Haustiere + Wellensittich - neue und gute Antworten

  • Was tun gegen rote Vogelmilben in der Wohnung? (Wellensittich)
    Antwort von tonia31xxx ·

    Hi, ich hab derzeit auch mit der roten vogelmilbe zu kämpfen. Da ich noch katzen habe, hab ich meine wellensittiche erst einmal vom Tierarzt behandeln lassen und sie für 1 Woche bei einem vogelkundigem tierarzt untergebracht. Ich bin mit meinen zwei Katzen zu meinen Eltern und habe für den Raum in dem sich die Vögel hauptsächlich aufgehalten haben vom kammerjäger Einsprühen lassen. Nach ein paar tagen habe ich die restlichen Räume gefoggert. Ich wasche derzeit alles und bleibe voraussichtlich etwas länger bei meinen Eltern um die Wohnung erneut zu foggern. Ich habe nach 1 woche erneut lebendige milben entdeckt. Wenn das alles nicht geholfen hat muss der kammerjäger noch einmal kommen. Die wellensittiche sind behandelt, milben frei und vermittelt worden. Das ist eine Plage und für mich persönlich ist dies die einzige sinnvollste Lösung um keinem Tier zu schaden und auch mir nicht. Ich denke man muss Geduld haben und immer wieder alles gründlich säubern und Einsprühen (natürlich geht das nur ohne Tiere in der Wohnung). Was ich auch bestellt habe ist kieselgur. Diese hab ich jedoch erst einmal nur im alle ritzen gestreut. Es ist viel Stress, zeitaufwendig und teuer. Ich drücke die Daumen✊

  • Ist das normal oder eine Krankheit bei meinem Wellensittich?
    Antwort von Muckula ·

    Hallo,

    bei sehr plüschigen Wellis, besonders den großen Standardvögeln mit langen Federn, kann schon mal was hängen bleiben, das putzen die Wellis dann irgendwann von selbst weg.

    Große Klumpen sammeln sich aber meist nur bei Durchfall oder zu weichem Kot. Da ein solcher Klumpen im schlimmsten Fall zum Darmverschluss führen kann, was mit großen Schmerzen und schlimmstenfalls Tod verbunden ist, solltest du einen vogelkundigen Tierarzt aufsuchen und eine Kotprobe untersuchen lassen, um eine Infektion auszuschließen.


    Hier findest du noch ein paar mehr Infos: http://www.birds-online.de/gesundheit/gesinfektion/durchfall.htm


  • Ist das normal oder eine Krankheit bei meinem Wellensittich?
    Antwort von Carina1414 ·

    Hallo kannst du beschreiben wie der Klumpen aussieht? Ist es wie eine Schmiererei wo man die einzelnen Kotbällchen nicht erkennen kann, also eher Durchfall, oder kann man die runden trockenen Kotbällchen. mit Schwarz und Weiß Anteil gut erkennen?


    Alle 2 Antworten
    Kommentar von figromaus ,

    Man kann die einzelnen Kotbällchen erkennen

    Kommentar von Carina1414 ,

    Ok dann ist es normal. Bzw es sollte nicht immer so sein, aber ab und zu bleiben einfach die Kotbällchen an den Federn kleben. Allerdings sollte der Vogel versuchen sie zu entfernen. Also allzu oft oder lange sollten sie nicht am Vogel hängen, sonst ist es nicht mehr normal und könnte ein Anzeichen einer Krankheit sein. Also bitte beobachten. sollte eigentlich heute oder morgen wieder weg sein.

  • Wellensittiche beißen aus Spaß?
    Antwort von Feivel93 ·

    Hallo uuunbekannt,

    anfangs, wenn die Wellis noch nicht so zahm sind, dienen diese Bisse dazu die "Sicherheit" der Hand zu prüfen.

    Sind die Wellis sicher, beißen vor allem Hähne gern aus Spass, sie spielen, oder als Zeichen der Zuneigung (wie kraulen). Du solltest ihnen begreiflich machen, wie "dolle" sie beißen/knabbern dürfen, so dass es für dich noch ok ist. Es dauert einige Zeit, bis sie die gewünschte Intensität gelernt haben, aber es geht:

    Wenn du zu doll beknabbert wirst, sage ein "Unwohlseinwort", z.B. Aua!

    Wird der Vogel daraufhin zärtlicher, beschäftige dich weiter mit ihm (Pfeifen, Reden, Kolbenhirse füttern). Beißt er weiter, breche den Kontakt ab (Vogel wegsetzen oder Hand sinken lassen, so dass er von selbst wegfliegt). Dann geh für einige Zeit weg. Dann hat er halt niemanden mehr zum Spielen...

    Mit der Zeit wird er lernen, wie weit er gehen darf.

