Haustiere + Wellensittich - neue und gute Antworten

  • Sollte ich mir Sorgen um meinen Wellensittich machen?
    Antwort von Muckula ·

    Hallo,

    ein leichtes Schwanzwippen ist normal - sie atmen halt.

    Wenn es aber stärker ist als bei den anderen oder stärker als früher, kann ein Problem mit der Atmung vorliegen. Die Henne sieht ziemlich propper aus - hast du sie mal gewogen? Kannst du ihren Brustbeinkamm fühlen (vorne in der Mitte der Brust)? Gerade Hennen neigen zu Übergewicht und werden in Verbindung mit Flugfaulheit gerne zu kleinen Moppeln, was sehr ungesund ist. Oft fällt ihnen dann auch das Atmen schwer.

    Evtl. liegt auch ein Atemwegsinfekt vor oder eine organische Veränderung vor. Das kann nur ein vogelkundiger Tierarzt beurteilen. Meist treten dann allerdings auch noch andere Symptome auf, wie z.B. veränderter Kot, Atemgeräusche, Apathie, allgemeines Unwohlsein, verminderter Appetit, evtl. Lähmungen an den Füßchen etc.

    Die Sitzstange ist aber Mist! Von diesem glatten Kunststoff können die Wellis Ballengeschwüre kriegen, und die Krallen wetzen sich auch nicht ab. Du solltest sie gegen Naturholzsitzstangen tauschen, das ist viel gesünder. Tipps dazu findest du hier so:

    https://www.welli.net/sitzstangen.html

    Allgemein empfehle ich dir die Webseiten Welli.net und birds-online.de mit vielen guten Tipps rund um Wellensittiche.

    P.S.: Du hast zwei Hennen - verstehen sie sich gut? Balzen sie manchmal (kraulen, füttern, anbaggern...) oder zanken sie nur? Zwei Hennen verstehen sich nämlich leider oft nicht so gut, sodass man dann besser noch zwei Jungs dazu setzt, um die Lage zu entspannen.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von Hagebuttenkeks ,

    Die Henne sieht ziemlich propper aus

    Fiel mir auch auf...

  • Einzelner Wellensittich - wie kann ich ihn unterhalten?
    Antwort von Hagebuttenkeks ·

    Wie hier schon mehrmals geschrieben wurde, kannst du auf jeden Fall deinem Welli Artgenossen besorgen. Das sind Schwarmtiere und über ihresgleichen freuen sie sich immer. Was sollte ihn denn im Tierheim erwarten? Dort wäre er doch erst recht alleine, wenn man Wellis nicht mehr vergesellschaften könnte ;)

    Wenn du allerdings die Wellihaltung aufgeben willst, so kannst du deinen Welli natürlich ins Tierheim geben oder versuchen, ihn über ein Welli-Forum zu vermitteln.

    Möchtest du ihn jedoch behalten, so musst du, wie bereits auch schon von Muckula erwähnt, einiges beachten:

    Der Welli benötigt mind. einen Artgenossen im ungefähr gleichen Alter.

    Bei einer kleinen Gruppe von Wellis sollte die Anzahl gerade sein unter Beachtung eines ausgeglichenen Geschlechterverhältnisses. Ab einer Anzahl von 4 kommt im Übrigen schon eher ein Schwarmgefühl bei den Wellis auf ;)

    Bei lediglich 2 Wellis: Wenn du momentan eine Henne hast, so sollte der 2. Welli ein Hahn sein. Hast du dagegen einen Hahn, so spielt das Geschlecht des 2. Wellis keine Rolle.

    Warum ein Partner im ungefähr gleichen Alter? Ein älterer Welli kann mit einem Jungvogel bis zum Eintritt von dessen Geschlechtsreife (zwischen dem 3. und 6. Monat) nicht viel anfangen. Er kann nicht einschätzen, ob es sich um einen potentiellen Partner oder eher um einen Kumpel handelt. Zudem kann man bei Jungvögeln das Geschlecht nur schwer bestimmen. Gerade, wenn der Neuzugang ein Hahn sein muss, ist daher ein geschlechtsreifer Vogel notwendig. Zudem ist der Altersunterschied in Menschenjahre umgerechnet dann doch größer. Häufig setzt man dann also einem Erwachsenen ein Kind hinzu...Des Weiteren sind ältere Vögel dann doch schon etwas ruhiger als Jungvögel, die noch sehr verspielt sind.

    (Ältere) Wellis gibt es ab und an im Tierheim, in Kleinanzeigen (Ebay, Quoka, örtliche Tageszeitung), bei Züchtern oder auch im Vermittlungsbereich von Welli-Foren (vwfd-forum.de/, forum.welli.net/, sittich-foren.de/viewforum.php?f=19, vogelforen.de/forum.php#gegenseitige-hilfe). In Foren werden auch Transporte von Usern angeboten, so dass evtl. eine Mitfahrgelegenheit für einen Vogel gefunden werden kann.

    Zudem sollte auf eine richtige Vergesellschaftung geachtet werden, d.h. dass der Neuzugang in einem separaten Käfig untergebracht wird, der in der Nähe des Anderen steht, so dass sie sich aus einer gewissen Distanz heraus einander gewöhnen können. Frühestens nach ein paar Tagen kann man den Vögeln gemeinsamen Freiflug gewähren. Außerdem sollte man sie vorerst nicht unbeaufsichtig zusammen fliegen lassen.

    Hähne haben im Übrigen eine durchgehend und intensiv blaue Wachshaut, wohingegen die Hennen eine weiße / leicht bläuliche bis braune Wachshaut aufweisen. Eine Ausnahme stellen hier die sog. Inos (Albinos und Lutinos) sowie Falben dar, bei denen die Hähne eine rosa Wachshaut haben. Dies gilt allerdings nur für geschlechtsreife Wellis. Das Geschlecht lässt sich i.d.R. ab dem 6. Monat bestimmen.

    Eine sehr gute Übersicht mit Beispielbildern gibt es hier:

    vwfd.de/1/11/pdfs/was_bin_ich.pdf

    birds-online.de/allgemein/geschlecht.htm

    Am besten wäre es noch, den Neuzugang vor der Vergesellschaftung einem vogelkundigen Tierarzt vorzustellen, um ihn auf mögliche übertragbare Krankheiten untersuchen zu lassen.

    Der Tierarzt sollte deshalb vogelkundig sein, da sich ein solcher in Bezug auf Vögel weitergebildet hat. Vögel werden während des Studiums kaum thematisiert, so dass sich die meisten Tierärzte mit diesen nicht auskennen. Von diesen wird dann gerne einfach eine Spritze mit Vitaminen mitgegeben oder ein Antibiotikum, ohne das Tier weiter untersucht zu haben...

