Einbürgerung - neue und gute Antworten

  • Deutscher werden ?
    Antwort von Seshikas ·

    Die Einbürgerung kostet 255 €, bzw bei entsprechender Bedürftigkeit 51€

    du musst deutschkenntnisse stufe b1 nachweisen (Sprachprüfung, schulabschluß, dsh prüfung,...)

    und du musst einen lächerlichen Einbürgerungstest nachweisen (33 Fragen von 310 Fragen werden gestellt, 17 müssen richtig sein, je 3 möglichkeiten für ne Antwort - schafft jeder, durchfallquote unter 1 %)

    Und wenn ich meine deutsche Freundin heirate, bekomme ich automatisch einen deutschen Pass ?

    Nein, das gab es in den 50er und 60er Jahren.

  • Besitze ungeklärte Staatsangehörigkeit, möchte mich aber einbürgern lassen.. wie ist das möglich?
    Antwort von starkea ·

    Deine Frage ist schon sehr seltsam. Es stellen sich mir mehrere (weitere) Fragen.

    • Wenn Du in Deutschland geboren bist, wo lebt Deine Mutter? Sie war ja mindestens vor fast 19 Jahren in Deutschland. Mit einem Besuchervisum? Wie ist sie dann eingereist? Illegal? Was für einen Pass hatte sie bei der Einreise.

    Du siehst, ich konzentriere mich erst einmal auf Deine Mutter. Wenn sie Deutsche ist (oder bei Deiner Geburt war) bist Du deutscher Staatsbürger und brauchst Dich nicht einbürgern zu lassen. Wenn Deine Mutter eine EU-Bürgerin ist oder war, bist Du höchstwahrscheinlich ebenfalls Staatsangehöriger ihres Landes. Das gilt natürlich alles nicht, wenn Du die Staatsbürgerschaft(en) abgelegt / widerrufen hast.

    • Wenn die Mutter (und der Vater) keine Deutsche und keine EU-Bürgerin ist, dann wird ja wenigstens einer von beiden Bürgerin irgendeines Landes sein. Wenn dies ein Land ist, von dem Du keinen Pass bekommen kannst, lass Dir wenigstens bescheinigen, dass Du nicht Staatsbürger des Landes bist.

    Insgesamt läuft das auf Folgendes hinaus:

    • Du bist Bürger eines Landes, das Dir auch einen Pass aushändigt, d.h. Dich als Staatsbürger anerkennt, oder
    • Du bist staatenlos.

    Im ersten Fall (Staatsbürger) erhältst Du vom Ausländeramt eine Aufenthaltserlaubnis. Die wird sehr leicht zu erlangen sein, wenn Du schon seit der Geburt in Deutschland lebst. Auf die Staatsangehörigkeit der Eltern kommt es dabei nicht an.

    Im zweiten Fall (staatenlos) erhältst Du von der Passstelle einen Staatenlosen-Pass (früher Nansen-Pass), der innerhalb Deutschland und sicher auch im ganzen Schengen-Raum so zu benutzen ist wie ein deutscher Pass. Du kannst damit einen Führerschein machen, ein Bankkonto eröffnen, arbeiten usw. Dann würde ich einen Antrag auf Einbürgerung stellen, der einfacher bewilligt wird als der Antrag eines Ausländers mit einer Staatsangehörigkeit.

    Ich vermute, dass Du, wenn Du Abitur gemacht hast, intelligent genug bist, um alles mit dem Ausländeramt zu diskutieren. Falls Du Hilfe brauchst, wende Dich an einen auf Ausländer- und Einbürgerungsrecht spezialisierten Anwalt. Eine Adresse erfährst Du bei der Anwaltskammer.

    Wenn Du weitere Hilfe hier im Forum haben willst, gib mal alle wichtigen Informationen, wie

    • Herkunftsland und Aufenthalt (ggf. Aufenthaltsstatus) der Mutter
    • Dasselbe für den Vater
    • Dein Aufenthaltsstatus (illegal / Duldung / Aufenthaltserlaubnis)
    Alle 4 Antworten
    Kommentar von starkea ,

    Was ich vergessen habe: Ich habe keine Ahnung, wie eine "Staatenlosigkeit" festgestellt wird. Auch dazu muss es ein Verfahren geben. Es sicher unmöglich, dass ein Flüchtling seinen Pass wegwirft (oder so tut, als hätte er ihn weggeworfen) und dann im Ausländeramt erklärt, er sei staatenlos. Aber wie kann man nachweisen, dass einen kein Land der Erde als Staatsangehörigen anerkennt? Vielleicht gibt's eine Antwort im Internet. Ein spezialisierter Anwalt und das Ausländeramt wissen bestimmt, wie das geht.

    Kommentar von starkea ,

    Das habe ich gefunden. Es steht sicher alle drin, was man in Deinem Fall wissen sollte und machen kann:

    http://www.asyl.net/fileadmin/user_upload/beitraege_asylmagazin/AM2004-10-05-Hof...

    Textprobe:

    Ob eine Person staatenlos ist oder eine Staatsangehörigkeit besitzt, ist von der örtlich zuständigen Ausländerbehörde in einem Verwaltungsverfahren festzustellen.