    VLG - Feivel

  • Wellensittich glücklich obwohl er alleine ist?
    Antwort von Hagebuttenkeks ·

    Nein, glücklich ist er bestimmt nicht. Wellis sind nämlich Schwarmtiere und fühlen sich auch erst mit Artgenossen wirklich wohl. Mit einem Nymphen wird er nicht viel anfangen können. Auch diese sind Schwarmtiere und brauchen ihresgleichen. Beide würden zwar eine Zweckgemeinschaft eingehen, jedoch nur aus der Not der Einsamkeit heraus, die im Grunde auch bei dieser Zweckgemeinschaft besteht. Ein Züchter, der dies rät, scheint bei weitem nicht das notwendige Wissen über die richtige Haltung dieser Vögel zu verfügen.

    Besorge daher bitte deinem Welli mind. einen Artgenossen im ungefähr gleichen Alter.

    Schöner ist natürlich immer ein kleiner Schwarm, weil dann die Vögel
    wesentlich mehr aufblühen. Dies bewirkt man schon ab 4 Wellis. Auf jeden
    Fall sollte man auf ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis achten. Kann oder will man jedoch (nur) 2 Wellis halten, so sollte man auch bezüglich des Geschlechts folgendes beachten:

    Wenn man momentan eine Henne hat, so sollte der 2. Welli ein Hahn sein. Hat man dagegen einen Hahn, so spielt das Geschlecht des 2. Wellis keine
    Rolle.

    Warum ein Partner im ungefähr gleichen Alter? Ein älterer Welli kann mit einem Jungvogel bis zum Eintritt von dessen Geschlechtsreife (zwischen dem 3. und 6. Monat) nicht viel anfangen. Er kann nicht einschätzen, ob es sich um einen potentiellen Partner oder eher um einenKumpel handelt. Zudem kann man bei Jungvögeln das Geschlecht nur schwerbestimmen. Gerade, wenn der Neuzugang ein Hahn sein muss, ist daher ein geschlechtsreifer Vogel notwendig. Zudem ist der Altersunterschied in Menschenjahre umgerechnet dann doch größer. Häufig setzt man dann also einem Erwachsenen ein Kind hinzu...Des Weiteren sind ältere Vögel dann doch schon etwas ruhiger als Jungvögel, die noch sehr verspielt sind.

    (Ältere) Wellis gibt es ab und an im Tierheim, in Kleinanzeigen (Ebay, Quoka, örtliche Tageszeitung), bei Züchtern oder auch im Vermittlungsbereich von Welli-Foren (vwfd-forum.de/, forum.welli.net/, sittich-foren.de/viewforum.php?f=19, vogelforen.de/forum.php#gegenseitige-hilfe).
    In Foren werden auch Transporte von Usern angeboten, so dass evtl. eine
    Mitfahrgelegenheit für einen Vogel gefunden werden kann.

    Zudem sollte auf eine richtige Vergesellschaftung geachtet werden, d.h. dass der Neuzugang in einem separaten Käfig untergebracht wird, der in der Nähe des Anderen steht, so dass sie sich aus einer gewissen Distanz
    heraus einander gewöhnen können. Frühestens nach ein paar Tagen -
    empfohlen ist meist jedoch eine längere Quarantänezeit (mit Tierarzt
    abklären!) - kann man den Vögeln gemeinsamen Freiflug gewähren. Außerdem sollte man sie vorerst nicht unbeaufsichtigt zusammen fliegen lassen.

    Hähne haben im Übrigen eine durchgehend und intensiv blaue Wachshaut, wohingegen die Hennen eine weiße / leicht bläuliche bis braune Wachshaut aufweisen. Eine Ausnahme stellen hier die sog. Inos (Albinos und Lutinos),
    Schwarzaugen, Doppelfaktorigen Spangles sowie Falben dar, bei denen die
    Hähne eine rosa bis pinke / lilane Wachshaut haben. Dies gilt allerdings
    nur für geschlechtsreife Wellis. Das Geschlecht lässt sich i.d.R. ab dem 6. Monat bestimmen.

    Eine sehr gute Übersicht mit Beispielbildern gibt es hier:

    vwfd.de/1/11/pdfs/was_bin_ich.pdf

    birds-online.de/allgemein/geschlecht.htm

    Am besten wäre es noch, den Neuzugang vor der Vergesellschaftung einem
    vogelkundigen Tierarzt vorzustellen, um ihn auf mögliche übertragbare
    Krankheiten untersuchen zu lassen. Empfohlen wird hierbei eine
    Quarantänezeit von 1-2 Wochen einzuhalten, bis eben die
    Untersuchungsergebnisse da sind und sofern die Neuzugänge keine Symptome zeigen.

    Der Tierarzt sollte deshalb vogelkundig sein, da sich ein solcher in
    Bezug auf Vögel weitergebildet hat. Vögel werden während des Studiums
    kaum thematisiert, so dass sich die meisten Tierärzte mit diesen nicht
    auskennen. Von diesen wird dann gerne einfach eine Spritze mit Vitaminen
    mitgegeben oder ein Antibiotikum, ohne das Tier weiter untersucht zu
    haben...

    Vogelkundige Tierärzte findest du auf folgenden Listen:

    welli.net/tierarzt-liste.html

    vwfd-forum.de/viewforum.php?f=232

    Eine weite Strecke und die Kosten sollten einen nicht daran hindern, wenn es um die Gesundheit des Tieres geht.