    Vogelkundige Tierärzte findest du auf folgenden Listen:

    welli.net/tierarzt-liste.html

    vwfd-forum.de/viewforum.php?f=232

    Eine weite Strecke und die Kosten sollten einen nicht daran hindern, wenn es um die Gesundheit des Tieres geht.

    In Tierkliniken gibt es hin und wieder auch Tierärzte, die sich mit Vögeln auskennen. Einfach bei einer in eurer Nähe anrufen und erkundigen. Ansonsten zu einem der Tierärzte auf der Liste fahren, auch wenn dieser weiter weg ist. Tierkliniken sind im Übrigen täglich und rund um die Uhr erreichbar. Auch bieten Kleintierpraxen Notdienste an (hier bitte unbedingt zu einem vogelkundigen gehen). Einfach die Ansage auf dem AB abwarten.

    Sollte dich keiner fahren können oder wollen, so kannst du auf öffentliche Verkehrsmittel (Bus, Taxi, Zug, S-/ U-Bahn) zurückgreifen.

    Tipps zum Transport:

    birds-online.de/gesundheit/gesallgemein/tierarzttransport.htm

    birds-online.de/allgemein/autotransport.htm

  • Sollte ich mir Sorgen um meinen Wellensittich machen?
    Antwort von Hagebuttenkeks ·

    Leichtes Wippen bzw. leichte Schwanzbewegungen entstehen schon durch das Ein- und Ausatmen. Wenn es jedoch stark auffällig wird, deutet das auf eine Erkrankung hin. Also weiterhin gut beobachten.

    Wie LuziCapaci schon schrieb, sollte die Plastikstange durch einen Naturast ausgetauscht werden. Und mit Naturästen sind nicht diese einheitlichen Holzstäbe gemeint, die es auch gerne als Zubehör in den viel zu kleinen Käfigen gibt.

    Geeignete Baumarten siehe hier:

    birds-online.de/unterbringung/holz.htm

    Vor dem Reichen einfach gut unter heißem Wasser abschrubben und anschließend gut trocknen lassen.

    Weitere informative Seiten über Wellis:

    welli.net/anschaffung.html

    vwfd.de/2/2.php

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von Hagebuttenkeks ,

    Biete ihnen doch mal noch ein paar Anreize, den Käfig zu verlassen und sich so mehr zu bewegen ;)

    vwfd.de/2/27/27.php

  • Sollte ich mir Sorgen um meinen Wellensittich machen?
    Antwort von Siverly ·

    Ich habe mich gerade etwas schlau gemacht und herausgefunden das ein leichtes Wippen nichts schlimmes ist, sie versuchen dadurch nur das Gleichgewicht zu halten. Ein starkes Wippen hingegen ist ein Zeichen dafür das sie unter schmerzen leiden können, wenn du es nicht einschätzen kannst, solltest du sie lieber beim Tierarzt untersuchen lassen, nicht das es ihr wirklich schlecht geht.

  • Einzelner Wellensittich - wie kann ich ihn unterhalten?
    Antwort von halbsowichtig ·
    1. Wellensittiche kann man immer wieder neu verpaaren.
    2. Dass das Tierheim keine mehr annimmt, liegt schlichtweg daran, dass es zu viele Wellensittiche hat.
    3. Das heißt, das Tierheim hat fast garantiert einen Wellensittich, der sich mit deinem verstehen wird.
    4. Das wiederum heißt, du fährst bitte hin und adoptierst einen neuen Partner für deine Henne.
  • Einzelner Wellensittich - wie kann ich ihn unterhalten?
    Antwort von LazySandy ·
    • Warum willst du das Weibchen denn abgeben? Kommt ein zweiter Welli nicht in Frage?
    • Mein einer Welli ist auch gestorben und der zweite ist jetzt alleine, bis ich einen neuen finde. Er war am Anfang ziemlich überrascht, dann hat er sich aber dran gewöhnt. Klar ist das keine tolle Situation, aber dein Welli muss jetzt wohl oder übel damit leben, dass er für ein paar Tage allein sein muss.
    • Lass ihn einfach öfter raus und hänge Kolbenhirse rein, vielleicht hast du auch noch ein bisschen Wellensittichspielzeug übrig, das du reinhängen kannst.
    • Ist der Welli zahm? Dann einfach auf die Hand nehmen, aus dem Käfig holen und ein bisschen mit ihm reden, darüber freut er (oder sie?) sich bestimmt!

    Viel Glück!

  • Einzelner Wellensittich - wie kann ich ihn unterhalten?
    Antwort von Muckula ·

    Hallo,

    Mein Beileid zu deinem Verlust :(

    schön, dass du deinem Welli einen Artgenossen gönnen willst, anstatt ihn allein zu behalten - das ist wirklich selbstlos! Bravo!

    Wenn nicht feststeht, woran der andere Welli gestorben ist, solltest du bei deiner "Witwe" untersuchen lassen, ob es vielleicht eine ansteckende Erkrankung war, an der sie litt.

    Ich empfehle dir zur Vermittlung eine Anzeige in einem Wellensittichforum, z.B. auf welli.net/forum. Dort gibt es ein ganzes Vermittlungsforum und die Wellis dort kommen sehr schnell in wirklich gute Hände. Ich selbst habe dort schon drei Wellis her. Auch Kleinanzeigen z.B. bei Ebay wären eine Möglichkeit, dort musst du aber sehr gründlich prüfen, ob deine Henne auch zu seriösen Leuten kommt, am besten selbst vorbei bringen.

    Vielleicht gibt es auch eine Papageienhilfe in deiner Nähe, die Wellis aufnimmt.

    Für deine Henne kannst du mit viel Beschäftigung für Abwechslung sorgen (z.B. Schreddermaterial oder frisches Gemüse anbieten). Außerdem kannst du ihr das Radio anmachen, damit es nicht so still ist.

  • Einzelner Wellensittich - wie kann ich ihn unterhalten?
    Antwort von LilaPferd1 ·

    Meist ist es so, dass ein plötzlicher Todesfall des bisherigenPartners den Vogel allein übrig bleiben lässt. Bei der Vergesellschaftung mit einem neuen Vogel sollte man darauf achten, dass der gefiederte Neuzugang in etwa so alt wie der andereVogel ist. Ältere Vögel finden sich beispielsweise im Tierheim. Aber auch über Tageszeitungs-Annoncen oder Anzeigen imInternet beziehungsweise in Vermittlungsforen werden ältere Vögel angeboten, die meist umständehalberweggegeben werden müssen. Mehr dazu findest Du unter diesem Link > Ein neuer Partner für einsamen Welli > http://www.birds-online.de/kauf/neuerpartner.htm

  • Einzelner Wellensittich - wie kann ich ihn unterhalten?
    Antwort von MeineWellis1 ·

    Hol ihr doch noch einen neuem Partner dazu?