    Ein praktischer Hinweis: Ein solches Verfahren lässt sich dadurch einleiten, dass man bei der Ausländerbehörde beantragt, einen Reiseausweis gemäß Art.28 Staatenlosenabkommen zu erteilen. Die Ausländerbehörde muss dann prüfen, ob die Erteilungsvoraussetzung, also Staatenlosigkeit, vorliegt.

    Ende der Textprobe.

    So habe ich mir das gedacht. Du musst die Ausländerbehörde "zwingen", Deine Staatenslosigkeit festzustellen und am besten gleich die Staatenlosigkeit Deiner Eltern dazu. Dann geht es weiter mit der Einbürgerung.

    Kommentar von AnanasPapaya ,

    Also erstmal vielen vielen dank für die ganze mühe. Und nun zu den Fragen.. meine Mutter ist in Libanon geboren und hat auch die libanesische Staatsbürgerschaft.. ich selbst habe momentan nur eine Duldung in der steht, dass ich eine ungeklärte Staatsbürgerschaft habe und dass diese Duldung nicht genügt um mich auszuweisen. Einen Reisepass habe ich bisher nicht zugestellt bekommen und auch sonst besitze ich nichts dass mich ausweisen könnte.

    Kommentar von starkea ,

    Lieber AnanasPapaya,

    Deinen Satz "... und dass diese Duldung nicht genügt, um mich auszuweisen" verstehe ich nicht. Das bedeutet ja gerade "Duldung". Obwohl Du ausreisepflichtig bist, verzichtet der deutsche Staat darauf, Dich (notfalls mit Gewalt) abzuschieben, sondern man "duldet", dass Du Dich in Deutschland aufhältst.

    Dass Du nur geduldet bist und kein Aufenthaltsrecht hast, ist natürlich "ein Ding der Unmöglichkeit", d.h. ist ein völlig absurder Zustand, der so schnell wie möglich geändert werden sollte.

    • Was kannst Du tun?

    Du kannst das Ausländeramt dazu bringen, Deine Staatenlosigkeit festzustellen. Wie? Indem Du einen Reiseausweis gemäß Art.28 Staatenlosenabkommen beantragst. Wenn Du diesen hast, d.h. wenn Du als Staatenloser anerkannt bist, beantragst Du eine Aufenthaltserlaubnis. Die müsste Dir gewährt werden. Lies nochmal dazu den Aufsatz von Prof. Holger Hoffmann, dessen Link ich Dir schon genannt habe (im vorigen Kommentar). Dort steht, dass Dir die Aufenthaltsgenehmigung erteilt werden kann, aber nicht erteilt werden muss. Es ist also eine "Ermessensentscheidung", d.h. der Beamte kann das machen, wie er will.

    • Du musst also zu anderen Mitteln greifen.

    Zu welchen? Wende Dich an alle möglichen Organisationen und Personen, die Dir möglichweise helfen können. Dazu schreibe erst einmal ein Papier, in dem Du Deine Situation erklärst und Deinen Wunsch, ein Aufenthaltsrecht und eine Arbeitserlaubnis zu erhalten. (Der Ausweis, wegen dem Du hier die Frage gestellt hast, ist eine Konsequenz daraus, aber was wirklich geschehen muss ist die Erteilung eines Aufenthaltsrechts und einer Arbeitserlaubnis.)

    • Wer kommt da in Frage?

    Letztendlich jeder, der Einfluss ausüben kann. Politiker, Parteien, Abgeordnete, Minister, Fernsehsendungen (Frontal, Report Mainz usw.), Zeitungen, Magazine (Spiegel, Stern, Focus), Ausländerbeauftragte. Du musst eine richtige Kampagne lostreten und alles öffentlich machen, was das Ausländeramt mit Dir macht.

    Die Botschaft ist: Es kann doch nicht sein, dass ein Mensch 18 Jahre lang, seit seiner Geburt in Deutschland, geduldet ist und keine Arbeitserlaubnis bekommen kann. Das kann und darf natürlich nicht sein! Das verstehen sogar die Mitläufer von Pegida in Dresden. Denke daran, dass Deine Geburt in Deutschland Dir keine Rechte gibt. Das wirklich Absurde ist Dein Dauerstatus als Geduldeter.

    • Die schnelle Lösung.

    Die schnelle Lösung ist natürlich die Eheschließung mit einer aufenthaltsrechtlich geeigneten Frau. Wenn Du es ganz geschickt machst, kannst Du dabei nach kurzer Zeit die deutsche Staatsangehörigkeit erhalten. Wie das geht, verrate ich Dir in einer Nachricht. Dazu müssen wir in Gutefrage Freund werden.

  • Besitze ungeklärte Staatsangehörigkeit, möchte mich aber einbürgern lassen.. wie ist das möglich?
    Hilfreichste Antwort von himako333 ·

    da mein Vater die ungeklärte Staatsbürgerschaft hat, dann löchere ihn, irgendwo muß er ja geboren worden sein... bekomme seinen Geburtsort raus und fahre da hin, lasse Dir beglaubigte Abschriften geben und mit den Unterlagen wirst Du dann dort als Kind von Herrn und Frau XXXX registiert ... und schwups hast Du erstmals Deine Staatszugehörigkeit..