    In Tierkliniken gibt es hin und wieder auch Tierärzte, die sich mit Vögeln
    auskennen. Einfach bei einer in eurer Nähe anrufen und erkundigen.
    Ansonsten zu einem der Tierärzte auf der Liste fahren, auch wenn dieser
    weiter weg ist. Tierkliniken sind im Übrigen täglich und rund um die Uhr
    erreichbar. Auch bieten Kleintierpraxen Notdienste an (hier bitte unbedingt zu einem vogelkundigen gehen). Einfach die Ansage auf dem AB abwarten.

    Sollte dich keiner fahren können oder wollen, so kannst du auf öffentliche Verkehrsmittel (Bus, Taxi, Zug, S-/ U-Bahn) zurückgreifen.

    Tipps zum Transport:

    birds-online.de/gesundheit/gesallgemein/tierarzttransport.htm

    birds-online.de/allgemein/autotransport.htm

  • Wellensittich glücklich obwohl er alleine ist?
    Antwort von Feivel93 ·

    Hallo Samoht,

    ein Welli der 2 Wochen allein ist, entwickelt nicht gleich Verhaltensstörungen oder Depressionen - zumal er ja die Umgebung und dich gut kennt. Für seine zukünftige (Sehlen-)Gesundheit ist es aber unerlässlich mindestens einen zweiten Welli dazuzugesellen.

    Ein Nymphensittich ist leider nicht geeignet, dann hast du zwei Einzelvögel. 2 Wellis und 2 Nymphen wäre denkbar, ich würde dann aber eher den Wellibestand ausbauen, da Wellis erst ab 4-6 Tieren wirklich aufblühen und arttypisches Verhalten zeigen.

    Wellis sind Fluchttiere und zeigen daher Schmerzen, Trauer, Behinderungen, u.s.w. sehr selten offen, damit Beutegreifer nicht auf sie aufmerksam werden. 

    Bei dauerhafter Einzelhaltung (besonders bei Jungvögeln) ist es aber wahrscheinlich, dass Depressionen oder Verhaltensstörungen auftreten. Diese kann man dann am Verhalten auch erkennen. So weit würde ich es nicht kommen lassen wollen.

    Es gibt sicherlich bei Wellis Ausnahmen, die lieber allein sind als in der Gruppe (Verhaltensstörung!). Da dein Welli jetzt aber jahrelang in Gesellschaft lebte, wird das auf ihn mit Sicherheit nicht zutreffen.

    Ich persönlich kenne auch keinen Einzigen Welli, der nicht erfolgreich in eine Gruppe integriert werden konnte und sich dort nach einiger Zeit sehr wohl fühlte.

    VLG - Feivel

  • Ist zu viel Kälte schädlich für Wellis?
    Antwort von Hagebuttenkeks ·

    Wenn die Vögel Außenhaltung gewöhnt sind, so macht ihnen der Schnee nur bedingt etwas aus. Manche toben dann auch gerne mal in diesem oder verbringen die Nacht außerhalb des Schutzhäuschens. Ob nun eine Plexisglasscheibe unbedingt von Nöten ist, weiß ich nicht. Sicherlich schützt es die Voliere bzw. die Vögel vor allem möglichem Wetter, was natürlich auch gut ist. In dem Schutzhäuschen sollte jedoch wenigstens ein sog. Frostwächter vorhanden sein, so dass in dem Häuschen Plusgrade von mind. 5 Grad herrschen.

    Es gibt auch Halter, die nicht einmal ein Schutzhäuschen anbieten, was natürlich absolut nicht zu empfehlen ist.

    Bei einer Innenhaltung sollten die Temperaturen nicht unter 18 Grad fallen. . 20-22 Grad sind optimal. Gerade in der Winterzeit trocknen jedoch die Schleimhäute bei innen gehaltenen Vögeln aus aufgrund der Heizung, weswegen man hier auch entgegensteuern sollte, z.B. durch für Wellis ungiftige Pflanzen.

  • Wellensittich glücklich obwohl er alleine ist?
    Antwort von Muckula ·

    Hallo,

    nein, Wellensittiche sind Schwarmtiere und allein zu leben ist unnatürlich für sie. Die Gesellschaft der anderen Sittiche ist für sie sehr wichtig, damit sie aktiv bleiben und sich wohl und sicher fühlen. Ein Mensch kann sich weder wie ein Vogel verhalten noch ist er 24/7 für den Welli da.

    Woran machst du denn fest, wie zufrieden er ist? Nicht alle Wellis entwickeln gleich Verhaltensstörungen, wenn sie allein sind, aber richtig zufrieden sind sie eben nicht, weil ihnen einfach die Möglichkeit zum normalen Sozialverhalten fehlt. Ich habe zweimal einen verwitweten Vogel aufgenommen und beide sind deutlich sichtbar aufgeblüht. Wie viel Zeit sie mit ihrem Partner bzw. dem Schwarm verbringen, erlebt man ja erst wenn sie wieder zusammen sind. Da enthält man einem Einzelvogel definitiv etwas sehr wichtiges vor.

