Medikament + Tabletten - neue und gute Antworten

  • Magnesium: Billig Brausetabletten aus der Drogerie oder teures Präparat aus der Apotheke?
    Antwort von kami1a ·

    Hallo B3.....! Es ist wichtig dass genügend Magnesium im Körper gespeichert ist und dazu reicht auch nicht eine kurzzeitige Aufnahme vor einer sportlichen Aktivität.

    Ein Erwachsener hat 20 - 30 gr. Magnesium im Körper gespeichert, vorwiegend übrigens in den Knochen. Aber auch in der Muskulatur und in Körperflüssigkeiten - sogar im Blut.

    Magnesium ist in bedeutender Weise auch an der Eiweißsynthese beteiligt und damit für Knochen und Sehnen wichtig.

    Magnesium hilft bei der reibungslosen Kontraktion der Muskeln und genau das ist der Punkt warum man bei einem Mangel an Magnesium zu Krämpfen neigt. Wir brauchen je nach Alter und Geschlecht 250 - 400 mg Magnesium täglich und nehmen auch diese Menge in der Regel mit der täglichen Nahrung auf. Aber schon starkes Schwitzen wie z. B. bei Sport und Arbeit kann zu einem Mangel führen. Es drohen dann teils heftige Krämpfe. Oft in den Waden und häufig auch in besonders entspanntem Zustand der Muskulatur.

    Gerade Waden - Krämpfe bei Nacht sind ein oder bei längerer sportlicher Aktivität typisches Zeichen von Magnesiummangel.

    Wer stark schwitzt, verliert mit dem Schweiß auch Magnesium. Dies betrifft vor allem viele Leistungssportler - hier besonders im Bereich Ausdauersport - oder Menschen die sich bei hohen Temperaturen körperlich stark belasten. Aber auch entwässernde Medikamente oder Flüssigkeitsverlust durch Krankheiten wie Durchfall können diese Probleme bereiten.

    Braucht man Magnesium so ist das meistens nicht vorübergehend. Also sollte man dann supplementieren. Geht am leichtesten über mit einem halben Glas Wasser aufzulösenden Magnesium - Tabletten. Bekommt man in der Apotheke oder auch in guter Qualität z. B. bei Aldi. Viele Ausdauersportler nehmen sogar täglich zusätzlich Magnesium, anderen genügen 2 oder gar nur 1 Tablette in der Woche. Die Menge ist also individuell.

    Individuell gibt es selten Unverträglichleiten die sich aber oft mit der Zeit legen.

    Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

  • Gibt es eine gekühlte Tablettendose für unterwegs?
    Antwort von Schmupel ·

    Es gibt Kühlprodukte für Insulin, welches nicht über Raumtemperatur gelagert werden darf, zum Beispiel von Frio. ICh weiss jetzt nicht ob deine Bakterien unbedingt 8°C brauchen oder ein paar Stunden auch bei 15°C überleben. Das müsstest du in der Packungsbeilage nach lesen.

  • Paracetamol 8 Stück 30mg Gefährlich? Was sagt ihr dazu
    Antwort von NSchuder ·

    Paracetamol mit 30mg Wirkstoff? Das wäre eine eher ungewöhnliche Dosis.

    Ich denke mal, dass Du ein Kombipräperat wie "Paracetamol comp. 500 / 30 mg" meinst. Diese Tabletten beinhalten dann 500 mg Paracetamol und 30 mg. Codein je Stück.

    Bei diesen Tabletten beträgt die maximale Tagesdosis für Erwachsene 8 Stück, aber die werden nicht auf einmal eingenommen, sondern eine Einzeldos besteht aus maximal 2 Tabletten!!!!

    Wenn Du wirklich 8 Stück auf einmal genommen hast, dann hast Du 4000 mg Paracetamol und 240 mg Codein auf einmal eingenommen. Kein Wunder dass es Dir "schei..." ging. Das war extrem gefährlich und leichtsinnig.