    • welche Staatsangehörigkeit hat denn Deine Mutter, evtl. geht es über sie einfacher ..*

    Deine Eltern können Dich aber auch mit Deinen Geburtsunterlagen in /bei ihrem Konsulat eintragen lassen, wenn die sich weigern mußt Du den oben genannten Weg gehen..

    den Studienplatz kannst Du annehmen, wenn das Ausländeramt einem dualen Bildungsweg für Dich/ bei Dir zustimmt.... das hängt auch davon ab wie gut Du integriert bist... &&&& halt davon was die Sozialprognose der Ausländerbehörde ergibt..

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von AnanasPapaya ,

    Vielen dank ich werds versuchen

    Kommentar von himako333 ,

    bitte gerne ;) wünsche Dir an Deine Papiere zukommen...m.lieben Grüßen ;)h

  • Einbürgerung verschoben evtl??? Erfahrung ähnliche Situationen
    Hilfreichste Antwort von starkea ·

    Ich verstehe die Sache so:

    • Du hast alle notwendigen Unterlagen (Einkommensnachweise) vorgelegt.
    • Die Bearbeiterin hat Dir gesagt, dass der nächste (warum "der letzte"?) Einbürgerungstermin der 29.01.2015 stattfindet und dass eine Einladung unterwegs ist.
    • Du hast eine Aufforderung erhalten, einen Termin für einen Pass zu vereinbaren.

    Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit ist es so, dass für Dich alles vorbereitet ist, so dass Du am 29.01.2015 eine Einbügerungsurkunde erhältst, vielleicht auch einen "warmen Händedruck". Mit dieser Urkunde gehst Du dann zur Ausweisstelle und beantragst einen Pass und einen Personalausweis. Das kannst Du mit Termin machen, dann bekommst Du einen Tag und eine Uhrzeit genannt. Wenn Du zum Termin da bist, brauchst Du nicht oder nicht lange zu warten. Wenn Du ohne Termin hingehst, kommt es darauf an, ob zwischendurch oder vor Dienstschluss eine "Lücke" entsteht, in der Du drankommen kannst, jedenfalls ist das in Hamburg so.

    Also, bleib locker. Es scheint alles in Ordnung zu sein. Notfalls rufst Du am 28.01. nochmal an oder gehst zum Ausländeramt. Bis dahin sollte die Einladung nämlich da sein. Und wenn nicht, gehst Du einfach ohne zur Einbürgerung. Sie lassen Dich schon rein! ;-)

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von ErdbeerApfel ,

    danke :DD

  • Doppelte Staatsbürgerschaft für 1994 gültig?
    Antwort von starkea ·

    Die Antwort von himako333 ist richtig, auch was die Übergangsregelung betrifft, unter die Du ja fallen könntest.

    Der "Knackpunkt" ist, dass die Eltern einen entsprechenden Antrag stellen mussten / hätten stellen müssen. Die Frage ist jetzt, ob es möglich ist, noch im Nachhinein in diese Übergangsregelung einbezogen zu werden, wenn die Eltern das nicht wussten oder es versäumt haben. Schließlich kann von einem 6-jährigen Kind nicht verlangt werden, dass es sich selbst um seine Staatsangehörigkeitsangelegenheiten (welch ein Wort!) kümmert.

    Ich empfehle Dir also, einen auf Ausländerrecht spezialisierten Anwalt (Namen erfährst Du von der Anwaltskammer) aufzusuchen und Dich beraten zu lassen. Vielleicht kann man da etwas machen, vielleicht auch nicht.

    Ansonsten kannst Du nur einen normalen Einbürgerungsantrag stellen. Die doppelte Staatsangehörigkeit kannst Du dann nur behalten, wenn Du eine "Beibehaltungserlaubnis" erhältst. Die kannst Du beim Bundesverwaltungsamt beantragen. Du kannst sie erhalten, wenn Du starke Bindungen an Dein Heimatland nachweist (Familie, Grundbesitz, unternehmerische Tätigkeit). Wenn Dein Heimatland in der EU liegt, brauchst Du diese nicht.

  • Besitze ungeklärte Staatsangehörigkeit, möchte mich aber einbürgern lassen.. wie ist das möglich?
    Antwort von Miramar1234 ·

    Bist Du staaten los? Hast Du eine Staatsangehörigkeit eines nicht anerkannten Staates, bzw.Dein Water? Wenn Du in Deutschland geboren bist,hier lebst und volljährig bist hast Du grundsätzlich ein Recht auf die Deutsche Staatsangehörigkeit.Gehe bitte in Dein Bürgerbüro/ Stadtladen.Du wirst informiert,was Du vorlegen musst,erklären musst und nach dem notwendigen Formularkram wirst sicher eingebürgert.LG

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von AnanasPapaya ,

    Nein nicht staatenlos.. meine Staatsbürgerschaft ist ungeklärt.. das heißt ich könnte nicht mal meine alte Staatsbürgerschaft ablegen. Und dies scheint ein Problem für die zu sein.