    Schaff daher bitte unbedingt wieder einen zweiten Vogel an: Wenn dein Welli männlich ist, kann ein zweiter Hahn oder eine Henne dazu, zu einer Henne hingegen bitte nur einen Hahn. Er sollte etwa im gleichen Alter sein, d.h. kein Jungvogel. Fündig wirst du z.B. im Tierheim, in Vermittlungsforen (z.B. bei welli.net) oder auch in den Kleinanzeigen.

    Auf keinen Fall einen Nymphensittich dazu! Sie wären nur gemeinsam einsam. Nymphen und Wellis vertragen sich, aber sie sind eben nicht gleich. Eine echte Partnerschaft ist hier nicht möglich, genau wie bei Kaninchen und Meerschweinchen.

    Sehr gute Welliinfos findest du auch auf www.birds-online.de.

  • Wellensittich glücklich obwohl er alleine ist?
    Antwort von Sophilinchen ·

    Du weisst ja nicht ob er traurig ist. Wellis sind Meister im Verheimlichen, in vielen Gebieten.

    Auf jeden Fall ist er nicht glücklich so. Kauf einen zweiten Welli oder gib deinen in gute Hände ab, wenn du diesen "Kreislauf" unterbrechen willst. 

    Ich denke nicht,dass du Wellensittich und Nymphensittich zusammen halten solltest. Es ginge schon, wäre aber für beide Tiere keine gute Lösung. Wellis brauchen Wellis als Gesellschaft.

  • Wellensittiche beißen aus Spaß?
    Antwort von Sophilinchen ·

    Sie sind noch sehr jung, also noch sehr verspielt und "wild".

    Wenn er von allein zu dir kommt, dann ist das eher ein Spiel. Singt er auch, und freut sich wenn du die Finger bewegst? Balzt er dich an?

    Versuch es mal draußen.Wenn er dich anfliegt um an deiner Hand zu kauen, macht er das aus Spaß. Im Käfig bist du ihm sonst vielleicht einfach mit der Hand zu nah gekommen.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von uuunbekannt ,

    Ein wenig singt er, ja, und wenn nicht ich das richtig interpretiere spielen beide auch sehr  gerne mit meinem Finger, wenn ich ihn bewege. 

    Aufliegen tut keiner von den beiden mich, wie fliegen nur manchmal in meine Richtung, sitzen dann aber doch lieber auf Schränken oder ihrem Käfig. ^^ (man kann den nach oben aufklappen) 

    Aber als sie mal auf dem Käfig saßen, eine sie da auch nicht weg geflogen, sondern sind auf meine Hand gekommen, obwohl sie hätten weg fliegen können ^^

    Kommentar von Bitterkraut ,

    Na ja, das ist doch super. Mach denKontakt mit ihnen, wenn sie außerhalb des Käfigs sind und respektiere den Käfig als das Revier der Vögel. Und laß einfach die Finger draußen.

  • Wellensittiche beißen aus Spaß?
    Antwort von Bitterkraut ·

    Ich denke, das sind eher "hau ab, die gehört mir-Bisse" Der Hahn sieht dich eher als Konkurrenz, Wellis wissen ganz genau, wie fest sie zubeißen. Die unterscheiden genau zwischen knabern und beißen.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von uuunbekannt ,

    Sollte ich dann irgendwas anders machen..? 

    Kommentar von Bitterkraut ,

    Die Hand nicht in den Käfig tun, wenn du nicht gebissen werden willst. Saubermachen etc. kannst du ja, wenn sie Freiflug haben.

  • Wellensittichschnabel Kruste?
    Hilfreichste Antwort von Hagebuttenkeks ·

    Habe ich noch nie gesehen. Ich bitte dich deshalb, unbedingt mit der Henne einen vogelkundigen Tierarzt aufzusuchen. Die Ausrede mit dem Stress zählt nicht. Nur ein schwer kranker Vogel würde auf dem Weg zum Tierarzt versterben. Ansonsten stecken Wellis einen solchen Transport ohne Probleme weg.

    Der Tierarzt sollte deshalb vogelkundig sein, da sich ein solcher in
    Bezug auf Vögel weitergebildet hat. Vögel werden während des Studiums
    kaum thematisiert, so dass sich die meisten Tierärzte mit diesen nicht
    auskennen. Von diesen wird dann gerne einfach eine Spritze mit Vitaminen
    mitgegeben oder ein Antibiotikum, ohne das Tier weiter untersucht zu
    haben...

    Vogelkundige Tierärzte findest du auf folgenden Listen:


    welli.net/tierarzt-liste.html


    vwfd-forum.de/viewforum.php?f=232


    Eine weite Strecke und die Kosten sollten einen nicht daran hindern, wenn es um die Gesundheit des Tieres geht.

    In Tierkliniken gibt es hin und wieder auch Tierärzte, die sich mit Vögeln auskennen. Einfach bei einer in eurer Nähe anrufen und erkundigen. Ansonsten zu einem der Tierärzte auf der Liste fahren, auch wenn dieser weiter weg ist. Tierkliniken sind im Übrigen täglich und rund um die Uhr erreichbar. Auch bieten Kleintierpraxen Notdienste an (hier bitte unbedingt zu einem vogelkundigen gehen). Einfach die Ansage auf dem AB abwarten.