    Alle 9 Antworten
    Kommentar von Zedeus ,

    Hab' gelesen, dass das zu tun nicht das Beste sei.. mal schauen.

    Kommentar von Muckula ,

    Warum? Ich bin davon ausgegangen, dass du die Wellihaltung aufgeben willlst. Wenn du dir hingegen vorstellen könntest, einen neuen Welli anzuschaffen, spricht nichts dagegen, einen neuen Vogel zu kaufen. Auch in hohem Alter können Wellis gut vergesellschaftet werden. Ich hatte einmal einen einsamen Witwer, der seinen Partner verloren hatte, aufgenommen, und er war zwar die ersten Tage ein Nervenbündel, aber dann ist er noch einmal so richtig aufgeblüht. Beachte dazu bitte LilaPferd1' Tipps. Ein älterer Wellihahn wäre eine gute Wahl für deine einsame Dame. Wenn man die Vögel in getrennten Käfigen bzw. dann beim gemeinsamen Freiflug aneinander gewöhnt, stehen die Chancen für eine erfolgreiche Vergesellschaftung sehr gut. Eine "Trauerphase" brauchen Wellis nicht, sie dürfen Gesellschaft bekommen, sobald feststeht, dass sie gesund sind. Der Partner muss aber etwa gleich alt sein und er darf nicht sofort reingesetzt werden, dann geht meistens alles gut. Habe schon 3 Vergesellschaftungen vorgenommen und immer ging alles gut :) Die schnellste hat keine Minute gedauert, da war meine Neue auch schon aus dem Käfig raus und schnurstracks in die Voliere zum Futternapf geschwirrt...

    Vergiss bitte nicht die Tierarztuntersuchungen, damit keiner den anderen ansteckt. Viel Erfolg!


  • Einzelner Wellensittich - wie kann ich ihn unterhalten?
    Antwort von bittersweety ·

    Hast du daran gedacht, deinem Wellensittich einen neuen Artgenossen zu geben anstatt ihn im Tierheim abzugeben? Du kümmerst dich doch sehr gut um ihn und sorgst dich - würdest du mit seiner ungewissen Zukunft, wenn du ihn abgibst, wirklich gut klarkommen? Zumal er den Verlust scheinbar verschmerzt hat sollte das mit dem neuen Artgenossen doch klappen.

    Alle 9 Antworten
    Kommentar von Zedeus ,

    Das würde ich zu gerne... ich habe nur gelesen, dass man bei Verlust eines Wellensittichs kein Zweites "dazulegen" darf. Stimmt es wirklich oder wie siehst du das?

    Kommentar von Flupp66 ,

    Klar kann man Wellensittiche wieder vergesellschaften.

    Kommentar von Dackodil ,

    Und was soll dann im Tierheim mit ihm geschehen? Da hat er dann nicht nur seinen Partner verloren, sondern auch noch sein zu hause. Die Logik versteh ich nicht.

    Kommentar von HorstBro ,

    Ein Wellensittich von mir konnte sich auch gut an einen neuen Artgenossen gewöhnen, nachdem der Partner gestorben ist.

    Was ich auch empfehlen würde, aufgrund meiner Erfahrungen, sind wöchentlich wechselnde Spielzeuge für die Wellensittiche. Das bedeutet nicht dass jede Woche ein neues Spielzeug bereit stehen muss. 2-3 abwechselnde Spielzeuge müssten ausreichen, um dem Wellensittichen gute Abwechslung zu bieten.

  • Ein zweites Wellensittich holen?
    Antwort von Muckula ·

    Hallo,

    dein Welli braucht unbedingt einen Partner. Einzelhaltung kann zu schweren Verhaltensstörungen führen, angefangen bei Fixierung auf den Halter über Dauerschreien  und Aggression bis zu Federrupfen und Selbstverstümmelung. Bedenke, dass du nun mal kein Vogel bist und davon abgesehen auch nicht immer für ihn da sein kannst. Die Anhänglichkeit eines Einzelvogels hat mit Zutraulichkeit leider nicht viel zu tun, denn ihm bleibt keine andere Wahl, da er als Schwarmtier ganz dringend Anschluss sucht. Willst du wirklich einen Vogel, der nur zu dir kommt, weil er verzweifelt ist? Wäre es nicht viel besser, wenn deine Sittiche zu dir kommen, weil sie es wirklich möchten und dir vertrauen?

    Ich hatte immer mindestens zwei und dennoch sind fast alle gerne zu mir auf die Hand gekommen. Zugleich ist es unheimlich süß, wie sie miteinander toben, spielen, zanken, sich kraulen und füttern, flirten und miteinander schwatzen :) Wer nur einen Welli hat, verpasst die allerschönsten ihrer Verhaltensweisen, und das meist aus Unwissenheit - oder aber aus Egoismus. Beides traurig :(

    Schau mal hier rein, wieso ich Einzelhaltung ablehne: https://www.welli.net/einzelhaltung.html

    Dafür braucht es kein Gesetz, man sieht, wenn man sich minimal mit Wellis auskennt, schon mit ein wenig gesundem Menschenverstand und etwas Einfühlvermögen, dass es unnatürlich und richtig gemein ist, einem Welli den Kontakt zu Artgenossen vorzuenthalten - und vor allem, was dem Tier und einem selbst entgeht, wenn man nicht mindestens zwei hat!

    Da ich mal hoffe, dass du das Beste für deinen Welli willst, bin ich zuversichtlich, dass du das verstehen und deinem gefiederten Freund einen passenden Artgenossen gönnen wirst. Oder?

    Züchten sollst du sie aber nicht. Ich rate davon dringend ab, nicht nur, weil es viele Wellis auf der Suche nach einem Zuhause gibt und du für alle Küken ein schönes Heim parat haben musst, sondern vor allem weil die Brut mit zahlreichen Gefahren und Risiken verbunden ist. Allzuleicht kann etwas schief gehen, die Henne kann die Brut nicht annehmen oder die Küken attackieren, der Hahn füttert sie vielleicht nicht genug,  oder die kleinen sind krank oder behindert. Eine Legenot kann binnen Stunden zu einem schrecklichen Tod der Henne führen. Ich weiß wovon ich rede, denn in Vogelforen wurde ich leider Zeugin dutzender solch tragischer Todesfälle, die nur aus leichtsinnigen Zuchtversuchen entstanden :(

    Wer seine Wellis Junge aufziehen lässt, ohne sich richtig gut auszukennen und wer dazu nicht noch mindestens ein zweites Brutpaar hat, dem mán im Notfall die Küken übergeben kann, sollte nicht brüten lassen. Er riskiert Gesundheit und Leben seiner Tiere.

