Haustiere + Wellensittich - neue und gute Antworten

  • Wellis die Angst nehmen...?
    Antwort von ChristelHuber ·

    Wenn es mehrere Wellensittiche sind, dann kann es schwieriger werden, sie zutraulich zu bekommen. Einer allein, das geht immer mal wieder. Mit Futter und Liebkosungen sind die meisten zu erreichen. Aber eben nicht, wenn sie zu zweit sind. Dann sind sie auf sich gegenseitig fixiert und wollen von ihrem Menschen meistens nicht so viel wissen.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Hagebuttenkeks ,

    Aber eben nicht, wenn sie zu zweit sind. Dann sind sie auf sich gegenseitig fixiert und wollen von ihrem Menschen meistens nicht so viel wissen.

    Kommt auf den Umgang mit den Vögeln an, hängt vom Charakter der Tiere ab und wie viel Zeit und Geduld man für die Tiere mit bringt. Ob sie nun zu zweit, alleine oder zu zehnt sind, ist dabei egal.

  • Wellis die Angst nehmen...?
    Antwort von ohlenbru ·

    Einfach mehrmals täglich mit ihnen sprechen ihnen das futtter aus der hand geben und so laut sein, wellis mögen nehmlich selber gerne laut sein aber sie mögen es nicht wenn wer anders laut ist.

  • Kann man zwei Wellensittiche ohne zweiten Käfig zusammenführen?
    Antwort von Hagebuttenkeks ·

    Das ist keine gute Idee. Dein Bubi wird auch Hunger haben. Soll er dann bis zum Abend hungern? Alles andere als gut für ihn. Ein zweoter Käfig wäre wirklich besser. Diesen könntest du auch als Krankenkäfig benutzen. Hast du denn einen Transportkäfig wenigstens?

    Ansonsten setz den Jungvogel zu deinem Bubi. Da dieser auch noch sehr jung ist, dürfte da nichts passieren. Auf keinen Fall aber aus den Augen lassen. Und wie gesagt, lieber gleich einen weiteren Käfig holen. Bitte aber keine Tiere in Zoogeschäften kaufen, sondern lieber zu einem seriösen Züchter gehen oder sich mal im Tierheim oder im Vermittlungsbereich von Welli-Foren umsehen...

  • Kann man zwei Wellensittiche ohne zweiten Käfig zusammenführen?
    Antwort von brigitte2014 ·

    Natürlich, direkt in den Käfig dazu setzen. Sollte der Altvogel sein Revier behaupten, so verändern Sie das Zubehör. Das heißt :Stangen von oben nach unten und von links nach rechts, Trinkgefäße und Futternäpfe genau so. Dann drehen Sie den Käfig paarmal und Sie sehen das sich der Altvogel auch neu finden muß.

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von VaNiFrEaK ,

    Danke :) ich glaube, dass ich das genauso machen werde.

  • Kann man zwei Wellensittiche ohne zweiten Käfig zusammenführen?
    Antwort von halbsowichtig ·

    Wellis hatte ich noch nicht, aber Kanarienvögel habe ich bisher immer so vergesellschaftet:

    • Grünfutter an den Haupt-Landeplatz am Fenster hängen.
    • Käfig auf, alten Vogel im Zimmer fliegen lassen.
    • Neuen Vogel im Transportkäfig auf den Tisch stellen.
    • Wenn sie sich "beschnuppert" haben, Transportkäfig öffnen.
    • Dem neuen Vogel Zeit lassen, um das Türchen zu finden.
    • Beide Vögel zusammen fliegen lassen, bis sie irgendwann müde werden oder baden wollen.
    • Der Alte wird dann in seinen Käfig gehen.
    • Der Neue wird wie besessen den Eingang suchen, bis beide zusammen im Käfig sitzen.
    • Dann werden sie die Futternapf- und Badeordnung unter sich ausmachen.
    • Wenn sie schließlich schlafen gehen, Türchen zu und gut.
  • Kann man zwei Wellensittiche ohne zweiten Käfig zusammenführen?
    Antwort von Bitterkraut ·

    Ich glaub nicht, daß der Hahn es gut findet, wenn ein fremder Hahn in seinem Käfig sitzt und ich glaub auch nicht, daß er dann gleich reinfliegt.

    Lies mal: https://www.welli.net/neuer-partner.html

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von VaNiFrEaK ,

    Ja aber in diesem Artikel geht es ja darum, wie man einen neuen Vogel zu einem anderen dazu setzt, dessen vorheriger Partner verstorben ist. Das ist ja bei mir nicht der Fall..weiß nicht...

    Kommentar von Bitterkraut ,

    Das macht keinen Unterschied. Ich würde nicht den neuen in den Käfig des alten setzen. Ich frag mich, warum du nicht gleich zwei, bereits vergesellschaftete Tiere gekauft hast?

