Haustiere + Wellensittich - neue und gute Antworten

  • Sind Wellensittiche gute Haustiere?
    Antwort von gregor443 ·

    Unter den Vögeln ist der Wellensittich das mit Abstand beliebteste, pflegeleichteste und am leichtesten zu haltende Heimtier.

    Außerdem benötigt man für seine Haltung nur geringe Ressourcen an Raum, Zeit, Gerät und Futter.

    Die Haltungskosten für Wellensittiche in kleinen Haltungen betragen zwischen 10 € und 20 € pro Tier und Jahr! (Komplett ! - hochgerechnet auf 10 Jahre!)

    Dazu kommt noch der Umstand, daß der Wellensittich einer der "härtesten" Tiere überhaupt ist - er verzeiht unerfahrenen Tierfreunden so viele Haltungsfehler, wie wohl kaum ein anderes Tier.

    Wenn Du beginnen willst, Dir Vögel als Haus- oder Heimtiere zu halten, dann ist der Wellensittich immer die allerbeste Wahl dafür!

    Mit besten Grüßen

    gregor443

     

  • Meine Wellensittiche wollen nicht aus dem käfig?
    Antwort von Muckula ·

    Hallo,

    hier findest du allgemeine Tipps zum Thema: https://www.welli.net/flugfaule-wellensittiche.html

    Lass ihnen Zeit. Auch flugfaule Wellis kann man toll beschäftigen, vor allem mit schönem Schredderspielzeug. Bei meinen vieren heiß begehrt ist besonders Korkröhre (kannst du im Internet bestellen oder in der Terraristikabteilung großer Zoohandlungen kaufen), die wird im Nu zerschreddert. Auch frische, ungespritzte Obstbaumzweige sind sehr beliebt zum Zerpflücken. Klettern und Schaukeln sind natürlich auch sehr beliebt.

    Hilfreich sind auch schöne Anflugplätze im Freiflugzimmer.

  • Unbefruchtete wellie eier
    Antwort von gregor443 ·

    Du solltest das ganze Zuchtvorhaben erst einmal abbrechen!

    Denn es sieht so aus, als wenn da einiges in deiner Haltung "schief" läuft.

    Du solltest dir zunächst ein altes Wellensittichbuch über dessen Zucht zulegen und dann erstmal gründlich durchlesen.

    Die Fortpflanzung von Wellensittichen muß entsprechend gut vom Züchter vorbereitet werden.

    Das ist nicht schwierig - aber der Züchter muß das Know How und andere Ressourcen dafür haben, wie man gute Zuchtbedingungen hergestellt.

    Den Rest können die Wellensittiche dann ganz alleine!
    (Bis auf das Beringen!)

    Mit besten Grüßen

    gregor443

  • Welche sollte ich am liebsten nehmenn?
    Antwort von Muckula ·

    Hallo,

    wenn man verschiedene Vogelarten hält, dann immer zwei von jeder Art.

    Allerdings ist es sinnvoll, dann zwei Volieren für Wellis und Nymphen zu haben, da die Wellis die Nymphen gerne ärgern und es schön ist, wenn die Großen sich dann zurückziehen können. Wenn du noch keine Vögel hattest, würde ich aber definitiv mit einer Art anfangen. Du kannst ja dann immer noch zwei Nymphen dazu holen.

    Mehr Freude machst du allerdings den Tieren mit einem größeren Schwarm von nur einer Art, also vier Wellis statt 2/2. Auch wenn sich Wellensittiche und Nymphen in der Regel ganz gut verstehen, wenn genug Platz da ist, verstehen sie sich mit ihren Artgenossen nun einmal noch besser.

  • Was haltet ihr von Hansi o. Bubi als Name von einem Wellensittich?
    Antwort von gregor443 ·
    Wieso nicht?

    Das sind bis heute die gebräuchlisten Wellensittichnamen, wenn man über die Zeit kummuliert.

    Und es hat (s)einen guten Grund:

    Wellensittiche hören auf diese Namen gut!

    Warum das so ist, bedarf einer längeren Erklärung und etwas Wissen zur Ethologie bzw. Physiologie des Wellensittichs. Deshalb vielleicht später einmal ... !

    Es gibt aber noch besser geeignete Namen für den Wellensittich:

    wie Kiki, Peppi, u.a.

    Mit besten Grüßen

    gregor443

  • Welche sollte ich am liebsten nehmenn?
    Antwort von gregor443 ·

    Am wichtigsten ist dein persönlicher Plan dafür, wie du dir deine Haltung wünschst und vorstellst.

    Kannst bzw. willst du viel Zimmerflug anbieten, dann kommst du mit einem kleinen Käfig aus.

