Haustiere + Wellensittich - neue und gute Antworten

  • Mutter hat Wellis weggeschmissen..
    Antwort von Aratinga ·

    Gegenfrage: Bist du dir sicher, dass diese Frau deine Mutter ist? Erinnert mich an ein Märchen mit einer bösen Stiefmutter. :)

    Zu deiner Frage:

    Deine Mutter darf nicht deinen persönlichen Besitz entsorgen oder verkaufen, da sie nicht darüber verfügt. Du hast dir die Tiere gekauft und aus eigener Tasche weiterhin finanziert. Laut deiner Informationen ist dies nichts anderes als Diebstahl, da sie deinen Besitz entwendet hat.

    Außerdem hat deine Mutter eine nicht einheimische Vogelart in unsere Natur ausgesetzt. Die Tiere werden nicht lange überleben, da sie diversen Gefahren ausgesetzt sind. Sie werden wohl sehr schlecht Nahrung finden, auch sind sie eine leichte Beute für Prädatoren. Nicht zu vergessen sind andere Gefahren wie Fahrzeuge und auch Fensterscheiben.

    Auch in dieser Beziehung verhält sich deine Mutter gesetzeswidrig. Der Paragraph drei des Tierschutzgesetzes schreibt ganz klar vor, dass das Aussetzen von nicht heimischen Tieren verboten ist. Dies findet man in den Absätzen 3 und 4:




    §3 Tierschutzgesetz
    Es ist verboten

    ....3. ein im Haus, Betrieb oder sonst in Obhut des Menschen gehaltenes Tier auszusetzen oder es zurückzulassen, um sich seiner zu entledigen oder sich der Halter- oder Betreuerpflicht zu entziehen,

    ....4. ein gezüchtetes oder aufgezogenes Tier einer wildlebenden Art in der freien Natur auszusetzen oder anzusiedeln, das nicht auf die zum Überleben in dem vorgesehenen Lebensraum erforderliche artgemäße Nahrungsaufnahme vorbereitet und an das Klima angepasst ist; die Vorschriften des Jagdrechts und des Naturschutzrechts bleiben unberührt....


    Den Vögeln kannst du wohl nicht mehr helfen. Du könntest lediglich Steckbriefe mit "Entflogen" in Supermärkten etc. aushängen und die Tierheime in deiner Region anrufen, ob bei ihnen die Vögel abgegeben wurden.

    Wenn es meine Mutter wäre, dann hätte ich in deinem Fall die nötigen rechtlichen Schritte durch eine Anzeige in die Wege geleitet. Nicht weil sie dir etwas wegnahm, sondern weil es sich hierbei um Lebewesen handelt, die einer gewissen Aufsicht und Pflege bedürfen. So etwas ist mit keinem Argument der Welt vertretbar.




    Alle 9 Antworten
    Kommentar von kyouhei ,

    Ja, ich habe die Gegenfrage von dir unter einer anderen Antwort schon beantwortet. Es ist aber schon zu spät und machen kann ich da nix mehr, wenn sie nicht mehr da sind, ist es so. Falls sie jemanden zugeflogen sind, ist es purer Glück. Ich habe mein bestes gegeben und versucht ihnen ein schönes Leben zu schenken, aber jetzt werden sie nicht mehr lange am Leben sein

  • Mutter hat Wellis weggeschmissen..
    Antwort von Vektrian454 ·

    Spätestens wen sie der erste Greifvogel sieht sind sie hin weil die Tarnung solcher Vögel nicht für unsere Breitengrade gedacht ist....

    die Chancen in der Natur sind sehr gering die ist halt grausam.....

    Tut mir leid für dich meine sind auch mal abgehauen und nicht weit gekommen...

  • Mutter hat Wellis weggeschmissen..
    Antwort von 5kp4udr9 ·

    Ich verstehe deine Frage nicht. Du schreibst erst von deiner Mutter, die die Vögel weggeschmissen hat und dann schreibst du immer von er/sie. 

    Weisst du nicht, ob deine Mutter männlich oder weiblich ist??