    Kommentar von goldangel23 ,

    weil das doch artgerecht wäre und man das tier dann doch nicht so fehlgeprägt bekommt.... du weisst doch, immer die gleichen ausreden bei sowas

  • Kann man zwei Wellensittiche ohne zweiten Käfig zusammenführen?
    Antwort von berni45146 ·

    Hallo VaNiFrEaK, da habe ich eine tolle Erfahrung. Habe den Neuling gleich in den Käfig gegeben. Ich hatte den Eindruck, der eine hat auf den anderen gewartet, es war toll.

    Versuch es mal so...

    Gruß berni

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von Maxipiwi ,

    Ganz schlechter Rat.meine Henne ist damals sofort auf den Neuen losgegangen.

    Kommentar von berni45146 ,

    Ich habe ganz klar geschrieben, dass es eine Erfahrung von mir war. Somit ist Dein Kommentar überflüssig.

  • Wie unterscheide ich ob mein wellensittig weiblich oder männlich ist?
    Antwort von HamsterBruce ·

    Hallo, die männlichen Wellis haben eine blaue "Nase", Weibchen eine bräunliche.

    Kommentar von DianaKsm134 ,

    Aber wir haben sie vom züchter und er hat uns zwei gegeben und meinte eins junge und eins mädchen, jetzt hat aber das ''mädchen'' eine blaue nase aber wenn die zwei was zsm machen sieht es wirklich unterschiedlich aus und der junge hat dem ''mädchen'' auch schonmal abends den flügel um sie gelegt als sie schliefen....

    Kommentar von HamsterBruce ,

    Hmm, ich kenne mich mit Wellis jetzt nicht so gut aus, ich hatte nur vor Jahren mal ein Pärchen. Je nachdem wie jung die Vögel waren als ihr sie geholt habt, kann sich der Züchter evtl. doch geirrt haben, denn die blaue Nase entwickelt sich erst mit der Zeit. Du kannst hier mal ein paar Beispiele der Färbungen bei Wellis sehen: http://www.sittiche.de/geschlecht.htm (Für eine 100%ige Geschlechtsbestimmung müsstest du mit den Vögeln mal zum Tierarzt, dort kann zum Beispiel anhand einer ausgezupften Feder die DNA bestimmt werden.) Das Verhalten der Vögel ist jedoch kein sicheres Geschlechtsmerkmal, da auch gerne mal Weibchen einen anderen Vogel besteigen, nur um zum Beispiel Dominanz zu zeigen. Was das Verhalten deiner Vögel aber konkret bedeutet weiß ich leider nicht, aber du könntest einfach in einem Wellensittich-Forum mal nachfragen.

    Kommentar von DianaKsm134 ,

    Ok, danke :) jetzt muss ich wohl mit 2 jungs auskommen :D

  • Wellensittich stürzt ab, kann nicht fliegen! Ich muss ihn immer einfangen, da er nicht mehr zum Käfig kommt. Dem anderen Welli gehts aber gut! Was kann ich tun?
    Hilfreichste Antwort von Hagebuttenkeks ·

    Bitte nicht einfangen..Versuche ihm vielmehr einen Ast zu reichen. Diesen hältst du sanft an den Bauch...Anfangs wird er ihn sicherlich nicht akzeptieren. Aber nach ein paar Malen wird er es schon raus haben...Zudem sollte der Bereich um den Käfig herum gepolstert werden, damit der Vogel sich bei Flugversuchen nicht noch ernsthaft verletzt..

    vwfd.de/2/28/2863.php

    Wie lange hast du die beiden Wellis und war er von Anfang an ein schlechter Flieger oder sind die beiden noch jung? Waren sie vielleicht in der Mauser und der eine hat einige der Schwungfedern (die langen Flügelfedern) verloren?

    Ansonsten bitte einen vogelkundigen Tierarzt aufsuchen.

    Der Tierarzt sollte deshalb vogelkundig sein, da sich ein solcher in Bezug auf Vögel weitergebildet hat. Vögel werden während des Studiums kaum thematisiert, so dass sich die meisten Tierärzte mit diesen nicht auskennen. Von diesen wird dann gerne einfach eine Spritze mit Vitaminen mitgegeben oder ein Antibiotikum, ohne das Tier weiter untersucht zu haben...

    Vogelkundige Tierärzte findest du auf folgenden Listen:

    welli.net/tierarzt-liste.html

    vwfd-forum.de/viewforum.php?f=232

    Eine weite Strecke und die Kosten sollten einen nicht daran hindern, wenn es um die Gesundheit des Tieres geht.