    Aus dem Beipackzettel: Wenn Sie eine größere Menge Paracetamol comp. STADA® eingenommen haben, als Sie sollten: Eine Überdosierung von Paracetamol kann zu schweren Leberschäden führen. Symptome einer Überdosierung sind, Erbrechen, Übelkeit, Blässe und Unterleibsschmerzen. Symptome einer Überdosierung von Codein sind z.B. verlangsamte Atmung, Schläfrigkeit bis zum Koma, Kopfschmerzen, verlangsamter Herzschlag und Blutdruckabfall sowie Krämpfe. Codein kann bei Einzeldosen über 60 mg die Spannung in den Muskelzellen (Muskeltonus) in der glatten Muskulatur erhöhen. Bei Einnahme zu großer Mengen Paracetamol comp. STADA® ist sofort ein Arzt zu Rate zu ziehen, der entsprechende Maßnahmen ergreift!

    Deinen Hinweis, dass vielleicht nicht alle gewirkt haben, kannst Du vergessen. Geschluckt ist geschluckt.

    Mit "heute ist schon der 2. Tage" willst hoffentlich nicht sagen, dass Du das heute nochmal gemacht hast.

    In Deinem eigenen Interesse solltest Du umgehend Deinen Hausarzt aufsuchen, denn Du könntest in ernsthafter Gefahr schweben oder riskierst zumindest Dein restliches Leben auf eine Dialyse angewiesen zu sein.

    Wie kann man so leichtsinnig sein Leben aufs Spiel setzen!

  • Paracetamol 8 Stück 30mg Gefährlich? Was sagt ihr dazu
    Antwort von erstdenkenbitte ·

    Der Tod kommt langsam

    Von Daniela Biermann

    Selbstmordversuche mit Paracetamol sind leider keine Seltenheit, doch sie enden selten tödlich. Um den Verbraucherschutz dennoch zu erhöhen, unterstehen größere Packungen in Zukunft der Verschreibungspflicht.

    Paracetamol wird zum 1. April 2009 in Packungsgrößen ab 10 Gramm verschreibungspflichtig. Ein Grund für diesen Beschluss des Bundesrats ist, lebensmüden Menschen den Zugang zu einer genügenden Dosis mit dem an sich gut verträglichen Schmerz- und Fiebermittel zu erschweren.

    Etwa 4200 Fälle von Paracetamol-Vergiftungen wurden den deutschen Giftinformationszentren im Jahr 2006 gemeldet. Die Gesellschaft für klinische Toxikologie schätzt, dass etwa zwei Drittel davon in »selbstschädigender Absicht« erfolgten. Zum Vergleich: Im selben Jahr nahmen sich in Deutschland rund 9800 Menschen das Leben.

    Wird ein Suizidversuch mit Paracetamol rechtzeitig entdeckt, sind die Chancen auf Rettung ausgesprochen gut: Von den 4200 Fällen ging nach Angaben der Giftinformationszentren nur einer tödlich aus. Ein Grund: Die Vergiftung ist gut zu behandeln, wenn sie früh genug entdeckt wird. Als Antidot steht N-Acetylcystein zur Verfügung. Die auch als Hustenlöser bekannte Substanz wird hoch dosiert als Infusion verabreicht. Einen Hinweis auf eine Vergiftung mit Paracetamol liefert auch der Verlauf. Innerhalb der ersten 24 Stunden nach Tabletteneinnahme sind die Symptome noch eher unauffällig: Übelkeit, Erbrechen, Blässe und Oberbauchbeschwerden treten auf. Danach aber steigen die Leberwerte typischerweise an, während die Gerinnungsfaktoren abfallen. Der Grund dafür ist die Schädigung der Leber. Ein Abbauprodukt des Paracetamols, das N-Acetyl-p-benzochinonimin, kann nicht mehr entgiftet werden, da die Glutathionspeicher aufgebraucht sind. Statt an das unschädliche Glutathion bindet der Metabolit nun an Proteine der Leberzellen, woraufhin diese absterben. Klinisch äußert sich das in Symptomen wie Gelbsucht, Unterzuckerung und gesteigerter Blutungsneigung. Nach etwa fünf Tagen kommt es zu Krämpfen, Kollaps, Koma und schließlich zum Tod.