    Kommentar von Miramar1234 ,

    Ja ,da könnte eine Ausnahmeregelung notwendig sein.Bitte frag einfach,eventuell mußt Dich anwaltlich beraten lassen.Geh erstmal ins Bürgerbüro.Viel Glück.

    Kommentar von AnanasPapaya ,

    Danke dir :)

  • EINBÜRGERUNGSANTRAG GESTELLT
    Antwort von himako333 ·

    alle Strafen werden zusammengerechnent..die Bagatellgrenze für eine Geldstrafe ist 90 Tagessätze

    das Übersteigen der Bagatellgrenze um mehr als neun Tagessätzen, sieht man die Geringfügigkeitsschwelle als überschritten an (Nr. 8 Vor-H-RiLiUmsG Stand Januar 2010)

    aber eine Ermessungseinbürgeung/-entscheidung kann ggf. zum Erfolg führen, wenn

    die Bagatellgrenze, eine geringfügig überschreitende Strafe dann außer Betracht bleiben kann, wenn etwa die Sozialprognose des Antragstellers günstig und die Integration im Übrigen gut ist (vgl. hierzu Hailbronner/Renner/Maaßen a.a.O Rdn. 6; Berlit a.a.O. Rdn. 48).

    hast Du 90+30+40 ???= kaum als geringfügige Überschreitung anzusehen..

  • EINBÜRGERUNGSANTRAG GESTELLT
    Antwort von Angelikarenate ·

    Moin, wenn alle anderen Voraussetzungen erfüllt sind, ist dein Verkehrsverhalten zwar noch verbesserungsbedürftig, aber für deine Einbürgerung nicht zwingend relevant. Hoffentlich hast du einen fähigen Sachbearbeiter oder Sachbearbeiterin. Zeige dich einsichtig beim Gespräch und frage nicht zu viel, man muß ja die Leute nicht extra drauf bringen. Viel Glück + Gruß von A.

  • EINBÜRGERUNGSANTRAG GESTELLT
    Antwort von Efferveszenz ·

    Könnte klappen, wenn die Strafe von 2009 bereits getilgt ist und die sonstigen Voraussetzungen erfüllt sind. Sonst nicht, weil die Strafen sich auf mehr als 90 Tagessätze belaufen, was bedeutet, dass du vorbestraft bist. --> §12a StAG

    Alles Gute.

  • Können Ausländer Nazis sein ??
    Antwort von BVBDortmund ·
    ja

    Zur Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland gab es genug Anhänger on Polen, Uraine und Litauen. Nationalisten gab es in Italien und Spanien, wobei ich auch die Regieung in Frankreich dazuzähle.

    Was heute in Deutschland übersehen wird, ist, dass es Nationalisen anderer Länder hier giebt. Sie tun hier in Deutschland nichts anderes, was sie in ihren Herkunftsländern auch un würden.

    Sie bleiben Nationalisten.

    Wenn Du ich frgst, es giebt genug deutsche Nationalisten hier, die vom Nazionalsozoalismus distanziert sind.

  • wie werde ich die sowjetische Staatsbürgerschaft los?
    Antwort von BVBDortmund ·

    In welchem Teil der Sowjetunion lebte Dein Vater?

    Bevo Du da etwas veränderst überlege erstmal, welche Vorteile Du daraus herausholen kannst.

    Bei einer Zugehörigkeit zu Moldavien könntest Du einen Rumänischen Pass bekommen. ein EU PASS! Dies erhöht Deine Freizügigkeit bei Reisen weltweit, unabhänig davon, ob Du die deutsche Staatsangehörigkeit behälst.s ist persönlich sehr interessant finde, ist das Reisen mit verschiedenen Pässen, da kann man so machen Grenzübergang einfacher und ungehinderter bewerkstellien.

    Ein zweiter Pass ist also nur ein Vorteil.

    Wa

  • Recht Auf Deutschen Pass
    Hilfreichste Antwort von butz1510 ·

    Ja, das wird klappen, da Du Deinen gewöhnlichen Aufenthalt länger als 8 Jahre hier hast und die Schule besucht hast. Bitte beim Ausländeramt Deiner Gemeinde nachfragen, welche Urkunden Du vorlegen musst. Ab 16 kann man das auch ohne Eltern beantragen.

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von Craft13 ,

    Erstmals bedanke ich mich für deine Antwort ich werde morgen mal dem Ausländeramt einen besuch abstatten.

  • Recht Auf Deutschen Pass
    Antwort von himako333 ·

    Ja wen Du und Deine Eltern die Voraussetzungen erfüllen auf Antrag eingebürgert zu werden..also logisch, nur von / mit ihrer Hände Arbeit Euren gesamten Lebensunterhalt bestreiten

    d,h. die leben hier seit mindestens 8 Jahren völlig ohne Unterstützung der öffentlichen Hand

    für Dich bedeutet es ...Du mußt eine positive Sozialprognose erhallten.. mindestens einen Ausbildungsplatz vorweisen, einen Abschluss schaffen und man geht dann davon aus Du, kannst ohne staatliche Unterstützung langfristig Dich selbst unterhalten

  • Recht Auf Deutschen Pass
    Antwort von wfwbinder ·

    Natürlich wir4st Du Deinen deutschen pass bekommen, aber eben erst an Deinem 18. Geburtstag.