    In Tierkliniken gibt es hin und wieder auch Tierärzte, die sich mit Vögeln auskennen. Einfach bei einer in eurer Nähe anrufen und erkundigen. Ansonsten zu einem der Tierärzte auf der Liste fahren, auch wenn dieser weiter weg ist. Tierkliniken sind im Übrigen täglich und rund um die Uhr erreichbar. Auch bieten Kleintierpraxen Notdienste an (hier bitte unbedingt zu einem vogelkundigen gehen). Einfach die Ansage auf dem AB abwarten.

    Sollte dich keiner fahren können oder wollen, so kannst du auf öffentliche Verkehrsmittel (Bus, Taxi, Zug, S-/ U-Bahn) zurückgreifen.

    Tipps zum Transport:

    birds-online.de/gesundheit/gesallgemein/tierarzttransport.htm

    birds-online.de/allgemein/autotransport.htm


    Alle 5 Antworten
    Kommentar von Krachus ,

    Danke für die Antwort.

    Ich habe die beiden schon etwa 3 Jahre und der Flugfaule Vogel war von Anfang an der schwächere, konnte aber noch normal gut fliegen.

    Der andere Vogel lässt ihn manchmal auch nicht ans Futter und vertreibt ihn. Doch ansonsten verstehen die beiden sich eigentlich gut.

    Kommentar von Hagebuttenkeks ,

    Der andere Vogel lässt ihn manchmal auch nicht ans Futter und vertreibt ihn. Doch ansonsten verstehen die beiden sich eigentlich gut.

    Sind vermutlich Hahn und Henne? Henne sind grundsätzlich die dominanteren und unter Wellis herrscht immer Futterneid. Ist also ein normales Verhalten ;)

    Ist der Vogel vielleicht zu dick geworden? Lass das bitte von einem vogelkundigen Tierarzt abklären...

    Kommentar von Krachus ,

    Tatsächlich ist die Henne dominanter. Dass das Männchen zu dick ist glaube ich nicht. Inzwischen macht er Flugübungen, indem er sich auf eine Stange setzt und mit den Flügeln schlägt.

    Kommentar von Hagebuttenkeks ,

    Das sind nur bedingt Flugübungen. Das machen sie gerne, um so überschüssige Energie auch mal loszuwerden. Gerade diejenigen, die weniger fliegen, machen es auf diese Weise..

    Der Grund für die Flugunfähigkeit sollte dennoch mal abgeklärt werden bei einem vogelkundigen Tierarzt. Und glauben heißt nicht wissen..

  • Welches Zimmer im Haus ist für Wellensittiche am besten?
    Hilfreichste Antwort von Liberty66 ·

    Das Problem kenne ich nur zu gut. Schade, wenn Ihr keine Wohnküche habt, die groß genug ist, dass sie dort auch gefahrlos fliegen könnten. Bei uns hat sich das Leben in der Küche abgespielt. Morgens zum Frühstücken und zum Reden und abends in der gemütlichen Runde um den Küchentisch. Die Wellis durften da meistens mitmischen, was ihnen auch viel Freude bereitet hat. Die ganz große Familie eben. Wenn wirklich nur die zwei Zimmer zur Verfügung stehen, würde ich das Wohnzimmer wählen und vielleicht schauen, ob man das nicht etwas mehr beleben könnte, indem man dort vielleicht z. B. einen kleinen Essplatz einrichtet.

  • Welches Zimmer im Haus ist für Wellensittiche am besten?
    Antwort von Hagebuttenkeks ·

    Tagsüber sollten sich die Vögel dort aufhalten, wo mehr "Action" ist. Wenn im Wohnzimmer keiner ist und alles ruhig ist, werden sie sich zu zweit langweilen. Abends könnte man sie ins Wohnzimmer stellen und tagsüber könnten sie bei dir sein. 2 weitere Artgenossen könnten aber auch Abhilfe schaffen gegen mögliche Langeweile. Wellis sind nun einmal Schwarmtiere und lieben deshalb eine gewisse Geräuschkulisse bzw. Trubel am Tag :)

  • Welches Zimmer im Haus ist für Wellensittiche am besten?
    Antwort von Laurena94 ·

    Der Käfig sollte schon in einen ruhigen Raum sein. Also ohne Fernseher laute Musik oder Zigaretten Rauch zb. 

    Sie sollten so oft wie möglich evtl ganz tägig frei ins zimmer dürfen. Wenn das bei dem Wohnzimmer eher der Fall ist würde ich sie Dort unterbringen.  

    Du meintest in deinen Zimmer hätten sie mehr Aktion.  Du kannst ihnen Leckerli pakurs aufbauen achtenur ddarauf das sich keine gefährlichen oder giftige Pflanzen oder Dinge im Raum befinden. Sie werden ansonsten auch bestimmt über einen frischen Kirschzweig oder andere äste erfreut sein sie du ihnen aufhängst.  Sie knabbern für ihr Leben gerne. 

