Astronomie - neue und gute Antworten

  • 1
    Könnt ihr mi ein Teleskop empfehlen??
    Antwort von Mannimanaste Mannimanaste

    Du musst erst mal entscheiden, ob Du ein paar hundert, oder ein paar tausend Euro ausgeben willst / kannst. Wenn es nur ein paar hundert sein dürfen / sollen, dann werden Galaxien bis auf wenige Ausnahmen sehr unattraktiv bleiben, weil kaum und ohne erkennbare Strukturen zu sehen.

    Wenn es ein paar tausend Euro sein dürfen / sollen, dann ist die nächste Entscheidung, ob Du mehr visuell beobachten willst, oder viel durch das Teleskop fotografieren willst.

    Solltest Du keinen großen Wert auf fotografieren legen, könntest Du eine Gabelmontierung wählen, die einfacher zu handhaben ist, als eine parallaktische Montierung. Damit sind aber Fotos mit längerer Belichtungszeit als 30 Sekunden kaum sinnvoll, weil das Bildfeld langsam rotiert.

    Egal wie Du die oben genannten Entscheidungen triffst, solltest Du immer darauf achten, dass die Montierung und das Stativ für das Teleskop fast genauso wichtig für gute Ergebnisse sind, wie die eigentlich optischen Elemente, also das Teleskop selbst.

    Erst nach dem Du so dann eingegrenzt hast, in welchem Bereich Du suchen willst, könnte man Dir konkrete Geräte empfehlen.

    Gruß, Martin

  • 1
    Wann kann man den Mond am 24.04.2014 am besten sehen?
    RatgeberHelden Antwort von uteausmuenchen uteausmuenchen

    Hallo lounie12,

    der Mond ist natürlich länger als nur 1 1/4 Stunden am Himmel.

    Schau mal hier:

    http://www.heavens-above.com/moon.aspx?lat=48.1351&lng=11.582&loc=Munich...

    Rises 03:33, Sets 14:50

    Die Zeiten variieren leicht, je nachdem, welche Stadt Du auf der Hauptseite ("Home") unter "Change your observing location" eingibst; bei mir steht da halt München.

    Grüße

  • 0
    4. Kosmische Geschwindigkeit
    Antwort von weckmannu weckmannu

    In wiki 'kosm. Geschw...' erfährt man, dass man aus der Umlaufgeschwindigkeit der Sonne von 220 km/s und dem 3. Kepler-Gesetz die Masse der Milchstraße berechnen kann. Soviel "Astrophysik" wie die Kepler Gesetze sollte doch noch drin sein, und dass man zur Nutzung der Bahnbewegung der Sonne einfach in der gleichen Richtung abfliegen kann und dann von der errechneten 320 km/s der Sonne die Bahngeschw. 220 km/s subtrahiert, ist anschaulich.

  • 1
    Wann kann man den Mond am 24.04.2014 am besten sehen?
    Antwort von TerenceNo TerenceNo

    In Berlin zwischen 3.45 und ca. 5 Uhr früh.

    Kommentar von lounie12 lounie12

    Dankeschön, aber woher weißt du das? Hast du vielleicht eine Quelle für mich?

    Kommentar von TerenceNo TerenceNoTerenceNo

    Es gibt viele Seiten im Netz, wo man sich Auf- und Untergangszeiten anzeigen lassen kann, passend zum jeweiligen Ort. Am PC kann man das aber auch ohne Internet herausfinden, wenn man eine Planetariumssoftware wie Stellarium installiert hat.

    http://www.stellarium.org/de/

    Außerdem gibts auch Bücher mit entspr. Tabellen zu kaufen, wie das Kosmos Himmelsjahr.

    Kommentar von lounie12 lounie12

    Ja, das weiß ich ja alles. Ich habe auch Stellarium installiert aber ich kann den Mond ja trotzdem nicht die ganze Zeit, während er am Himmel steht, sehen. Du musst ja irgendwo die Info her haben, dass der Mond nur 1 1/4 Stunden sichtbar ist, oder?