    Wäre vermutlich anders, wenn Deine hier lebenden Eltern auch die deutsche Staatsangehörigkeit annehmen.

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von butz1510 ,

    Ab 16 kann man das selber in Angriff nehmen.

    Kommentar von wfwbinder ,

    War mir neu, aber ich lerne gern dazu.

    Also frisch ans Werk.

  • Recht Auf Deutschen Pass
    Antwort von OSRAM235 ·

    Soweit ich weiß, gibt es die Kriterien für einen deutschen pass, die Abstammung oder 8 Jahre in Deutschland gelebt zu haben. Müsste also gehen auch wenn du kein deutsches elternteil hast.

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von Craft13 ,

    Erstmals bedanke ich mich für deine Antwort ich muss mich nächste Woche beim Kreisverwaltungsrat mal besser informieren.

    Kommentar von OSRAM235 ,

    Kein ding

  • Recht Auf Deutschen Pass
    Antwort von NSanio ·

    Erkundige Dich beim Einwohnermeldeamt bzw. Ausländeramt! Norbert

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von Craft13 ,

    Erstmals bedanke ich mich für deine Antwort ich muss mich nächste Woche beim Kreisverwaltungsrat mal besser informieren.

  • Ausländer in DE ohne deutschen Pass. Allerdings wohnt Familie hier fragen
    Antwort von Seshikas ·
    Eltern wandern bspw. von Russland nach DE ein. Ohne politisch verfolgt zu werden oder DE beruflich eine Bereicherung zu sein, so einfach ist das doch gar nicht möglich oder?

    Korrekt, das geht nicht.

    Braucht der Elternteil einen deutschen Pass(Einbürgerungstest) um die Kinder dann hier großzuziehen?

    Nein braucht er nicht

    ind die Kinder dann automatisch befreit und können problemlos in DE ohne Deutschen pass leben, mit der Auflage das sie alle 4 Jahre das Aufenthaltsrecht verlängern lassen?

    Nein. Jeder nicht deutsche der in D leben will braucht eine Aufenthaltserlaubnis. Ausnahmen nur für bestimmte Konsulatsmitarbeiter und deren Angehörige. Gleiches gilt für Mitarbeiter bestimmter rtweligionsgemejnschaften

    Das was du mit zum Konsul müssen mweinst bezieht sich nur auf die Verlänfgerung des Heimatpasses und hat mit dem Aufenthaltsrecht eher nichts zu tun. Die zugehörige Aufenthaltserlaubnis verlängern sie dann bei der zuständigemn Ausländerbehörde am, Wohnort

  • Türkischer Pass: Ausbürgern lassen!
    Antwort von ersoyyilmaz ·

    Erwachsene Personen können nachdem sie ihren Militaerdienst verschoben oder abgeleistet haben auf ein Antrag auf "Ausbürgerun" stellen. Dazu müssen diese im Besitz einer Staatsbürgerschaft eines anderen Landes auch vorweisen (um zu verhindern dass jemand Staatenlos wird).

    Ich nehme an, dass Sie einigermassen Türkisch können. Besuchen Sie www.konsolosluk.gov.tr

    Auch bei deutschen Aemtern muss man antreten und mit einiges rechnen. Ehrenwerter Grund für einen Ausbürgerungsgesuch ist es auf jedenfall ha ha ! Soll ich Ihnen Geschichten erzaehlen, nur weil der Name eines deutschen Staatsbürger orientalisch klingt, he?

    Bleiben wir beim Thema. Militaerdienst verschieben, Antrag stellen. Die vorzuweisenden Dokumente sind nicht Konsulat oder Stadtabhaengig. Unter 18? Dann müssen Ihre Eltern für sich und Ihnen den Antrag stellen.

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von monchou ,

    Hallo ersoyyilmaz,

    erstmal Danke für Ihre Antwort. :) Natürlich muss ich auch bei "deutschen Ämtern antreten" usw. aber da war bisher alles simpel. Die Beratung war sehr überschaubar. Kann leider nur das Gegenteil vom Konsulat in Essen berichten - zudem wurde ich dort oft diskriminiert oder wirklich schroff behandelt (meine Wurzeln liegen nämlich nicht in der Türkei; keine Ahnung warum das bisher immer ein Grund der Echauffierung der Mitarbeiter ist). Das ist mir wo anders noch nie passiert. Natürlich habe ich einen ausländischen Namen und habe im Leben Diskriminierung erlebt, aber noch nie bei Ämtern. Ich werde auch mit deutschem Pass "die Ausländerin" oder "die Exotin" bleiben, das is mir klar. Mir ist das aber egal, sondern dass ich reisen möchte und keine Lust auf den neuen Pass aus der Türkei hab. Das ist mir viel zu teuer. Warum soll ich dafür zahlen :D :D

  • Einbürgerung von asylberechtigten
    Antwort von Seshikas ·

    asylberechtigte können bereits nach 6 Jahren

    Ja, das ist so. Auch bei anerkannten Flüchtlingen (siogenanntes kleuines Asyl) Erforderlich: nachhaltig gesicherter Lebensunterhalt (kein Anspruch auf öff. Leistungen in den letzten 2 Jahren, 60 monate Rentenversicheruing, unbefr arbeitsverhältnis)

    Ist das mit integrationskurs gemeint oder auch ohne?