    Wenn sie Artgenossen haben brauchen Wellensittiche auch nicht viel Kontakt zum Menschen. WWegen dem brauchst du dir also keine sorgen machen. 

    Viel Spaß und Freude mit deinen Vögeln

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von Malin98 ,

    Ok, danke 👍🏻 werde ich machen! Zweige kriegen sie sowieso immer frisch aus dem Garten!

  • Kann man zwei Wellensittichmännchen zusammen setzen?
    Antwort von Maxipiwi ·

    Ich habe meinen Neuzugang ca. zwei Wochen in einem Extrakäfig gehabt.Beim ersten Zusammenführen hat ihn meine Henne noch hinterher gehackt und gejagt.Also nochmal Extrakäfig.Beim zweiten Versuch lief dann alles gut.Er mußte nur akzeptieren,dass sie die Hosen anhat.Zwei Männchen ist durchaus gut,sie werden sich beschnäbeln wie ein normales Pärchen.Aber warte nicht so lange,mach ihn glücklich,er braucht Gesellschaft.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von VaNiFrEaK ,

    Ok danke für die Antwort. Ich weiß nun, dass ich kein Weibchen kaufen werde xD. Wie gesagt, ich werde bald einen dazu setzen.

  • Kann man zwei Wellensittichmännchen zusammen setzen?
    Antwort von Hagebuttenkeks ·

    Das Geschlecht lässt sich i.d.R. erst ab dem 6. Monat ca. sicher bestimmen.

    Hähne haben eine durchgehend und intensiv blaue Wachshaut, wohingegen die Hennen eine weiße / leicht bläuliche bis braune Wachshaut aufweisen. Eine Ausnahme stellen hier die sog. Inos (Albinos und Lutinos) sowie Falben dar, bei denen die Hähne eine rosa Wachshaut haben. Dies gilt allerdings nur für geschlechtsreife Wellis.

    Eine sehr gute Übersicht mit Beispielbildern gibt es hier:

    vwfd.de/1/11/pdfs/was_bin_ich.pdf

    birds-online.de/allgemein/geschlecht.htm

    Grundsätzlich sind die Kominationen Hahn / Hahn sowie Hahn / Henne möglich. Unter 2 Hennen käme es dagegen eher zu Streitereien, wenn man lediglich 2 Wellis hält. Wenn du also einen Hahn holst, kannst du nichts falsch machen. Achte nur auf eine richtige Vergesellschaftung, indem der Neuzugang in einem separaten Käfig untergebracht wird, der in der Nähe des Anderen steht, so dass sie sich aus einer gewissen Distanz heraus einander gewöhnen können. Frühestens nach ein paar Tagen kann man den Vögeln gemeinsamen Freiflug gewähren. Außerdem sollte man sie vorerst nicht unbeaufsichtig zusammen fliegen lassen.

    Aber warum hältst du ihn alleine und wartest noch so lange, bis du ihm einen Partner holst? Wenn es dir um die Zahmheit geht, so erzwingst du dir auf Kosten des Vogels etwas. Er ist nur einsam und gibt sich auch nur deswegen mit dir ab. Allerdings ist Einzelhaltung nicht in jedem Fall ein Garant für Zuwendung durch den Vogel. Zudem verlieren sie schnell das Interesse, sobald sie Artgenossen bekommen. Dann muss man sich erst ihr Vertrauen verdienen...

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von VaNiFrEaK ,

    Danke, dass du mir hier noch einmal vor Augen gehalten hast, wie man die Geschlechter voneinander unterscheidet. Jedoch bin ich mir dessen bewusst und das war auch nicht Teil meiner Frage. Es ist mir außerdem klar, dass man sich das Vertrauen verdienen muss (bin ja nicht blöd :D ). Ich hatte schon mehrere Wellensittiche. Er ist auch nicht lange alleine, da ich bald einen neuen Vogel dazu hole (wie bereits gesagt). Und das ist auch nicht schlimm, solange er nicht für immer alleine bleibt (so die Zoohändlerin). Dass sie das Interesse "etwas" verlieren, weiß ich auch, dennoch kommen sie auf die Hand, wenn man sich viel mit ihnen beschäftigt.