    Kommentar von TerenceNo TerenceNoTerenceNo

    Ähm.... du fragtest, wann er am besten zu sehen ist. Und das ist natürlich dann der Fall, wenn die Sonne noch nicht zu hoch am Himmel steht und ihn vor hellem Himmel verblassen lässt.

    Kommentar von lounie12 lounie12

    Und woher weißt du das nun?

  • 0
    4. Kosmische Geschwindigkeit
    Antwort von akino47 akino47

    wenn du dich mal nach dem hintergrund dieser 4 stufen erkundigst und feststellst, was sie bewirken können, dann ist das nicht mehr schwer. tipp: die erste benötigt man, um in die erdumlaufbahn zu gelangen. allerdings ist die berechnung eine ganz andere frage, das ist schon die reinste astrophysik

    Kommentar von Butterfly0016 Butterfly0016

    ja wie gesagt so für was sie da sind ist jz nicht so das problem das versteh eig au aba ich muss ja die herleitung auch erklären und für die 4. kosmische geschwindigkeit hab ich das nirgends ausführlich genug gefunden für was die einzelnen kosmischen geschwindigkeiten da sind weiß ich die 1. kreisbahn um die erde die 2. ist die fluchtgeschwindigkeit und die 3. um das sonnensystem zu verlassen und die 4. um die milchstraße zu verlassen aber wie mans halt berechnet....

  • 0
    Könnt ihr mi ein Teleskop empfehlen??
    Antwort von akino47 akino47

    wenn du bereit bist, für ein wirklich gutes teleskop etwas mehr geld zu investieren, dann bist du beim hersteller meade immer richtig. bereits die einfachen ausführungen sind zumindest in der optik erstklassig, weil das wichtiger ist als alles andere.

    wenn du aber so stark vergrößern willst, um z.b. die saturnringe zu beobachten, dann brauchst du eine äquatoriale montierung oder ein computergesteuertes teleskop.

    galaxien zu beobachten ist nicht sehr erfolgsversprechend. der andromeda-nebel verliert bei starker vergrößerung seine struktur, alle anderen kannst du nur mit groß-teleskopen als fleck und nicht als lichtpunkt erkennen. erst in der kombination mit fototechnik und langzeitbelichtungen werden details sichtbar, die das bloße auge nicht erkennen kann.

  • 0
    Könnt ihr mi ein Teleskop empfehlen??
    Antwort von Wulfenium Wulfenium

    In welcher Preisklasse?

  • 0
    Astro Physiker werden.Wie?
    Antwort von plwgk plwgk

    du musst astrophysik studieren

  • 0
    Sind die Vermutungen über Aliens war?
    Antwort von schuhmode schuhmode

    Nur mal so als Beispiel, wie sich UFO-Sichtungen aufklären können, einige Zeilen aus dem "Arean 52"-Artikel auf wikipedia:

    "Die Spionageflugzeuge U-2 und Oxcart waren dagegen eigens dafür konstruiert, enorme Höhen zu erreichen. Als sie begannen in Höhen größer als 18 Kilometer zu fliegen, bekamen die Fluglotsen steigende Zahlen an UFO-Meldungen. Da die Spionageflugzeuge in rund 20 Kilometer Höhe in der Stratosphäre verkehrten, wurden von ihren Flügeln Sonnenstrahlen auch dann noch reflektiert, wenn es in tieferen Schichten der Atmosphäre längst dunkel geworden war. Das erweckte den Anschein, als seien UFOs im Anflug. Hunderte UFO-Sichtungen sind nun aufgeklärt." (http://de.wikipedia.org/wiki/Area_51)

  • 3
    Was Arbeitet man als Astrophiskerin ?
    Antwort von syncopcgda syncopcgda

    als Astrophiskerin ?

    Man arbeitet etwas anderes wie ein Eletkrir.

  • 2
    Was Arbeitet man als Astrophiskerin ?
    Antwort von Hilfesuchender8 Hilfesuchender8

    Ich würds nicht machen ! Wenn du schon so ne frage stellen musst ist das universum viel zu gross für dich denn du bist ja anscheinend schon vom internet überfordert ( googlen)

    Im erst wenn du dich dfür interessierst kannst du dir mal ein paar dokus anschaun und mal wieder in echte leben zurückgehohlt werden

    Kommentar von leonilara leonilara

    Ich habe ein sehr großes Wissen über das Universum. Ich habe schon sehr viele Dokus gesehen von Stephan Howking und auch andere !!. Und das ich nicht Googel klar komme das stimmt nicht.

