Gott - neue und gute Antworten

  • Ich bin schwul und glaube an gott...aber man gibt mir das gefühl das schwul sein was falsches ist
    Antwort von Kajjo ·
    • Die Frage ist doch, woran du glaubst und inwiefern die Bibel für dich einen Maßstab darstellt.
    • Das kannst nur du selbst entscheiden und du hast die freie Wahl, dein Leben selbst zu bestimmen oder aber der Bibel nachzulaufen.
    • Letztlich kann sich zwar jeder selbst aussuchen, woran er glaubt, andererseits finde ich es auch seltsam, sich aus dem christlichen Angebot einfach das rauszuschen, was man möchte. Ist das sinnvoll?
    • Persönlich bin ich Atheist und würde dir raten: Lebe dein Leben und pfeif auf Religion. Ist wohl aber eben nicht deine Strategie...
  • Ich bin schwul und glaube an gott...aber man gibt mir das gefühl das schwul sein was falsches ist
    Antwort von olandemi ·

    Hey lieber ChrisliebtKekse,

    ich kann Dich sehr gut verstehen und kann Dir auch gerne weiterhelfen. Allerdings ist das kein Thema für ein Forum, sondern sollte sehr persönlich und behutsam erörtert werden. Die Hintergründe, die Du erkennen musst, sind vielschichtig und das kann man schlecht in Kürze abhandeln. Am einfachsten wäre es, sich mal zu treffen und in einer Art Workshop Schritt für Schritt die Ursachen und Möglichkeiten zu erörtern. Wenn Du gut mitarbeitest, ginge es auch per e-mail. Die vorangegangenen Ratschläge sind nicht zielführend, weil der Hintergrund in den relevanten Themengebieten fehlt. Also hab´ Vertrauen und schreib mir mal, dann schauen wir, wieviel ich vorab für Dich tun kann: nummer.sieben@gmx.net

    Ciao Olandemi

  • Gott und die Welt .___.
    Antwort von balarama108 ·
    ... wenn es gott geben würde, warum bestraft er dann leute? manche weil sie etwas getan haben, aber manche einfach so...?? oder hab ich irgendetwas getan? Also glaubt ihr generell an gott? und an was genau?`an das was die Bibel sagt? aber warum bringen sich menschen um, die ihm (wenn es ihn überhaupt gibt) nichts getan haben? i

    ich kann dir nur empfehlen das Buch zu lesen, kannst auch gratis downloaden, da werden alle deine Fragen beantwortet:

    http://www.purebhakti.com/resources/ebooks-a-magazines-mainmenu-63/bhakti-books/...

    hier ein auszug aus der Buch die ein paar fragen schon beantworten:

    Die Frage nach dem Warum Manchmal hört man Einwände wie: Es gibt soviel Grausamkeit auf der Welt, Quälerei, Folter und Mord. Wenn es einen Gott gibt, warum ist Er dann unbarmherzig? Warum lässt Er es zu? Selbst gläubige Menschen fangen an, zu zweifeln. „Wenn Gott existiert, warum greift Er 24dann nicht ein? Soll Er doch nicht so hartherzig sein!“ Weil man Leuten Glauben schenkt, die selber kein Vertrauen in Gott haben, entstehen solche Gedanken und man schlussfolgert: „Es gibt keinen Gott! Er ist nicht barmherzig! Er kann nicht eingreifen; Er besitzt keine Gestalt, keine Hände und kein Bewusstsein. Er ist eigenschaftslos, unerklärbar – Er ist Leere oder Nichts. Weshalb eigentlich soll man Ihn verehren? Weshalb soll man überhaupt an Ihn glauben? Wir wollen nicht mehr glauben! Warum konnte Er das Böse nicht abwenden?“ Diese Fragen werden in den Schriften beantwortet. Hätte Krishna das Böse nicht abwenden können? Natürlich hätte Er, denn alles bewegt sich unter Seiner Aufsicht. Wir dagegen sind diejenigen, die nichts beeinflussen können; wir sind wie Puppen in den Händen des Herrn. Die BhagavadGita beschreibt uns diesen Sachverhalt so (18.61): æôvaraå sarva-bhûtânâç hîd-deôe ‘rjuna tiõøhati bhrâmayan sarva-bhûtâni yantrârûãhâni mâyayâ „Der höchste Herr weilt in jedermanns Herzen, oh Arjuna, und lenkt die Wege aller Lebewesen, die im Körper wie in einer Maschine sitzen; einer Maschine aus materiellen Elementen.“ 25Gott, in Form der Überseele, ist der höchste Zeuge, und die Lebewesen wandern auf ihrem Karma-Cakra, dem Rad ihres Karma. Ähnlich wie ein Töpfer die Töpferscheibe dreht und die verschiedensten Töpfe darauf entstehen, sitzen wir auf den Reaktionen unserer vergangenen guten und schlechten Tätigkeiten. Diese sind zu unserem KarmaCakra geworden. Krishna mischt sich in den Ablauf der Dinge nicht direkt ein, Er ist nur der Beobachter. Was wir genießen oder erleiden, haben wir durch unsere vergangenen guten und schlechten Handlungen selber verschuldet. Krishna ist dafür nicht verantwortlich zu machen. Wenn in einem Land ein Mensch einen anderen tötet, kann man dann den Präsidenten des Landes dafür zur Verantwortung ziehen? Der Präsident hat Gesetze in Kraft gesetzt, die Mord und Totschlag regeln, und er hat es so eingerichtet, dass jeder darüber Bescheid weiß, dass Töten verboten ist. Aber wer sich nicht an die Gesetze hält, für den gibt es Polizei und Gerichte. In gleicher Weise hat Krishna in den Veden, in den Schriften und durch Seine Geweihten bekanntgegeben, dass bestimmte Dinge nicht getan werden sollten. Wenn wir es trotzdem tun, werden wir auf das Karma-Cakra gehoben und müssen die Reaktion darauf erfahren. Krishna ist nicht schuld, denn Er hat uns zuvor gewarnt. Die Lebe- 26wesen haben eine gewisse Freiheit, nach eigenem Belieben zu handeln, aber sie müssen die Früchte ihrer Handlungen in Kauf nehmen