    Willst du die Wellensittiche ganz zahm, dann solltest du zunächst nur einen einzelnen halten und zähmen.

    Später dann den anderen.

    Zum Zähmen, noch mehr zum Sprechen, lernen, sollten die Wellensittiche möglichst jung sein.

    So erfordert fast jede Haltungsvariante etwas andere Voraussetzungen.

    Mit besten Grüßen

    gregor443

  • Welche sollte ich am liebsten nehmenn?
    Antwort von lisarnr ·

    Ja danke sehr! :) Ich habe schon Erfahrungen mit Wellensittichen alleine aber nicht mit Nymphensittichen.

    Mir ist auch aufgefallen, dass die ziemlich verschieden sind deswegen war ich mir nicht sicher ob ich die zusammen holen sollte. Nun gut ich hole mir zwei Wellensittiche fürs erste, die wollte ich schon seit langem.

    Danke sehr

  • Welche sollte ich am liebsten nehmenn?
    Antwort von gregor443 ·

    Wellensittiche und Nymphensittiche sind zu verschieden in ihrem Temperament und in der Lebensweise.

    Zusammenhalten solltest du sie als Beginner in der Vogelhaltung nicht.

    Ich würde dir dazu raten, mit Wellensittichen zu beginnen.

    Vorher solltest du dich aber erst einmal ganz in Ruhe über die Haltung von Wellensittichen belesen.

    Dies solltest du nicht im Internet tun.

    Kauf dir dazu ein altes Wellensittiche Uchida und ließ dort nach. Das erspart die viele Enttäuschungen, die du sonst wohl erleben wirst.

    Du solltest auch deine vorhandenen Ressourcen, dein Know How und vor allem deine Haltungsziele mit in die Vorbereitung einbeziehen.

    Viele Wellensittichfreunde möchte sich zahme Vögel halten, welche auch schon mal auf den Finger kommen oder auf Worte hören oder kleine Tricks erlernen.

    Andere können ihren Vögel keinen Zimmerflug geben.

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von lisarnr ,

    Ja danke sehr! :) Ich habe schon Erfahrungen mit Wellensittichen alleine aber nicht mit Nymphensittichen.
    Mir ist auch aufgefallen, dass die ziemlich verschieden sind deswegen war ich mir nicht sicher ob ich die zusammen holen sollte. Nun gut ich hole mir zwei Wellensittiche fürs erste, die wollte ich schon seit langem.
    Danke sehr

  • Welche sollte ich am liebsten nehmenn?
    Antwort von Malavatica ·

    Also zusammenhalten würde ich die nicht. Die verstehen sich nicht. 

    Und wenn, dann zwei jeder Art. Nur ein Nymphensittich unter Wellis wäre einsam. 

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von lisarnr ,

    Echt? Dachte die würden sich schon verstehen. Habe jetzt ne Freundin die sehr viele Wellen & Nymphensittich hat die jetzt gut auskommen:/ Gut ist immer anderst. Nun ja ich denke ich kann die auch in einzelne Käfige reintun (Wellensittiche in einem & Nymphen in einem) & sonst fliegen sie ja eh frei rum. Ach, würde gerne beide haben 

    Kommentar von Malavatica ,

    Also ich meinte, die sprechen unterschiedliche Sprachen. In einer großen Voliere könnte das funktionieren, wenn sie sich aus dem Weg gehen können. Man muss wegen Beissereien aufpassen. 

    Kommentar von lisarnr ,

    Ja eben die sind ziemlich unterschiedlich hahaha 

    Hmmm meine Freundin selber hat mir gesagt dass es auch egal sei wenn man die in einem Raum oder so zusammen lässt. Es ist ja wichtig dass man die nicht mit Kanarienvögeln zusammen halten sollte. Das soll ja wichtig sein sonst ists egal wenn die Wellis & Nymphen genug Platz fürs 'Alleine Sein' haben. Ich habe mir aber überlegt ich hole mir nur mal zwei Wellis :D Die wollte ich schon immer

    Kommentar von Malavatica ,

    Ja,wenn genug Platz ist, geht das. Aber nur Wellis ist auch super. Das sind tolle Vögel. Putzig. Ich rate dir übrigens eine Tierarztkasse anzulegen. Für den Fall der Fälle. 

    Kommentar von lisarnr ,

    Ahja gut dass du das gesagt hast! Muss ich machen! Vielen Dank dir:)

  • Meine Wellensittiche wollen nicht aus dem käfig?
    Antwort von gregor443 ·

    Dieses Problem hat bei gesunden, fitten Wellensittichen - das setze ich jetzt mal voraus - fast immer ein und dieselbe Ursache.

    Fliegen ist keine ungefährliche Sache!

    Das weiß heute jeder.