    Eine Brut lässt sich hingegen sehr leicht verhindern, wenn man keinen Nistkasten aufhängt. Notfalls kann man Eier auch abkochen und zurücklegen. Die Wellis bilden trotzdem manchmal sehr liebevolle Paare, die sich kraulen, füttern oder sogar paaren. Das heißt nicht, dass man Nachwuchs hat. Auch könntest du einen zweiten Hahn vergesellschaften. Zwei Jungs werden meist richtig gute Freunde und leben mindestens genauso harmonisch wie ein gegengeschlechtliches Paar.

    Bitte informiere dich auf guten Welliseiten wie Welli.net oder Birds-online.de, denn sicher möchtest du nicht, dass dein Vogel leidet oder krank wird.

  • Körner in Kake?
    Antwort von Muckula ·

    Hallo,

    deine Frage ist unklar gestellt. Befanden sich unverdaute Körner wirklich im Kot oder nur in der Badeschale?

    Wellis schmeißen Körner durch die Gegend oder tragen sie manchmal mit sich zu einem anderen Sitzplatz. Außerdem werfen sie die leeren Körnerspelzen aus dem Napf. Wenn Körner auf dem Boden liegen, ist das daher normal, vermutlich haben sie die selbst verstreut.

    Es kann dabei auch passieren, dass ein Korn zufällig auf einem Kothäufchen landet.

    Wenn aber unverdaute Körner im Kot sind und das häufiger vorkommt, kann das ein Zeichen für eine Erkrankung des Verdauungsapparats sein, z.B. eine Infektion mit Megabakteriose (auch bekannt als "Going light syndrom"). Insbesondere wenn du noch andere Anzeichen wie plötzlichen Gewichtsverlust, Erbrechen oder allgemeines Unwohlsein bemerkst, müssen die Wellis dann einem vogelkundigen Tierarzt vorgestellt werden. Hier kannst du dich über diese Erkrankung bzw. allgemein Erkrankungen, bei denen unverdaunte Körner im Kot auftreten können, informieren:

    http://www.birds-online.de/gesundheit/gesallgemein/indikatorkot.htm

    birds-online.de/gesundheit/gesinfektion/gls.htm

  • Ein zweites Wellensittich holen?
    Antwort von Hagebuttenkeks ·

    Dein Welli braucht definitiv Artgenossen! Wellis sind Schwarmtiere und eine Einzelhaltung solcher damit alles andere als artgerecht (Tierquälerei) ist. Der Mensch ist kein Ersatz und der Vogel immer einsam. Aufgrund dessen entwickeln sie i.d.R. Verhaltensstörungen und schließen sich dem Menschen an. Als Mensch kann man aber nicht rund um die Uhr für das Tier da sein. Und selbst wenn man dies könnte, so wäre man kein adäquater Ersatz für Artgenossen. Als Mensch kann man nun einmal kein arttypisches Verhalten an den Tag legen, wie z.B. mit dem anderen Welli um die Wette fliegen.

    welli.net/einzelhaltung.html

    Dein Welli ist nicht zahm in dem Sinne, wie du das nun denkst. Und es ist auch kein Zeichen dafür, dass er bei dir glücklich ist, wenn du das rechtfertigst für eine Einzelhaltung. Und nur weil viele andere auch diese Tiere alleine halten, heißt es noch lange nicht, dass es rechtens ist. Es erschießen sich auch tagein tagaus Menschen gegenseitig. Ist es deshalb in Ordnung, es auch zu tun? Dein Welli ist einfach nur einsam und schließt sich dir deshalb an. Er tut dies nur aus Verzweiflung und nicht, weil er so großes Interesse an dir hat. Andernfalls würde er ja vollkommen vereinsamen. Das sind nun einmal Schwarmtiere, die ihresgleichen benötigen. Dass sich der Welli mit anderen Dingen paart bzw. sie anbalzt, zeigt doch nur bereits eine Auswirkung der Einzelhaltung.

    Nur, weil er balzt, heißt es aber nicht, dass er gerne Nachwuchs hätte und deswegen eine Henne braucht. Wellis balzen und paaren sich auch ohne, dass es Nachwuchs geben muss und wird. Man sollte einfach keine Nistgelegenheit anbieten, d.h. weder einen Nistkasten noch andere höhlenartige Gegenstände. Es gibt schließlich schon genug Tiere. Da muss man nicht für noch mehr sorgen, schon gar nicht als Laie, wie es hier der Fall ist. Eine Zucht ist kein Kinderspiel und mit erheblichen Risiken verbunden.

    birds-online.de/verhalten/balzen.htm

    birds-online.de/verhalten/sexualtrieb.htm

    birds-online.de/allgemein/familienplanung.htm

    Besorge also bitte deinem Welli mind. einen Artgenossen (bitte bei einer kleinen Gruppengröße eine gerade Anzahl mit ausgeglichenem Geschlechterverhältnis halten) im ungefähr gleichen Alter.

    Wenn du tatsächlich einen Hahn hast, so spielt das Geschlecht des 2. Wellis keine Rolle. Hättest du dagegen eine Henne, so müsste der 2. Welli auf jeden Fall ein Hahn sein.

    Warum ein Partner im ungefähr gleichen Alter? Ein älterer Welli kann mit einem Jungvogel bis zum Eintritt von dessen Geschlechtsreife (zwischen dem 3. und 6. Monat) nicht viel anfangen. Er kann nicht einschätzen, ob es sich um einen potentiellen Partner oder eher um einen Kumpel handelt. Zudem kann man bei Jungvögeln das Geschlecht nur schwer bestimmen. Gerade, wenn der Neuzugang ein Hahn sein muss, ist daher ein geschlechtsreifer Vogel notwendig. Zudem ist der Altersunterschied in Menschenjahre umgerechnet dann doch größer. Häufig setzt man dann also einem Erwachsenen ein Kind hinzu...Des Weiteren sind ältere Vögel dann doch schon etwas ruhiger als Jungvögel, die noch sehr verspielt sind.

    (Ältere) Wellis gibt es ab und an im Tierheim, in Kleinanzeigen (Ebay, Quoka, örtliche Tageszeitung), bei Züchtern oder auch im Vermittlungsbereich von Welli-Foren (vwfd-forum.de/, forum.welli.net/, sittich-foren.de/viewforum.php?f=19, vogelforen.de/forum.php#gegenseitige-hilfe). In Foren werden auch Transporte von Usern angeboten, so dass evtl. eine Mitfahrgelegenheit für einen Vogel gefunden werden kann.