    Alle 9 Antworten
    Kommentar von kyouhei ,

    Ich hatte schon vorher kommentiert, dass ich vergessen habe den Titel zu ändern, wollte es auch vorher geheimhalten. Wurde anscheinend gelöscht. Ja, es war meine Mutter. Aber es geht nicht darum, mache mir eher Sorgen, habe verstanden, dass sie nicht überleben werden und ich sie nie wieder sehen werde. Werde aufgeben, meinen Zimmer räumen. Nie wieder Wellensittiche.

    Kommentar von 5kp4udr9 ,

    Im Köln-Bonner Raum gibt es größere Kolonien von ausgebüchsten Großsittichen, Die haben sich mit unserem Wetter und den Heimischen Vögeln arrangiert. Das sind Höhlenbrüter und die machen den einheimischen Höhlenbrütern mittlerweile die Nistplätze streitig. Guck mal hier: https://www.youtube.com/watch?v=24dxmTErmkY

  • Mutter hat Wellis weggeschmissen..
    Antwort von Mignon1 ·

    Ich kann vollkommen verstehen, dass du sehr traurig bist. Kopf hoch!!! Warum sollte deine Mutter die Vögel freigelassen haben? Sie hat sie sicherlich nicht "weggeschmissen". Frag sie mal, was genau passiert ist.

    Mach dir keine zu großen Hoffnungen, dass du die Vögel wiedersehen wirst. Es wäre reiner Zufall. Wahrscheinlich können sie in der Natur nicht überleben, da sie sich nicht selbst ernähren können. Du könntest deine Nachbarn informieren. Sie könnten dich benachrichtigen, wenn sie die Vögel sehen. Sicherlich sind sie bereit, dir zu helfen.

    Tut mir sehr leid für dich! Trotzdem viel Erfolg, vielleicht klappt's ja doch noch!

  • Mutter hat Wellis weggeschmissen..
    Antwort von Lolwut222 ·

    Nee die Sterben die Tiere, da sie die freie Natur nicht kennen und verhungern werden.

    Deine Mutter scheint wohl echt nicht klar im Kopf zu sein...

    Alle 9 Antworten
    Kommentar von Lolwut222 ,

    Warum sind eigentlich deine Vögel außerhalb des Käfigs während du in der Schule bist? Dann passt doch gar keiner auf die Tiere auf und denn könnte sonst was passsieren.

    Könnte natürlich auch sein das "jemand" die Bude Lüften wollte und nicht bemerkt hat das die Vöglein frei am flattern sind - schwupps sind se alle weggeflogen

    Kommentar von kyouhei ,

    @Lolwut

    Meine Wellis waren schon immer in meinem Zimmer, eine Voliere habe ich, die stand immer offen. Der ,,Jemand" wusste auch die ganze Zeit, dass sie in meinem Zimmer rumfliegen und Lüften tut einfachso keiner, hat auch niemand einfachso getan. Hatte meine Wellensittiche auch schon knapp einem Jahr und sie waren die ganze Zeit sicher im Raum, passiert ist nie etwas und mein Zimmmer war absolut vogelsicher. Außerdem schließe ich meinen Zimmer vorsichtishalber ab.

    Kommentar von Hagebuttenkeks ,

    Außerdem schließe ich meinen Zimmer vorsichtishalber ab.

    Wie konnte dann jemand deine Wellis "entsorgen"?

    Kommentar von Hagebuttenkeks ,

    Warum sind eigentlich deine Vögel außerhalb des Käfigs während du in der Schule bist? Dann passt doch gar keiner auf die Tiere auf und denn könnte sonst was passsieren.

    Solange das Zimmer sicher gestaltet ist, ist es nicht notwendig, dass sie unter Aufsicht fliegen, zumal man ihnen vom benötigten Freiflug nicht gerecht werden würde ansonsten.

  • Mutter hat Wellis weggeschmissen..
    Antwort von Zaubersterni ·

    Leider kommen sie nicht zurück. Warum hat deine Mutter so etwas gemacht?