    Ein Pilot hat heute vor dem Start das Gleiche zu tun - was jeder Vogel vor dem Fliegen auch tut - er plant seinen Flugweg!

    Jeder Vogel tut es instinktiv! Aber er tut es !!

    Deshalb fliegen Wellensittiche auch nur, wenn der Flugweg sicher ist und wenn ein lohnendes Flugziel vorhanden ist.

    Der Start, die Flugstrecke und die Landung muß sicher durchgeführt werden können, ein lohnenswertes Ziel muß da sein, und dann klappt es auch mit der Dynamik in der Wellensittichgruppe.

    Für die Interessierteren unter Euch sei gesagt, daß der Wellensittich beim Zimmerflug jedesmal eine Reihe schwierigster Probleme zu bewältigen hat.

    Ganz oben an steht die Tatsache, daß er einen, mitunter extremen, Langsamflug unternehmen muß.

    Jeder Präzisionsflieger (und jeder Testpilot!) eines Kleinflugzeuges weiß, was das bedeutet.

    Fliegen mit hohem Anstellwinkel - immer nahe am Strömungsabriß - nahe dem unkontrollierbaren Absturz! - und im Horizontal- oder Steigflug immer mit maximaler Motorleistung verbunden.

    Der Wellensittich "macht" dabei nicht nur den Piloten  -  er ist auch noch gleichzeitig der Motor!

    Und als wenn das noch nicht genug wäre - hohe "Motorleistung" führt zu Überhitzung - die "Luftkühlung" funktioniert aber beim Langsamflug nicht richtig! - also droht der "Motorausfall!"

    Wenn Wellensittiche fliegen sollen, dann sollte man ihnen einen Teil dieser Probleme nehmen.

    Die Start- und Landestellen sollten hoch liegen und unterhalb hindernisfrei sein - so kann der startende Vogel die Schwerkraft zum Schwungholen nutzen und beim Landen ist sie seine natürliche "Bremse".

    Die Flugwege sollten immer geradlinig, horizontal und gut beleuchtet sein, aber auch ohne blendendes Gegenlicht (Fenster in einem dämmrigen Raum!), aber vor allem möglichst lang!!!

    Die energetisch günstigste Geschwindigkeit für einen Wellensittich - wo er kräfteschonend horizontal fliegt - "seine Lieblingsgeschwindigkeit sozusagen" - liegt etwas oberhalb von 11 m/s.

    Vorher muß er aber - beim Starten - von Null auf 11 m/s beschleunigen und nachher - beim Landen - von 11 m/s auf Null abbremsen.

    Warum sage ich das?

    Um ca. für 1 Sekunde kraftsparend zu fliegen, mit seiner "liebsten - ihm genehmen" - Geschwindigkeit, müßte der Flugweg des Wellensittichs knapp 20 m lang gerade aus sein!

    Wer hat das Zimmer dazu?

    Wer hat die Voliere dazu?

    Es ist aber wichtig, sich als Halter diese physikalischen Gegebenheiten einmal klar zu machen, um den Wellensittich und sein Flugverhalten, verstehen zu können.

    Der Wellensittich fliegt in unserem Wohnzimmern fast täglich "Stunts", auf die ich mich als erfahrener Pilot niemals einlassen könnte, weil ich sie ganz einfach niemals beherrschen würde und könnte.

    Ich will Euch mit diesem Wissen nicht belehren - aber Ihr braucht es - um den Flug des Wellensittichs verstehen zu können.

    Entschuldigung, daß die Antwort solang geworden ist!

    Wem mein Geschreibe nicht gefällt, den bitte ich, es einfach zu ignorieren!, wir brauchen hier keinen Stress.

    Mit besten Grüßen

    gregor443

  • Meine Wellensittiche wollen nicht aus dem käfig?
    Antwort von Tasha ·

    Es kann natürlich aktuell am Wetter liegen.

    Wenn das Problem langfristig auftritt, versuche mal, für eine bestimmte Zeit am Tag - je nachdem, wann du zu Hause bist - das Futter außen am Käfig anzubieten (außen am Gitter aufhängen, aufs Dach stellen oder Sitzbrett außen anbringen und Futter darauf stellen. In dieser Zeit - es sollten schon ein paar Stunden sein - gibt es im Käfig kein Futter. Rechtzeitig vor dem Abend sollte aber wieder Futter im Käfig sein.

    Wenn man das bspw. drei Stunden am Nachmittag macht, hungern die Vögel nicht, gewöhnen sich aber nach und nach an, draußen zu fressen. Das sollte man dann eine Zeit lang beibehalten, bis sie auch andere Sachen vermehrt draußen machen (dafür dann bitte interessante Beschäftigung dort anbieten: Sachen zum Nagen, Klettern, Runterwerfen etc.).