    Ohne. Mit I-Kurs kann jeder nach 7 Jahren eingebürgert werden

  • wie werde ich die sowjetische Staatsbürgerschaft los?
    Antwort von Janlara ·

    Irgendwo in Deutschland wird's doch wohl eine russische Botschaft geben. Ich würde dort mal zuerst fragen. Es gibt allerdings Staatsangehörigkeiten, die wird man nie "los", wie Du das formulierst. Dazu gehört zum Beispiel die Italienische. Aber was stört Dich denn daran? Wer weiss, wozu es mal gut sein kann? Mit dem Kontakt zu Deinem Vater hat das doch gar nichts zu tun...

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von dinorello ,

    was habe ich mit diesem land zu tun, dass es vor allem gar nicht mehr gibt?!

    Kommentar von Janlara ,

    Es ist eine Art Geschenk! Eine weitere Staatsbürgerschaft kann nur Vorteile bringen. Frag' mal auf der Botschaft nach, wie Du diesen Eintrag interpretieren sollst und ob diese Staatsangehörigkeit automatisch in die Russische übergegangen ist.

    Kommentar von dinorello ,

    was sollte es mir bringen?

    bin ich dann russe oder was?

    Kommentar von Janlara ,

    Du bist Deutscher mit allen Rechten und Pflichten! Ausserdem bist Du auch Russe. Was Dir das bringen könnte, wissen wir heute nicht. Aber schaden kann es bestimmt nicht! Kostet auch nix...Da Du hier wohnst, bist Du auch zu nichts verpflichtet. Hake es doch einfach ab und vergiss' es. Wenn es irgendwann mal wichtig für Dich werden könnte, wirst Du Dich daran erinnern.

  • wie werde ich die sowjetische Staatsbürgerschaft los?
    Antwort von BrainBackup ·

    Was ist dann das Problem? Du hast doch auch die deutsche, dir entstehen keinerlei Nachteile.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von dinorello ,

    wollte ich oder einer meiner angehöriger in der bundeswehr oder vergleichbaren behörden karriere machen wollen, ginge es zum beispiel nicht

    Kommentar von Janlara ,

    Wie kommst Du denn auf diese absurde Idee ( entschuldige!) . Wir sind doch hier nicht in der Ex-DDR!

  • Einbürgerung von asylberechtigten
    Antwort von himako333 ·

    ja, aber nur wirklich anerkannte Asylanten und bei denen wird auch die Zeit bis zur Anerkennung positiv mit ein gerechnet

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von azizjohn ,

    war heute bei der Behörde. Mein Antrag wurde nicht entgegengenommen. Angeblich muss ich integrationskurs besuchen. Wie soll ich das machen, meine Arbeit kündigen und Alphabet lernen? Ich habe es satt mit den Behörden

    Kommentar von himako333 ,

    schau bitte dort ...http://www.einbuergerungstest.biz/sonderregelungen/sonderregelung-fluechtlinge

    Du mußt weitere Voraussetzungen zur Einbürgerung mitbringen wie diese :::

    Wohnung oder Aufenthaltsort Sie müssen eine Wohnung oder eine andere Unterkunft in Deutschland für sich und Ihre Familienangehörige haben, in der Sie sich nicht nur vorübergehend aufhalten.

    Einbürgerungstest

    Sie müssen den Einbürgerungstest absolvieren und bestehen. Dieser stellt sicher, dass Sie ausreichend Kenntnisse über die Rechte und Gesetze, die Gesellschaftsform und die deutsche Sprache haben, um sich in Deutschland vollständig integrieren zu können.

    Nachweis der Straffreiheit Sie dürfen nicht wegen einer schweren Straftat vorbestraft sein. Kleinere Vergehen wie z.B. Ladendiebstahl stehen der Einbürgerung nicht im Wege, schwere Verbrechen wie Mord oder schwerer Raub führen jedoch zur Ablehnung des Einbürgerungsantrags.

    Sprachkenntnisse

    Sie müssen über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse verfügen, d.h. die Anforderungen der Sprachprüfung zum Zertifikat Deutsch (B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens) in mündlicher und schriftlicher Form erfüllen.

    Bekenntnis zu Werten des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland Alle Ausländer über 16 Jahren, die sich einbürgern lassen möchten, müssen sich schriftlich zu den im Grundgesetz geschützten Prinzipien bekennen. Sie müssen außerdem erklären, dass sie nicht an verfassungsfeindlichen Bestrebungen teilgenommen haben.