    Es wird jetzt Sommer, vielleicht schaffen sie es, im Winter wäre es schlimmer.

    Alle 9 Antworten
    Kommentar von Aratinga ,

    Laut deiner Aussage überleben sie momentan, aber der Winter wird kommen. Was machen sie dann? :)

  • Bitte um Rat zum Umgang mit einem Wellensittich-Maennchen
    Antwort von MrZurkon ·

    Mit Gewalt schaffst du gar nichts,ein Tier handzahm zu bekommen dauert Zeit.Wenn du hinter ihm her jagst um in zu fangen,dann erreichst du genau das Gegenteil und er wendet sich von dir ab. Halte ihm immer wieder Leckerlis hin ,damit er sich an deine Hand gewöhnt..es kann durchaus ein paar Monate dauern bis er sich komplett an dich gewöhnt hat.Danach kannst du ihm auch beibringen ,dass er abends wieder in den Käfig soll.

    Dann noch ein kleiner Tipp..Wellensittiche hält man immer zu zweit niemals allein.

    Kommentar von Jan28nrw ,

    ja,das habe ich alles schon im Internet gelesen,aber zu spät glaube ich...,naja,streicheln darf ich ihn,aber das wars auch. Also du meinst,erstmal nicht aus m Käfig lassen zum fliegen...? LG.

    Kommentar von MrZurkon ,

    Versuch es erstmal,dass er sich auf deine Hand setzt..dann hast du es einfach wenn du ihn abends wieder in den Käfig bekommen willst.Irgendwann geht er dann von alleine rein.Füttere ihn auch nicht ausserhalb des Käfigs...so weiss er, dass er nur Futter im Käfig bekommt und wenn er Hunger hat fliegt er dahin auch zurück.

    Kommentar von Jan28nrw ,

    ne...,ich glaubs nicht...,er ging grad von selber rein um zu essen!-) weil auf dem Boden steht ja nix..-) hab ich bis jetzt immer gemacht-) weil er mir dann doch leid tat,aber heute hab ich ihm 2 mal erklärt, wo sein essen ist,und zack....ja ey,jedenfalls fett danke wa-) LG.

    Kommentar von MrZurkon ,

    Ke9in Problem.Viel Spass noch mit deinem Welli :)

  • Wellensittcih gerade verstorben. Was tun mit Welli Nr.2?
    Hilfreichste Antwort von Hagebuttenkeks ·

    Nein, hier wird nur ein neuer Artgenosse helfen können.

    Wenn du einen Hahn hast, so spielt das Geschlecht des 2. Wellis keine Rolle. Bei einer Henne müsste der 2. Welli auf jeden Fall ein Hahn sein.

    Hähne haben eine durchgehend und intensiv blaue Wachshaut, wohingegen die Hennen eine weiße / leicht bläuliche bis braune Wachshaut aufweisen. Eine Ausnahme stellen hier die sog. Inos (Albinos und Lutinos) sowie Falben dar, bei denen die Hähne eine rosa Wachshaut haben. Dies gilt allerdings nur für geschlechtsreife Wellis. Das Geschlecht lässt sich i.d.R. ab dem 6. Monat bestimmen.

    Eine sehr gute Übersicht mit Beispielbildern gibt es hier:

    vwfd.de/1/11/pdfs/was_bin_ich.pdf

    Wichtig wäre es auch, ihm Artgenossen im ungefähr gleichen Alter zu besorgen.

    (Ältere) Wellis gibt es ab und an im Tierheim, in Kleinanzeigen (Ebay, Quoka, örtliche Tageszeitung), bei Züchtern oder auch im Vermittlungsbereich von Welli-Foren (vwfd-forum.de/, forum.welli.net/, sittich-foren.de/viewforum.php?f=19, vogelforen.de/forum.php#gegenseitige-hilfe). In Foren werden auch Transporte von Usern angeboten, so dass evtl. eine Mitfahrgelegenheit für einen Vogel gefunden werden kann.