    Zudem sollte auf eine richtige Vergesellschaftung geachtet werden, d.h. dass der Neuzugang in einem separaten Käfig untergebracht wird, der in der Nähe des Anderen steht, so dass sie sich aus einer gewissen Distanz heraus einander gewöhnen können. Frühestens nach ein paar Tagen kann man den Vögeln gemeinsamen Freiflug gewähren. Außerdem sollte man sie vorerst nicht unbeaufsichtig zusammen fliegen lassen.

    Hähne haben im Übrigen eine durchgehend und intensiv blaue Wachshaut, wohingegen die Hennen eine weiße / leicht bläuliche bis braune Wachshaut aufweisen. Eine Ausnahme stellen hier die sog. Inos (Albinos und Lutinos) sowie Falben dar, bei denen die Hähne eine rosa Wachshaut haben. Dies gilt allerdings nur für geschlechtsreife Wellis. Das Geschlecht lässt sich i.d.R. ab dem 6. Monat bestimmen.

    Eine sehr gute Übersicht mit Beispielbildern gibt es hier:

    vwfd.de/1/11/pdfs/was_bin_ich.pdf

    birds-online.de/allgemein/geschlecht.htm

    Am besten wäre es noch, den Neuzugang vor der Vergesellschaftung einem vogelkundigen Tierarzt vorzustellen, um ihn auf mögliche übertragbare Krankheiten untersuchen zu lassen.

    Der Tierarzt sollte deshalb vogelkundig sein, da sich ein solcher in Bezug auf Vögel weitergebildet hat. Vögel werden während des Studiums kaum thematisiert, so dass sich die meisten Tierärzte mit diesen nicht auskennen. Von diesen wird dann gerne einfach eine Spritze mit Vitaminen mitgegeben oder ein Antibiotikum, ohne das Tier weiter untersucht zu haben...

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von Hagebuttenkeks ,

    Der Tierarzt sollte deshalb vogelkundig sein, da sich ein solcher in Bezug auf Vögel weitergebildet hat. Vögel werden während des Studiums kaum thematisiert, so dass sich die meisten Tierärzte mit diesen nicht auskennen. Von diesen wird dann gerne einfach eine Spritze mit Vitaminen mitgegeben oder ein Antibiotikum, ohne das Tier weiter untersucht zu haben...

    Vogelkundige Tierärzte findest du auf folgenden Listen:

    welli.net/tierarzt-liste.html

    vwfd-forum.de/viewforum.php?f=232

    Eine weite Strecke und die Kosten sollten einen nicht daran hindern, wenn es um die Gesundheit des Tieres geht.

    In Tierkliniken gibt es hin und wieder auch Tierärzte, die sich mit Vögeln auskennen. Einfach bei einer in eurer Nähe anrufen und erkundigen. Ansonsten zu einem der Tierärzte auf der Liste fahren, auch wenn dieser weiter weg ist. Tierkliniken sind im Übrigen täglich und rund um die Uhr erreichbar. Auch bieten Kleintierpraxen Notdienste an (hier bitte unbedingt zu einem vogelkundigen gehen). Einfach die Ansage auf dem AB abwarten.

    Sollte dich keiner fahren können oder wollen, so kannst du auf öffentliche Verkehrsmittel (Bus, Taxi, Zug, S-/ U-Bahn) zurückgreifen.

    Tipps zum Transport:

    birds-online.de/gesundheit/gesallgemein/tierarzttransport.htm

    birds-online.de/allgemein/autotransport.htm

  • Ein zweites Wellensittich holen?
    Antwort von goldangel23 ·

    du hättest von anfang an einen zweiten welli haben müssen. einzelhaltung ist schlichtweg tierquälerei. 

    der vogel ist im übrigen nicht zah. er ist total gestört und fehlgeprägt. du hast ihm dich aufgezwungen. das hat nix mit zahm sein zu tun.

    zudem kann man hahn und henne zusammen halten, ohne das nachwuchs kommt

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von raninoor ,

    Man "Muss" keinen 2. Welli sofort kaufen, ist es ein Gesetzt? Es steht jedem frei ob er nur einen oder mehrere haben möchte

    Kommentar von Margotier ,

    ist es ein Gesetzt?

    In der Schweiz und in Österreich gibt es unmittelbar ein gesetzliches Verbot zur Einzelahltung.

    In Deutschland steht im Gesetz:

    Wer ein Tier hält, betreut oder zu betreuen hat,  muss das Tier seiner Art und seinen Bedürfnissen entsprechend angemessen ernähren, pflegen und verhaltensgerecht unterbringen,

    Wellensittiche sind Schwarmvögel, Einzelhaltung ist also definitiv Tierquälerei und somit auch in Deutschland verboten.

    Kommentar von goldangel23 ,

    klar steht es jedem frei sein tier aus egoismus zu quälen, nur ist dies dann ein klarer verstoß gegen das tierschutzgesetzt, was auch harte strafen nach sich ziehen kann. 

    Kommentar von spikecoco ,

    nein es steht nur verantwortungslosen und unfähigen Menschen frei, seine Tiere nicht artgerecht zu halten. Menschen mit Verantwortung haben soviel Verstand, ihre Tiere gut zu halten und ihre Bedürfnisse zu erfüllen.

  • Ein zweites Wellensittich holen?
    Antwort von Margotier ·

    Wellensittiche müssen (mindestens) zu zweit gehalten werden, Einzelhaltung ist Tierquälerei und deshalb in der Schweiz inzwischen sogar gesetzlich verboten!

    www.birds-online.de/einzelhaltung/einzelhaltung.htm

    Das mit dem "Paaren" vergiss bitte. Zumindest, solange Du so wenig über Dein Tier weißt.

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von raninoor ,

    ich lebe nunmal nicht in der Schweiz. Und ich glaube Tierquälerei ist jetzt übertrieben! Es gibt zig Wellis die alleine gezüchtet werden. Und Zahm ist er aufjedenfall...oder was ist Zahm bei dir ?

    Kommentar von Margotier ,

    Der ist nicht zahm, der schließt sich Dir aus Verzweifelung über einen fehlenden Artgenossen an, das ist eine Verhaltensstörung.

    Kommentar von raninoor ,

    Und das mit Paaren ,es geht mir darum, dass er schon angefangen hat sich an Gegenständen zu reiben.... und das ist schädlich für sie!

    Kommentar von Margotier ,

    Das hat mit "paaren" nichts zu tun, Dein Vogel hat eine Störung aufgrund von Einzelhaltung!

    Kommentar von goldangel23 ,

    glückwunsch, dein tier ist mittlerweile schon schwer gestört. wenn das mal keine tierquälerei ist....

    und wie um drei teufelsnamen soll ein lebewesen alleine gezüchtet werden? das geht nicht

  • Ein zweites Wellensittich holen?
    Antwort von rebish90 ·

    Wellensittiche brauchen auf jeden Fall einen Partner, denn die fühlen sich alleine sehr unwohl und sind dann sehr traurig bzw. entwickeln kleine Psychosen, das man dann am Verhalten sehen kann. Oft sterben sie auch früher, wenn sie allein gehalten werden...