    Es gab einmal eine Witwe, die einen Sohn von zwölf Jahren hatte, einen geschickten..............................

  • Ich bin schwul und glaube an gott...aber man gibt mir das gefühl das schwul sein was falsches ist
    Antwort von balarama108 ·
    einmal hat man mir sogar erzählt schwul sein könnte man heilen und es sei eine krankheit und blah und angeblich steht nur in einer bibel das nur mann und frau sich lieben sollen ich mache mich deswegen so verrückt weil man mir sowas erzählt Q.Q

    das ist alles Schwachsinn!!! Es ist keine krankheit und sind Äusserungen von möchtegern frommen die keine ahnung haben und gerne andere schlecht machen!!! Am besten verlässt du die sekte und findest zu deinem glauben, in dem Club wirst du sicher nicht glücklich werden die sich Kirche nennt! besonders als schwuler!

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von chrisliebtkekse,

    also ich gehöre zu keiner sekte :o und für mich hat gott auch kein namen

    Kommentar von balarama108,

    also ich gehöre zu keiner sekte :o

    schön für dich, aber wen du in die kirche gehst anscheined doch

    und für mich hat gott auch kein namen

    du mußt ja echt anhung von glauben haben anscheinend, weil für dich gott kein namen hat ist dan richtig für dich! Eher nicht!!!

    Dan geh doch zu deinen Schwulenhasser ist mir doch egal, aber stell dan keine frage worauf man keine antwort hören will!

    Kommentar von balarama108,

    wen du nur ein wenig bemuttert werden willst und das man dir nur recht gibt wie arm bist und dich ein wenig verhätscheln lassen werden willst und nicht andere meinungen hören willst was du tun kannst, dan such dir bitte ein anderes Forum wie z.B. für schwule! oder ähnliches! Dafür ist mir ehrlich gesagt die zeit zu schade!!

  • Ich bin schwul und glaube an gott...aber man gibt mir das gefühl das schwul sein was falsches ist
    Antwort von JTKirk2000 ·

    Ganz ehrlich: Ich finde es von Christen erbärmlich, wenn die nicht in der Lage sind, entsprechend dem zu leben, was sie als größtes Ideal ansehen sollten, nämlich die Liebe, die Christus als die wichtigste Eigenschaft darstellte.

    Damit meine ich nicht, dass es schlecht ist, wenn jemand homosexuell ist, sondern ich finde es - gelinde ausgedrückt - miserabel, wenn andere Christen damit nicht klarkommen, dass jemand anderes homosexuell ist.

    Jeder Mensch (eigentlich jedes Wesen) sollte so leben dürfen, wie er (es) glücklich sein kann. Schlussendlich können wir nicht wissen, wonach Gott uns beurteilt, aber als Christen haben wir Anhaltspunkte dafür, wie uns ein Gott beurteilt, von welchem Christus gelehrt hat, was wichtig ist. Und da zählt halt vor allem die Nächstenliebe, basierend auf den in der Bibel, genauer im 1. Korintherbrief Kapitel 13, beschriebenen Eigenschaften der Liebe. Diese steht nicht im Widerspruch zur Homosexualität, sondern vielmehr dazu, dass die Menschen andere Sichtweisen nicht akzeptieren.