    Warum ein Partner im ungefähr gleichen Alter? Ein älterer Welli kann mit einem Jungvogel bis zum Eintritt von dessen Geschlechtsreife (zwischen dem 3. und 6. Monat) nicht viel anfangen. Er kann nicht einschätzen, ob es sich um einen potentiellen Partner oder eher um einen Kumpel handelt. Zudem kann man bei Jungvögeln das Geschlecht nur schwer bestimmen. Gerade, wenn der Neuzugang ein Hahn sein muss, ist daher ein geschlechtsreifer Vogel notwendig. Zudem ist der Altersunterschied in Menschenjahre umgerechnet dann doch größer. Häufig setzt man dann also einem Erwachsenen ein Kind hinzu...Des Weiteren sind ältere Vögel dann doch schon etwas ruhiger als Jungvögel, die noch sehr verspielt sind.

    Zudem sollte auf eine richtige Vergesellschaftung geachtet werden, d.h. dass der Neuzugang in einem separaten Käfig untergebracht wird, der in der Nähe des Anderen steht, so dass sie sich aus einer gewissen Distanz heraus einander gewöhnen können. Frühestens nach ein paar Tagen kann man den Vögeln gemeinsamen Freiflug gewähren. Außerdem sollte man sie vorerst nicht unbeaufsichtig zusammen fliegen lassen.

    Am besten wäre es noch, den Neuzugang vor der Vergesellschaftung einem vogelkundigen Tierarzt vorzustellen, um ihn auf mögliche übertragbare Krankheiten untersuchen zu lassen.

    Der Tierarzt sollte deshalb vogelkundig sein, da sich ein solcher in Bezug auf Vögel weitergebildet hat. Vögel werden während des Studiums kaum thematisiert, so dass sich die meisten Tierärzte mit diesen nicht auskennen. Von diesen wird dann gerne einfach eine Spritze mit Vitaminen mitgegeben oder ein Antibiotikum, ohne das Tier weiter untersucht zu haben...

    Vogelkundige Tierärzte findest du auf folgenden Listen:

    welli.net/tierarzt-liste.html

    vwfd-forum.de/viewforum.php?f=232

    Eine weitere Strecke und die Kosten sollten einen nicht daran hindern, wenn es um die Gesundheit des Tieres geht.

    In Tierkliniken gibt es hin und wieder auch Tierärzte, die sich mit Vögeln auskennen. Einfach bei einer in eurer Nähe anrufen und erkundigen. Ansonsten zu einem der Tierärzte auf der Liste fahren, auch wenn dieser weiter weg ist. Tierkliniken sind im Übrigen täglich und rund um die Uhr erreichbar. Auch bieten Kleintierpraxen Notdienste an (hier bitte unbedingt zu einem vogelkundigen gehen). Einfach die Ansage auf dem AB abwarten.

    Sollte dich keiner fahren können oder wollen, so kannst du auf öffentliche Verkehrsmittel (Bus, Taxi, Zug, S-/ U-Bahn) zurückgreifen.

    Tipps zum Transport:

    birds-online.de/gesundheit/gesallgemein/tierarzttransport.htm

    birds-online.de/allgemein/autotransport.htm

  • Rote flügeln bei Wellensittichen
    Antwort von Aratinga ·

    Ich sehe leider keine rote Färbung. Hast du den Vogel zufällig mit rotem Eifutter oder über einen längeren Zeitraum mit roter Paprika oder rote Beete gefüttert? Wenn man den Tieren solche Futtersorten anbietet schlägt sich der rote Farbstoff im Gefieder nieder. Dies ist in keinster Weise schädlich. Bei Kanarienvögeln wird dies praktiziert, damit sie intensiv rot werden.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Hagebuttenkeks ,

    Ich sehe leider keine rote Färbung

    Schau dir mal die Seiten der Schwungfedern an. Da ist eine leichte rötliche Färbung zu erkennen :)