    Die Literaturangaben, ab welcher Menge eine akute Dosis Paracetamol tödlich wirkt, schwanken. Die Giftinformationszentrale in Mainz gibt sie mit 7,5 Gramm für einen Erwachsenen an. Je nach Körpergewicht und -größe sowie Vorschädigungen der Leber kann sie jedoch auch höher oder tiefer liegen.

    Quelle:

    http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=6126

  • Paracetamol 8 Stück 30mg Gefährlich? Was sagt ihr dazu
    Antwort von M4thilda ·

    Sicher, dass der Wirkstoff nur 30mg waren? 500mg sind üblich.

    Gefährlich wird es ab 5g, denn diese Menge kann die Leber nicht mehr abbauen, dafür hat sie nicht genug entsprechendes Enzym auf einmal.

    Nimm lieber Ibuprufen oder ASS (Aspirin), aber nur auf vollen Magen. Paracetamol steht eh in der Kritik....

  • Paracetamol 8 Stück 30mg Gefährlich? Was sagt ihr dazu
    Antwort von petitamour ·

    ja es ist saugefährlich... je nach Körpergewicht kann man ab 7 Gramm Paracetamol sterben

    PS: Paracetamol wirkt bei 75% der Menschen NICHT ... d.h. mit Ibuprofen bist du wahrscheinlich besser dran - aber bitte ebenfalls nur in Maßen einnehmen... geht alles auf die Leber

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von petitamour,

    abgesehen von dem enormen Schaden den du deiner Leber zufügst...

    Kommentar von Kometenstaub,

    Dann hätte er aber 7000 mg zu sich nehmen müssen

    Kommentar von petitamour,

    ist mir bewusst... TROTZDEM sollte man KEINE 7 Tabletten am Tag nehmen...

    Kommentar von Fielkeinnameein,

    Laut Beipackzettel sind sogar 8 Tabletten pro Tag möglich. Ob man es auch machen sollte, sei mal dahin gestellt.

  • Ibuprofen: vor dem Schlaf? Ist das in Ordnung?
    Antwort von Jill03 ·

    fieber ist gut für den körper, würde ichnur nehmen wenn extrem hoch oder schmerzen so stark das nicht schlafen kannst, zu viel medikamente schaden. kannst shcon eine nehmen aber gewöhn dir nicht an die dauernt zu nehmen wenn du krank bist oder so...auf dauer schädigt es und wenn man ne grippe oder so dauernt mit medikamenten unterdrückt kann das ans herz gehn!

  • Ibuprofen: vor dem Schlaf? Ist das in Ordnung?
    Antwort von BEAFEE ·

    Die Tagesdosis bei Erwachsenen bei normalem Körpergewicht beträgt 2400mg/tägl.

    Du liegst weit darunter......DU DARFST......

    Gute Besserung...

    Alle 8 Antworten
    Kommentar von Cemil40,

    Ehm ich habe gestern und heute 10 600er gleichzeitig genommen ist das normal das nichts passiert ist. Noch nicht mal durchfall oder sonst irgendwas

  • Ibuprofen: vor dem Schlaf? Ist das in Ordnung?
    Hilfreichste Antwort von Jalilie ·

    3x1 schreibt meine Apotheke mir da immer drauf. Und ich nehme die ausser bei Krankheit bei Kopfschmerzen. Wenn ich kann, leg ich mich dann hin und versuche zu schlafen. Geht super.

    Das kannst du ohne Bedenken tun. Es erleichtert dir das Einschlafen und Schlaf ist wichtig.

    Gute Besserung!

  • LMAA - Tablette vor Weisheitszahn-OP?
    Antwort von kerkdykhotmail ·

    Hallo Gerismix, du solltest vorher nichts einnehmen, es wird Morgen früh dir eine örtliche Betäubung gemacht, die auch wirklich hilft und du keine Angst haben musst und brauchst, denn du solltest deinen Zahnarzt darauf hinweisen, das er dir eine gute Spritze gibt, wo du nichts mehr an Schmerzen spüren wirst. LG.KH.