Gymnasium + Klassenarbeit - neue und gute Antworten

  • Englidch Analyse schrieben?
    Antwort von loveflowersyeah ·

    Hi,

    eine Analyse beginnt immer mit einer Einleitung, in Englisch introduction.

    Im Einleitungssatz nennst du den Titel des Textes, die Art des Textes, den Autor, das Erscheinungsjahr und das Thema des Textes. Darauf folgt meistens eine knappe Zusammenfassung (Summary), das habt ihr aber sicherlich besprochen. Die meisten Lehrer formulieren das als einzelne Aufgabe.

    Es folgt der Hauptteil (main-part). Hier analysierst du den Text unter den vorgegebenen Kriterien. Auch hier wird euer Lehrer euch gesagt haben, was er erwartet. Meistens ist es eine Analyse der Form (bei Gedichten), stilistic devices und die Wahl der Wörter, die benutzt werden. Aber wie gesagt, das ist etwas individuell.

    Nun kommst du zu deinem Schlussteil (conclusion). Du fasst nochmal alles wichtige zusammen und kommst zu einem Fazit, bestenfalls stellst du noch einen Rückbezug zur Aufgabenstellung her.

    Lg Lfy

  • Französische Texte zum üben?
    Antwort von Fairy21 ·

    Schau mal hier. 

    Google: Ein Resume auf französisch schreiben

    abiweb.de

    Google/Videos: Ein Resume auf französisch schreiben

    Google: Eine Charakterisierung auf französisch schreiben

    hausaufgaben-forum.net

    Auch zu "Verwandte Suchanfragen" runterscrollen. 

    Google/Videos: Eine Charakterisierung auf französisch schreiben

  • War das unfair von der Lehrerin?
    Antwort von Roach5 ·

    Das Einsammeln von Heften ist keine Entschuldigung, da ihr euch den Lernstoff ja wo anders besorgen könnt/sollt, das sollte also nicht wirklich anfechtbar sein. Was aber anfechtbar ist, ist die Art und Weise, wie sie Noten managet, nämlich überhaupt nicht so, wie es vorgesehen ist. In der Schule schreibt man mehr als eine Arbeit, damit man nicht am Ende mit einer schlechten Note doof da steht, sondern damit man zwischendurch einen Überblick über seine Leistungen hat. Genau damit Schüler diesen Überblick auch bekommen, dürfen die Noten nicht vorbehalten werden. Noten, über die ihr nicht informiert wurdet, dürfen nicht die Zeugnisnote beeinflussen.

    LG

  • War das unfair von der Lehrerin?
    Antwort von xy121 ·

    Das ist absolut nicht in Ordnung. Würde mich an das Schulministerium/Bezirksregierung wenden. Wenn nicht mal der Schulleiter ein seriöser Ansprechpartner ist. Wie gesagt, ich würde da anrufen. Sowas geht gar nicht!!!

  • War das unfair von der Lehrerin?
    Antwort von valvaris ·

    Was ihr nicht mitgeteilt bekommt, gilt nicht, sonst kann sie ja sonst was rein schreiben.

    Ausserdem, wenn ihr alle nachweislich jeine Hefter hattet (und ne komplette Klasse zusammen zählt als Nachweis), dann gilt die Klassenarbeit zwar, aber ihr könnt verlangen, dass sie neu geschrieben wird, da ihr ja nicht lernen konntet.

  • War das unfair von der Lehrerin?
    Antwort von trumptown ·

    noten, die euch nicht mitgeiteilt werden, dürfen nicht in ein zeugnis miteinfließen.

    Alle 5 Antworten
    Kommentar von lsommer01 ,

    Danke. Viele Eltern wollten sich beschweren aber die Lehrerin hat sich geweigert sich mit den Eltern auseinander zusetzen

    Kommentar von valvaris ,

    Dann sollen die Eltern zum Direktor und es war mal ne Lehrerin.