    Eigenständiger Verdienst des Lebensunterhalts

    Wer sich nach Anspruch einbürgern lassen will, muss sein Leben und seinen Aufenthalt in Deutschland ohne Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld II (Hartz IV) finanzieren können. Ausnahmen gelten bei besonderen Fällen, wenn der Antragsteller den Bezug von Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld II nicht selbst zu verschulden hat.

    von einigen Prüfungen kann abgesehen werden, wenn Du z.Bsp. studiert hast oder mindestens eine abgeschlossene Ausbildung vorweist.., denn die sagen ja aus Du bist z.Bsp. sprachkundig :))

  • Einbürgerung von asylberechtigten
    Antwort von baindl ·

    Es müssen 8 Jahre sein

    http://www.bundesregierung.de/Webs/Breg/DE/Bundesregierung/BeauftragtefuerIntegr...

    runterscrollen und auch die dort verlinkten Seiten lesen.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von azizjohn ,

    Müssen es nicht. Bei den berechtigten verkürzt sich die auch jahre auf 6

    Kommentar von Seshikas ,

    Unfug baindl.

    warum schreibst du ne Antwort wenn du NICHTS weisst ? Nur irgendeinen Link zu püosten ist Unfug

  • Einbürgerung von asylberechtigten
    Antwort von heurekaforyou ·

    Mit solchen Fragen solltest du dich besser an das Ausländeramt wenden oder mal auf deren Seite nachsehen.

    Und nach 6 Jahren braucht man glaube ich auch keinen Integrationskurs mehr, oder siehst du das anders?

    Hier sind Freunde und Landsleute gefragt den Integrationskurs von Anfang an zu leiten.

    In jedem Land der Welt ist die Sprache das A & O um zurecht zu kommen.

    Auch wenn ich nachvollziehen kann, dass es schwer ist eine neue Sprache zu lernen, erlebe ich tagtäglich wie schwer es ist, wenn Menschen immer auf andere angewiesen sind, weil sie sich selbst nicht verständigen können, obwohl sie 30 Jahre in Deutschland sind.

  • Einbürgerungsurkunde, Täuschung oder nicht?
    Antwort von Aceretto ·

    ob du beschuldigt wirst oder nicht wirst du in den nächsten tagen erfahren, sofern du post bekommst..

    insofern kannst du jetzt erst mal abwarten.. noch ist ja nichts geschehen...

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von elmagico ,

    Aber nicht dass mir die Einbürgerung aufgrund von arglistiger Täuschung entzogen wird

    Kommentar von jurafragen ,
    ob du beschuldigt wirst oder nicht wirst du in den nächsten tagen erfahren, sofern du post bekommst..

    Falsch, denn:

    Am Samstag wurde ich aber als beschuldigter in einer Schlägerei vernommen

    Ihm ist bereits eröffnet worden, dass er Beschuldigter ist, § 136 StPO.

    Kommentar von Aceretto ,

    so, wie der fragesteller sich ausdrueckt, jurafragen, würde ich darauf nicht viel geben... immerhin hat er ja auch geschrieben, zunächst würden alle unter generalverdacht gestellt....

    Kommentar von elmagico ,

    Ja, es wurden alle beteiligten vorerst als beschuldigte vernommen, insgesamt 6 Leute. Jurafragen was hältst du von der Sache?

    Kommentar von jurafragen ,
    Jurafragen was hältst du von der Sache?

    Du bist Beschuldigter einer Straftat. Ob Du tatsächlich eine Straftat begangen hast, ist eine ganz andere Frage.

    Kommentar von jurafragen ,

    Ich möchte dem Fragesteller aber nicht die Intelligenz absprechen, den Sachverhalt richtig zu schildern.

    immerhin hat er ja auch geschrieben, zunächst würden alle unter generalverdacht gestellt....

    Und genau darauf kommt es nicht an, insbesondere weil es ja auch den Tatbestand der Beteiligung an einer Schlägerei gibt.

    Kommentar von elmagico ,

    Also meinst du dass sie mir die Einbürgerungsurkunde wieder wegnehmen dürfen? Sollte ich dann lieber anrufen und sagen dass da doch was gegen mich läuft aber ich das nicht wirklich wusste :)?

    Kommentar von Seshikas ,
    Also meinst du dass sie mir die Einbürgerungsurkunde wieder wegnehmen dürfen?

    Das nennt sich dann Rücknahme eines rechtmäßigen begünstigenden Verwaltungsaktes. Das ist sehr Aufwändig und viel arbeit - und es käme nix bei raus. Wenn du dort anrufen würdest, würden die erstmal abwearten was vbei rauskommt bei der

    Beschuldigung und dann eventuiell ne Rücknahme einleiten. Aber da du nix gemacht hast würde das nicht passieren.

  • hallo komme aus dom.rep. was benötige ich für einem deutschen pass lebe 16 Jahren in deutschland
    Antwort von paralelopipedus ·

    Hätesst schon lange Deutscher Staatsbürger sein können. Wer soll den Antrag stellen ? Ich ? Dass musst du schon selber machen. In normal fall hättest du nach 6 jahren den Antrag stellen können und nach etwa 10 jahren hettest du die Deutsche Staatsbürgerschaft erhalten,ausser wenn du in dieser zeit nicht in Deutschland oder EU in Gefängnis warst. Alles klar ? Ich hoffe das ich dir helfen konnte.