    Kommentar von Hagebuttenkeks ,

    Zoohändler erzählen einem viel, wenn es um den Umsatz geht. Wenn man keine Vögel hat und sich bewusst zunächst nur für einen entscheidet, weil man seinen Egoismus über eine erzwungene Zahmheit über die Bedürfnisse des Tieres - in dem Fall z.B. Artgenossen - setzt, ist es sehr wohl schlimm ;)

  • Kann man zwei Wellensittichmännchen zusammen setzen?
    Antwort von goldangel23 ·

    wieso folterst du die arme kleine federnase mit einzelhaft? das ist pure qual für diese geselligen wesen. bitte hole jetzt schon einen freund für den zwerg. nicht noch wochenlang warten.

    ob männchen oder weibchen ist egal

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von VaNiFrEaK ,

    Foltern?! Ist n bisschen übertrieben. Ich habe meine Gründe, weshalb ich jetzt noch keinen zweiten hole. Das hat mir auch die Zoohändlerin geraten. Fakt ist doch, dass ich einen zweiten hole und das ist auch völlig ok so, solange er nicht für immer alleine bleibt. -_-

    Kommentar von goldangel23 ,

    das ist folter für solch soziale lebewesen aus dem grund geht man auch nicht in den laden und kauft tiere. einfach weil die null ahnung haben und wenn du deine gründe hast, dann lass die wellihaltung lieber. wenn du nicht von anfang an in der lage bist die federnase ordentlich und artgerecht zu halten

  • Neue Vögel und ihr Verhalten
    Antwort von Aratinga ·

    Hallo,

    Nymphensittiche sind meines Erachtens etwas schreckhafter als Wellensittiche. Dies liegt vielleicht daran, dass Nymphensittiche Kakadus sind und diese, abgesehen von Handaufzuchten, etwas stressanfälliger sind.

    Sitzt der Vogel in einem separaten Käfig oder gemeinsam mit den Wellensittichen? Du kannst eine Hälfte des Käfigs mit einem Handtuch oder Decke abdunkeln, damit sich das Tier deinem Blick entziehen kann.

    Hattest du schon vor den drei Vögeln weitere Vögel? Solltest du öfters Vögel aufnehmen, so rate ich dir, dass du neue Vögel mit dem Desinfektionsmittel F10 behandelst. Dieses solltest du, richtig dosiert, über das Wasser anbieten. Dadurch verminderst du eine Einschleppung von Krankheiten. Tiere aus anderen Haltungen tragen andere Bakterien/Viren, mit welchen du deinen bereits bestehenden Bestand gefährdest.
    Ich hatte dieses Problem bei meinen Vögeln. Seitdem die neue Vögel prophylaktisch mit F10 behandelt werden ist Ruhe.

    Das F10 Desinfektionsmittel ist in erster Linie zur Desinfektion von Ställen und Käfigen konzipiert worden. Es ist aber für einen Organismus nicht schädlich, und wird beispielsweise zur Inhalation und Behandlung von Aspergillose bei Vögeln eingesetzt.  Auch kann es, wie ich schon schrieb, über das Trinkwasser angeboten werden. Hier der Link: http://www.amazon.de/Health-and-Hygiene-F10SC-Desinfektionsmittel/dp/B004FG803E/...

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von 25Cm11 ,

    Der Nymphensittich sitzt zusammen mit den beiden kleinen Wellensittichen. Aber vielleicht setzen wir ihn heute zum beruhigen mal separat. Vorher hatte ich auch einen, der mit 9 leider gestorben ist. Ich werde das mit dem Tuch mal ausprobieren. Danke :)

    Kommentar von Hagebuttenkeks ,

    Und die richtige Dosierung steht auf dem Beipackzettel des Medikamentes?

    Kommentar von Aratinga ,

    Ja steht drauf. Allerdings auf Englisch, da das Desinfektionsmittel aus Südafrika kommt.

  • Neue Vögel und ihr Verhalten
    Antwort von sunnybaerchen ·

    Der nymphensittich btauch unbedingt einen Partner..vor allem nymphies werden schnell sehr laut, wenn sie ihren Partner vermissen:) also unbedingt einen Partner .. Wenn sie danach trotzdem noch so aufgeregt, wird eswohl daran liegen, dass alles neu ist:) das wird sich legen

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von 25Cm11 ,

    Samstag dürfen wir den Partner abholen. Hoffentlich legt sich dann alles. Wenn nicht muss ich mal was neues probieren. Aber danke :)

  • Neue Vögel und ihr Verhalten
    Antwort von Bitterkraut ·

    Er braucht auf jeden Fall einen Partner, die Wellis gehören einer anderen Art an, mit denen kann er sich nicht unterhalten.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von 25Cm11 ,

    Der Züchter von dem wir alle drei haben meinte, es ginge auch so. Aber stimmt, die 'reden' ja ganz anders. Nummer 2 kommt dann doch lieber früher als später :)

  • Wellensittich knabbert, wenn ich ihn streichle. Bedeutung?
    Antwort von Liberty66 ·