    Kommentar von derastronom derastronomderastronom

    Stephan Howking? ...

    Kommentar von pflanzengott pflanzengottpflanzengott

    Ob man das aus den heutigen Dokumentationen gewonnene "Wissen", sehr groß nennen kann, sei mal dahingestellt. Diese Aussage wirst du wohl relativieren, wenn ich dir einen Link mit einer echten Wissenschaftlichen Arbeit über Sterne schicke.

    Kommentar von leonilara leonilara

    Sie können ja mal ein Link schicken. Das wäre sehr nett. Aber Stephan Howking hat Dokus gemacht die man als normal Mensch auch verstehen kann ob die war sind weiß ich nicht.

  • 1
    Wieso raten viele Leute von einem Astrophysik Studium ab?
    Antwort von nordlyset nordlyset

    Für Astrophysik musst du die ganze Physik studieren und können, weil du dafür alles brauchst, während du dich in anderen physikalischen Bereichen auf ein oder mehrere Teilbereiche konzentrieren kannst

    Kommentar von leonilara leonilara

    Danke :)

  • 2
    Sind die Vermutungen über Aliens war?
    Antwort von achimhausg achimhausg

    Wenn Sie mal Langeweile haben und herzhaft lachen wollen, dann schauen Sie sich diese seriöse Dokumentation an, in der die amerikanische Serie 'Ancient Aliens' auf History Channel, die massenhaft angebliche Beweise liefert, zerpflückt wird. Da hat sich Jemand echt Mühe gegeben und dauert satte 3 Stunden!

    Da kommen einige wirklich sehr simple und äußerst erstaunliche Erklärungen. Kann ich nur empfehlen. Besonders die äußerst dummen Gesichter der Kommentatoren, incl. Erich von Däniken.

    https://www.youtube.com/watch?v=j9w-i5oZqaQ

    Kommentar von achimhausg achimhausgachimhausg

    Ich habe hier noch was für Sie gefunden, nämlich das Interview mit einem ex CIA Mann, der mit an der geheimen Erforschung gearbeitet haben soll. Was auch immer man davon hält, so sind die 3 Projekte, die aufgeführt sind, real, beginnend mit 'Blue Book'

    https://www.youtube.com/watch?v=LZSCQpO4SSg

  • 0
    Lässt sich die Existenz Schwarzer Löcher überhaupt zweifelsfrei belegen?
    Antwort von weckmannu weckmannu

    Es gibt nicht 'echte Schwarze Löcher', da die Theorie des schwr. Lochs ein Modell ist, mit dem versucht wird, die Beobachtungen möglichst genau zu beschreiben. Es gibt deshalb Varianten zu den zuerst veröffentlichten, die über prüft werden, ob sie einen Fortschritt hinsichtlich Genauigkeit der Beschreibung darstellen.

  • 7
    Sind die Vermutungen über Aliens war?
    RatgeberHelden Antwort von pflanzengott pflanzengott

    Hallo Tronicpatch!

    Muss man jetzt schon wieder seine Zeit opfern, um eine wissenschaftlich argumentative Entkräftung, von pseudowissenschaftlich unseriös untermauerten Kindergartenannahmen zu machen die auf N24 als repräsentativ wissenschaftlich dargestellt werden?

    Eine gute Dokumentation sollte physikalisch korrekte Aussagen treffen und in erster Linie dazu dienen, dem Zuschauer neues Wissen zu vermitteln. Mich erinnert das Ganze ein bisschen an ein Märchen, denn noch nie gab es derartiges im Fernsehen zu bestaunen!

    Was da getrieben wird, ist ganz große Klasse! Das ist natürlich ironisch aufzufassen, denn diese angeblichen "Dokumentationen" des Senders N24, sind nach jahrelanger qualitativer Ausbesserung der Qualitätsabnahme, heute an einem Punkt, an dem die Peinlichkeit ihrer Ausstrahlung kaum noch zu übertreffen ist.