    Sollte dich keiner fahren können oder wollen, so kannst du auf öffentliche Verkehrsmittel (Bus, Taxi, Zug, S-/ U-Bahn) zurückgreifen.

    Tipps zum Transport:

    birds-online.de/gesundheit/gesallgemein/tierarzttransport.htm


    birds-online.de/allgemein/autotransport.htm

    Lebte der Vogel schon immer alleine? Wellis sind Schwarmtiere und eine Einzelhaltung solcher damit alles andere als artgerecht. Der Mensch ist kein Ersatz und der Vogel immer einsam. Aufgrund dessen entwickeln sie
    Verhaltensstörungen und schließen sich dem Menschen an. Als Mensch kann man aber nicht rund um die Uhr für das Tier da sein. Und selbst wenn man dies könnte, so wäre man kein adäquater Ersatz für Artgenossen. Als Mensch kann man nun einmal kein arttypisches Verhalten an den Tag legen,wie z.B. mit dem anderen Welli um die Wette fliegen.


    welli.net/einzelhaltung.html

    Vielleicht überlegst du dir also, noch einen Hahn im ungefähr gleichen Alter der Henne zu holen.

    Warum ein Partner im ungefähr gleichen Alter? Ein älterer Welli kann mit einem Jungvogel bis zum Eintritt von dessen Geschlechtsreife (zwischen dem 3. und 6. Monat) nicht viel anfangen. Er kann nicht einschätzen, ob es sich um einen potentiellen Partner oder eher um einen Kumpel handelt. Zudem kann man bei Jungvögeln das Geschlecht nur schwer
    bestimmen. Gerade, wenn der Neuzugang ein Hahn sein muss, ist daher ein geschlechtsreifer Vogel notwendig. Zudem ist der Altersunterschied in Menschenjahre umgerechnet dann doch größer. Häufig setzt man dann also einem Erwachsenen ein Kind hinzu...Des Weiteren sind ältere Vögel dann doch schon etwas ruhiger als Jungvögel, die noch sehr verspielt sind.


    (Ältere) Wellis gibt es ab und an im Tierheim, in Kleinanzeigen (Ebay, Quoka, örtliche Tageszeitung), bei Züchtern oder auch im Vermittlungsbereich von Welli-Foren (vwfd-forum.de/, forum.welli.net/, sittich-foren.de/viewforum.php?f=19, vogelforen.de/forum.php#gegenseitige-hilfe).

    In Foren werden auch Transporte von Usern angeboten, so dass evtl. eine Mitfahrgelegenheit für einen Vogel gefunden werden kann.


    Zudem sollte auf eine richtige Vergesellschaftung geachtet werden, d.h. dass der Neuzugang in einem separaten Käfig untergebracht wird, derin der Nähe des Anderen steht, so dass sie sich aus einer gewissen Distanz heraus einander gewöhnen können. Frühestens nach ein paar Tagen kann man den Vögeln gemeinsamen Freiflug gewähren. Außerdem sollte man sie vorerst nicht unbeaufsichtigt zusammen fliegen lassen. Doch je länger ein Vogel schon alleine leben musste, umso behutsamer undgeduldiger sollte man vorgehen, da er unter Umständen erst wieder lernen muss, was Artgenossen eigentlich sind.

    Hähne haben im Übrigen eine durchgehend und intensiv blaue Wachshaut,wohingegen die Hennen eine weiße / leicht bläuliche bis braune Wachshaut aufweisen. Eine Ausnahme stellen hier die sog. Inos (Albinos und Lutinos), Schwarzaugen, Doppelfaktorigen Spangles sowie Falben dar, bei denen die Hähne eine rosa bis pinke / lilane Wachshaut haben. Dies gilt allerdings nur für geschlechtsreife Wellis. Das Geschlecht lässt sich i.d.R. ab dem 6. Monat bestimmen.

    Eine sehr gute Übersicht mit Beispielbildern gibt es hier:

    vwfd.de/1/11/pdfs/was_bin_ich.pdf


    birds-online.de/allgemein/geschlecht.htm


    Am besten wäre es noch, den Neuzugang vor der Vergesellschaftung einem vogelkundigen Tierarzt vorzustellen, um ihn auf mögliche übertragbare Krankheiten untersuchen zu lassen. Empfohlen wird hierbei eine Quarantänezeit von 1-2 Wochen einzuhalten, bis eben die  Untersuchungsergebnisse da sind und sofern die Neuzugänge keine Symptome zeigen.


    Alle 6 Antworten
    Kommentar von L3740 ,

    Danke, ich habe am Montag einen Termin beim Tierarzt und fahre selbst mit dem Vogel hin. Über einen Artgenossen denke ich auch nach. Danke für die super Antwort! 

    Kommentar von Hagebuttenkeks ,

    Was hat der Tierarztbesuch ergeben?

