Ja..sicher Gott liebt dich ....du hast erkannt das du dich selbst hasst ,und das ist der Grund für deine Traurigkeit ...Hass ist leider wie gift .für andere und uns selbst .

    Deine Eltern haben sich getrennt und ich denke deswegen bist du auch verletzt ,so was tut weh...auch wenn man selbst schon erwachsen wäre . Deine Eltern hatten sicher viele Probleme auch mit sich selbst und du hast vieles abbekommen was sicher nicht mal für dich gemeint war ... Verzeihen können heilt manche Wunde in uns ...versuche es ...

    Das leben ist eben so ...es ist schwierig und ungerecht ,und wir leiden ,weil wir nicht so sind wie Gott und gewollt hat .

    Aber auch wenn wir nicht so sind, ist doch eines ganz sicher ...du hast immer an Gott festgehalten ..auch wenn alles schief gegangen ist ....und deshalb liebt er dich umso mehr .

    Dazu bist du in der Paupertät und dann fühlen sich meist alle wie weder fisch noch Vogel ,Hässlich und unwohl ,das sind die Hormone und die Pupertät . Das ging uns irgendwie allen damals so ... Es wird nicht immer so bleiben ...

    Wichtig ist jetzt ,dass du das Ruder deines Lebenschifflein fest in die Hand nimmst ,dir einen Kurs setzt und den nicht mehr aus den Augen lässt .Fürchte dich nicht dass das Ufer deiner Kindheit aus dem Blickwinkel verschwindet ,das ist zwar schon beängstend ,aber vor dir liegt auch neues Land . Setze Segel und halte Kurs .

    Das ist oft der Schmerz in diesen Jahren, zu erkennen das wir irgendwie alleine im Boot sitzen ....ohne Eltern ..ohne Menschen ...aber du und ich wir sind doch trotz all dem nicht alleine ,denn in unserem Boot ist auch Gott und das ist das Gute ,das hoffnungsvolle daran ,mit ihm werden wir niemals kentern und Schiffbruch erleiden ..auch wenn viele Stürme kommen und es viele Klippen zu umschiffen gilt .

    Halte nur Fest an Gott, er ist ein treuer Gefährte fürs leben !

    Was deinen Selbsthass betrifft : Höre bitte auf ,dich mit den Blicken anderer zu betrachten ,denn dann sind wir doch niemals gut genug . Versuche täglich eine Dusche unter dem Blick Gottes zu nehmen ...5 Minuten genügen .

    Stell dir vor -Gott schaut dich an ...und das wird dir klar machen das du sehr wohl ein liebenswerter Mensch bist . Dass genau diese , noch kein Mädchen gesehen hat ist nicht tragisch ,denn du hast noch sehr sehr viel Zeit genau dafür .

    Deine Zeit wird gewiss noch kommen ,auch dafür .Also Kopf hoch das wird schon ! Ich wünsche dir einen Guten Wind .

    https://www.youtube.com/watch?v=87CJNh8yFyU

  • 0
    religion - hilfe !!!
    Antwort von josef050153 Fragant

    Was ist dein Problem? In der evangelischen Kirche kannst du sowieso glauben was du willst, so lange du brav die Kirchensteuer zahlst!

    Kommentar von Szintilator Szintilator Fragant

    Schüler zahlen schon Kirchensteuern?

  • 0
    ich bin nicht gläubig aber alle anderen schon
    Antwort von josef050153 Fragant

    Meinst du nicht, dass du dir mit ein bisschen mehr Ehrlichkeit leichter tun würdest?

  • 0
    Gott glaube Religion
    Antwort von mwesterhoff Fragant

    Interessante Fragestellung. Möglicherweise würden wir ihn wie damals wieder hinrichten, weil er sich wieder nicht unseren Normen anpasst.

  • 2
    Gott glaube Religion
    Antwort von TimeosciIlator Fragant

    Ich denke man kann unseren Schöpfer, wie auch immer sein Name sein mag, sehen. Allerdings im Sinne von diesem anderen Sehen. Dieses andere Sehen bezeichnet eine Art der Wahrnehmung der Welt, die sich von unserer gewohnten Wahrnehmungsform des "Schauens" unterscheidet und die einen "Wissenden" befähigt, das Wesen der Dinge zu erkennen.

    Vgl. hierzu : http://www.fischerverlage.de/buch/eine_andere_wirklichkeit/9783596216161

    Man kann auch durch gewissenhaft ausgeführte Meditation bewusstseinsüberschreitende Wahrnehmungen erfahren. Logischerweise sind derartige Erfahrungen "Nicht-Erfahrungen". Dennoch nimmt man etwas von diesen Nicht-Erfahrungen bei der Meditation überschrittenen Wahrnehmung mit in die eigene Realität zurück. Umso mehr je häufiger man diese Entspannungs-Übung durchführt. Man verwirklicht und verinnerlicht auf diese Weise die Basis aller Schöpfung : Nämlich das unendlich große, ewige, immerwährende und absolute Sein.