    Über welchen Zeitraum hinweg, muss man Vögel denn bspw. mit roter Paprika füttern, dass sich das im Gefieder niederschlägt? Mir ist bekannt, dass sich der Kot hierdurch verfärben kann, aber das Gefieder..? Gebe meinen Wellis mehrmals die Woche Paprika und mir ist noch nie eine Verfärbung aufgefallen, außer, die Federbällchen haben gekleckert und sich mit der Frischkost eingerieben, was meine Falben-Henne gerne praktiziert ^^ Sie ist dann auf jeden Fall im Gesicht und Brust-/Nackenbereich rötlich gefärbt :D

    Kommentar von Aratinga ,

    Habe das mit den Paprikas noch nicht getestet, da die Wellensittiche von meiner Freundin gepflegt werden. Ich sah mal auf einer Vogelbörse Wellensittiche, welche ein rötliches Gefieder hatten. Die Falbenhenne kannst du uns überlassen, da meine Freundin diese seit einiger Zeit erfolgreich züchtet (Hansibubis, Farbwellensittich). :) Falben sind in der Zucht laut ihrer Aussage etwas anfälliger als Raibows, TCB etc.

    Kommentar von Hagebuttenkeks ,

    Nee, nee, diese Schönheit mit ihren lilanen Pupillen und der blauen Iris gebe ich nicht her :) Ist auch schon zu alt zum Züchten. Wird dieses Jahr 6 :)

    Hm, ich frage mich dennoch, wie sich die Nahrung auf das Gefieder auswirken kann. Wellis haben normalerweise blaue und gelbe Farbpigmente, die je nach Farbschlag stärker oder weniger ausgeprägt sind.

    Kommentar von Hagebuttenkeks ,

    Flamingos fallen mir eben spontan ein: da weiß man, dass sie nur aufgrund ihrer Ernährung rosa sind ;)

  • Rote flügeln bei Wellensittichen
    Antwort von Iamnotacat ·

    Wenn sich dein Wellensittich mausert kann es zu Blutungen kommen,welche das Gefieder leicht rötlich verfärben.Da sich alte Federn ausgerissen werden und sich in den neu gebildeten noch Blut befindet.Biete in dieser Zeit täglich ein frisches Vogelbad an.Wenn du dir trotzdem unsicher bist,geh am besten zum Tierartzt.

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von Aratinga ,

    Wenn ein Vogel mausert, dann reißt er sich nicht die Haare aus. Das ist der gleiche Prozess wie bei Säugetieren und Menschen. Wenn wir Haare verlieren, dann reißen wir uns diese Haare auch nicht aus.

  • Wellensittcih gerade verstorben. Was tun mit Welli Nr.2?
    Antwort von DVBT123 ·

    Gar nichts. Solange die beiden nicht verwandt waren interessiert ihn das relativ wenig.

    Alle 7 Antworten
    Kommentar von TotalGaga ,

    Soweit ich weiß - aus Erfahrung - differenzieren Tiere ab einem bestimmten Zeitpunkt nicht zwischen "verwandt" und "nicht verwandt" sondern nur noch zwischen "kenn ich lange" und "kenn ich nicht".

    Kommentar von Kleoprata ,

    Ähm ja... Also wie total Gaga schon erwähnt hat ist verwandschaft überhaupt nicht wichtig für die kleinen... Wellis sind lebenslange Patner und deshalb steht bei ihnen ihr Patner oder ester Freund im Vordergrund. Natürlich macht ihnen es etwas aus, wenn derjenige dann stirbt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • wellensittich, erster tag. frisst nichts?
    Antwort von Kessy94 ·

    Sorry, ich will eigentlich nicht in das selbe Horn schreien, aber die anderen haben Recht!

    Sofort zwei nehmen und die werden sich schneller an die neue Umgebung gewöhnen! Es ist immer einfacher wenn man neue Tiere nimmt ohne vorher welche zuhaben, dann zwei zu nehmen!

    Würdest Du gerne alleine irgendwo auf einer einsamen Insel so ganz alleine wohnen???