  • Wellensittichschnabel Kruste?
    Antwort von Sophilinchen ·

    Der gehört umbedingt zum Arzt! Zudem ist 8 Jahre bei Wellis noch kein Tattergreiß-Alter, die Fahrt verkraftet er locker. Schütz ihn bloß vor Kälte und Zugluft und nimm ein Stück Hirse mit. Zudem braucht der Kleine dringend einen Patner.

    Alle 6 Antworten
    Kommentar von Sophilinchen ,

    Du kannst ihn in eine Hamstertransportbox setzen oder einen Karton mit Luftlöchern.Wichtig ist auch eine Stange zum Sitzen, und ein weicher Boden falls er runterplumst.Zudem kannst du ein dünnes Tuch um die Box wickeln, damit er ruhig bleibt. Die Wellitransportboxen aus den Zoogeschäften...naja...mir sind sie unheimlich,weil die Kleinen sich erschrecken können und dann mit den Flügeln in den Stäben hängen bleiben.

    Naja, du kriegst das schon hin:)

  • Wie überrede ich meine Elter zu einem Papagei oder Wellensittich?
    Antwort von Muckula ·

    Hallo,

    Überhaupt nicht bitte.

    Weder Papageien noch Wellensittiche darf man alleine halten, das sind gesellige Tiere - zwei sind das Minimum. Sonst drohen Verhaltensstörungen wie Schreien, Fehlprägung, Federrupfen und Selbstverstümmelung.

    Papageien sind für Kinder gänzlich ungeeignete Haustiere, da sie nicht nur sehr viel Platz und Beschäftigung brauchen, mit ihren Schnäbeln die ganze Bude auseinandernehmen und das Haus zusammenkreischen, sondern auch weil sie in etwa die Intelligenz eines Kleinkinds haben und ein Alter erreichen können fast wie ein Mensch (ca. 70-90 Jahre). Das ist definitiv nichts für jemanden, der noch gar nicht absehen kann, wie die Lebensplanung der nächsten Jahre oder gar Jahrzehnte aussehen wird.

    Wenn dann daher bitte ein Wellensittichpärchen. Überzeugen (nicht überreden!) kannst du deine Eltern, indem du dich gründlich informierst und mit gutem Wissen über euer Wunschhaustier aufwarten kannst.
    Dann denken deine Eltern eher, dass ihr auch die Verantwortung übernehmen werdet (Voliere reinigen, Freiflug gewährleisten, Füttern etc.).

    Gute Infoseiten zu Sittichen sind birds-online.de und welli.net.

    Generell sollte man Eltern nie zu einem Haustier überreden, das sie nicht wollen. Letztlich werden es deine Eltern sein, die mit den Wellensittichen im Krankheitsfall zu einem weit entfernten vogelkundigen Tierarzt fahren und diesen bezahlen müssen! Bedenke das bitte.


  • Wie überrede ich meine Elter zu einem Papagei oder Wellensittich?
    Antwort von charmingwolf ·

    Wenn nur diese Auswahl ist dann eindeutig ein Wellensittich.
    Papageie braucht viel Platz, kann nicht nur im Käfig sein
    Verlangt viel Zeit, nicht den ganzen Tag in Schule oder Arbeit
    Macht sehr viel Dreck
    Was würden deine Eltern sagen wenn er Morgen an der Couch Knappert, und die ist voll Englische Stickereien?
    Muss vieeeeeel Geduld haben
    Nur weil er eventuell Sprich (ist keine Garantie) in als Dressierte Affe vorführen
    So ein Tier ist eine Ehe auf Lebzeiten
    Er ist kein Spielzeug das man einfach in den Schrank steckt, wenn er ein auf den Wecker fällt
    Jeder ist kein Schreihals, aber wenn du auf so einem fällst, dann?

    Alle 9 Antworten
    Kommentar von Hagebuttenkeks ,

    Auch Wellis brauchen Platz und sollten auf keinen Fall permant im Käfig sitzen. Auch sie knabbern alles an, wenn sie keine ihrer Art entsprechenden Beschäftigungsmöglichkeiten haben. Sie machen ebenfalls Dreck.

    Und das allerwichtigste: kein Vogel darf alleine gehalten werden!

    Kommentar von charmingwolf ,

    Natürlich braucht jedes Tier ein gewisser Platz.
    Nicht nur wenn ein Papageie allein gehalten wird knappert er alles an, auch wenn du 10 hast, bei manchen kommt es erst nach Jahre. Einer mag ein bestimmtes Möbel, den anderen was glänzt, oder Wäsche, Tapete, Löcher in die Wand Bohren.
    Ein Papagei macht wesentlich mehr Dreck, Arbeit.
    Ist es denn Artgerecht ein Hund/Katze allein zu halten? Die brauchen auch ihren Artgenossen

    Kommentar von Hagebuttenkeks ,

    Ich würde auch keine Hunde oder Katzen alleine halten. In meinen Augen ist dies ebenfalls nicht gerecht, da der Mensch auch für diese Tiere nicht permanent da sein kann und eben doch nicht Artgenossen ersetzt. Leider hat sich eine falsche Denkweise über die Haltung dieser Tiere etabliert und ist nicht mehr aus den Köpfen der meisten Menschen wegzukriegen.