  • 0
    Liebt mich Gott oder nicht?
    Antwort von chrisbyrd Fragant

    Es tut mir sehr leid, dass du so schlimme Dinge in deinem Leben erlebt hast. Eine Sache ist aber klar: Gott hasst dich niemals, sondern er liebt dich auf jeden Fall und vergibt dir alle deine Schuld und Sünden, wenn du ihn darum bittest. Das bezeugen auch folgende Bibelstellen ganz deutlich, die dir vielleicht etwas Hilfe und Trost geben können:

    "Wenn wir aber unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit." 1. Johannes 1,9

    "Weder Hohes noch Tiefes, noch irgend ein anderes Geschöpf uns zu scheiden vermag von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserem Herrn." Römer 8,39

    "Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben." Johannes 3,16

    "Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und dem glaubt, der mich gesandt hat, der hat ewiges Leben und kommt nicht ins Gericht, sondern er ist vom Tod zum Leben hindurchgedrungen." Johannes 5,24

    "Wir rühmen uns auch der Bedrängnisse, weil wir wissen, dass Bedrängnis Geduld bringt, Geduld aber Bewährung, Bewährung aber Hoffnung." Römer 5,3.4

    "Seid fröhlich in der Hoffnung, geduldig in Trübsal, beharrlich im Gebet." Römer 12,12

    "Das habe ich mit euch geredet, damit ihr Frieden habt. In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden." Johannes 16,33

    "Denn ich bin überzeugt, dass die Leiden der jetzigen Zeit nicht ins Gewicht fallen gegenüber der Herrlichkeit, die an uns geoffenbart werden soll." Römer 8,18

    "Wohl dem, der seine Hoffnung setzt auf den Herrn!" Psalm 40,5

  • 0
    Gott glaube Religion
    Antwort von tinimini Fragant

    Dann würden sich alle mit ihren Bitten an ihn (Gott ) wenden , und selber keine Initiative ergreifen und haben, um von allein aus ihren Missgeschicken herauszukommen, dann wären die meisten faule Marionetten. Die Dinge die man mit äußerster Schwirigkeit erlangt, sond viel mehr Wert und werden viel mehr geschätzt, als die Dinge, die einem so zufliegen. Du lernst deine Eltern auch erst wirklich schätzen, wenn sie nicht mehr da sind !

    Kommentar von geschoepf geschoepf Fragant

    Viele Menschen wenden sich sowieso mit ihren Bitten an Gott. Prominentes Beispiel: Dietrich Bonhoeffer in seinem Gedicht "Von guten Mächten", kurz bevor er hingerichtet wurde.

    Was ist daran verwerflich? In ausweglosen Situationen ist Bitten und Flehen durchaus legitim und verständlich.

    Kommentar von tinimini tinimini Fragant

    Es ist nichts daran verwerflich, Das wollte ich auch nicht damit sagen, Aber Gott zeigt sich nun mal eben nicht so,und das hat einen Grund.

  • 0
    religion - hilfe !!!
    Antwort von HugoGuth Fragant

    Sowas haben wir noch nie gehört! Was ist da denn für ne Schule , und was ist das für ne Veranstaltung?

  • 3
    Liebt mich Gott oder nicht?
    Antwort von joergbauer Fragant

    Liebe(r) motke007,

    sogenannte "Scheidungskinder" leiden meist auf vielfache Weise. Es ist schlimm wenn die Eltern ihre Konflikte auf dem Rücken der Kinder austragen und als "Ventil" für ihren Frust missbrauchen. Man wird auseinander gerrissen und fährt gefühlsmäßig Achterbahn - und entsprechend irritiert, verletzt und orientierungslos bist du dann auch. So nervlich unter Druck gesetzt, ist man dann auch gefährdet um irgendwelche Dummheiten zu machen. Gut daß du dich hier gefangen hast. Du bist 15 und mitten in der Pupertät - da braucht man alles andere als das, was du derzeit bekommst. Aber dein Leben wird sich noch verändern und deine Zeit kommt noch. Habe Geduld und versuche das jetzt zu ertragen was momentan "dran" ist. Es gibt bestimmt auch gute Tage.

    Was nun Gott betrifft, so ist das bestimmt eine gute Idee IHM dein Herz auszuschütten und um Hilfe zu bitten. Die Voraussetzung (nämlich an Gott zu glauben) hast du ja schon erfüllt. Darüber hinaus halte ich es für wichtig, daß du dir einen erfahrenen Christen suchst aus einer freikirchlichen Gemeinde, mit dem du vor Ort reden und beten kannst. Das wird dir helfen. Gott ist nicht gegen dich! Warum auch? Du darfst bei deinen Zweifeln nur nicht stehen bleiben, sondern kannst ganz offen Gott sagen was du fühlst und denkst und womit du Probleme hast. Gott ist größer als du denkst und kennt dich ganz genau. Du bist wertvoll und von Gott geliebt - also solltest du das nicht so beantworten, daß du sagst, daß du dich hasst.

    Man kann manchmal sauer auf sich selbst sein (bin ich mitunter auch) aber Gottes Gnade ist immer größer als unser Versagen - immer! Das größte Problem des Menschen ist die Sünde - also sozusagen die Disqualifizierung für Gott und den Himmel! Dieses Problem hat Gott gelöst - durch die Vergebung der Sünden in seinem Sohn Jesus Christus (Johannes 3,16; 14,6). Daran darfst du festhalten und auf dieser Grundlage erhört dich Gott auch und wird dir helfen klar zu kommen. Kopf hoch! Alles Gute!

  • 0
    Gibt es Gott,oder ist alles nur ausgedacht und erfunden?!
    Antwort von DarknessBandit DarknessBandit

    alle götter sind erfunden ! so wie die antiken ;D

  • 0
    gibt es gott wirklich oder ist er nur phantasie?
    Antwort von DarknessBandit DarknessBandit

    In den köpfen von gläubigen , JA. In der realität, NEIN.