  • Wellensittich fast zerdrückt - evtl folgen?
    Antwort von Hagebuttenkeks ·

    Natürlich könnte er sich dabei verletzt haben. Aber wir können auch nur mutmaßen. Es können sicherlich innere Verletzungen eingetreten sein, die nach außen jedoch erst nach einiger Zeit sichtbar werden.

    Wenn du wirklich Gewissheit haben willst, so solltest du besser einen vogelkundigen Tierarzt aufsuchen.

    Ich finde es im Übrigen recht merkwürdig, dass der Vogel innerhalb von 2 Wochen, in denen er bei dir ist, schon einen vermeintlich zu langen Schnabel hat. Wie alt ist der Vogel? Ein zu langer Schnabel deutet eher auf ein Leberproblem oder einen Befall mit Grabmilben hin. Aber vielleicht bildest du dir das nur ein, weil du noch evtl. unerfahren in der Haltung von Wellis bist? Statt einem Sepiastein kann man auch Mineralsteine bzw. -blöcke anbieten. Zumal etliche Wellis den leichten Fischgeruch von den Sepiasteinen verschmähen...Gut ist es auch, wenn man seinen Vögeln Knabbermöglichkeiten in Form von Naturästen, etc. anbietet. So nutzt sich auch der Schnabel auf natürliche Weise ab.

    Geeignete Bäume siehe hier:

    birds-online.de/unterbringung/holz.htm

    Wenn man selbst sammelt, so sollte man die Äste vor dem Reichen unter heißem Wasser gut abschrubben (z.B. in der Badewanne) und anschließend gut trocknen lassen.

    Alternativ kann man auch Äste kaufen:

    welli.net/onlineshops-3-vogelspielzeug.html

    Zum Thema Schnabel siehe hier:

    birds-online.de/gesundheit/geshaut/schnabelveraenderungen.htm

    birds-online.de/gesundheit/gesallgemein/schneiden.htm

    Der Tierarzt sollte deshalb vogelkundig sein, da sich ein solcher in Bezug auf Vögel weitergebildet hat. Vögel werden während des Studiums kaum thematisiert, so dass sich die meisten Tierärzte mit diesen nicht auskennen. Von diesen wird dann gerne einfach eine Spritze mit Vitaminen mitgegeben oder ein Antibiotikum, ohne das Tier weiter untersucht zu haben...

    Vogelkundige Tierärzte findest du auf folgenden Listen:

    welli.net/tierarzt-liste.html

    vwfd-forum.de/viewforum.php?f=232

    Eine weite Strecke und die Kosten sollten einen nicht daran hindern, wenn es um die Gesundheit des Tieres geht.

    In Tierkliniken gibt es hin und wieder auch Tierärzte, die sich mit Vögeln auskennen. Einfach bei einer in eurer Nähe anrufen und erkundigen. Ansonsten zu einem der Tierärzte auf der Liste fahren, auch wenn dieser weiter weg ist. Tierkliniken sind im Übrigen täglich und rund um die Uhr erreichbar. Auch bieten Kleintierpraxen Notdienste an (hier bitte unbedingt zu einem vogelkundigen gehen). Einfach die Ansage auf dem AB abwarten.

    Sollte dich keiner fahren können oder wollen, so kannst du auf öffentliche Verkehrsmittel (Bus, Taxi, Zug, S-/ U-Bahn) zurückgreifen.

    Tipps zum Transport:

    birds-online.de/gesundheit/gesallgemein/tierarzttransport.htm

    birds-online.de/allgemein/autotransport.htm

    Und bitte in Zukunft den Vogel einfach aus der Nähe betrachten und nicht gleich in die Hand nehmen. Ein zu langer Schnabel lässt sich nämlich auch so erkennen ;)

    Hast du noch weitere Wellis? Wellis sind nämlich Schwarmtiere und eine Einzelhaltung solcher damit alles andere als artgerecht (Tierquälerei) ist. Der Mensch ist kein Ersatz und der Vogel immer einsam. Aufgrund dessen entwickeln sie i.d.R. Verhaltensstörungen und schließen sich dem Menschen an. Als Mensch kann man aber nicht rund um die Uhr für das Tier da sein. Und selbst wenn man dies könnte, so wäre man kein adäquater Ersatz für Artgenossen. Als Mensch kann man nun einmal kein arttypisches Verhalten an den Tag legen, wie z.B. mit dem anderen Welli um die Wette fliegen.

    welli.net/einzelhaltung.html

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von Hagebuttenkeks ,

    Hier noch etwas zu den einzelnen "Steinen":

    welli.net/forum/threads/67409-sepiaschalen-gritstein-mineralstein-jodstein

    welli.net/zusaetze.html

    Kommentar von Hagebuttenkeks ,

    Ok, die Frage nach dem Artgenossen hat sich erledigt :o

  • Wellensittich fast zerdrückt - evtl folgen?
    Antwort von Foscooo ·

    @MuCkulaDer Schnabel ist ungewöhnlich lang, weil er den Sepiastein nicht benutzt...Ich hab ihn seit zwei Wochen und noch hat er keinen, was sich aber nächste Woche Montag ändert (:

    Er hat sich zum Glück nicht verändert, frisst normal, schnattert normal - zum Glück ej!

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von Muckula ,

    Hallo, schön, dass ihr einen Parnter kauft :)

    Bitte achte auf die richtige Vergesellschaftung: https://www.welli.net/vergesellschaftung.html

    Mach doch mal ein Foto von dem Schnabel. Und gib ihm bzw. bald deinen beiden Wellis auch andere Nagematerialien wie Naturäste, Korkrinde (heiß begehrt bei fast allen Wellis!), Mineralstein, Möhren etc., denn normalerweise nutzt sich der Schnabel, wenn der Vogel nicht krank ist, von selbst ausreichend ab, wenn die Haltungsbedingungen stimmen.

    Auf keinen Fall darfst du den Schnabel selbst schneiden, falls er wirklich zu lang sein sollte, muss sich das ein fachkundiger(!) Tierarzt ansehen, denn unsachgemäßes Schneiden kann zu schweren Verletzungen führen.

  • Wellensittich fast zerdrückt - evtl folgen?
    Antwort von Muckula ·

    Hallo,

    was passiert ist kann man nicht mehr ändern. Beobachte deinen Welli sehr genau, ob er sich merkwürdig verhält und z.B. eine andere Körperhaltung einnimmt, Koordinationsstörungen oder Lähmungen hat oder sich sonstwie seltsam verhält, was auf Schmerzen oder eine Verletzung hindeutet. Falls das der Fall sein sollte, musst du rasch einen fachkundigen Tierarzt aufsuchen.