    Ich würde denken, dass er sich eher unwohl und bedrängt fühlt. Wellensittiche mögen es in der Regel nicht so gerne, wenn man sie versucht zu streicheln. Sie können sich vielleicht auch etwas zum Verhalten von der folgenden Seite für Papageien abschauen:

    http://www.casadelgraupi.com/html/body_korpersprache_papageien.html

    Alle 9 Antworten
    Kommentar von VaNiFrEaK ,

    Dann würde er doch aber weg gehen bzw. weg fliegen.. :/ weiß nicht

    Kommentar von Liberty66 ,

    Ich kann Dir hier nur meine Gedanken zu dem von Dir beschriebenen Verhalten mitteilen. Ich habe schon einige Wellensittiche gehalten. Wenn Du ihn alleine hältst, könnte es durchaus sein, dass er zwar Kontakt zu Dir möchte, weil das gesellige Vögel sind, aber vielleicht eben nicht ganz in dieser Form des Gestreicheltwerdens. Wenn es ihm gefallen würde, würde er sich wohl eher entspannen und dabei das Köpfchen senken oder vielleicht zur Seite drehen wie es auch Papageien bei der gegenseitigen Körperpflege tun. Du wirst mit der Zeit schon noch das richtige Gespür für die Bedürfnisse Deines Wellis bekommen. Allerdings wäre eine Haltung mit einem echten Artgenossen vorzuziehen, weil sie artgerechter ist.  

    Kommentar von VaNiFrEaK ,

    Demnächst soll ein zweiter dazu kommen. :)

  • Kann man Wellensittiche mit Chinchillas zusammen halten (Im selben Raum, nicht Käfig ;-) ) ?
    Antwort von Deamonia ·

    "Vögel jedoch sollten nie mit Chinchillas im selben Raum leben. Das laute Gezwitscher stört die nachtaktiven Nager währen der Ruhephase und ein Vogel, der auf dem Chinchilla-Käfig landet, kann die Tiere in Angst und Schrecken versetzen."

    Quelle: http://www.herz-fuer-tiere.de/ratgeber-tier/kleinsaeuger/chinchillas/haltung/chi...

    Google mal Chinchillas und Vögel ;) 

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Hagebuttenkeks ,

    Und umgekehrt könnten sich die Vögel in ihrer Nachtruhe gestört fühlen, wenn die Chinchillas aktiv werden..

  • Wellensittich knabbert, wenn ich ihn streichle. Bedeutung?
    Antwort von Hagebuttenkeks ·

    Vielleicht eine Art Balzverhalten? Wellis, die gerade sehr in Ekstase sind und sprechen, "klopfen" gerne mit ihrem Schnabel gegen Gegenstände, wenn kein Artgenosse in der Nähe ist, der angebalzt werden könnte.

    birds-online.de/verhalten/balzen.htm

    Wellis sind im Übrigen Schwarmtiere und eine Einzelhaltung solcher damit alles andere als artgerecht (Tierquälerei) ist. Der Mensch ist kein Ersatz und der Vogel immer einsam. Aufgrund dessen entwickeln sie i.d.R. Verhaltensstörungen und schließen sich dem Menschen an. Als Mensch kann man aber nicht rund um die Uhr für das Tier da sein. Und selbst wenn man dies könnte, so wäre man kein adäquater Ersatz für Artgenossen. Als Mensch kann man nun einmal kein arttypisches Verhalten an den Tag legen, wie z.B. mit dem anderen Welli um die Wette fliegen.

    welli.net/einzelhaltung.html

    Eine weitere sehr informative Seite über Wellis:

    vwfd.de/2/2.php

  • Wellensittich knabbert, wenn ich ihn streichle. Bedeutung?
    Antwort von Idler003 ·

    Tiere schnuppern erst mal an der Hand. Fingernägel lackiert? Oder gecremt? - Das ist die HÖLLE für viele Tiere, weil sie viel feiner riechen können als Menschen. 100x besser oder mehr.

    Er betrachtet dich dann praktisch als potenzieller FEIND.

    Alle 9 Antworten
    Kommentar von VaNiFrEaK ,

    Nein ich habe meine Nägel weder lackiert noch habe ich meine Hände eingecremt oder dergleichen.

    Kommentar von Bitterkraut ,

    Vögel schnuppern nicht.

  • Wellensittich knabbert, wenn ich ihn streichle. Bedeutung?
    Antwort von data2309 ·

    einzelhaltung?

    dann denkt er du bist sein artgenosse! also drückt er damit seine zuneigung o.ä. aus. wellis sind schwarmvögel sollten nicht unbedingt einzeln gehalten werden.

    Alle 9 Antworten
    Kommentar von Bitterkraut ,

    andersrum: "unbedingt nicht"

    Kommentar von data2309 ,

    machen wir es wasserfest niemals alleine,  mindestens 2+

    Kommentar von VaNiFrEaK ,

    Ja das weiß ich. Es stimmt, dass ich Bubi zur Zeit alleine halte. Aber im Juli kommt noch ein zweiter dazu. Den Bubi hab ich erst seit April und er ist jetzt 4 Monate alt. ich wollte ihn erst mal ein bisschen zahm bekommen und dann einen zweiten dazu setzen damit sich der andere Vogel das dann von Bubi "abguckt" sozusagen. Also keine Angst, er wird nicht für immer alleine bleiben :D

  • Ratten, Wellensittiche oder Degus?
    Antwort von Aratinga ·

    Ich finde du solltest dich im Vorfeld über jede für dich interessante Tierart gründlich einlesen (Fachliteratur), weil bei GF unterschiedliche Menschen mit verschiedenen Meinungen/Vorlieben antworten. 