    Man gibt sich als ein Vermittler wissenschaftlicher Erkenntnisse aus, und ist vom Prinzip ausgehend aber genau das Gegenteil. Denn Wissenschaftler auf diversen Internetforen haben den Unsinn, den N24 der breiten Öffentlichkeit präsentiert mit enormer Mühe, Nachts wieder gerade zu biegen. Gelegentlich rutschen einem dabei auch mal ein paar Vulgärausdrücke raus, das ist völlig normal.

    Nach dem bereits an morgentlichen Dokus gewisse "Physiker" daran tüffteln ein neues Sonnensystem zu erschaffen, setzt sich die Reihe der Lächerlichkeit über die geheimen Ufo-Akten am Nachtmittag, hin zum "theoretischen Physiker und Science-Fiction-Fan" namens Michio Kaku fort, der gegen Abend damit beschäftigt ist ein Wurmloch zu erzeugen und in der Nacht in eine Phase übergeht, in der er Aliens bekämpfen muss.

    So und nun bin ich wieder unten und wir kommen zu den Fakten! Ufo's sind zunächst einmal nichts weiter als das, wofür sie stehen nämlich unbekannte Flugobjekte. Niemand muss da zwingend von Aliens reden, es sei denn man möchte Aufmerksamkeit auf den Zuschauer ziehen und ihn in gewisser Weise gedanklich in die Enge treiben.

    Interessant wird es, wenn man Überlegungen anstellt (mehr ist momentan auch nicht drin) und zwar zu der Frage, warum Außerirdische falls sie uns besuchen würden, tatsächlich ausgerechnet auf die Erde kommen. Auf jeden Fall steht fest, dass sie gewisse Probleme auf ihrem Planeten schon gelöst hätten, denen wir noch ratlos gegenüberstehen (ökologische Aspekte zb.)

    Zu denken sie würden einen Krieg anfangen wollen, ist von vorne bis hinten Blödsinn, denn was hätten sie bitte davon? Falls es sich um eine intelligente Zivilisation handeln sollte, und falls sie es bis auf die Erde schafft, führt kein Weg daran vorbei, wäre es sicher klüger zunächst eine Kontaktaufnahme in Erwähnung zu ziehen und nicht direkt den Krieg. Aber wie sonst auch, ist das ein wunderbares Beispiel dafür, wie der Mensch seine Visionen, Ängste und Gedanken bei anderen ablegen kann. Ein bisschen nach dem Motto: ,,Mit Krieg sind wir nicht alleine, die Außerirdischen führen ihn auch ständig!" Leider eben nur, wenn wir gedanklich wollen. Welche Zivilisation rottet sich eigenständig aus, und nennt sich im Gegenzug dann noch intelligent?

    LG Pflanzengott! :)

    P.S. Ruhig mal Zdf-Info oder Phoenix anschalten. Die Dokus dort sind um einiges besser und vor allem auch sprachlich viel qualitativer gestaltet.

    Kommentar von VortexDani VortexDaniVortexDani

    N24 synchronisiert sowieso meistens Dokus von Fox und History Channel welche rechtsorientierten konservativen Müll und Xenophobien aller Art in die Köpfe der Zuschauer pressen wollen - manchmal gibt es Dokus über Industrien und Bereiche in DE, da ist dann eher was wahres dran - man kann heute nicht mal mehr allen National Geographic - Dokus trauen weil die Produzenten sich geändert haben (Profitorientiert: nichts generiert mehr Umsatz als Angst und Sensations-Geilheit in der Bevölkerung) - aber ich fand Michio Kaku und Morgan Freeman trotzdem interessant: sie denken sich das ja nur aus, sie sagen nie dass das Fakt ist sondern stellen sich nur Dinge vor - nur tun die Sender einen Guten Job das als Fakt zu vermitteln oder die Zuschauer sind einfach nicht in der Lage Vision von Fakt zu trennen (hilfreich: Eigenrecherche)