    Und Vögel lassen die Einrichtung in Ruhe, sofern man ihnen Spielzeuge bzw. Beschäftigungsmöglichkeiten gibt, an denen sie ihre Freude haben und die sie geistig fordern. Hier muss man natürlich auf jedes Individuum eingehen.

  • Wie überrede ich meine Elter zu einem Papagei oder Wellensittich?
    Antwort von Maxipiwi ·

    Ich kann mich anderen nur anschließen.Ein Papagei ist nichts für Anfänger,die Haltung ist schon etwas anspruchsvoller,man kann eine Menge falsch machen.

    Wenn schon dann kommen Wellis in Frage,mindestens zwei wohlgemerkt,da sie Schwarmtiere sind.Aber als Geschenk aus einer Laune raus,da hab ich auch  meine Zweifel.Man muss sich der Verantwortung bewusst sein.Auch müssen Tierarztkosten bezahlt werden können,Freiflug gewährt sein.

    Am besten ihr informiert euch vorher noch einmal gut über die Haltung von Wellis.Wenn ihr dann immer noch bereit seit,für ca. 15 Jahre die Verantwortung übernehmen zu wollen,dann versucht,eure Eltern mit eurem Wissen davon zu überzeugen.

  • Wie überrede ich meine Elter zu einem Papagei oder Wellensittich?
    Antwort von ichweisnetwas ·

    sag deinem vater das er dem papagei sätze wie "Du hast hausarrest" oder "Dein taschengeld ist gestrichen" beibringen kann und das der papagei immer recht hat!

    Aber spaß beiseite. Du kannst sie nicht drängen sowas zu holen grade ein papagei wird unter umständen SEHR SEHR alt.

    Wir haben hier einen alten mann in unsrer kleinstadt der einen papagei hat der auch schon überall hier bekannt ist da er einen einfach mal friedlich grüßt auf offener straße (also der vogel)

    Als ich mit besagtem mann mal redete sagte er das er diesen vogel eben schon quasi hat seit er denken kann darum verstehen die sich auch so gut.

    Solch ein tier braucht VIEL zuwendung und man muss eben auch viel zeit daf+ür aufwenden.

    Nichts für kinder und vorallem nicht als spielzeug welches dann im käfig verrottet. Zumindest nicht in meinen augen

    Alle 9 Antworten
    Kommentar von Muckula ,

    Papageien sind kein Spielzeug, jedoch dürfen sie auch nicht allein gehalten werden. Die daraus evtl. resultierende Zahmheit ist eine Verhaltensstörung (das zu dem alten Mann. Ansonsten hast du recht!)

  • Wie überrede ich meine Elter zu einem Papagei oder Wellensittich?
    Antwort von Gina02 ·

    Beides sind Schwarmtiere und sie sollten mindestens zu Zweit sein! Ein Papagei ist sauteuer und kann uralt werden (rd 8o-100 Jahre, wenn nicht noch mehr), ein Wellensittich um die 20 bei guter Haltung! Sie brauchen auch eine Voliere, ist genug Platz in der Wohnung dafür?An  Arztkosten gedacht?

    Außerdem machen Vögel viel Dreck, können sehr laut schreien und so Mancher bekam von seinem Nachbarn deswegen schon ´ne Klage an Hals!

    Du siehst, es ist wohl besser nicht ausgerechnet ein Lebewesen als Geburtstagsgeschenk auszussuchen!

  • Wie überrede ich meine Elter zu einem Papagei oder Wellensittich?
    Antwort von M1603 ·

    Wie überrede ich meine Elter zu einem Papagei oder Wellensittich?

    Gar nicht. Bei richtiger Haltung werden diese Tiere uralt und sehr wahrscheinlich werden sie dann bei den Eltern verbleiben muessen, wenn es euch wegen Ausbildung, Studium und dem Leben an einen anderen Ort verschlaegt.

    Wenn die Eltern nicht selbst Voegel halten wollen, dann wird das hoffentlich nichts fuer euch.

    Alle 9 Antworten
    Kommentar von Skyrimia ,

    Ich würde sie danach bekommen und ich liebe Tiere über alles <3

    Kommentar von M1603 ,

    Ja, das sagst du jetzt mit unter 15. Werde ein paar Jahre aelter, wenn das oben beschriebene Problem auftritt und die Welt sieht ganz anders aus. Allein schon, weil du es dir in Studium und Ausbildung nicht unbedingt leisten koennen wirst, ein teures Haustier zu halten (sowohl vom Platz, als auch vom Geld).

  • Ist mein Marshall Wellensittich krank?
    Antwort von Hagebuttenkeks ·

    Apathie ist an sich kein Symptom, sondern nur ein Anzeichen dafür, dass etwas nicht stimmt. Ob und was deinem Welli letztlich fehlt, können wir aus der Ferne natürlich schlecht beurteilen.

    Hatten deine Wellis bereits eine Mauser durchlebt? Wie alt sind sie? Ist dir sonst noch etwas ungewöhnliches aufgefallen?