    Zu dem Thema Ratten kann ich nur so viel sagen: Ich mag die Viecher einfach nicht. In den vergangenen Wochen erlegte ich dreizehn Stück, das größte Exemplar war circa vierzig Zentimeter groß. Wenn du möchtest dann fange ich dir welche und du kannst dir die schönsten Exemplare aussuchen. :) :) :) Es handelt sich dabei aber um die wild lebende Wanderratte (Rattus norvegicus).

    Degus und Wellensittiche sind deutlich "posierlicher".

    Degus sind ebenfalls Nagetiere, welche meiner Erfahrung nach viel und gut nagen. In meinen Praktika in diversen Zoos nagten sich die Degus durch Lochblech und versteckten sich im Tropenhaus. Die Haltung ist nicht schwer, ein geräumiger Käfig, täglich frisches Futter und Wasser muss man den Tieren anbieten. Selbstverständlich dürfen die Tiere nicht einzeln gehalten werden.

    Beim Wellensittich sieht es ähnlich aus: Ein geräumiger Käfig, paarweise Haltung, täglich frisches Futter und Wasser darf man den Tieren nicht verwehren. Der Nagetrieb hält sich bei Wellensittichen in Grenzen, aber auch sie können Kabel/Möbel beschädigen. Hinzu kommt der Staub, welcher durch Vogelsand, Kot und Gefieder sich in der Wohnung "breit" macht.

    Wie ich schon eingangs schrieb musst du dich im Vorfeld sehr gründlich über jedes Tier einlesen. Auf Recherchen im Internet kannst du dich nicht zu hundert Prozent verlassen. In Sachen Vogelhaltung habe ich für dich den Buchshop vom Arndt-Verlag, welcher sehr viel gute Fachliteratur beinhaltet:

    http://www.papageienbuch.de/shop/page/17?sessid=qVLzVRFpxj1N0ufOrjd1Y1XbESXEbBmG...

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von Hagebuttenkeks ,

    In den vergangenen Wochen erlegte ich dreizehn Stück,

    Warum nur? Das sind auch nur Lebewesen...Töten ist so sinnlos..

    Kommentar von Aratinga ,

    An und für sich hast du natürlich Recht, aber ich lebe in Alleinlage. Der nächste Nachbar ist mehrere hundert Meter entfernt. Mein zuhause ist ein ehemaliges Feuchtgebiet, der Boden wird durch unzählige Wassergräben trocken gehalten. Aus diesen Wassergräben kommen die Ratten. Sie fraßen sich in den vergangenen Monaten durch unsere übernetzten Volieren und töteten Tauben und Fasane. Eine Ratte schaffte es ins Vogelhaus und dezimierte unseren Schwarm Zebrafinken. Von 45 Tieren ist nur noch ein Vogel da. Ich bin grundsätzlich tierlieb, aber wenn unsere Tiere in Mitleidenschaft gezogen werden, dann muss man aus meiner Sicht eingreifen. Selbst wenn ich die Tiere mit Lebenfallen fange bringt das nichts. Entweder sie sitzen zwei Tage später wieder bei mir, oder bei meinen (vermutlich sehr dankbaren) Nachbarn, die alle ebenfalls Tiere halten. Ich lebe in einem eher dünn besiedeltem Gebiet, aber alle paar hundert Meter liegt irgendwo ein alter (bewohnter) Bauernhof versteckt. Deswegen ist ein Aussetzen von Ratten aus meiner Sicht nicht sinnvoll, weil dann die Ratten einen anderen Hof unsicher machen. 

  • Ratten, Wellensittiche oder Degus?
    Antwort von Nanny2000 ·

    Also ich kenne mich bisher nur mit Wellensittiche und Ratten aus. Ich persönlich würde mich für die ratte/n entscheiden. Sie können sehr zahm werden und mit ihnen kann man sehr viel tun.. Meine Hauptbeschäftigung wäre dann liebe geben und Tricks beibringen. Das macht sehr sehr viel Spaß. Wünsche dir weiterhin viel Glück bei deiner Entscheidung. :)

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von AundN0100 ,

    Danke :) Ich hab mich auch für die Ratten entschieden. Jetzt ist bloß das Problem dass ich keinen Käfig in der Nähe finde der groß genug ist... Anscheinend hattest du schon mal Ratten, wie viele hattest du?