    Kommentar von VortexDani VortexDaniVortexDani

    aber du hast schon Recht Aliens würden eher um Hilfe beten nach so einer anstrengenden Reise - und würde sich so eine Reise lohnen andere Planeten auszubeuten wenn man die Mengen an Rohstoffen nicht zurückbringen kann? - also ergeben sich nur 2 Gründe: Flucht vor Ereignissen auf dem Heimatplaneten oder Kontaktaufnahme - in beiden Fällen würden sie sofort Kontakt aufnehemen -> alle UFO-Sichtungen sind militärische Tests, Wetterballons o.Ä. und Wetterphänomene - zusätzlich Aufmerksamkeitslügen und Drogeneinfluss - ja Phoenix ZDF Info und auch Arte haben gute Dokus - ich bevorzuge sowieso Harald Lesch vor Michio Kaku auch wenn man sie nicht vergleichen kann :)

    Kommentar von Abahatchi AbahatchiAbahatchi
    Aliens würden eher um Hilfe beten nach so einer anstrengenden Reise

    Ach, wie kommst Du darauf? Wer es schafft, von Lichtjahren entfernten Gebieten zu uns zu kommen und dafür Jahrhunderte braucht, der wird Menschen um Hilfe bitten?

    würde sich so eine Reise lohnen andere Planeten auszubeuten wenn man die Mengen an Rohstoffen nicht zurückbringen kann?

    Nein, natürlich nicht, man bleibt hier und beseitig einfach die Erde-Parasiten auch Menschen genannt.

    2 Gründe: Flucht vor Ereignissen auf dem Heimatplaneten oder Kontaktaufnahme

    Kontaktaufnahme? Kontaktaufnahme mit einem Raumschiff? Warum nicht mit Radiowellen, wäre praktischer! Bei Flucht vor Ereignissen auf dem Heimatplaneten wären sie aber schon sehr weit gereist. Wer so weit gekommen ist, ist auf unsere Hilfe nicht mehr angewiesen.

    Kommentar von VortexDani VortexDaniVortexDani

    Ach, wie kommst Du darauf? Wer es schafft, von Lichtjahren entfernten Gebieten zu uns zu kommen und dafür Jahrhunderte braucht, der wird Menschen um Hilfe bitten?

    Zum Beispiel wie im Film District 9 - eine an Bord ausgebrochene Seuche - oder durch die Reise entstandener Ressourcenmangel - da sie wüssten, dass man mit Menschen verhandeln kann könnten sie ihre Rohstoffe eventuell für Weiterflüge aufstocken>

    Nein, natürlich nicht, man bleibt hier und beseitig einfach die Erde-Parasiten auch Menschen genannt.

    Menschen sind wie Ratten - sie sterben nicht so einfach aus - aber es wäre natürlich eine Möglichkeit die Menschen auszurotten - jedoch 1. zu anstrengend und 2. würden sich andere mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch auf eine Kommunikation mit anderer Intelligenz freuen

    Kontaktaufnahme? Kontaktaufnahme mit einem Raumschiff? Warum nicht mit Radiowellen, wäre praktischer! Bei Flucht vor Ereignissen auf dem Heimatplaneten wären sie aber schon sehr weit gereist. Wer so weit gekommen ist, ist auf unsere Hilfe nicht mehr angewiesen.

    Ja eine Kontaktaufnahme über Wellen wäre natürlich sicherer und viel weniger Aufwändig - es wäre vieles denkbar aber ich verstehe deinen Gedanken, wer imstande ist solche Strecken aufzunehmen wäre auf unser Know-How nicht angewiesen aber vielleicht auf unsere Hilfe zur Beschaffung von benötigten Rohstoffen

    Kommentar von Abahatchi AbahatchiAbahatchi
    Zu denken sie würden einen Krieg anfangen wollen, ist von vorne bis hinten Blödsinn,

    Wenn sich andere Zivilisationen auf den Weg machen, um von Lichtjahren entfernten Sternen zu uns zu kommen, dann wohl nur aus einem Grund. Nicht um zurück zu kehren.