  • Einbürgerung Wie lange dauert es nach Antragestellung
    Antwort von Sasangermany ·

    Hallo Marrokino2015,

    Zu deiner ersten Frage: Manche Städte habe zwar ihr Einbürgerungsamt, sie sind aber den größeren Städten im jeweiligen Bundesland untergestellt, deswegen wird es in deinem Wohnort nicht entschieden, sondern wo anders, z.B. die Anträge, die in Marburg eingereicht werden, werden dann nach Gießen geschickt, da wird es entschieden, deine Einbürgerungsurkunde bekommst du aber in deinem Wohnort.

    Zu deiner zweiten Frage: es ist von Bundesland zu Bundesland und von Fall zu Fall unterschiedlich, wie lange das ganze Verfahren dauert. Ich habe am 02 Februar 2014 meinen Antrag eingereicht und am 14 April habe ich die Zusage bekommen. Bei zwei Freunden in anderen Bundesländern hat es bis zu einem Jahr gedauert.

    Ob es ein gutes oder schlechtes Zeichen ist, keine Antwort zu bekommen, mach dir keinen Kopf und lass einfach das Verfahren laufen ;) Viel Erfolg! M.

  • Ich werde heiraten und will auswandern, wie läuft das ab??
    Antwort von metpa ·

    Einbürgerung 3 Jahre nach Eheschliessung wenn Du die 3 Jahre in Russland gelebt hast. Den 3 Jahre Aufenthalt kriegst Du aber gleich nach der Eheschliessung.

    Wesentlich aufwendiger ist die Eheschliessung. Dazu brauchst Du als Ausländer in Russland eine Menge Papierkram.

    Pass, notariell beglaubigte Passkopie aus Deutschland mit Apostille, notariell beglaubigte Übersetzung des Passes mit Apostille aber in Russland gemacht, Antrag auf Eheschliessung(besonderes Formular für ausländische Staatsbürger), Ehefähigkeitszeugniss max 3 Monate alt am Tag der Eheschliessung http://www.berlin.de/standesamt1/partnerschaft/ehefaehigkeitszeugnis.html, Meldebescheinigung.

    Es ist auch im Ermessen der russischen Behörden weiter Unterlagen zu verlangen. Daher vor Ort vorab alles durchsprechen.

    Alle deutschen Papiere in Deutschland begalubigt mit Apostille und die russische Übersezung(in Russland gemacht!) davon beglaubigt mit Apostille vorlegen.

    Du musst Dich zum Zeitpunkt der Eheschliessung natürlich legal in Russland aufhalten, also eine gültigen Aufenthaltstitel besitzen sowie eine gültige Registrierung bei der russischen Migrationsbehörde(ФМС Föderaler Migrationsdienst) haben.

  • Ich werde heiraten und will auswandern, wie läuft das ab??
    Antwort von MainPrem ·

    Verstehe nicht, warum fragt deine Freundin nicht vor Ort. In Russland herrscht extreme Bürokratie, nicht so wie in Deutschland, dass alles geregelt ist. Es kann eine große Weile dauern bis man alle Papiere sammelt, übersetzt, die ganze Instanzen durchläuft und überhaupt zu einem Ergebnis kommt. Ansonsten ist die Eheschließung in Russland vor Ort das gleiche wie in Deutschland. Man sammelt alle nötigen Dokumente, gibt es bei sogenanntem Eheschließungsamt, dann wird alles überprüft und man vereinbart einen Termin. Am Termin versammelt man sich, ein bisschen Gerede von der zuständigen Frau, man Unterschreibt Urkunden, tauscht Ringe und ist verheiratet. Wenn man in Russland lebt muss man eine Aufenthaltserlaubnis wie in Deutschland beantragen. Alles zum Einbürgerung hier http://www.fms.gov.ru/government_services/grazhdanstvo/

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von JamesGordon ,

    Glaub mir, in Deutschland herrscht ebenso extreme Bürokratie, ich hab genug Erfahrungen mit beiden Ländern um sagen zu können, dass es in DE genau so schlimm wie in RU ist.

  • Lebenslauf für die Einbürgerung!!!! Hilfe!!!!!!
    Antwort von herakles3000 ·

    Du kanst auch beides machen aber was rein gehört ist die stadtsangehöriegkeit deine ganzen daten wie zb geburtsort ,geburtsdatum,schuhle auch ausbildung oder ewentueller miltärdienst. Aber meistens benutzt man auch für bewerbungen einen tabelarischen lebenslauf .Wen du eine bestimte fom nehmen müßtes dan würde das auf deinen unterlagen stehen. .Selbst bei firmen kan man nie wissen welchen die gerne hätten aber mit dem gedruckten machst du nichts falsch.

  • Lebenslauf für die Einbürgerung!!!! Hilfe!!!!!!
    Antwort von cupcake12345678 ·

    Ich würde NIE einen Lebenslauf handschriftlich schreiben... Allerdings wollen manche, dass man unten auf dem Ausdruck mit Datum und Ort nochmal handschriftlich unterzeichnet - um die Aktualität und Authentizität vom Dokument zu sichern.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von Seshikas ,

    cupcake - du würdest auch nie eingebürgert werden.