    Bei meinen hat es einen Monat gedauert, bis sie wieder regelmäßig raus kamen, auch wenn die Futternäpfe wieder durchgehend im Käfig hingen.

    Auch ganz nett: Ein Bündel Möhrengrün nass machen und außen an das Käfiggitter oder den Freisitz hängen. Dort können sie baden und sich abkühlen; das lockt evtl.

  • Meine Wellensittiche wollen nicht aus dem käfig?
    Antwort von Malavatica ·

    Haben sie freie Flugbahn? :)

    Du kannst ihnen einen Landeplatz anbieten, einen Vogelbaum, einen Ast, der an Ketten rechts und links von der Decke hängt. Dort hänge als Lockmittel Hirse auf, das mögen eigentlich alle Wellis. 

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von Tufotoast ,

    ich hab das mit dem hirse schon versucht.Und ich hab in der umgerbung eig genug regale schränke und so.Die fressen nur dinge die im käfig sind

    Kommentar von Malavatica ,

    http://www.vwfd-forum.de/viewtopic.php?t=30001 du kannst dir was basteln und Spielzeug dranhängen. Regale und schränke sind kein optimaler Landeplatz. 

    Kommentar von Tufotoast ,

    danke man

  • Meine Wellensittiche wollen nicht aus dem käfig?
    Antwort von Noidea333 ·

    Vielleicht ist denen zu warm draußen, so wie uns auch^^

    Ne, vielleicht kann das an der Ernährung liegen? Haben sie eventuell zu viel gefressen oder zu wenig?

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von Tufotoast ,

    die wollten sogar im frühling nicht raus und sie haben immer futter drinne.

    Kommentar von Noidea333 ,

    Hm, es gibt bestimmt Leute hier, die sich auskennen. Aber da müsstest du auch andere und mehr Themenüberschriften wählen, damit mehr Leute benachrichtigt werden. "Haustier" "Verhalten" usw. ...

    Vielleicht gibt es gute Bücher diesbezüglich (Bibliothek oder Buchladen) oder direkte Internetseiten, die sich mit solchen Problemen beschäftigen. Bei Google findet man ja eigentlich alles relativ schnell :)

    Kommentar von Tufotoast ,

    danke kann ich aber jetzt noch sie themenüberschriften nachreiben ?

    Kommentar von Noidea333 ,

    Aha, ich konnte das. Vielleicht meldet sich ja noch jemand zu deiner Frage. Tut mir leid, dass ich nicht wirklich helfen konnte außer mit dem Ratschlag der Bücher und des Internets.

    Aber schau doch wirklich mal bei Google. "Wellensittich, Forum" usw. :) Gibt echt fast alles im Internet. oder "Haustiere, Forum"

  • Frage zu Wellensittichen (Sand)
    Antwort von gregor443 ·

    Das Gitter über dem Sand solltest Du beseitigen.

    Wellensittiche haben instinktiv eine besondere Bindung an den Boden.

    Sie nehmen dort am häufigsten ihr Futter und auch andere, für sie lebensnotwendige Stoffe, auf.

    Zu diesem Zwecke besitzen sie besonderer Fähigkeiten, die sie teilweise von anderen Papageien abgrenzt.

    Dazu zählt zum Beispiel die Fähigkeit, auf dem Boden gut laufen zu können.

    Eine Eigenschaft, die manche anderen Papageien nicht in dieser Ausprägung besitzen.

    Mit besten Grüßen

    gregor443

  • Alter Wellensittich alleine?
    Antwort von gregor443 ·

    Ich denke, Du solltest nichts weiter unternehmen.

    Denn wahrscheinlich liegt es am Alter des Wellensittichs!

    Meinen Respekt möchte ich Dir dafür sagen, daß Du zwei Wellensittiche so gut gepflegt hast, daß sie so alt werden durften.

    Das ist eine sehr solide und anerkennenswerte Leistung für einen Heimtierpfleger.

    Das muß ich an dieser Stelle deshalb ausdrücklich einmal herausstellen!

    Wenn Du dich von "Tierschützern" dazu drängen läßt, einen zweiten Wellensittich hinzu zu setzen, dann gehen die Probleme ständig weiter.

    Der Altvogel wird dann häufig zeitnah wegsterben und ein Einzelvogel bleibt zurück.

    Dann wird man dich wieder bedrängen aufzustocken ... !

    Das sich ergebende Problem dabei ist, daß du auf diese Art und Weise kaum wieder auf ein harmonierendes Paar Wellensittiche kommst, wie du es einst hattest?

    Warum liegt auf der Hand?:

    Ein harmonierendes Paar erhalte ich in der Regel nur aus Vögeln, welche jung und damit noch anpassungsfähig verpaart wurden.