    Manche Vögel sind bei dieser Jahreszeit lustloser als sonst. Bei einer reinen Innenhaltung fehlt es meist an dem notwendigem UV-Licht, das von den Fenstern regelrecht absorbiert wird. Auch benötigen sie das UV-Licht, um in ihrem vollem Farbspektrum sehen zu können, da sie Farben anders wahrnehmen als wir Menschen. Daher empfiehlt sich eine sog. Bird Lamp. Zu dem Thema siehe auch hier:

    birds-online.de/unterbringung/optimalebeleuchtung.htm



    vogelforen.de/wellensittich-allgemein/224403-uv-lampe-bird-lamp-etc.html



    vwfd-forum.de/viewtopic.php?t=92355

    Und wenn du sicher gehen willst, so sei natürlich der Besuch bei einem vogelkundigen Tierarzt angeraten.

    Der Tierarzt sollte deshalb vogelkundig sein, da sich ein solcher in
    Bezug auf Vögel weitergebildet hat. Vögel werden während des Studiums
    kaum thematisiert, so dass sich die meisten Tierärzte mit diesen nicht
    auskennen. Von diesen wird dann gerne einfach eine Spritze mit Vitaminen
    mitgegeben oder ein Antibiotikum, ohne das Tier weiter untersucht zu
    haben...


    Vogelkundige Tierärzte findest du auf folgenden Listen:

    welli.net/tierarzt-liste.html


    vwfd-forum.de/viewforum.php?f=232


    Eine weite Strecke und die Kosten sollten einen nicht daran hindern, wenn es um die Gesundheit des Tieres geht.

    In Tierkliniken gibt es hin und wieder auch Tierärzte, die sich mit Vögeln auskennen. Einfach bei einer in eurer Nähe anrufen und erkundigen. Ansonsten zu einem der Tierärzte auf der Liste fahren, auch wenn dieser weiter weg ist. Tierkliniken sind im Übrigen täglich und rund um die Uhr erreichbar. Auch bieten Kleintierpraxen Notdienste an (hier bitte unbedingt zu einem vogelkundigen gehen). Einfach die Ansage auf dem AB abwarten.

    Sollte dich keiner fahren können oder wollen, so kannst du auf öffentliche Verkehrsmittel (Bus, Taxi, Zug, S-/ U-Bahn) zurückgreifen.

    Tipps zum Transport:


    birds-online.de/gesundheit/gesallgemein/tierarzttransport.htm


    birds-online.de/allgemein/autotransport.htm



  • Ist mein Marshall Wellensittich krank?
    Antwort von Muckula ·

    Hallo,

    es könnte sein, dass ihm der Mangel an Tageslicht zu schaffen macht oder er in der Mauser ist. Du solltest im Winter eine UV-Lampe/Bird-Lamp brennen lassen.

    Wenn er aber Mühe beim Fliegen hat und generell apathisch ist, würde ich zu einem vogelkundigen Tierarzt fahren, denn du kennst deine Vögel besser als jeder andere und wenn dir ungewöhnliches Verhalten aufhält, kannst du in der Regel auch auf dein Gespür vertrauen. Was meinst du denn mit "mühsam", fliegt er schlecht oder ächzt dabei? Ist er übergewichtig?

    Gute Besserung dem kleinen Marshall und ich hoffe, dass es nichts ernstes ist!

  • 2 Wellensittiche für 3 Wochen allein (mehr oder weniger) lassen?
    Antwort von Muckula ·

    Hallo,

    Das ist eigentlich kein Problem, wenn die beiden täglich versorgt werden. Wichtig ist, dass die Betreuungsperson sich ein bisschen auskennt und erkennen kann, wenn die Vögel krank sind und dann zum Tierarzt geht. Wenn die Vögel ganztägigen Freiflug gewohnt sind und das Zimmer vogelsicher ist, ist das kein Problem.

    Ansonsten kommen die Vögel allein gut zurecht. Sie können z.B. tagsüber das Radio angelassen bekommen, dann ist es auch nicht so still.

  • 2 Wellensittiche für 3 Wochen allein (mehr oder weniger) lassen?
    Antwort von Sophilinchen ·

    Drei Wochen sind schon viel. Wichtig ist natürlich jeden Tag frisches Wasser, Futter und ein sauberer Käfig. Aber selbst das ist für drei Wochen ein bisschen wenig. Erstens wegen dem Freiflug und zweitens weil es dann den ganzen Tag still wäre. Am besten ist es,wenn du die beiden mit ihrem Käfig zu Freunden/ Familie bringst. Da sind sie dann immer unter Aufsicht, und du musst dir keine Sorgen machen:)

    Alle 3 Antworten
    Kommentar von InvisibleKyuu ,

    "Hab vergessenzu erwähnen, das die beiden halt auch von alleine

    in den Käfig gehen. Also diese Person dann halt nur Abends nochmal  kommen würde und die Käfig Tür zumacht oder die einfach reinsetzt. (sind beide Zahm)

    Zur Not würde ich halt iwie ein Radio oder so hinstellen das die nicht ganz so alleine sind."

    Hab das schon unter einer anderen Antwort geschrieben. :D