    Was diese dann aber machen würden ist eh nur Spekulation. Nur wenn ich mir Menschen so ansehe,

    von uns möchte ich nicht entdeckt werden

    Kommentar von VortexDani VortexDaniVortexDani

    da gebe ich dir Recht

  • 2
    Sind die Vermutungen über Aliens war?
    Antwort von Brusul Brusul

    Meiner Meinung nach alles Mumpitz, denn hätten die Amis in den 60er Jahren tatsächlich ein UFO geborgen, wären sie heute allen anderen Nationen technologisch Jahrhunderte voraus. Da dem nicht so ist, ist alles eine Erfindung oder die Alientechnologie ist uns soweit voraus und exotisch, dass unsere Wissenschaftler selbst heute noch nichts davon begreifen.

  • 0
    sieht man einen 6 Lichtjahre entfernten planet im zustand vor genau 6 jahren
    Antwort von dompfeifer dompfeifer

    Entferntere Exoplaneten sind wegen der Entfernung nicht sichtbar für uns. Sie werden indirekt nachgewiesen, z.B. über die Bewegungen ihrer Zentralgestirne und deren Helligkeitsschwankungen.

    Dessen ungeachtet ist es vollkommen richtig, dass der Blick in die Entfernung immer zugleich ein Blick in die Vergangenheit ist. Ein 6 Lichtjahre entfernter Stern ist natürlich nur so sichtbar, wie er vor 6 Jahren erstrahlte. Wenn z.B. unsere Sonne plötzlich verschwände, würden wir das erst 8 Minuten später bemerken.

  • 0
    Stimmt es das der Mond durch die Mitte Gerissen ist?
    Antwort von david2804 david2804

    im Internet bin ich auf diese Angaben gestoßen, wonach die Spaltung des Monds wissenschaftlich eindeutig belegt wird. (NASA -Information)

    "Dieses Bild von der NASA zeigt einen langen Schlitz im Mond mit Verschweißspur, das heißt dass eines Tages der Mond sich gespaltet und wieder eingeschweißt worden ist und die NASA sagt, die Oberfläche des Mondes voller geschweißten Rillen wie Stahlbleche, die miteinander durch ein elektro-Schweißapparat verbunden sind.

    Dieses Phänomen ist bis jetzt ein Geheimnis geblieben und die Wissenschaftler haben keine Erklärung dafür gefunden, aber wer den heiligen Koran ließt, kann die Antwort in den Zeilen allmächtigen -Gottes finden (die Stunde ist nahe gekommen und der Mond hat sich gespaltet). Man sollte mal über dieses Phänomen nachdenken ?

  • 3
    Sind die Vermutungen über Aliens war?
    Antwort von ibrahimovic43 ibrahimovic43

    95% der Bild oder Film Materialien sind gefaked oder ganz einfach zu erklären. Die USA hat selber Flugobjekte gebaut die wie Fliegende untertassen aussehen.

  • 0
    Sind die Vermutungen über Aliens war?
    Antwort von Emmalaiin Emmalaiin

    Es sind wie du schon richtig erkannt hast Vermutungen.Keiner kann dir genau sagen ob man dem trauen kann oder eben nicht.

    Kommentar von pflanzengott pflanzengottpflanzengott

    Das sind keine Vermutungen, sondern Lügen! Traurig aber wahr...

    Kommentar von achimhausg achimhausgachimhausg

    UFO-Sichtungen, die wirklich excellent belegt sind, die gibt es massig, aber das beweist ja nicht, dass es sich um Außerirdische handelt. Ich denke da nur an die auch vom Militär gemachten Beobachtungen bei der Sichtungswelle in Belgien.

    Die Wahrscheinlichkeit spricht eher für bis dato geheim gehaltene Projekte irdischen Ursprungs, wie zum Beispiel das Einhüllen von Fluggeräten in Plasma, um den Luftwiderstand drastisch zu reduzieren, wie man heute auch mit in Gas gehüllten Torpedos unter Wasser 500 kim/h zustande bringt. Und Plasma leuchtet.

    Was mich sehr wundert, das ist die militärische Arroganz der USA, wo doch offiziell kein technologischer Vorsprung gegenüber China und Russland zu verzeichnen ist, und der Ami seit Geraumem mit russischen Sojus ins All fliegt.

    Alle Bluff und ziehen die Amerikaner irgendwann einen Trumpf aus dem Ärmel? Irgendwo müssen jährlich 600 Milliarden Militärausgaben ja bleiben.