    Mit besten Grüßen

    gregor443

  • Wie überzeugt man jemanden davon, dass man Katzen nicht zusammen mit Wellensittichen bzw. keine Fressfeine zusammen halten kann?
    Antwort von gregor443 ·

    Ich gebe mal eine nicht ganz ernst gemeinte Antwort:

    Man schenkt ihm eine nicht ausgewachsene Große Anaconda!

    Dann überlegt der Halter mit dem Wellensittich!

    Die Anaconda interessiert sich für die Katze!

    ----------------------------------------------------------------------

    Jetzt im Ernst:

    Wellensittich und Katze? - da gewinnt immer die Katze! - es ist nur eine Frage der Zeit.

    Mit besten Grüßen

    gregor443

  • wellensittichen tricks beibringen
    Antwort von gregor443 ·

    Wellensittichen Tricks beizubringen, also sie abzurichten, ist nicht schwer, aber ein Aufgabe, welche sehr viel Geduld und Sachkenntnis erfordert.

    Man benötigt dazu keinen Clicker!

    Denn der Clicker ist nichts grundsätzlich Neues, sondern nur eine andere Entität für das, was man in der klassischen Tierdressur schon immer benötigte.

    Die Sachkenntnis findet man in alten Bücher, die sich mit der Abrichtung vön Vögeln beschäftigen.

    Die Geduld dazu sollte man im Blut haben.

    Einen zur Abrichtung geeigneten Wellensittich findet man, wenn man die entsprechende, alte Fachliteratur gelesen hat.

    Mit besten Grüßen

    gregor443

  • Dürfen Wellensittiche Zwieback essen?
    Antwort von gregor443 ·

    Wellensittiche sollten außerhalb des Fortpflanzungsgeschehens keine Zwieback erhalten.

    Sie sollten mit geeigneten Grassaaten bzw. den handelsüblichen Hirse/Glanz-Mischungen ohne weitere Zusätze in den Futtermischungen ernährt werden.

    Mit besten Grüßen

    gregor443

  • Wellensittiche zulegen trotz Allergie?
    Antwort von gregor443 ·

    Wenn du auf Vogelfedern/Vogelstaub/Hausstaub positiv reagierst, dann solltest Du dich tatsächlich von dem Gedanken einer eigenen Wellensittichhaltung trennen.

    Viele Allergiker reagieren auf Wellensittiche besonders stark!

    Selbst Nicht-Allergiker haben oftmals Schwierigkeiten auf Dauer mit Wellensittichen zu Leben.

    Unterschiedlich ausgeprägte, oft in Unkenntnis einer Wellensittichhaltung als Bronchitis diagnostizierte, Befunde ergeben sich dann.

    In schweren Fällen kann es zur sogenannten "Vogelhalterlunge" kommen, einer schweren Erkrankung, deren Verlauf durchaus auch tödlich ausgehen kann.

    Mit besten Grüßen

    gregor443

  • Ich habe ein schlechtes Gewissen, wie ich mich gegenüber meine Haustiere verhalten habe..?
    Antwort von Sophilinchen ·

    Bisschen späte Anwort jetzt, aber...

    Kinder machen solche Sachen. Ok, oft sind sie dann kleiner als du damals, aber es ist halt bei jedem unterschiedlich. Natürlich ist das furchtbar. Aber es ist menschlich. Fehler machen ist menschlich. Und aus Fehlern lernt man, sieht man ja an dir:)

    Ich hoffe, wenn du später Kinder hast, passt du auf was sie mit ihren Tieren machen. Kleinen Kindern muss man halt den Umgang mit Tieren erst beibringen, die sind ja nicht mit Absicht gemein. Oder man kauft erst ein Haustier wenn die Kinder alt genug sind um sich selbst zu kümmern. Auf jeden Fall sollen die Tiere nicht unter den Kindern leiden müssen!

    Ich hab übringens auch oft " wild" mit meinem Kaninchen gespielt, da war ich 7...ich hab es zum Beispiel mit zum Schaukeln genommen weil ich dachte es macht ihm soviel Spaß wie mir. Rückblikend ist das natürlich totaler Mist:D Es tut mir immer noch sehr leid. Aber ich hatte mein Nini 8 Jahre lang und später konnte ich viel wieder gut machen. Trotzdem wünsche ich mir, ich hätte es etwas später bekommen.

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von niemand019 ,

    Danke für die Antwort, aber keine Ahnung..
    Ich komme mir wie ein ekliger Mensch vor.

  • Woher bekommt man alte Wellensittiche?
    Antwort von gregor443 ·

    Die Wellensittiche aus der Zoohandlung sind nicht schlechter, als die vom Züchter, denn in der Regel stammen sie ja auch von dort!