    Kommentar von Nanny2000 ,

    also ich hatte keine aber ich habe mich oft im Internet damit beschäftigt über sie zu lesen. :) Du kannst ja ein im Internet bestellen der geliefert wird.

    Kommentar von crattie ,

    Ich persönlich habe 3 Ratten - 3 sollten es eigentlich schon sein. Unseren Käfig haben wir selber gebaut. Dafür kann man einen Schrank umbauen oder auch große Holzplatten kaufen und komplett selber einen machen, wie man ihn haben möchte. Ist nicht mal wirklich teurer, als einen zu kaufen. :)

    Kommentar von Nanny2000 ,

    Welche Rassen hast du denn?:)

    Kommentar von crattie ,

    Bei Ratten gibt es keine Rassen^^ Es gibt zwar speziell gezüchtete wie z.B. Dumboratten, aber das sind Qualzuchten und sollten nicht unterstützt werden.

    Es gibt natürlich verschiedenfarbige, aber das sind eben auch keine Rassen, sondern nur verschiedene Fellfarben und wirken sich nicht auf Größe oder Verhalten der Tiere aus. Ich habe mir drei geholt, die verschiedene Farben haben, einfach damit ich sie unterscheiden kann (Im Nachhinein denke ich aber, dass es für sie vielleicht schöner gewesen wäre, Geschwister zu holen.)

    Ich persönlich würde bei der Suche nach deinen zukünftigen Tieren nicht auf die Farbe achten, sondern darauf, wo sie herkommen und wie es ihnen geht. Du wirst sie trotzdem total ins Herz schließen :)

  • Ratten, Wellensittiche oder Degus?
    Antwort von ShinyShadow ·

    mit Ratten und Degus kenn ich mich leider nicht aus, aber wir hatten (als ich noch bei meinen Eltern war) fast immer Wellensittiche.

    Wichtig ist hier natürlich, dass man auf die Artgerechte Haltung schaut, also vor allem, dass man 1. keinen alleine hält und dass die 2. nicht den ganzen eingesperrt sind. Je kleiner der Käfig, desto länger sollte der Freiflug pro Tag sein, aber 1 Stunde mindestens. (Sollte ja kein problem sein, wenn sie ein extra Zimmer hätten :))

    Wenn man es will und sich Mühe gibt, werden die Wellis total Zahm. Mein erster (den hatte ich, seit ich 6 war) war immer bei mir, wir haben uns als ich noch so jung war, sogar immer irgendwelche Äfel geteilt und so :D Der meiner Schwester konnte irgendwann sogar reden, das war total süß. Bei beiden wussten wir nicht, dass Einzelhaltung gar nicht geht, und deswegen wurde der Quasselstrippe irgendwann noch ein 2. dazu geholt.

    Die machen mehr arbeit als viele denken. Klar, wenn sie frei fliegen ist alles dreckig, und gerade der Käfig sollte auch sehr regelmäßig gereinigt werden.

    Dass man sie regelmäßig füttern muss und dafür sorgen, dass sie immer trinken haben, muss ich dir vermutlich nicht sagen ;)

    Ich denke, vom Arbeitsaufwand (also die Dauer) wirds bei allen 3 Tieren ähnlich sein. Ich kann nur sagen, dass ich Wellensittiche super finde und jederzeit wieder welche holen würde, wenn ich jetzt keine Katzen hätte :)

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von AundN0100 ,

    Erstmal danke für die Antwort :) Wie viel Zeit hast du denn pro Woche damit verbracht den Käfig sauber zu machen?

    Kommentar von ShinyShadow ,

    Ich gar keine, bei meinem war ich ja noch so jung :D das hat schön meine Mutter gemacht, und als ich dann alt genug war, hat sie es trotzdem aus Gewohnheit weiter gemacht ;)

    Naja, kommt wieder drauf an, wie groß der Käfig ist, wie viele Vögel drin sitzen und wie viel sie drin sind.

    Als wir nur den einen hatten (mittelgroßer Käfig), wurde er einmal die Woche grundgereinigt, also Vogel mit oberer Käfighälfte runter, Vogelsand weg schmeißen und den Dreck in der Dusche abspülen. Trocknen, neuer Sand rein, fertig. Bei Bedarf natürlich häufiger. Alle 2-4 Wochen (je nachdem wanns eben nötig war) haben wir den Käfig dann auch mal am Gitter oben (die ganzen Stangen, Spielzeuge usw.) gründlich gereinigt.

    Das Wasserschälchen haben wir täglich sauber gemacht (geht ja net lang) und drumrum kurz saugen. Da lohnt sich so ein Mini, Hand-Sauger.

    Alles in allem würd ich sagen... Ja... Im Durchschnitt pro Woche ca. ne Stunde.

    Je mehr Vögel, desto mehr Dreck gibts natürlich :D