    Natürlich kann sowas prinzipiell eine Verletzung verursachen. Jedoch kann es auch sein, dass der Welli sich nur erschreckt hat und daher "ohnmächtig" geworden ist oder du ihm wehgetan hast, denn Wellis sind ja Fluchttiere und können sich sehr erschrecken.

    Ich hoffe, dass ihr Glück hattet und dein Olaf mit einem Schrecken davon gekommen ist. Was genau war denn komisch am Schnabel? Und hast du nur einen Welli oder hat Olaf einen Partner?

  • Wellensittich fast zerdrückt - evtl folgen?
    Antwort von halbsowichtig ·

    Er kann sich etwas gebrochen haben. Vogelknochen sind sehr dünn. Deshalb bringst du ihn so schnell wie möglich zur Tierklinik. Die Ärzte dort können ihn abtasten oder sogar röntgen.

    Wenn du in Zukunft eine komische Stelle begutachten willst, machst du ein Foto und schaust es dir in groß an. Dafür musst du den Vogel nicht mal berühren.

  • Was soll ich mit totem Wellensittich machen?
    Antwort von Muckula ·

    Hallo,

    das tut mir Leid, dass dein Welli gestorben ist. Kaufe bitte nicht überstürzt einen neuen, sondern suche einen Partner etwa im gleichen Alter. Du musst die beiden sich auch in Ruhe beim Freiflug kennen lernen lassen, nicht gleich einen neuen reinsetzen.

    Außerdem solltest du dein Männchen noch einige Tage scharf im Blick behalten, denn evtl. ist die Henne auch an einer Erkrankung gestorben und du musst erst sicher gehen, dass der Hahn gesund ist, damit er seinen neuen Partner/Partnerin nicht ansteckt.

    Und gut, dass du den Käfig saubergemacht hast. Die regelmäßige Hygiene darf auch im Urlaub nicht vernachlässigt werden, gerade bei warmem Wetter kann es sonst schnell zu Erkrankungen kommen.

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von abcmaki ,

    Ich habe schon ein neues Weibchen gekauft ...

    Kommentar von Hagebuttenkeks ,

    Besser ist es eigentlich, einen Artgenossen im ungefähr gleichen Alter zu besorgen...

    Achte wenigstens auf eine richtige Vergesellschaftung, d.h. dass der Neuzugang in einem separaten Käfig untergebracht wird, der in der Nähe des Anderen steht, so dass sie sich aus einer gewissen Distanz heraus einander gewöhnen können. Frühestens nach ein paar Tagen kann man den Vögeln gemeinsamen Freiflug gewähren. Außerdem sollte man sie vorerst nicht unbeaufsichtig zusammen fliegen lassen.

    birds-online.de/allgemein/einzugneuervogel.htm

    Am besten wäre es noch, den Neuzugang vor der Vergesellschaftung einem vogelkundigen Tierarzt vorzustellen, um ihn auf mögliche übertragbare Krankheiten untersuchen zu lassen.

    Der Tierarzt sollte deshalb vogelkundig sein, da sich ein solcher in Bezug auf Vögel weitergebildet hat. Vögel werden während des Studiums kaum thematisiert, so dass sich die meisten Tierärzte mit diesen nicht auskennen. Von diesen wird dann gerne einfach eine Spritze mit Vitaminen mitgegeben oder ein Antibiotikum, ohne das Tier weiter untersucht zu haben...

    Vogelkundige Tierärzte findest du auf folgenden Listen:

    welli.net/tierarzt-liste.html

    vwfd-forum.de/viewforum.php?f=232

    Eine weite Strecke und die Kosten sollten einen nicht daran hindern, wenn es um die Gesundheit des Tieres geht.

    In Tierkliniken gibt es hin und wieder auch Tierärzte, die sich mit Vögeln auskennen. Einfach bei einer in eurer Nähe anrufen und erkundigen. Ansonsten zu einem der Tierärzte auf der Liste fahren, auch wenn dieser weiter weg ist. Tierkliniken sind im Übrigen täglich und rund um die Uhr erreichbar. Auch bieten Kleintierpraxen Notdienste an (hier bitte unbedingt zu einem vogelkundigen gehen). Einfach die Ansage auf dem AB abwarten.

    Sollte dich keiner fahren können oder wollen, so kannst du auf öffentliche Verkehrsmittel (Bus, Taxi, Zug, S-/ U-Bahn) zurückgreifen.

    Tipps zum Transport:

    birds-online.de/gesundheit/gesallgemein/tierarzttransport.htm

    birds-online.de/allgemein/autotransport.htm

    Krankheitsanzeichen lassen sich im Übrigen i.d.R. gut erkennen. Man muss dazu aber natürlich seine Tiere gut kennen und beobachten...

  • Was soll ich mit totem Wellensittich machen?
    Hilfreichste Antwort von Liberator ·

    ich denke du wirst in der Lage sein den Käfig selbst sauber zu machen. Und du wirst es auch gerade so schaffen das tote Weibchen aus dem Käfig zu nehmen, auch wenn das Männchen dabei einen ziemlich Aufstand macht. Es ist ein Wellensittich und kein Löwe.

    Mach den Käfig sauber bevor das andere Tier auch noch abkratzt. Mach ein Beweisfoto von dem toten Vogel, nicht dass dir deine Eltern hinterher vorwerfen der Vogel wäre weggeflogen weil du nicht aufgepasst hast.

    Zudem kannst du ihn im Garten vergraben um dem Vogel die letzte Ehre zu erweisen.

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von abcmaki ,

    Hab den Käfig gesäubert & das weibchen entfernt. Jetzt muss ich noch dafür sorgen das ich einen anderen Vogel kriege , damit der nicht einsam ist

  • Was soll ich mit totem Wellensittich machen?
    Antwort von Drugdog ·

    letztlich bleibt Dir nur übrig das Weibchen zu entsorgen. Und der Käfig muss dringend gereinigt werden - oder würdest Du gerne noch zwei Wochen in einem Zimmer voll Urin und Kot leben und zwischen dem Unrat Dein Essen mit dem Mund aufsammeln?

    Wenn Deine Eltern gerade weg sind, bist Du sicherlich auch alt genug Dich um den Käfig zu kümmern. Der männliche Vogel scheint zu trauern, daher wäre sicher gut, ein neues Weibchen dazu zu setzen.

    Bei den aktuellen Temperaturen solltest Du auch darauf achten, dass der Käfig nicht zu warm (Sonneneinstrahlung) steht un die Vögel genug zu trinken haben...

    Ich hoffe, dass ich Dir ein wenig helfen konnte...