    Die Hetze mancher Quellen gegen die Zoofachgeschäfte kann ich weder nachvollziehen, noch kann ich mich ihr anschließen.

    Allerdings würdest du in einem Zoofachgeschäft wahrscheinlich sowieso keinen alten Wellensittich bekommen.

    An und für sich ist die Zeit gerade günstig - denn die Züchter beenden die Brutsaisson gerade oder sie haben es bereits getan.

    Bei dieser Gelegenheit gibt es immer wieder ehemalige Zuchtvögel oder Reservevögel abzugeben.

    Dies erfolgt in der Regel auch sehr preiswert, wenn du mit offenen Karten spielst.

    Am besten du kontaktierst mal einen örtlichen Zuchtverein dazu.

    Die Info's dazu solltest du im Internet leicht finden, im Zweifelsfall über die Dachverbände der Vogelzüchter.

    Da sich die Züchter dort alle gut kennen und die allermeisten sehr freundliche, hilfbereite Menschen sind, wird man Dir gern weiterhelfen.

    Dessen bin ich mir sicher!

    Mit besten Grüßen

    gregor443

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von AlisaRu ,

    Viele zoofachgeschäfte holen ihre Tiere aus Großvolieren mit Vögeln die dort zusammengepfercht ein bisschen durch die Gegend flattern können bis sie groß genug zum verkaufen sind... Für 2€ das "Stück".... Die sind oft besonders anfällig für Krankheiten

    Kommentar von Mikeyla1 ,

    Ich vermute aber nicht, dass das dann ein seriöser Zoofachhandel ist. Bei uns in der Nähe zahlt man für einen Wellensittich zwischen 15€ und 20€ (ich bin mir nicht mehr genau sicher, wie viel das war) und sie werden nur paarweise verkauft. Einzeln nur dann, wenn bereits einer zu Hause alleine im Käfig sitzt und auf einen neuen Partner wartet...

    LG

    Kommentar von gregor443 ,

    Wo hast du das gesehen?

    Dann sag es mit Namen, Ort und Datum!

    Oder hast du es nur gehört von jemanden, der es von jemanden gehört hat, der es von jemanden gehört hat?

  • Wann und in welchen Abständen Wellensittich füttern?
    Antwort von gregor443 ·

    Hallo lemschi2309!
    Hallo an Alle!

    Deine Frage ist schon berechtigt.

    Mehr als 90 % aller Wellensittiche unter den Heimvögeln sind verfettet.

    Dabei ist es so, daß diese anhaltende Adipositas, der Gesundheit eines Wellensittich's alles andere als förderlich ist.

    Verantwortlich für diese Situation sind im wesentlichen folgende Fakten:

    Die meisten Wellensittiche stehen im wörtlichen Sinne tagtäglich im Futter und überfressen sich!

    Warum?

    Weil ihnen die natürliche "Bremse", so will ich es mal nennen, fehlt.

    In der freien Natur muß der Wellensittich nicht nur flugfähig, sondern auch hochgradig manövrierfähig bleiben, sonst überlebt er auf Dauer nicht.

    Zudem frißt er nur zweimal am Tage, meist früh am morgen und am späten Nachmittag.

    Dazwischen leert sich sein Kropf und macht den Wellensittich  fluggewandter, was ihn überleben läßt.

    Und das Fliegen kostet dem Wellensittich viel Energie, so daß er kein Fett oder nur recht wenig davon ansetzt.

    Um das letztere richtig einschätzen zu können, muß man wissen, daß sich Heimvögel nie richtig ausfliegen können.

    Auch nicht bei ganztägigem Zimmerflug! Sie können in Innenhaltungen nicht einmal normal fliegen, wie in der Natur, weil selbst der größte Innenraum viel, aber sehr, sehr viel, zu klein dafür ist.

    In Innenräumen zu fliegen ist für Wellensittiche eine sehr kraftaufwändige und gefährliche Quälerei (Langsamflug ! - der Schrecken jedes Piloten! - Absturzgefahr!). Deshalb tun sie es auch nur selten.

    Wenn ein Wellensittich auf tatsächliche Flugzeiten von mehr als 15 Minuten am Tag kommen will, dann muß er schon in einer Haltung mit extrem guter Gruppendynamik untergebracht sein, wie es nur wenige gibt.

    Jedem User sollte sich das klarmachen:  Eine Stunde Zimmerflug - heißt nicht eine Stunde fliegen - meist sind es keine 60 Sekunden.

    Daraus können wir den Schluß ziehen, daß man in einer Heimvogelhaltung nur über Futterbegrenzung und Futterverkargung der Verfettung Einhalt gebieten kann.