  • Mein Vögel mümmeln Erde?
    Antwort von Genesis87 ·

    Es gibt etliche Sittiche, die gerne in Erde buddeln und sie mit dem Schnabel untersuchen. Blumenerde ist dafür aber ungeeignet. In Blumenerde befindet sich ja fast immer Dünger, aber unter Umständen auch Pestizide etc. Von daher würde ich das unterbinden, wenn einer meiner Vögel in den Blumentöpfen wühlen würde (ich habe auch 2 Nymphen). Biete deinem Sittich doch stattdessen eine Schale voll Vogelsand oder spezielle Vogelerde (Fachhandel) an, in der können die Vögel dann spielen und buddeln. Manche Vogelhalter nehmen auch einfach Gartenboden/Waldboden und erhitzen diesen eine Weile im Backofen, damit schädliche Keime & Parasiten abgetötet werden.  

    Und auch wenn die Vögel mal an den (Zimmer-)Pflanzen knabbern, sollte man vorsichtig sein. Eine Vielzahl der Blumen ist giftig oder zumindest mit Pflanzenschutzmitteln behandelt. Und das kann echt übel ausgehen, wenn ein Sittich da was von frisst.


  • Mein Vögel mümmeln Erde?
    Hilfreichste Antwort von Aratinga ·

    Das Verhalten deiner Vögel ist natürlichen Ursprungs, keine Sorge. Viele Papageien fressen Erde um Mineralstoffe aufzunehmen, aber auch um Giftstoffe zu neutralisieren, welche im gefressenen Futter enthalten sind. Vielleicht hast du schon einmal ein Foto von Lehmwänden im südamerikanischen Regenwald gesehen, an denen verschiedene Aras, Sittiche, Amazonen und Roststeißpapageien hängen. Diese fressen den Lehm.

    Bei Blumen- und auch Gartenerde bin ich vorsichtig, da sie eine Vielzahl an Keimen enthalten können. Vor allem bei Pflanztöpfen wo sich oftmals das Wasser staut kann es schnell zur Bildung von Schimmel kommen. Auch sind in der Erde unter anderem Wurmeier enthalten. Du müsstest die Erde mit Brandkalk vermischen und diese dann mit Wasser ablöschen. Dadurch vernichtest du zumindest die Wurmeier.

    Es geht aber auch einfacher: Es gibt im Handel Lehmblöcke zu kaufen. Hersteller ist Versele Laga. Diese kosten nicht viel und du kannst dir sicher sein, dass sich deine Vögel beim Verzehr dieses Lehmblocks nichts "wegholen". Hier ein Link: http://www.papageienmarktplatz.de/Orlux-Clay-Bloc-Mini-Super-Fine-Lehmblock

  • Mein Vögel mümmeln Erde?
    Antwort von Hagebuttenkeks ·

    Gedüngte Erde ist nicht gut, nein. Manch ein Vogel mag es einfach, in der Erde zu wühlen. Würde den Topf jedoch wegnehmen. An was für einer Pflanze haben sie denn geknabbert? Und hast du nur einen Nymphen? Denn auch diese benötigen Artgenossen. Andere Vogelarten sind kein Ersatz, da sie eine andere Körpersprache haben und überhaupt anders kommunizieren.

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von xMini ,

    Eine Stockrose... Die Stängel waren leider kaputt gemacht, viel davon geknabbert haben sie aber nicht.

    Nein ich habe 2, aber nur bei Mimi und den Wellis konnte ich den Quatsch bisher beobachten. Sie ist neugieriger... ;)

    Kommentar von Hagebuttenkeks ,

    Achso, ok :)

    Aber bei Pflanzen bitte aufpassen, da diese giftig sein können.

  • Mein Vögel mümmeln Erde?
    Antwort von baldgeloescht ·

    Hi,

    vielleicht fehlen ihnen Mineralien und versuchen das durch die Erde zu kompensieren. In der freien Natur würden das Wellies auch machen.

    Evtl. kannst Du etwas Erde aus Eurem Garten nehmen und ihm einen Topf in den Käfig stellen, dann weißt Du wenigstens, dass er keine überdüngte Erde mümmelt.

    LG Bage

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von Aratinga ,

    Bei Gartenerde sollte man sehr vorsichtig sein, da diese Wurmeier in sich tragen. :)