  • Ich bin schwul und glaube an gott...aber man gibt mir das gefühl das schwul sein was falsches ist
    Antwort von mehaba ·

    In der Bibel steht ein riiiiesen Haufen Müll in dieser Hinsicht, besonders im Alten Testament:

    "Du sollst nicht bei einem Mann liegen wie bei einer Frau; es ist ein Gräuel." 3Mo, 18,22

    Wenn du überhaupt das ernst nimmst, was in der Bibel steht, dann bitte nur das, was Jesus sagt (Neues Testament).

    Homosexualität ist etwas ganz natürliches und es ist auch nicht heilbar, weil es da eben nichts zu heilen gibt. Ich sehe nicht ein, warum ein Gott - den es nach meiner Ansicht wahrscheinlich gar nicht gibt - dich dafür hassen sollte.

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von chrisliebtkekse,

    Ich kann nichts dafür ._. ich versuche ja so gut wie es geht alles zu ignorieren was andere sagen aber ich bin leider ein mensch der angst hat

    und wenn man mir dieses gefühl gibt wie

    Ihh oder bää schau dich an

    du wirst sowieso bestraft

    ..in so einen fall will ich manchmal garnicht mehr leben weil ich mich fast mein ganzes leben damit beschäftige

    Kommentar von mehaba,

    Am besten, du sprichst darüber mal mit einem Pfarrer deines Vertrauens. Ich kenne mich mit dem Christentum nicht so gut aus. Ich vermute, die reformierten Kirchen sind in der Hinsicht auch schon etwas moderner als die katholischen, wobei der neue Papst Homosexuelle wörtlich als eine "Bereicherung" sieht.

    Und vergiss nicht: Es gibt immer Leute, die nach Gründen suchen, um gegen einen zu sein. Wenn du nicht homosexuell wärst, würden sie sicher auch etwas anderes finden. Und es gibt Leute, die einfach Angst vor dem Unbekannten haben. Dein Glaube hilft dir sicher dabei, das durchzustehen.

    Kommentar von chrisliebtkekse,

    danke mehaba :) wenn mein glaube stark genug ist dann müsste es mir eigentlich helfen licht ins dunkle zu bringen

  • Ich bin schwul und glaube an gott...aber man gibt mir das gefühl das schwul sein was falsches ist
    Antwort von Veneficium06 ·

    Also 1. homosexuelle Männer haben aus ungeklärten Gründen ein schlechteren ruf als homosexuelle Frauen. Das führt zu 2. homosexuell sein ist nichts falsches und schon gar keine Krankheit.

    Ich würde dir eher empfehlen dir über den (meiner atheistischen Meinung nach) Quatsch mit Gott Hölle etc Sorgen zu machen als das du homosexuell bist.

  • darf ich als Atheist in Weihnachtsstimmung sein?
    Antwort von Remmelken ·

    Selbstverständlich darfst du als Atheist Weihnachten feiern. Die meisten Weihnachtstraditionen wurden wurden sowieso nur vom Christentum aus anderen Religionen übernommen oder sind unabhängig davon entstanden. Der Termin kommt z.B. vom römischen Kaiser Hadrian als Fest zur Wintersonnenwende. Der Weihnachtsbaum kommt aus einer germanischen Tradition, Weihnachtsmärkte haben sich aus einfach im Winter stattfindenen Märkte entwickelt. Du brauchst dir keine Religiösität überzustülpen um dich daran zu erfreuen Auch kann dich niemand hindern einen Gottesdienst zu besuchen, deine Religionszugehörigkeit wird nicht kontrolliert.

    Frohe Weihnachten.

  • darf ich als Atheist in Weihnachtsstimmung sein?
    Antwort von Dummie42 ·

    Das Schöne am Atheist sein ist, du darfst alles feiern, was dir Spaß macht.

    Ich nehme mir seit einigen Jahren Heiligabend immer die Christmette im Petersdom auf und schaue sie mir dann an, wenn alle anderen schon schlafengegangen sind. Dazu schmeiße ich für den besseren Effekt mein Weihrauchfass an. Ganz großes Kino! Die Katholen können's einfach.

  • darf ich als Atheist in Weihnachtsstimmung sein?
    Antwort von Virginia47 ·

    Hallo PersonMoney,

    ich bin auch Atheist - und freue mich das ganze Jahr auf die Adventszeit. Ich schmücke dann meine Wohnung. Da gehört auch ein Weihnachtsbaum dazu. Mache mir Weihnachtslieder an und genieße die Zeit.