    Wie sollte man dann idealerweise füttern?

    Früh und abends - immer nur wenig und sehr karg - 6 g bis 8 g pro Tier -  trockene, wenig fette Körnermischung und diverse einheimische Grassämerein oder auch einheimische Hirsen in jedem Reifegrad - kein Obst und Gemüse - wer nicht züchtet, sollte auch nur selten Grünes füttern - wenn doch, dann möglichst trocken frischtote Vogelmiere - frische Weidenzweige - täglich frisches Wasser - Kalkstein, Grit und Lehmerde - grober Sand und/oder feiner Kies als Grund.

    Das zweimalige Füttern am Tag ist nicht nur Mehraufwand - es muß auch präzise wie eine Uhr und absolut zuverlässig ausgeführt werden - erfordert also strenge Selbstdisziplin über Jahre vom Halter.

    Deshalb erleichtern sich fast alle Halter das Versorgen ihrer Tiere, indem sie auf Vorrat Futter einstellen. Das ist wesentlich einfacher und bequemer für den Halter. Das Hobby soll ja auch spaß machen - deshalb ist dieses Verhalten nicht verwerflich in meinen Augen.

    Die Kunst der Fütterung in der Heimtierhaltung liegt deshalb meines Erachtens in der Kombination all dieser Einsichten.

    Man muß dem Wellensittich einen Ruhepunkt im Raum schaffen, an dem sich weder das Wasser noch das Futter befindet.

    Das zwingt ihn zum Fliegen.

    Es gibt viele weitere kleine Tricks, diese Strategie zu verfeinern.

    So viel dazu einstweilen, später mal mehr, sonst ist es zu viel zum Lesen ...

    Mit besten Grüßen

    gregor443

  • Wie groß muss ein Käfig für 4 Wellis sein?
    Antwort von gregor443 ·

    Es kommt bei der Käfiggröße immer sehr darauf an, mit in Betracht zu ziehen, ob und wieviel Zimmerflug Du deinen Wellensittichen gewährst.

    Erhalten die Wellensittiche täglichen, ergiebigen Zimmerflug, dann ist die Käfiggröße so nachrangig, daß sie kaum noch ins Gewicht fällt.

    Unter ergiebigen Freiflug würde ich 6 Stunden und mehr verstehen.

    Den Begriff "Zimmerflug" verwende ich bewußt, weil es ja auch Haltungen gibt in denen Wellensittiche tasächlich frei fliegen, zumindest zeitweise.

    Der geeignete Käfigstandort dagegen ist sehr wichtig!

    Und da dieser stets deutlich über Kopfhöhe des aufrecht stehenden Menschen liegen sollte, läßt er sich mit einem kleinen Käfig naturgegeben auch viel besser realisieren.

    Ein Umstand, der den Tierschützern scheinbar gar nicht bekannt ist!

    Hast du die angesprochenen Möglichkeiten zum Zimmerflug nicht oder nur im geringen Umfang, dann befindest Du dich auf der sicheren Seite, wenn Du dir das zur Zeit strengste Tierschutzgesetz der Welt zum Vorbild nimmst.

    Danach ist für 4 !! (-vier-) Wellensittiche ein Käfig mit den folgenden Maßen (oder ähnlich) ausreichend:

    60 cm x 40 cm x 50 cm  (B x T x H)

    Ich hoffe, daß dir meine Informationen helfen können.

    Solltest Du hier oder anderswo andere Mindestgrößen lesen, so sind das welche, die von ihren Autoren mehr oder weniger frei erfunden bzw. willkürklich von Pseudotierschützern aus der Luft gegriffen sind.

    Ich bezeichne sie als Pseudotierschützer, um sie von denen abzugrenzen, die Tierschutz mit wissenschaftlichen Fachverstand und nicht mit erfundenen oder verzerrten Sachverhalten betreiben.

    Mit besten Grüßen

    gregor443

    Alle 2 Antworten
    Kommentar von Blaustern210 ,

    Super, danke! :)

  • Wellensittich mit Glocke?
    Antwort von Deamonia ·

    Dazu fällt einem echt nichts mehr ein...

    Du WEIST das du deinen Welli auf Tierquälerische Art hällst, weist sogar noch dreißt darauf hin, und wunderst dich dann, das er Teilnahmslos rumsitzt? 

    Soll er sich über das was ihm angetan wird auch noch freuen? 

    Da man dir das EINE Sinnvolle nicht sagen soll, hier das einzig andere Sinnvolle was du machen kannst: 

    GIB DEN WELLENSITTICH IN GUTE HÄNDE AB!

  • Bei Wellensittiche das alter bestimmen?
    Antwort von gregor443 ·

    Das genaue Alter eines Wellensittichs zu bestimmen, ist heutzutage leider immer seltener möglich.