    Kommentar von lsommer01 ,

    Haben viele Eltern gemacht, aber zu meinen Eltern meinter der Direktor das es nix ausmacht wenn die Noten nicht mitgeteilt werden

    Kommentar von trumptown ,

    dann kann man einen blick in die landesschulordnung werfen, dort wird bestimmt etwas darüber drinstehen, oder eben zur nächsthöchsten instanz gehen...

  • Hallo:) mir fällt es schwer Gedichte richtig zu interpretieren, kann mir jemand von euch sagen, wie ich das üben kann?
    Antwort von GDichte ·

    Ich kann nur empfehlen, das Formale (Reimschema, Metrum, Kadenzen, Enjambements, Lautstruktur betonter Silben) so intensiv wie möglich zu analysieren. Wenn der Dichter was taugte, dann gehen nämlich formale und Inhalte Aspekte ineinander über. Also über die formale Analyse erschließt du dir auch den Inhalt. Besonders fruchtbar sind leichte Abweichungen vom einmal gesetzten Schema.

    Letztlich ist die Deutung was Individuelles, es gibt nicht "die" richtige Deutung. Solange du nah am Text gearbeitet hast, kannst du nicht falsch liegen.

    Tipp zum Schluss: Schreib das Gedicht einmal ab. Dadurch zerlegst du es in "Merkeinheiten" und kriegst ein bisschen einen anderen, näheren Zugang. Dabei können Seltsamkeiten auffallen, die beim zigmaligen Lesen irgendwie nicht rauskommen.

  • Hallo:) mir fällt es schwer Gedichte richtig zu interpretieren, kann mir jemand von euch sagen, wie ich das üben kann?
    Antwort von paulklaus ·

    Erstens gibt es diverse Schulbuch-Verlage, die gute Interpretations-Hilfen (Klett / Oldenbourg hatte ich hier unlängst genannt) anbieten.

    Zweitens - in brutaler Kurzform:

    - Autor, Titel, Erscheinungsjahr, Epoche (!!)...

    - KURZ-Zusammenfassung des Inhalts in einem Satz / zwei Sätzen (Thema)...

    - Gedicht-Struktur: Strophen- und Verse-Anzahl, Metrum...

    - Exemplarische (!!!) Untersuchung einzelner Wörter / rhetorischer Figuren wie Alliteration, Anapher, Parallelismus, Metapher, Klimax, Antithese (Barock !!) und und und), die auffallend sind, von Bedeutung scheinen - in kausaler Verklammerung mit dem Vers, der Strophe: "Mit der Metapher '.....' möchte der Autor die Vergänglichkeit allen Seins darstellen." (Erwähnung der Epoche und ihrer Inhalte ---> Pluspunkte !!)

    - Kurze Zusammenfassung deiner Analyse.

    - Falls gefordert: mögliche Aussage-Intention des Verfassers.

    Es ist immer von Vorteil, "Leben und Werk" des Autors zu kennen. Dann kann man - PLUSPUNKTE !! - entsprechende Gedanken in die Interpretation einstreuen ("Wie auch diese Reflexion in Zeile X zeigt, hat sich der Autor zeit seines Lebens mit dem Thema YZ besonders beschäftigt.").

    Es ist schwierig, ins Blaue hinein Tipps zu geben. ....

    pk

  • Hallo:) mir fällt es schwer Gedichte richtig zu interpretieren, kann mir jemand von euch sagen, wie ich das üben kann?
    Antwort von MaxPower89 ·

    Was mein Vorredner sagte, ist absoluter Schwachsinn. Das ist reine Übung. IN welcher Klasse bist du denn? Das müsste ich als Anhaltspunkt wissen, da man je nach Jahrgangsstufe andere Anforderungen stellt - sowohl bei der Auswahl der Gedichte als auch bei der Art der Interpretation.

    Alle 4 Antworten
    Kommentar von gutefrageanna11 ,

    In der 11 ten Klasse :)