    Durch die Schule wurde ich ja atheistisch erzogen. Und meine Eltern hatten auch nicht viel mit der Kirche am Hut.

    So hat sich bei uns eine eigene Tradition eingebürgert, die nicht mit dem christlichen zu tun hat.

    Wobei ich manchmal bezweifle, dass die Christen noch nach ihrem Glauben leben und Weihnachten als christliches Fest zelebrieren.

    Alles Gute

    Virginia

    Alle 23 Antworten
    Kommentar von wolschi,

    Genau so sehe ich das auch !

  • Marteria - Gleich kommt Louis/ Frage
    Antwort von fingerscrossed ·

    das ist einfach so gemeint, dass... naja wie soll ich sagen? es ist natürlich nicht wörtlich zu nehmen, sondern mehr so, dass ihm auf einer gewöhnlichen strecke etwas ungewöhnliches widerfährt. also...das ist ziemlich schwierig zu erklären, ich habs zwar verstanden, aber... ich glaub du musst das einfach auf dich wirken lassen.

  • darf ich als Atheist in Weihnachtsstimmung sein?
    Antwort von KaeteK ·

    Die meisten Atheisten feiern Weihnachten und wissen noch gar nicht mal, was Weihnachten für eine Bedeutung hat. Ob du in eine Disco gehst oder ob du Weihnachten feierst, das Ergebnis ist immer dasselbe - nämlich nix... Wenn dir deine Stimmung gut tut, wer will es dir verbieten? Ich kann gönnen...

  • darf ich als Atheist in Weihnachtsstimmung sein?
    Antwort von realsausi2 ·

    Natürlich geht das. Ich gehe sogar alle paar Jahre in die Kirche, um ein paar Lieder zu singen.

    Mir ist klar, daß die Texte totaler Unsinn sind, aber während meiner Zeit als aktiver Christ habe ich immer gern gesungen. Die ersten Jahre als Atheist habe ich keine Kirche betreten, wohl aus Angst, eine Rückfall zu erleiden.

    Heute stehe ich da absolut drüber, bin grundimmunisiert gegen Religion und nehme mir das, was mir gefällt und gut tut in Anspruch, im Wissen darum, daß es eine reine Unterhaltungsveranstaltung ist.

    Die allermeisten Gebräuche zu Weihnachten haben eh nicht viel mit der christlichen Verbrämung des Festes zu tun. Widmen wir die Tage doch einfach der Wintersonnenwende und alles ist gut.

    Alle 23 Antworten
    Kommentar von DrPeterPepper,

    "Aus Angst einen Rückfall zu erleben", "grundimmunisiert"?

    'Leicht übertrieben' wäre da wohl noch eine sehr wohlwollende Umschreibung.

  • darf ich als Atheist in Weihnachtsstimmung sein?
    Antwort von AabSolut4 ·

    Na klar, Weihnachten ist atheistisch. Was ist daran christlich? Der Materialismus, das Gedudel, die Freß- und Saufforgien?

    Insofern feiere als Atheist ruhig mit, bis sich die Balken biegen. Das ist weniger heuchlerisch, als wenn du vorgibst, ein Christ zu sein und feierst dieses inzwischen dekadente Fest.

  • darf ich als Atheist in Weihnachtsstimmung sein?
    Antwort von Nadelwald75 ·

    Hallo PersonMoney,

    als eingefleischter Atheist darfst du dir sagen: "Gott sei Dank darf ich das alles!"

    Die Frage wäre dann höchstens, was du da an Weihnachten feierst. Und: "Passion... " ist kein Weihnachtsfilm.

    Aber lass dich nicht von anderen Atheisten erwischen; du wirst hier sonst exkommuniziert.

    Alle 23 Antworten
    Kommentar von realsausi2,
    Aber lass dich nicht von anderen Atheisten erwischen; du wirst hier sonst exkommuniziert.

    Wenn man die Antworten hier liest, hast Du wohl ein etwas zu einseitiges Bild von Atheisten.

    Kommentar von Nadelwald75,

    Hallo realsausi2,

    die Frage habe ich schon nicht sehr ernst genommen. Meine Antwort kannst du dann eher unter "Ironie" einordnnen.

    Mein Bild von einem ernstzunehmenden Atheisten (und das sind nicht alle hier!) entspricht mehr dem Link:

    http://www.atheodoc.com/einleitung/iii-atheistische-aufklarung-ist-heute-notiger...