    Denn dazu bedarf es professional arbeitende Züchter der "alten Schule" - die ein ordentliches Zuchtbuch samt Stammkarten führen - und ihre Wellensittiche geschlossen beringen.

    Triffst Du auf einen solchen, dann erfährst du das Alter deines Wellensittichs auf den Tag genau und du erfährst dazu einiges über seine Verwandten (Stammbaum).

    Triffst Du ihn nicht - dann erfährst Du gar nichts!!

    Also Augen auf beim Wellensittichkauf!

    Mit besten Grüßen

    gregor443

  • Wie viel Kostet 1 Wellensittich normaler weise?
    Antwort von gregor443 ·

    Der Preis eines Wellensittichs regelt sich marktwirtschaftlich nach Angebot und Nachfrage.

    Deshalb unterliegt er unter anderem auch regionalen und auch saissonalen Schwankungen.

    In den letzten Jahren sollte man für einen durchschittlichen Hansi-Bubi-Vogel nicht mehr als 20 € bezahlt haben.

    Wenn du günstige Wellensittiche suchst, kannst du Kleinanzeigen in der lokalen Presse oder im Internet nutzen. Viele Wellensittiche werden von ihren ehemaligen Haltern verschenkt.

    Auch in der Schausaisson, etwa September bis November, wirst Du auf Vogelbörsen und besonders in den kleineren örtlichen Ausstellungen viele preiswerte Wellensittiche sehen und erwerben können. Etwa schon für 5 € bis 10 €.

    Noch ein letzter Geheimtipp!:
    In den kleineren Ausstellungen werden oft Tombola's veranstaltet. Das "gute Herz" der Wellensittichzüchter will es dort oft, daß es einfacher ist, einen Wellensittich zu losen als eine Niete zu ziehen. ;-)

    Mit besten Grüßen

    gregor443

  • Ara(s) halten - mit Wellensittichen möglich?
    Antwort von gregor443 ·

    Sorry! - Ich sage es mal ganz direkt.

    Die Art deiner Fragestellung sagt mir, daß Du für die Haltung von Großpapageien noch nicht vorbereitet bist.

    Du solltest den Weg dorthin "Schritt für Schritt" gehen und dir zunächst umfassendes Wissen und auch praktische Erfahrungen mit kleineren Papageien aneignen.

    Außerdem bedarf eine Haltung von Aras sehr viel Raum!, wenn man es gut machen will.

    Andernfalls wird das "Lehrgeld" entsprechend hoch sein.

  • Weiß jemand wann und wo der nächste Wellensittich-Schönheits-Wettbewerb ist?
    Antwort von gregor443 ·

    Hallo Gugschi81!

    "Schönheitswettbewerbe" in dem Sinne, gibt es für Wellensittiche nicht.

    Was es gibt, sind Ausstellungen und/oder Leistungsschauen der örtlichen Vereine und die der diversen Züchterfachverbände.

    Dort werden gezüchtete Wellensittiche daraufhin bewertet, in wie weit sie den verschiedenen Zuchtstandards entsprechen.

    Innerhalb solcher Schauen gibt es Wettbewerbe, welche die besten Wellensittiche und deren Züchter mit bestimmten Lorbeeren küren.

    Die Termine dafür findest du in der Fachpresse und auch in der jeweiligen örtlichen Presse und natürlich auch im Internet.

    Die Schausaisson betrifft im wesentlichen den Zeitraum von Ende September bis Ende November.

    Ich kann Dich nur ausdrücklich dazu ermutigen, solche Ausstellungen einmal zu besuchen.

    Du wirst dabei bestimmt sehr viel Interessantes zum Wellensittich und auch über sein Umfeld, zu sehen bekommen.

    Diese Veranstaltungen sind eine Fundgrube an Informationen rund um den Wellensittich.

      Auch eignen sie sich sehr gut als Startpunkt dafür, zielgerichtet an seinem eigenen Fachwissen zum Wellensittich zu arbeiten.

    Letzteres ist heutzutage leider nur noch schwer zu finden, da vieles von wirtschaftlichen Interessen um die Wellensittichhaltung und vom fachlichen Unvermögen der Tierschützer zugedeckt ist.

    Mit besten Grüßen

    gregor443

  • Wellensittich mit Glocke?
    Antwort von goldangel23 ·

    du hast ein verdammt schlaues tier. es erkennt die quälerei durch deine falsche haltung.

    hol direkt ein zweites tier dazu und schmeiß den verdammten spiegel weg. dann informierst du dich noch mal über die tiere, die du halten willst.

    was du jetzt machst ist nichts anderes wie pure tierquälerei!