  • Was soll ich mit totem Wellensittich machen?
    Antwort von Svenii95 ·

    Hallo, Mach bitte den Käfig sauber und versuche das Männchen weg zu nehmen und das Weibchen zu “beerdigen“. Kaufe umgehend ein neues Weibchen. Dann gewöhnt sich das Männchen wieder dran. Kaufst du nicht umgehend ein Weibchen, kann es sein, dass das Männchen vereinsamt und stirbt. Lg

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von abcmaki ,

    Kann ich ein neues weibchen in 2 wochen kaufen ? Meine eltern kommen dann erst zurück

    Kommentar von Svenii95 ,

    ich denke das ist schon zu spät. ist sicherlich unterschiedlich aber ich denke das sollte in den nächsten 24-48h passieren.

    Kommentar von floppy232 ,

    Er wird jetzt nicht sofort sterben! Bitte keinen Panikkauf, versuche deine Eltern zu kontaktieren und kaufe vielleicht einen mit Verwandten oder Freunden o.ä.

  • Was soll ich mit totem Wellensittich machen?
    Antwort von Mrsaquamarin ·

    Also heißt das , dass der Käfig so lange nicht gesäubert wird bis dein daddy wieder da ist ????

    ich glaube du kannst ihn auch selber sauber machen.

    Das weibchen wird wohl tot sein. war bei meiner freundin auch der fall. nimm es raus. kannste nix machen.

    Fpr das männchen solltest du aber wieder einen vogel dazu kaufen. Allein wird er wahnsinnig.


    Alle 7 Antworten
    Kommentar von MeeriLOVEEER ,

    ich find das auch gerade irgendwie komisch das sie ihn nicht gereinigt hat....:(

  • Wo in Berlin kann ich meine Wellen-/Nymphensittiche abgeben, wenn ich in den Urlaub fahre?
    Antwort von Muckula ·

    Hallo, meld dich am besten in einem Forum an, empfehlenswert ist z.B. das von welli.net. Dort findest du am ehesten fachkundige Vogelhalter vor Ort, die deine Lieblinge in Pflege nehmen, bei Welli.net gibt es sogar ein ganzes Unterforum dafür. Du willst sie ja zurück, oder? Oder willst du sie ganz abgeben?

    Ansonsten können sie evtl. gegen Entgeld bei einem guten Züchter unterkommen oder in einer Tierpension, jedoch sind in letzterer oft die Freiflugmöglichkeiten nicht vorhanden, und den sollen sie ja schon kriegen über so lange Zeit.

  • Brauche Hilfe mit meinen Wellensittichen. Sie schaffe es nicht sie in den Käfig zu bringen?
    Antwort von Hagebuttenkeks ·

    Nicht du solltest bestimmen, wann der Freiflug zu Ende ist, sondern die Vögel. Es kommt so rüber, als würdest du sie immer dann wieder einsperren wollen, wenn sie eigentlich noch fliegen und spielen wollen. Verbringen sie denn auch die Nacht im Käfig? Was ist denn so schlimm daran, wenn sie von früh bis abends im Zimmer fliegen können? Das sollte eigentlich das Mindeste sein ;)

    Abends sollten die Federbälle aber wirklich sich langsam im Käfig einfinden. Wenn dem mal nicht so sein sollte, so lies mal hier:

    birds-online.de/kauf/einsperren.htm

    Ich finde es im Übrigen toll, dass du dir so viel Mühe bei der Beschäftigung deiner Wellis gibst :) Und deine Wellis wissen das auch zu schätzen ;)

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von Babibali ,

    Naja, das Problem ist eben, dass sie, wenn ich es nicht schaffe sie in den Käfig zu bringen, einfach immer draussen auf dem Baum schlafen. Letztens sind sie dann Nachts mal aufgeschreckt und einer hat sich im Vorhang verhangen, zum Glück konnte er sich wieder befreien und es ist nichts passiert, aber dass war halt dann der Anstoss für mich, nach einer Lösung zu suchen, damit nichts schlimmeres passiert.

    Aber ich danke allen für ihre Antworten :D Ich konnte das jetzt auch regeln und zwar mit dem "Stöckchentaxi", dass ich auf welli.net gefunden habe ;D Danke dafür, ich denke das wird auch in Zukunft funktionieren :D

    Kommentar von Muckula ,

    Hallo, Welli.net hat eben viele gute Tipps ;D

    Für den "Nachtschreck" kannst du ihnen ein kleines Nachtlicht für Kinder brennen lassen, gibt's für ganz wenig Geld zu kaufen und verbraucht mit LED kaum Energie. Dann kann ihnen nichts passieren, wenn sie nachts aufflattern, das passiert Wellis auch im Käfig zuweilen.

    Kommentar von Hagebuttenkeks ,

    Hatte deinen Beitrag übersehen und im Prinzip dasselbe geschrieben :D

    Aber bitte bei den Lampen auf ein eingebautes Vorschaltgerät achten :)

    Kommentar von Hagebuttenkeks ,

    Oh ja, die nächtlichen Panikflüge. Dabei kann wirklich einiges passieren, selbst wenn sie dabei im Käfig sind. Ein kleines Nachtlicht kann dem entgegenwirken (einfach mal in den Welli-Foren nach Empfehlungen für Nachtlichter suchen).

    Aber schön, dass du das Problem lösen konntest :)

  • Brauche Hilfe mit meinen Wellensittichen. Sie schaffe es nicht sie in den Käfig zu bringen?
    Antwort von LuziCapaci ·

    Ja,das hatte ich auch mal.Aber zum Schlafen nachts gehen sie doch rein,oder?Man kann sie leider nicht zwingen reinzugehen.Der Baum muss ja die Wucht sein,wenn sie den so lieben.Futter nur im Käfig anbieten,vielleicht wird das noch..

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von LuziCapaci ,

    Vielleicht nicht gleich den Käfig schliessen,wenn sie drinnen fressen,sondern nur abends,zum Übernachten.

  • Brauche Hilfe mit meinen Wellensittichen. Sie schaffe es nicht sie in den Käfig zu bringen?
    Antwort von LilaPferd1 ·

    Wellensittiche akzeptieren ihren Käfig normalerweise alsRückzugsort und Futterstelle. Sie sind Gewohnheitstiere undschlafen häufig jede Nacht an derselben Stelle ihrerLieblingsschaukel. Wenn sie nicht wieder in ihren Käfigwollen, haben sie dafür normalerweise einen Grund, den esherauszufinden gilt. Mehr dazu findest Du unter diesem Link > 

    Wie bekomme ich meine Wellensittiche wieder in den Käfig? > https://www.welli.net/wellensittiche-in-den-kaefig-bekommen.html 

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von LuziCapaci ,

    Guter Link.